Club der Timegraph-Nutzer & Selbstregulierer

Diskutiere Club der Timegraph-Nutzer & Selbstregulierer im UhrForum Clubs Forum im Bereich Small Talk; Ich habe festgestellt, dass Krone am äußeren Rand, da sitzt meines Wissens nach das Mikrofon, die besten Ergebnisse erziehlt. Viele Miyota von mir...
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.657
Ich habe festgestellt, dass Krone am äußeren Rand, da sitzt meines Wissens nach das Mikrofon, die besten Ergebnisse erziehlt. Viele Miyota von mir werden schlecht erkannt.
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.657
Servus!
Also ich bin ratlos. Habe hier ein Seiko 7005 überholt. Am Ohr habe ich den satten klingenden Ton nach Glocken. Auch optisch läuft das Werk super...nur der blöde Timegrapher zeigt vehement nur 140° an...das kann überhaupt nicht sein. Habt Ihr das auch shcon so erlebt?


edit...: Jetzt zeigt es 240° an, was auch meiner Wahrnehmung entspricht...blödes Teil...
 
Zuletzt bearbeitet:
fusch

fusch

Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
405
Ort
Mainz
Die Uhr muss zum messen gut aufgezogen sein, denke mal aus dem Stand mindestens 20 Kronenumdrehungen. Sonst zeigt sie eine (falsche und schwache) Amplitude.
 
Micha-W.

Micha-W.

Dabei seit
20.09.2013
Beiträge
333
Ort
Berlin
Gerade habe ich einen 1900er bestellt. Foto folgt, bin gespannt?.. :-P
 
Micha-W.

Micha-W.

Dabei seit
20.09.2013
Beiträge
333
Ort
Berlin
Hallo zusammen!

Jetzt bitte ich um Aufnahme in diesen Club. Im Bild: Mein Versuchsuhrwerk und der Versuch eine Feinstellung mit ruhiger Hand. :)

Gibt es eigentlich Listen mit den Winkeln für die Uhrwerke? Wonach suche ich da?

 
Micha-W.

Micha-W.

Dabei seit
20.09.2013
Beiträge
333
Ort
Berlin
Danke, dann wird mein China-Unitas wohl doch nicht stimmen. :lol:
 
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
2.072
Ort
NRW
Der Hebewinkel ist eh nur für die Amplitude relevant.
 
Micha-W.

Micha-W.

Dabei seit
20.09.2013
Beiträge
333
Ort
Berlin
Ich muss mich noch komplett einlesen. Danke für die ersten Hinweise...
 
Koha

Koha

Dabei seit
05.01.2015
Beiträge
261
Schön, ich habe meine jetzt gut ein Jahr und bin sehr zufrieden!

Tolles Teil
 
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
213
Ort
Coburg
Hallo, seit heute habe ich auch eine Weishi 1000 und damit moechte ich in Zukunft meine Uhr[en] selber regulieren.
Derzeit habe ich nur eine Automatikuhr eine Centrix von Rado 2824-2

Die liess ich drei Monate nach Kauf regulieren und sie ging +1 genau.
Dann hat sie einen Stoss bekommen beim Arbeiten und ging -5 nach recht konstant.

Der Uhrmacher hat sie wieder reguliert, dabei fiel mir auf das die Stellschraube des Schiebers der vorher ganz rechts war auf plus jetzt fast ganz links ist auf minus.
Ich vermute da wurde an anderer Stelle noch was verstellt?

Ich lade mal Bilder hoch und bitte um Kommentar.

Hebewinkel hab ich eingestellt gemaess einer Liste fuers Uhrwerk.
Mit welchem Intervall misst man am besten?
Es gibt 2s bis 60sec

Die Uhr läuft am Arm ca. 2sec vor nachts senkrecht mit Krone links praktisch null.

Dann bräuchte ich noch Tipps zum Werkzeug.
Die Centrix wird aufgehebelt wie ich glaube, brauche ich ein Presswerkzeug zum Verschliessen?

Ich waere auch dankbar wenn ihr mir Links senden koenntet um zu verstehen was zum Beispiel die Amplitude bedeutet.

Vielen Dank im voraus!

IMG_1679.jpegIMG_1678.jpeg
 
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
2.072
Ort
NRW
Die Centrix wird aufgehebelt wie ich glaube, brauche ich ein Presswerkzeug zum Verschliessen?

Ich waere auch dankbar wenn ihr mir Links senden koenntet um zu verstehen was zum Beispiel die Amplitude bedeutet.
Mit der Amplitude mißt man, wie stark sich die Unruh in beide Richtungen bewegt (deswegen auch die Angabe in Grad). Wenn ein Werk stark verschmutzt ist, wird die Amplitude sehr klein, im Extremfall sogar so, daß man es sehen kann.

Und um einen Druckboden wieder zu verschließen, gibt es alles mögliche an Hausmitteln, aber ein Preßwerkzeug ist sehr zu empfehlen.
 
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
213
Ort
Coburg
Gibt es eine Idealwert fuer eine Unruhe?
360 Grad ist ja ein Kreis, also 180 in beide Richtungen ergaebe 360 Grad.
 
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
213
Ort
Coburg
So ich hab mich ein bischen eingelesen, die Amplitude sollte OK sein.
Ich denke was der Uhrmacher gemacht hat ist das er die Amplitude vergroessert hat und dann den die Abweichung in den Minusbereich verschoben.
Ich glaube das dadurch die Gangabweichung in den verschieden Lagen sich verschlechtert hat.
Der Ansatz waere also die Amplitude wieder zu verkleinern und den Schieber dafuer in Richtung plus zu stellen.

Wobei so wie ich las 0,4ms kein Drama sind.
Die Uhr schwankt zwischen 0.1ms und 0,4ms in verschiedenen Lagen.
 
tertiavigilia

tertiavigilia

Dabei seit
26.01.2017
Beiträge
630
Ort
Südwesten
Also die 0,1 ms und 0,4 ms sind der Beat-Error oder Abfall-Fehler. D. h. die Unruhe schwingt nicht völlig gleichmäßig. Bis 0,4 oder 0,5 ms ist das aber - wie Du zutreffend feststellst - hinnehmbar. Sollte allerdings das Ungleichgewicht in eine Richtung ausschlagen - das erkennt man daran, dass in allen Lagen immer dieselbe Linie oben oder unten ist, lässt sich der Beat-Error durch sehr, sehr, sehr leichtes Verschieben des Rückerhebels korrigieren. Diese Einstellung kann man nur unter oder mit der Zeitwaage vornehmen.

Die Amplitude ist mit über 300 Grad in Deinem Fall recht hoch. Die braucht deshalb jedenfalls keine Revision. Die Amplitude lässt sich imo auch nicht so einfach einstellen.

Der erste angezeigte Wert (Rate) gibt die Abweichung der entsprechenden Lage am Tag an. Diesen Wert sollte man bei einer Rado (ETA-Werk) über die Exzenterschraube einstellen können. Die angezeigen +2 und + 5 s/d sind aber gut. Sind alle Lagen im Plus, könnte man durch leichtes, sehr leichtes Verstellen der Exzenterschrauben die Uhr langsamer machen, bis sie sich dem Optimalwert nähert. Gedulds- und Geschmackssache. Bei Abweichungen zwischen +2 und + 5 s/d werden deshalb die meisten hier im Forum die Uhr wohl nicht öffenen.

Ach ja: Ich gratuliere zur Anschaffung der Zeitwaage. Meine Zeitwaage war eine der besten Anschaffungen für mein Uhrenhobby, die ich je gemacht habe. Auch Dir viel Spass!!
 
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
213
Ort
Coburg
Die Amplitude ist mit über 300 Grad in Deinem Fall recht hoch. Die braucht deshalb jedenfalls keine Revision. Die Amplitude lässt sich imo auch nicht so einfach einstellen.

Der erste angezeigte Wert (Rate) gibt die Abweichung der entsprechenden Lage am Tag an. Diesen Wert sollte man bei einer Rado (ETA-Werk) über die Exzenterschraube einstellen können. Die angezeigen +2 und + 5 s/d sind aber gut. Sind alle Lagen im Plus, könnte man durch leichtes, sehr leichtes Verstellen der Exzenterschrauben die Uhr langsamer machen, bis sie sich dem Optimalwert nähert. Gedulds- und Geschmackssache. Bei Abweichungen zwischen +2 und + 5 s/d werden deshalb die meisten hier im Forum die Uhr wohl nicht öffenen.

Ach ja: Ich gratuliere zur Anschaffung der Zeitwaage. Meine Zeitwaage war eine der besten Anschaffungen für mein Uhrenhobby, die ich je gemacht habe. Auch Dir viel Spass!!
Hi vielen Dank fuer die nette Antwort.
Ich hab den Hebewinkel auf 50 Grad korrigiert, lt einem Rado Dokument ist er 50 und nicht 53 wie meistens im Internet angegeben.
Dann reduziert sich natuerlich die Amplitude deutlich wie man sieht um die 300.
Das liegt auch innerhalb der Spezifikation von ETA die bei max. 310-315 liegt.
Die Abweichung selbst mit +6 bis 0 Sekunden ist denke ich sehr gut.
Der BeatError schwankt zwischen 0,1 bis max. 0,4 Sekunden

Also fuer so ein "billiges" Uhrwerk denke ich ein hervorragendes Ergebnis.
Ich lege die Uhr jetzt nachts mit der Krone hochkant nach links so läuft sie am langsamsten mit einem BeatError von 0
Damit komme ich auf +2 bis +3 Sekunden pro 24h effektiv.
Das ist sehr gut deswegen werde ich die Uhr nicht oeffnen.

Welche Sampling Zeit benutzt du?
Es gibt ja die Wahl zwischen 2s bis 60s



IMG_1682.jpeg
 
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
213
Ort
Coburg
Hat jemand Tipps und ein Link zu einem vernuenftigen Werkzeug Satz.
Bzw. was sollte man sich als Grundaustattung zulegen?
 
tertiavigilia

tertiavigilia

Dabei seit
26.01.2017
Beiträge
630
Ort
Südwesten
Hi,
also bei mir ist eine Periode von 12 s eingestellt. Nach 7 Messungen, also 84 s ist der Bildschirm "gefüllt" und jede neue Messung löscht eine vorhergehende. Ich habe aber einen Weishi 1900. Keine Ahnung, ob dies einen Unterschied macht.

Zu Rado noch eine Anmerkung:
Auch wenn Rado mitunter preisgünstig zu haben ist, bin ich von der Qualität der Marke überzeugt.
Z. B. laufen meine beiden D-Stars mit dem RC1, einem vom Rado leicht veränderten Valjoux 7753, etwa wie Dein ETA mit einer Spreizung von 5 s/d über alle Lagen. Da ich die Lagen von -2 bis +3 s/d eingestellt habe, erfreue ich mich bei beiden Uhren - bei meinen Trage- und Ablagegewohnheiten - an einem Gang von etwa +1 s/d. Wie hier im Forum oft zu lesen: ein gutes ETA oder Valjoux, abgestimmt auf die individuellen Tragegewohnheiten braucht den Vergleich mit Manufakturwerken nicht zu scheuen. Das gilt auch für deine Uhr. Ich denke Du kannst sehr zufrieden sein.
 
Radoamliebsten

Radoamliebsten

Dabei seit
17.10.2018
Beiträge
213
Ort
Coburg
Noch mal die Frage zum Werkzeug.
Wuerde mir gerne eine Grundaustattung zulegen?
Gibt etliches bei amazon aber das sieht mir eher nach Schund aus.
 
Thema:

Club der Timegraph-Nutzer & Selbstregulierer

Club der Timegraph-Nutzer & Selbstregulierer - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Nomos Club Datum Atlantik

    Kaufberatung Nomos Club Datum Atlantik: Hallo, dieses black Friday Angebot scheint ganz gut zu sein. Darf ich höflich nach Erfahrungen mit chronext.de fragen...
  • Neue alte Uhr wieder kurzfristig erhältlich: Nomos Club Automat Datum

    Neue alte Uhr wieder kurzfristig erhältlich: Nomos Club Automat Datum: Nomos Club Automat Datum schwarz Gehäuse: Edelstahl Durchmesser: 41,5mm Höhe: 9,7 Saphirglas Wasserdichtigkeit: 10 atm Werk: Manufakturkaliber...
  • [Verkauf] Nomos Club Campus Ref: 736

    [Verkauf] Nomos Club Campus Ref: 736: Guten Tag zusammen, ich trenne mich von meiner Club Campus aus dem Hause Nomos. Als superflacher Allrounder hat sie exzellente Dienste geleistet...
  • Neue Uhr: Ulysse Nardin Freak X Qatar Watch Club

    Neue Uhr: Ulysse Nardin Freak X Qatar Watch Club: Gehäuse: Titan mit DLC Durchmesser: 43mm Höhe: 13,3mm Wasserdicht: 50m Werk: UN-230 Gangreserve: 72 Stunden Limitierung: 10 Stück Preis: 26.000...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Nomos Club Datum Atlantik

    Kaufberatung Nomos Club Datum Atlantik: Hallo, dieses black Friday Angebot scheint ganz gut zu sein. Darf ich höflich nach Erfahrungen mit chronext.de fragen...
  • Neue alte Uhr wieder kurzfristig erhältlich: Nomos Club Automat Datum

    Neue alte Uhr wieder kurzfristig erhältlich: Nomos Club Automat Datum: Nomos Club Automat Datum schwarz Gehäuse: Edelstahl Durchmesser: 41,5mm Höhe: 9,7 Saphirglas Wasserdichtigkeit: 10 atm Werk: Manufakturkaliber...
  • [Verkauf] Nomos Club Campus Ref: 736

    [Verkauf] Nomos Club Campus Ref: 736: Guten Tag zusammen, ich trenne mich von meiner Club Campus aus dem Hause Nomos. Als superflacher Allrounder hat sie exzellente Dienste geleistet...
  • Neue Uhr: Ulysse Nardin Freak X Qatar Watch Club

    Neue Uhr: Ulysse Nardin Freak X Qatar Watch Club: Gehäuse: Titan mit DLC Durchmesser: 43mm Höhe: 13,3mm Wasserdicht: 50m Werk: UN-230 Gangreserve: 72 Stunden Limitierung: 10 Stück Preis: 26.000...
  • Oben