Uhrenbestimmung Dachbodenfund: Breitling 815?

Diskutiere Dachbodenfund: Breitling 815? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, durch einen Zufall bin ich beim Stöbern auf Omas Dachboden auf die folgende Uhr gestoßen. Neben ein paar miesen Rolex Fakes...
N

Nordisc

Gast
Hallo zusammen,

durch einen Zufall bin ich beim Stöbern auf Omas Dachboden auf die folgende Uhr gestoßen. Neben ein paar miesen Rolex Fakes, einer Glashütte von 1964 und einer 0815 Citizen fand ich diese hier. Was mich zunächst verwunderte: Das Band scheint eine Nachrüstlösung und ist auch noch seltsam angebracht. Mir geht's aber um den Ticker an sich. Kann das eine Breitling Long Play Referenz 815 aus Mitte der 70er Jahre sein? Der Chrono läuft nach kurzem Aufzug perfekt.

Anbei ein paar Bilder an euch Experten. Ich habe in Sachen Vintage 0 Ahnung. Was tut man mit so einem Wecker? Lohnt sich da einen Aufarbeitung? Bessere Bilder folgen, aber ich habe gerade ein paar Probleme mit der Positionierung der Bilder, er dreht sie immer falsch herum, sorry!

Danke für eure Hilfe!

image.jpg
image.jpg
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.005
Ort
Wien
Was ist mit den Hörnern der Uhr passiert ?
Auch der Bodendeckel inkl. Bedruckung gefällt mir nicht !

lg

neset
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.221
Och, das Zeugs ist mehr oder weniger für die Tonne - gib sie mir, ich entsorg sie für Dich :D.

Ernsthaft, vorausgesetzt es ist alles stimmig mit der Uhr lohnt sich eine schonende Aufarbeitung und insbesondere Wekrsrevision (sonst nimmt man der Uhr das Flair) auf jeden Fall. Und dann tragen und viel Freude dran haben.

Soll sie verkauft werden, dann einfach so in die Bucht schmeissen, denn die Mehrkosten der Aufarbeitung lassen sich erfahrungsgemäss kaum reinholen.
 
N

Nordisc

Gast
Wie gesagt: Mir kommt das auch ein wenig komisch vor, daher würde ich als erstes Mal die Echtheit prüfen lassen. Ansonsten kann ich damit wenig anfangen. Selbst mit richtigem Band nicht mein Ding und einen emotionalen Bezug hab ich zu der auch nicht. Also irgendwie verscheuern.
 
D

Dille

Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
5.301
Ich frage mich, was Uhren immer auf Dachböden verloren haben - und wieso Oma Rolex-Fakes besitzt. Unterstützt nicht gerade das Vertrauen in die gezeigte Uhr. Aber wie mein Vorredner schon schrieb: Auf Echtheit überprüfen lassen. Spontan gefällt mir der Deckel mit der schief eingeprägten Ziffernfolge nicht, aber das will nichts heißen.
 
N

Nordisc

Gast
Rolex Fakes aus Griechenlandurlaub von 1980. :klatsch: Die Glashütte und die Citizen waren auch im Körbchen und sind definitiv in Ordnung. Daher die Frage mit der hier. Uhren stammen vom verstorbenen Opa, daher auf dem Dachboden. Aber ihr habt schon Recht. Man muss erstmal grundsätzlich skeptisch sein, zumal der Zustand auch nicht der Beste ist.
 
Uhrparti

Uhrparti

Dabei seit
30.10.2013
Beiträge
3.309
Was ist mit den Hörnern der Uhr passiert ?
Auch der Bodendeckel inkl. Bedruckung gefällt mir nicht !

lg

neset

genau die Hörner finde ich auch seltsam.:Auf dem Bild scheinen die linken Hörner schmaler zu sein als die rechten
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.663
Ort
56m üNN
Ich frage mich, was Uhren immer auf Dachböden verloren haben - ...
Ich mich auch, weswegen ich vorhin mal auf den Boden gekraxelt bin. Aber offenbar bin ich der einzige Pechvogel weit und breit: Mäuseköddel, Spinnweben und tote Wespen. Also das, von dem ich dachte, daß es normalerweise auf einem Dachboden zu finden wäre ... Na, sei's drum. Ich habe die Fotos mal halsfreundlich bearbeitet:

2015-09-20_21.54.10.jpg
2015-09-21_00.15.32.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
D

ducati900ss

Dabei seit
16.05.2014
Beiträge
1.723
Warum liegen Uhren eigentlich immer auf dem Dachboden?Wenn man sie nicht trägt kann man sie doch in eine Schublade legen...nehmen doch kein Platz weg.
Auf meinem Boden stehen nur Kartons mit Weihnachtskrempel.
....und wenn ich Dachbodenfund lesen bekomm ich immer schneidend Wasser8-)

Gruß
 
N

Nordisc

Gast
Danke fürs Korrigieren der Bilder.

Ich weiß es auch nicht. Aber wenn meine SMP übernächste Woche kommt, leg ich sie auch in den Keller, wenn ich sie nicht trage. :lol: Im Ernst: Keine Ahnung. Für Oma war das Krempel von Opa, der halt wegmusste. Also ab auf den Dachboden damit.

Die Hörner sind übrigens gleichförmig, der Eindruck ist durch das Fotografieren entstanden. Die Prägung ist allerdings auf der Rückseite nicht gerade. Das irritiert mich ein wenig.
 
fidfidfid

fidfidfid

Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.591
Ich sag,
die passt:super:
Deckel runter, Val. 7736 sollte da drin sein:-)
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
Die Uhr sieht ja erbaermlich aus! Wenn Breitling wirklich jemals sowas haessliches gebaut hat, dann zweifle ich ernsthaft an der Firma.
Auch erklaere mir mal jemand das Verhalten: Man kauft sich also Rolexfakes und eine echte Breitling, die man dann ein paar mal durch den Wolf dreht?
Das ganze Sammelsurium wird dann natuerlich auf dem Dachboden gelagert?
Ich glaub hier gar nix.
Warum wird auch jedesmal erst hier im Forum nachgefragt, statt direkt zu einem Haendler zu gehen? Angst vorm Rauswurf?
:roll:
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.550
Ort
LK Esslingen
Klar hat Breitling eine solche Uhr gebaut. Such einfach mal nach Breitling Geneve 815 Chrono bei google ;-) Die Frage ist, ob der Fund echt oder fake ist.
 
Bulli

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
6.210
Ort
Mecklenburg
Der Deckel scheint doch nur gepresst zu sein. Mach doch mal vorsichtig auf und dann ein Pic vom Werk. Kann doch nicht so schwer sein. Greetz Chris
 
Eureka

Eureka

Dabei seit
18.08.2015
Beiträge
213
Die Breitling ist auch aus dem Griechenlandurlaub.
 
N

Nordisc

Gast
Meine Güte, hätte ich gewusst, wie manche so abgehen, hätte ich mir die Nachfrage erspart. Ohne Worte! Also nochmal: Diese beiden Rolex Fakes wurden damals in einem Griechenlandurlaub am Strand gekauft und nie getragen. Für damals 10 Mark oder so, Kaugummiuhren. Fragt mich jetzt nicht, warum oder wie, da gab es mich noch nicht. Die Glashütte ist eine Konfirmationsuhr aus den 60ern und definitiv echt, ebenso die Citizen. Beides aber nichts besonderes. Die Breitling ist in einem schlechten Zustand und ziemlich abgerockt. Sie hat einige Jahre auf dem Dachboden seit Opas Tod gelegen. Opa hat Uhrmacher mal gelernt und hatte ein paar Taschenuhren und mechanische Armbanduhren. In den letzten Jahren aber lief da nix mehr. Diese beiden Griechenlandkaugummiuhren wollte Oma, sind Damenuhren.

So, was ist jetzt so Besonders daran, dass so ein Sammelwerk an mehr oder weniger wertlosen Uhren auf dem Dachboden liegt? Natürlich gehe ich noch zum Uhrmacher und lasse es einmal checken. Ich dachte ein Uhrenforum ist auch dazu da, dass man mal eine Meinung bekommt. Viele Experten sehen auf einen Blick den Fall. Ich selbst hab null Beziehung zu den alten Tickern und auch keine Ahnung.

Danke den anderen für die Hilfe. Werde die Tage mal beim Uhrmacher vorbeigehen. Hier kann dann zu.
 
Don Jorge

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.801
Ort
Molwanien
Meine Güte, hätte ich gewusst, wie manche so abgehen, hätte ich mir die Nachfrage erspart. Ohne Worte!
Ganz einfach, weil hier alle Nase lang irgendjemand reinschneit, der im Keller oder auf dem Dachboden natürlich den ganz, ganz großen Fund gemacht hat. Optional auch als spontanes Geschenk von Oma, Opa, Onkel, Schwippschwager etc.
Im Regelfall möchte man dann nicht mehr als sich hier das Placet abholen, um den großen Reibach zu machen. Und im Regelfall handelt es sich um übelstens Fake-Müll, denn auch Oma, Opa, Onkel und Schwippschwager (wenn sie überhaupt existieren) sind nicht ganz doof in der Birne. Im Laufe der Zeit nervt's nur noch. So viel zum Thema "meine Güte" und "ohne Worte".
 
Zuletzt bearbeitet:
wafa

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.176
Also ich halte die Breitling für echt.
70er Jahre mit Panda-ZB. Breitling hat diese Serie mit dem Chronomaten fortgesetzt.
Ein Glücksfund !
Einmal waschen und fönen, und Du hast eine schöne Uhr, die gut tragbar ist.
Erzähl man, was der Uhrmacher meinte.
Walter
 
Thema:

Dachbodenfund: Breitling 815?

Dachbodenfund: Breitling 815? - Ähnliche Themen

  • Chronographe Suisse 0,750 von 1943 Dachbodenfund

    Chronographe Suisse 0,750 von 1943 Dachbodenfund: Hallo Uhren freunde, wollte euch heute mal den Chronographen meines Opas den er 1943 zum 14 Geburtstag geschenkt bekommen hat. Wir haben die Uhr...
  • Uhrenbestimmung "Dachbodenfund"

    Uhrenbestimmung "Dachbodenfund": Hallo Zusammen Eine gute Freundin von mir hat eine Omega Taschenuhr gefunden. Sie weiss das ich mich für Uhren interessiere und ob ich ihr helfen...
  • [Erledigt] Breitling Vintage Chronograph in 750/18K Massiv Gelbgold Dachbodenfund

    [Erledigt] Breitling Vintage Chronograph in 750/18K Massiv Gelbgold Dachbodenfund: Einen wunderschönen guten Morgen ins Uhrforum, vor etwa zwei Wochen habe ich auf dem Dachboden meines Großvaters eine Box mit mehreren Uhren...
  • Uhrenbestimmung Dachbodenfund vom Großvater - 2 Vintageuhren Zenith 143 und Breitling Chronograph

    Uhrenbestimmung Dachbodenfund vom Großvater - 2 Vintageuhren Zenith 143 und Breitling Chronograph: Einen wunderschönen guten Morgen ins Uhrforum, vor etwa zwei Wochen habe ich auf dem Dachboden meines Großvaters eine Box mit mehreren Uhren...
  • Uhrenbestimmung NEIN, kein Breitling Dachbodenfund ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

    Uhrenbestimmung NEIN, kein Breitling Dachbodenfund ! ! ! ! ! ! ! ! ! !: Liebe Forenmitgliede, verehrte Fachleute, wie mein Nick ja schon andeutet, bin ich zwar ein Bewunderer schöner Uhren, leider aber - trotz...
  • Ähnliche Themen

    Oben