Club elektronisch und elektrisch gesteuerter Uhren

Diskutiere Club elektronisch und elektrisch gesteuerter Uhren im UhrForum Clubs Forum im Bereich UhrForum Clubs; Sam, eine wunderbare Sheffield hast du da. Und in Theo hat sie genau den kompetenten Chefarzt bekommen, der sie heilen konnte. :ok: Diese Dugena...
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
9.990
Ort
Niederrhein-Süd
Sam, eine wunderbare Sheffield hast du da. Und in Theo hat sie genau den kompetenten Chefarzt bekommen, der sie heilen konnte. :ok:


Diese Dugena Tropica konnte nach erfolgter Behandlung durchChefarztes ebenfalls als geheilt von der Privatstation entlassen werden:

1547990127985.jpeg

1547990178154.jpeg
 
Theo951

Theo951

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
292
Ort
Düsseldorf
Hallo Leute :-)
Dato Chron und Divers sind super seltene Uhren finde ich. Zum Glück rechtzeitig habe ich paar schöne Exemplare ergattert.
IMG_3172.JPG
IMG_3078.JPG

IMG_2482.JPG IMG_2518.JPG

Sam hat viel Glück dass eine Sheffield Electronic Diver gefunden hat. Ich glaube aber der Mark bietet kaum gute Exemplare mehr.
Gerate als JH mit Diver Gehäuse und Design ist nie mehr zu sehen.
Beste Grüße und danke an alle. :super:
 
Theo951

Theo951

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
292
Ort
Düsseldorf
Gerate teste ich eine rare Accuquartz im best gesuchtes Container Gehäuse.
Die sind das Zenith von Stimmgabel Technik und die letze Serie bevor Bulova die Stimmgabel Technik beendet worden. Es gab nur paar xxxx Exemplare damals zu kaufen. Die Bulova Preisen waren heftig. Die Accuquartz war top of the line.
Preisliste Accutron.jpg
IMG_9393.JPG
Die wird gerate getestet und geht auf die Reise nach neuen Besitzer.;-)
Dank Quartz Steuerung ist die Gang Abweichung von 0,03 Sek/Tag Phenomenal.

IMG_9396.JPG
Dafür aber besitzt super Komplexes Werk:hmm:
224.jpg
Und so ist sie am Arm.
IMG_2273.JPG

Beste Grüße:super:
 
ducmanni

ducmanni

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
2.495
Möchte Euch eine LIP Electronic zeigen. Ich habe den Bodendeckel nicht geöffnet um zu sehen was für ein Werk drin ist, da die Uhr NOS ist und ich nicht den ersten Kratzer ind Gehäuse machen möchte.
Originaler Blitz Sekundenzeiger, o-Band, O-Box und ein phantastisches Zifferblatt.

Jetzt ein paar Bilder:

20190130_135810.jpg

20190130_135833.jpg

20190130_135916.jpg

20190130_135901.jpg

20190130_135956.jpg
 
Bachus

Bachus

Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
424
Ort
nördlich von Hamburg
Super schöne Schätze die hier zu sehen sind.

Bei mir gibt es auch zwei Neuzugänge :D

eine Timex

IMG_1203.JPG

als ich sie bekam lag die Abdeckung vom Werk nur im Päckchen dabei

IMG_1197.JPG

also schnell eingebaut - schwitz, aber mit Erfolg

IMG_1200.JPG

und eine Tissot

IMG_1204.JPG

Damit wächst meine Vintage-Sammlung in kürzester Zeit

IMG_1206.JPG

Ich bin mir nur noch nicht sicher, welche Bänder ich meinen beiden Neuen gönnen soll :hmm:
 
Bachus

Bachus

Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
424
Ort
nördlich von Hamburg
Moin zusammen :D

ich möchte mich hier erst mal beim "DANKE THEO" anschließen :klatsch:

Wie ihr ja gesehen habt, habe ich mich zu euch gesellt und daran ist Theo nicht ganz unschuldig. Ich habe im "Vorher-Nachher-Thread" gesehen, was er aus manchen "Katastrophen" macht und begann mit ihm eine Unterhaltung. Ich muss sagen, dass ich bei all unserer Korrespondenz immer das Gefühl hatte freundlich aufgenommen zu werden und zudem teilte er bei meinen Fragen sehr bald sein immenses Wissen :hmm: Wobei ich hier noch weit am Anfang dessen bin, was ich alles wissen / verstehen möchte.

So startete unsere Unterhaltung mit einer Citizen Cosmotron und schwenkte dann bald auf ein paar Exemplare, die ich im Netz entdeckte.
Dabei fanden zwei Uhren - wieder mit Theos Rat - den Weg zu mir.

Die erste war die Sofior Grey
Sofior_03.JPG

und die zweite eine Junghans Quartz
IMG_1161.JPG

Beide Uhren wurden als NOS angeboten, wobei es bei der Junghans hieß, dass das Werk nicht läuft.
Bestellt hatte ich die beiden Anfang Januar und sie kamen gleichzeitig am 17. Januar bei mir an. Dann führte mich mein Weg erst mal direkt zu meinem Uhrmacher vor Ort. Der sah sich die Werke zwar interessiert an, lehnte aber eine Durchsicht dankend ab. Jedoch spendierte er der Junghans eine neue Batterie, worauf hin sie munter zu laufen begann.

Leider hielt meine Freude nicht lange, denn in den ersten beiden Tagen die ich die Uhren hatte, blieb die Sofior Grey gleich zweimal stehen. Also vermutete ich zuerst eine leere / schwache Batterie - die hatten wir ja nur bei der Junghans getauscht. Also neue Batterie rein und schon schien das Problem gelöst.
Aber :wand: eine Woche später wieder die gleiche Situation: Uhr unterm Hemd vorgeschüttelt und ... sie steht bzw. der Sekundenzeiger zuckt auf der Stelle - also viel schlimmer!
Aber da ich ja schon letzthin bei meinem Uhrmacher einen Blick ins Werk geworfen hatte, musste ich (einem inneren Zwang folgend) die Uhr öffnen, extrem vorsichtig an den Zahnrädern spielen, die Batterie wieder einsetzen und siehe da 8-) sie war wieder zum Leben erweckt. So ganz ließ mir dies keine Ruhe, also beschloss ich die Uhr zu beobachten und ließ sie auf dem Schreibtisch liegen und trug fortan die Junghans.
Da lag sie dann ~ eine Woche und lief und lief und lief. Somit legte ich sie dann wieder um und setzte mich für eine weitere Mail an Theo an den PC und :motz::angry;:wand: :shock: bei der ersten Armbewegung blieb der Sekundenzeiger hängen und ich war einfach nur frustriert.
Also nun nichts mehr mit Versuch und Irrtum, die Batterie raus und ab in die Box, um dann doch zu Theo geschickt zu werden. Geplant war dies für Ende der kommenden Woche.

In der Zwischenzeit fanden dann noch eine Timex Electric Dynabeat und eine Eterna Executive Quartz 4000 zu mir.

Dann der Super-GAU :-( :wand: :schock: die Junghans versagte ebenfalls ihren Dienst. Ich war der völligen Verzweiflung nahe! Also erst mal einen Notruf an Theo abgesetzt. Der meinte, ich solle ihm die beiden schicken und er würde sich der beiden annehmen :D

Was soll ich sagen? Theo fand die Fehler scheinbar sehr schnell und war umgehend in der Lage sie zu beheben. Ich freue mich schon darauf, wenn ich meine beiden Schätze wieder habe.
Theo ließ mir neben der Info über die "Defekte" auch einige Bilder zukommen, von denen ich euch eine Auswahl nicht vorenthalten möchte.

Den Anfang macht die Sofior Grey:

Erst mal hat Theo einen Fingerabdruck auf dem Zifferblatt entdeckt :???:
IMG_9950.JPG
Das war mir nie aufgefallen - aber er lässt sich nicht leugnen. Ebenfalls war ein Fingerabdruck auf dem Werk, wobei dieser auch von mir sein könnte, da ich ja eine neue Batterie einsetzte.
Finger.JPG
Aber das Werk wurde durch lose Schrauben blockiert. Als mir Theo dies mitteilte, zweifelte ich an der Aussage NOS :roll:
IMG_9965.JPG
Zudem entdeckte Theo noch eine verkantete Schraube, die scheinbar von einem Versuch das Werk wieder zusammenzubauen stammt.
IMG_9962.JPG
Von Beginn an waren die Zeiger nicht sauber gesetzt - aber dies war mir schon bei meinen ersten Bildern aufgefallen und so bat ich Theo darum, dies gleich mit zu beheben.
IMG_9974.JPG
Jetzt ist wieder alles gerichtet und bestens einreguliert :klatsch:
IMG_9971.JPG
Ich bin schon ganz ungeduldig das Ergebnis zu sehen :D



Bei der Junghans kam die Diagnose, dass bei einem Zahnrad der Zapfen verbogen sei. Scheinbar wurde hier beim Zusammenbau das nötige Fingerspitzengefühl außen vor gelassen.
Foto am 12.02.19 um 23.53.jpg Foto am 12.02.19 um 23.52.jpg
Ich finde es auf dem zweiten Bild noch deutlicher sichtbar. Als Theo dann noch weitere Bilder schickte, kippte ich fast aus den Latschen.
IMG_9928.JPG
Ich hätte da keine Chance auch nur irgendetwas zu erkennen :lol:
Was folgte war nun einmal Reinigung, Ölen, Justierung der Frequenz und sie ist laut Theo wie neu.
IMG_9930.JPG IMG_9937.JPG

Ich muss einfach sagen, dass ich froh bin, dass es solche Genies wie Theo gibt, die einem schnell und vor allem unkompliziert helfen.

Deshalb hier nochmals "DANKE THEO"
 
Theo951

Theo951

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
292
Ort
Düsseldorf
Hallo Leute,
als erstes danke ich Rainer für das Lob. :oops:
Ich helfe gerne netten Forum Mitglieder die solche Raritäten besitzen und am Herz liegt um diese Uhren wieder ins Leben zurück zu holen.
Mann findet selten eine so hochwertige Junghans Quartz, voll Edelstahl signiertes Band und im ungetragenen Zustand mit allen Labels.
Also mann muß hier etwas unternehmen um die Uhr wieder fit zu machen.
Diese Junghans Quarz ist mit dem Kaliber 667 ausgestatet.

BESCHREIBUNG des 667 Kalibers.
Elektronisches Quarzuhrwerk mit analoger Anzeige. Kompaktes design mit 32.768 Hz-Abstimmung. Ganggenau auf 1 Minute pro Jahr, Die Lebensdauer der Zelle beträgt 2 Jahre.
Gabel Quarz Kristall. Keramik-Trimmer-Kondensator für fein Korrektur des Ganges. Integrierte CMOS-Schaltung mit 15-stufigen Teiler. Rotierender bipolarer Schrittmotor
Immun gegen rotorische Schwingungen. Der mittlere Sekundenzeiger springt im Sekunden Tackt.
Zur genauen Einstellung der Uhrzeit,(beim ziehen der Krone für die Zeiger Einstellung) wird eine Mechanische Stoppvorrichtung betätigt.
Ein Reset-Schalter mit Ein / Aus Positionen, setzen den Motor und Teiler in einem Modus mit einen geringen Stromverbrauch. Das Werk ist mit 7 Juwelen ausgestattet. Stoßfest gemäß DIN 8308 und Antimagnetisch nach DIN 8309.
Obwohl das Werk nicht in der erste Quarz Serie der Manufaktur Junghans gehört, ist die Analyse einer technischen Störung immer noch sehr Aufwendig.;-)
667 -1.jpg

Auch die Bauart ist nicht so Modular wie mann es aus der heutige Zeit kennt. Ein Öl plan ist mandatory.
667.jpg
667 2.jpg

Bei der 667 Serie sind das erste mal transparente Plastik Teile in der Konstruktion der Hauptplatine verwendet worden. Die sind zum Teil mit Plastik Clips befestigt und sehr Fragile.
An Battery Halterung und Datums Seite sind die Plastik Teile sichtbar.
Beste Grüße
Theo:super:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Club elektronisch und elektrisch gesteuerter Uhren

Club elektronisch und elektrisch gesteuerter Uhren - Ähnliche Themen

  • [Suche] iwc polo club 1831 armband verlängerung / verlängerungsglied !!! ???

    [Suche] iwc polo club 1831 armband verlängerung / verlängerungsglied !!! ???: hallo zusammen.... tja habe wohl etwas zugenommen :hmm: würde mich wirklich freuen wenn mir jemand helfen könnte unter uhrenfreunden :super: danke...
  • [Suche] NOMOS Club Campus 38 Ref. 735 oder 736

    [Suche] NOMOS Club Campus 38 Ref. 735 oder 736: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer gut erhaltenen Club Campus. Helles oder dunkles Zifferblatt ist egal. Wenn sich also jemand von...
  • Aprilscherz: NOMOS Glashütte gründet NoShare Watch Sharing Club

    Aprilscherz: NOMOS Glashütte gründet NoShare Watch Sharing Club: NOMOS gründet einen Club in dem Mitglieder Uhren untereinander sicher ausleihen können. Dabei organisiert NOMOS den Austausch über eine...
  • Neue Uhren: Reservoir Longbridge Club/Nightfall und Hydrosphere

    Neue Uhren: Reservoir Longbridge Club/Nightfall und Hydrosphere: Bei mir lag heute die neue "Revue des Montres" im Briefkasten und es scheint mir (nach Konsultation der SuFu) dass wir, trotz Sasolit und...
  • Neue Uhr: Nomos Club Sport neomatik 42 Datum (Baselworld 2019)

    Neue Uhr: Nomos Club Sport neomatik 42 Datum (Baselworld 2019): Gehäuse: Stahl Durchmesser: 42,0mm Höhe: 10,2mm WaDi: 300m Werk: DUW 6101 Gangreserve: 42 Stunden Preis: 3.220 € Quelle: Nomos
  • Ähnliche Themen

    Oben