Cuervo y Sobrinos. Gibt es hier noch mehr aus Havanna?

Diskutiere Cuervo y Sobrinos. Gibt es hier noch mehr aus Havanna? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich finde es passt ganz hervorragend zu den derzeitigen Temperaturen sich ein wenig mit Havanna zu beschäftigen. Vor noch nicht allzu langer Zeit...
Monk

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.594
Ich finde es passt ganz hervorragend zu den derzeitigen Temperaturen sich ein wenig mit Havanna zu beschäftigen. Vor noch nicht allzu langer Zeit bin ich über einen Namen gestolpert: Cuervo y Sobrinos. Nach etwas Beschäftigung damit fand ich die Geschichte hat etwas.
In einem Eckhaus an der vornehmen Quinta Avenida, im Zentrum der damals noch prächtigen kubanischen Hauptstadt Havanna, betreibt Ramón Cuervo, seines Zeichens Uhrmachermeister und Juwelier, einen stattlichen Laden für Schmuck und Uhren exquisiter schweizerischer Provenienz. Im Jahre 1882 treten seine Neffen ins Geschäft ein, das in den
folgenden Jahrzehnten zu einer Institution wird, deren Ruf sich auf dem amerikanischen Doppelkontinent ebenso verbreitet wie in Europa.
Armando Rio y Cuervo und seine Brüder gründen Tochterunternehmungen in Pforzheim und in der Rue Mezlay im mondänen Paris. Zugleich lässt man in der Schweizer Uhrenhochburg La Chaux-de-Fonds Uhren mit hochwertigen Uhrwerken produzieren, die den spanischen Namenszug tragen.

Andererseits verkaufen die „joyeros de confianza“ (Juweliere des Vertrauens) in Havanna auch einfache, so genannte Roskopfuhren mit Stiftankerhemmung; auch der weniger begüterte Kunde ist bei Cuervo y Sobrinos willkommen.

Dazu kommen immer mehr Touristen ins Geschäft: Zu Beginn der 40er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts ist Havanna zu einem Lieblingsziel wohlhabender Reisender aus den nur rund 130 Kilometer entfernten USA geworden, die von der Leichtigkeit und karibischen Lebensfreude angezogen werden und ihrer puritanisch-prüden Heimat gern für ein paar Tage den Rücken kehren. Im Gästebuch des Juweliergeschäfts der Familie Cuervo in Havanna, in dem inzwischen auch speziell gefertigte, hochwertige Colliers, Ringe und anderer Schmuck aus Europa verkauft werden, finden sich bald die Namen berühmter Kunden wie Winston Churchill, Albert Einstein, Clark Gable, Pablo Neruda oder des in keiner Kuba-Geschichte fehlenden Ernest Hemingway.
Als Fidel Castros Revolutionäre am 1. Januar 1959 den Diktator Batista aus Havanna vertreiben und sich an den Aufbau des Sozialismus machen, ist es vorbei mit der lebensfrohen Dekadenz in der kubanischen Hauptstadt. Infolge des Umbruchs flieht die Familie Cuervo ins europäische Exil. Der berühmte Name gerät für Jahrzehnte in Vergessenheit.
Im Jahre 2002 erkennt der Italienische Unternehmer Marzio Villa das Potenzial der alten Marke und lässt sie mit grossem finanziellem Aufwand und einer Menge guter Ideen wieder aufleben. Inzwischen verfügt Cuervo y Sobrinos wieder über ein beachtliches Sortiment an Armbanduhren.
(Quelle: Goldschmidezeitung)

Mittlerweile ist es mir gelungen, so ein Stück Geschichte zu ergattern.
Eine Jenco. Roland Ranfft schreibt darüber: Über das Baujahr 1942 liest man schnell hinweg, denn die Uhr hat alles, was bei einer modernen Qualitätsuhr selbstverständlich ist: Stahlgehäuse, beidseitig aufziehende Automatic, Stoßsicherung und eine wirksamere Dichtung (Blei) als heute üblich. Wer 1942 eine solche Uhr trug, konnte über eine veraltete Rolex nur milde lächeln. Über den Bidynator, ein Felsa 692, finden sich im Netz einige Informationen.

Also, ich bin gespannt ob sich hier noch mehr Exilkubaner tummeln.

Angenehme Temperaturen wünscht
Monk
 

Anhänge

falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Sehr schöne Vorstellung einer interessanten Uhr! Lediglich die blaue Schienenminuterie auf dem Zifferblatt scheint mir stilistisch nicht zu passen, wohl ein Spezifikum karibischen Geschmacks.
 
Monk

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.594
Sehr schöne Vorstellung einer interessanten Uhr! Lediglich die blaue Schienenminuterie auf dem Zifferblatt scheint mir stilistisch nicht zu passen, wohl ein Spezifikum karibischen Geschmacks.
...dachte ich Anfangs auch. Hat aber im Original was. Genauso wie der relativ große Schriftzug. Wovon ich normalerweise auch kein Freund bin. Das sind dann so die kleinen Stilbrüche, die ich ganz spannend finde und ab und zu mag.
Viele Grüße
Monk
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.891
Ort
United Kingdom
Auf jeden Fall eine Uhr, die man in dieser Variante sicher nicht so oft zu sehen bekommt.
Die Geschichte dazu ist nett, was wäre wohl geworden, wenn der Kamerad 1959 nicht geflohen wäre, um seine Kröten zu retten, sondern sich mit den Revolutionären arrangiert hätte ? Vielleicht hätte es dann GUBs mit kubanischer Aufschrift gegeben ;-)
 
Janus500

Janus500

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
526
Ort
Rheinhessen
Hallo Monk,

schöne Vorstellung der Marke.
Ich beschäftige mich seit ungefähr 2 Monaten mit Cuervo y Sobrinos.

Ich finde, dass viele Uhren von CYS ein sehr interessantes "Flair".
Die Formensprache ist eher "Südländisch" mit Cremefarbenen Zifferblättern oder Perlmuttfarbenen und in "vernünftigen" Größen.
Mit 21,5cm - Handgelenksumfang ist es nicht immer einfach, die passenden Uhren zu finden ;-)

Habe im moment 2 Uhren im Zulauf und zeige sie auch mal her, wenn sie da sind.

Schönes WE,

Janus500
 
Monk

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.594
Auf jeden Fall eine Uhr, die man in dieser Variante sicher nicht so oft zu sehen bekommt.
Die Geschichte dazu ist nett, was wäre wohl geworden, wenn der Kamerad 1959 nicht geflohen wäre, um seine Kröten zu retten, sondern sich mit den Revolutionären arrangiert hätte ? Vielleicht hätte es dann GUBs mit kubanischer Aufschrift gegeben ;-)
Hi,
ich meine sogar mal eine GUB in der US Bucht mit der entsprechenden Signatur gesehen zu haben. Zwischen 49 und 59 war ja genügend Zeit. Mal sehen ob ich das noch wiederfinde...

Nachträglich hinzugefügt:
Auf jeden Fall eine Uhr, die man in dieser Variante sicher nicht so oft zu sehen bekommt.
Die Geschichte dazu ist nett, was wäre wohl geworden, wenn der Kamerad 1959 nicht geflohen wäre, um seine Kröten zu retten, sondern sich mit den Revolutionären arrangiert hätte ? Vielleicht hätte es dann GUBs mit kubanischer Aufschrift gegeben ;-)
Prego Signore: Italien wars:
http://cgi.ebay.it/GLASHUTTE-PER-CUERVO-Y-SOBRINOS-CRONO-ANNI-50-/390116537087?cmd=ViewItem&pt=Orologi_da_Polso&hash=item5ad4c1f2ff

Grüße
Monk
 
Monk

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.594
Interessant, aber leider erkenn ich da ein SWISSMADE drauf.......
Wo Du recht hast, hast Du recht. Hatte das nicht genau betrachtet. Das Teil war sozusagen so am Bildschirm vorbeigezogen und mir war nur noch das GUB in Erinnerung. Aber zumindest theoretisch wäre es möglich, waren die GUB´s doch vor allem für den Export bestimmt.

Viele Grüße
Monk
 
MrAnchovi

MrAnchovi

Dabei seit
29.08.2008
Beiträge
424
Ort
Bei Köln
Mit Herrn Cuervo und seinen Neffen hatte ich mich auch mal oberflächlich beschäftigt, war aber schnell wieder davon abgekommen.

Angesichts der Tatsache, dass seit 50 Jahren kein Nachschub mehr produziert wird geistern für meinen Geschmack etwas zu viele / zu gut erhaltene Exemplare dieser Uhren speziell durch die südamerikanischen Buchten. ;-)

Wenn die alle original sein sollten, hat der Laden ja riesige Stückzahlen mit einem wilden Sammelsurium an Werken und Zifferblattvarianten verkauft. Ich meine, sogar schon welche mit deutschen Vorkriegswerken gesehen zu haben. Gar nicht zu sprechen von den ganzen Werbeexemplaren für diverse Zigarrenmarken und Rumsorten (die z.T. vor 1959 noch gar nicht existierten).

Ohne dem TS und seiner Uhr irgendwas zu unterstellen, glaube ich, dass da draußen Unmengen von nachgemachten "Cuervo & Sobrinos"-Uhren für die Klientel der Kubaner mit Heimweh nachgefertigt werden.
 
T

Theobald Tiger

Dabei seit
28.07.2009
Beiträge
249
Ort
Rheinhessen
ich muss meinem Vorschreiber zustimmen. Ich bin mir sicher das findige Südamerikaner endeckt haben, dass nichts einfacher ist den Wert einer Brot und Butter Uhr zu steigern als den bekannten Namenszug aus Kuba auf das Zifferblatt zu malen. Da fällt sogar verschreiben schwer. Ich wäre hier genauso vorsichtig wie bei einer Rolex aus dem Reich der Mitte. Seltsamerweise ist der Namenszug auf dem Zifferblatt immer der einzige Hinweis, niemals gibt es eine mit Originalbox oder gar Papieren/Verkaufsbeleg dazu. Außerdem sind die ZB oft sehr gutaussehend und das Werk dazu stark benutzt.

Ich vermute das ca. 95% der auf dem Markt befindlichen CYS aus den 40 und 50ern eine Geschichte draufgemalt bekommen hat.

grüßle

Theo

PS. die von RR beschriebene Jenco hatte er von mir ;-)
 
Monk

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.594
ich muss meinem Vorschreiber zustimmen. Ich bin mir sicher das findige Südamerikaner endeckt haben, dass nichts einfacher ist den Wert einer Brot und Butter Uhr zu steigern als den bekannten Namenszug aus Kuba auf das Zifferblatt zu malen. Da fällt sogar verschreiben schwer. Ich wäre hier genauso vorsichtig wie bei einer Rolex aus dem Reich der Mitte. Seltsamerweise ist der Namenszug auf dem Zifferblatt immer der einzige Hinweis, niemals gibt es eine mit Originalbox oder gar Papieren/Verkaufsbeleg dazu. Außerdem sind die ZB oft sehr gutaussehend und das Werk dazu stark benutzt.

Ich vermute das ca. 95% der auf dem Markt befindlichen CYS aus den 40 und 50ern eine Geschichte draufgemalt bekommen hat.

grüßle

Theo

PS. die von RR beschriebene Jenco hatte er von mir ;-)
...was natürlich durchaus möglich ist. Allerdings hat hier wirklich der Preis den Ausschlag gegeben. Mir hat die Kleine irgendwie gefallen, das Werk sieht sehr gut aus, technisch finde ich es interessant. Insgesamt für mich eine hübsche Sommeruhr für ein Drittel des Preises der bei RR zu finden war. Mit der Beschreibung halten wir es dann wie im Autktionshaus und benutzen vor Nennung der Herkunft das hübsche Wörtchen "wohl". Und evtl. stimmt die Geschichte ja auch...

Viele Grüße
Monk
 
Janus500

Janus500

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
526
Ort
Rheinhessen
Hallo,

jetzt sind sie da.
Was bei CyS echt ist, und was nicht, ist wahrscheinlich wirklich schwer zu entscheiden.

Ich finde die Beiden aber einfach schön und sie geben ein "Sommerfeeling" ans Handgelenk ;-)
Und bei den Preisen ist es mir ehrlich gesagt wurscht...

Die linke ist deutlich wertiger von der Haptik - gestempelt mit "PLAQUE G10" und recht schwer.
Die Rechte wirkt irgendwie "billiger"; das verchromte Gehäuse wirkt billiger, es ist ein falscher Boden drauf - halt auch schon etwas "abgerockt".

Die Linke kommt aus Uruguay, die Andere aus Florida - bei der "Florida" glaube ich eher an eine aufgemalte Geschichte - wobei mir beide Uhren für sich stimmig erscheinen; eventuell eine aus dem mittleren Segment, die Andere eben aus dem Unteren.

Beide laufen überraschend gut und haben im Bereich +/- 30 Sek je 24h - Einer Vintage für den Preis verzeihe ich das.
Die Werke habe ich auch mal versucht abzulichten.
Was habe ich denn da?
Das der Linken sieht rotvergoldet aus?!

So, und jetzt die Bilder:
(Ach ja - bitte gnädig sein, ich bin kein Profi an der Kamera)
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.jpg
6.jpg
7.jpg

Beste Grüße,

Janus500

Edit: Habe gerade gesehen, dass der Stempel von FELSA ist; kenne ich nicht (aber man muss ja nicht Alle kennen). Sieht nach dem FELSA 391 aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Altuhrenfan

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
65
Eine Taschenuhr, verbürgt echt und in den 1950er Jahren in Südamerika vom Opa gekauft. Der war Bauingenieur und hatte damals verschiedene Baustellen in der Gegend. Leider geht diese Uhr momentan nicht mehr.
 

Anhänge

Janus500

Janus500

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
526
Ort
Rheinhessen
Hallo Altuhrenfan,

die sieht aber gut aus.
Der Durchmesser schein recht gering zu sein, oder?
Wie ist das Werk denn gestempelt?

Beste Grüße,

Christian
 
A

Altuhrenfan

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
65
Danke, der Durchmesser ist ca. 4,5cm. Gemessen mit einem Lineal. Meine Schiebelehre ist irgendwo in der Garage verkramt.
Das Werk ist mit einem Roskopf-Symbol gestempelt, man kann es auf dem 3. und 4. Bild in der Nähe des Scharniers sehen. Das Symbol sieht genau so aus wie auf dem Ziffernblatt und auf dem hinteren Deckel.
 
Janus500

Janus500

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
526
Ort
Rheinhessen
Danke für die Infos - ich konnte es nicht genau erkennen.

Schönes Stück!
Scheint mir auch authentisch zu sein...

Beste Grüße,

Christian
 
paladar

paladar

Dabei seit
20.12.2013
Beiträge
2
Hallo Monk (und hallo Forum)
Ich bin zwar nur ein halber Exil-Kubaner (meines Frau stammt aus Habana) und ich hatte grosse Freude an deinem Artikel über die Geschichte von CyS. Ich war die letzten Jahre mehrere Male im neuen Laden in Habana, um ehrlich zu sein wegen den wunderschönen Humidors in dem die neuen und teuren Modelle verkauft werden. Aber irgendwann hats mich dann halt doch gepackt. Der Zufall wollte, dass mir ein kubanischer Freund mir seine CyS Roskopf Armbanduhr zeigte und mich dann bat, mich in der Schweiz mal umzuhören, was diese denn so für nen Wert hätte. Sie stammt von seinem Vater. Ich erlaube mir hier, mal ein Foto dieser schlichten Uhr reinzustellen. Eventuell kann mir jemand sagen, ob sich diese CyS verkaufen lässt, mein Freund würde sich sehr freuen darüber.

Samoht-8512.JPG
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.493
Ort
Rheinhessen
Die Informationen zu der Uhr sind leider zu dürftig. Insbesondere fehlt ein Bild des Werkes. Die Uhr stammt jedenfalls von Chs. Leon Schmid / Vve. Leon Chs. Schmid & Cie, Manufacture de Montres National S.A., La Chaux-de-Fonds, einer Firma, die für Cuervo y Sobrinos Uhren fabriziert hat.
 
paladar

paladar

Dabei seit
20.12.2013
Beiträge
2
Die Informationen zu der Uhr sind leider zu dürftig. Insbesondere fehlt ein Bild des Werkes. Die Uhr stammt jedenfalls von Chs. Leon Schmid / Vve. Leon Chs. Schmid & Cie, Manufacture de Montres National S.A., La Chaux-de-Fonds, einer Firma, die für Cuervo y Sobrinos Uhren fabriziert hat.
Hallo Falko

Danke für die Infos. Ich kann das Uhrwerk leider nicht sehen, da ich dafür erst "den Deckel" abnehmen müsste, was ich lieber nicht mache, da ich nichts von Uhren verstehe :-(
 
asgard

asgard

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
21
Ort
Bamberg / Omsk
Da hab ich nun auch was dazu zu geben, ist leider noch auf dem Weg, von daher kann ich erst mehr sagen wenn sie da ist!
Aber ein Bildchen hab ich schonmal:

b&m.jpg$_57.jpg
 
Thema:

Cuervo y Sobrinos. Gibt es hier noch mehr aus Havanna?

Cuervo y Sobrinos. Gibt es hier noch mehr aus Havanna? - Ähnliche Themen

  • Cuervo y Sobrinos Buceador

    Cuervo y Sobrinos Buceador: Liebe Gemeinde, Nachdem ich mich gefühlt schon eine Ewigkeit hier im Forum herumtreibe, die ein oder andere Uhr schon gekauft, sowie veräußert...
  • [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Buceador

    [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Buceador: Hello everyone, try to sell beautiful and unusual diver watch. Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador ref 2806 Model: 2806.INA Stainless steel...
  • [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador, ref 2806

    [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador, ref 2806: Hello everyone ! I have for sale Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador, ref 2806 Spec : Model: 2806.INA Case material: stainless steel Case...
  • Cuervo y Sobrinos ROBUSTO BUCEADOR green Ref: 2806

    Cuervo y Sobrinos ROBUSTO BUCEADOR green Ref: 2806: Liebe Uhrenfreunde, an dieser Stelle, wie bereits gestern angekündigt, möchte ich euch hier meinen Neuzugang vorstellen. Bei CyS hat mich...
  • Cuervo y Sobrinos Robusto Buceador Ref. 2806 No. 12435

    Cuervo y Sobrinos Robusto Buceador Ref. 2806 No. 12435: Liebe Forianer, gerne würde ich mehr und genaueres über diese einzigartige Uhr erfahren. Ich konnte bei meinen Recherchen im Programm von CsS...
  • Ähnliche Themen

    • Cuervo y Sobrinos Buceador

      Cuervo y Sobrinos Buceador: Liebe Gemeinde, Nachdem ich mich gefühlt schon eine Ewigkeit hier im Forum herumtreibe, die ein oder andere Uhr schon gekauft, sowie veräußert...
    • [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Buceador

      [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Buceador: Hello everyone, try to sell beautiful and unusual diver watch. Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador ref 2806 Model: 2806.INA Stainless steel...
    • [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador, ref 2806

      [Erledigt] Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador, ref 2806: Hello everyone ! I have for sale Cuervo Y Sobrinos Robusto Bucerador, ref 2806 Spec : Model: 2806.INA Case material: stainless steel Case...
    • Cuervo y Sobrinos ROBUSTO BUCEADOR green Ref: 2806

      Cuervo y Sobrinos ROBUSTO BUCEADOR green Ref: 2806: Liebe Uhrenfreunde, an dieser Stelle, wie bereits gestern angekündigt, möchte ich euch hier meinen Neuzugang vorstellen. Bei CyS hat mich...
    • Cuervo y Sobrinos Robusto Buceador Ref. 2806 No. 12435

      Cuervo y Sobrinos Robusto Buceador Ref. 2806 No. 12435: Liebe Forianer, gerne würde ich mehr und genaueres über diese einzigartige Uhr erfahren. Ich konnte bei meinen Recherchen im Programm von CsS...
    Oben