Claro Werk CL-888

Diskutiere Claro Werk CL-888 im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich glaube mit rundem Lauf war hier einfach die Bewegung des Zeigers gemeint. Ganz einfach, bei 21,600 Halbschwingungen pro Minute macht der...
SpeedCat

SpeedCat

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.070
Ort
Düsseldorfer Umland
Ich glaube mit rundem Lauf war hier einfach die Bewegung des Zeigers gemeint. Ganz einfach, bei 21,600 Halbschwingungen pro Minute macht der Sekundenzeiger pro Minute 180 kleine Schritte, bei 28.800 Halbschwingungen aber 240 kleine Schritte. Die Bewegung wirkt einfach fließender.

Ganz simpel, wenn ich mich nicht verrechnet hab...
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.152
und das ohne den ruckelnden Sekundenzeiger, wie er beim "lieblosen" Einschalen schon mal vorkommt.
Der ruckelnde Sekundenzeiger ist konstruktionsbedingt, und kommt so ziemlich bei allen 82xx vor. Auch bei Original-Citizen Uhren wie der Promaster Diver oder (meiner) Ny2300.
 
equest

equest

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.684
Ort
An Rhein und Mosel
Meistens liefen diese Werke eher zwischen 10 und 15 sec zu schnell, in einer Steinhart Triton waren es auch schonmal 25.
Ist zwar kein Qualitätsmerkmal oder sonst irgendwie relevant, weil's gar nix über das Werk aussagt, aber von meinen 5 Uhren mit 2824 (vier davon neu bekommen, also ab Werk) läuft nur eine ab und zu leicht über 10 Sekunden (Stowa Antea), aber im Schnitt auch deutlich darunter.

Wollt's nur erwähnt haben.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.131
Ort
Bärlin
Der ruckelnde Sekundenzeiger ist konstruktionsbedingt, und kommt so ziemlich bei allen 82xx vor.
Was hab ich nicht alles versucht, geschüttelt wie irre und ruckartige, völlig abartige Bewegungen vollführt, weder der Sekundenzeiger meiner Sector noch meiner Promaster ( 8 J. alt ) hat dies beeindruckt, lediglich die Citizen "springt" etwas kurz bevor sie eh abgalaufen ist. :hmm:
 
André70

André70

Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
175
Ort
Chemnitz
Danke Matteo. Das lässt mich meiner Steinhart Ocean I mit CL888 jetzt doch etwas entspannter entgegen sehen.

Genau das meinte ich, Speedcat. Danke für die Erläuterung.
 
M

mat00teo

Gast
Was SpeedCat meinte, ist aber nicht das, was man in dem einen oder andren Forum zum CL888 sieht. Dort läuft der Sekundenzeiger (auch bei youtube zu sehen) extrem ungleich, d.h. er "ruckelt" nicht nur - das wäre bei dem Werk normal.

Bei einer getesteten Zodiac war es eher so, dass der Zeiger tw.normal lief und dann wieder regelrecht "sprang", also unstetig lief. Das meinte ich, dieses "Problem" hatte meine Zodiac nicht. Dort lief der Zeiger stetig mit dem üblichen "hoppeln" eines Werkes mit 4 Hz.
 
equest

equest

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.684
Ort
An Rhein und Mosel
Nö, 6 bps (beats per second) = 6 Hz = 21'600 bph (beats per hour).

Nachträglich hinzugefügt: Springen tut der Zeiger in dem Fall 3 mal pro Sekunde ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Nö, 6Hz sind 12 Halbschwingungen pro Sekunde; macht 43200 pro Stunde.

21600 A/h sind 6 Halbschwingungen pro Sekunde, oder 3 Hz.
 
equest

equest

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.684
Ort
An Rhein und Mosel
Definitionssache. Fakt: Amlitude ist die Halbschwingung. Ansonsten: 1 Hz heißt nicht mehr und nicht weniger als 1/s (ein irgendwas pro Sekunde). Bei Uhren spricht man normalerweise über Halbschwingungen, nicht über ganze Schwingungen. Aber egal, wir haben einfach alle Recht.

:prost:
 
M

mat00teo

Gast
nee, ich hatte nicht recht. 3 Hz meinte ich ;-) :prost:

Die Zodiac bei Youtube hatte aber nur durchschnittlich 3 Hz, zwischenzeitlich hatte sie immermal eine Her(t)zrhythmusstörung :D
 
equest

equest

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.684
Ort
An Rhein und Mosel
Wenn ihr euch jetzt einig seid, kann ich meine Gleichung oben ja anpassen..... ;-)
Die Gleichung lautet dann aber 3 Hz = 6 Hz. :lol:

(Ich würde ja empfehlen, beim Thema Uhren einheitlich über HS zu sprechen, d. h. 6 Hz erscheint irgendwie ein bisschen "richtiger". Aber egal, wird langsam etwas zu off topic hier.)
 
SpeedCat

SpeedCat

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.070
Ort
Düsseldorfer Umland
Die Gleichung lautet dann aber 3 Hz = 6 Hz. :lol:

(Ich würde ja empfehlen, beim Thema Uhren einheitlich über HS zu sprechen, d. h. 6 Hz erscheint irgendwie ein bisschen "richtiger". Aber egal, wird langsam etwas zu off topic hier.)
Ich sag ja, da wäre dann eine kleine Anpassung nötig. ;-)
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.682
Ort
Bamberg
Die Gangabweichung lag bei ca. 2-3 Sekunden pro Tag. Also zumindest scheint das Werk in der Lage zu sein, ordentlich zu laufen.
Meinst du tatsächlich die "Gangabweichung"? Das ist nämlich recht genau definiert und zwar ist es die Abweichung in den Lagen bzw. die höchste Abweichung zwischen den einzelnen Lagen, z.B. 24 Std mit Zifferblatt oben, 24 Std mit Krone oben, etc. Ich glaube du meinst eher den mittleren Gang am Arm (auch wieder was anderes als der tatsächliche "mittlere Gang", der sich aus den Abweichungen in den Lagen ergibt). Ich glaube kaum, daß ein CL-888 zu 2-3 sec "mittlerem Gang" in den Lagen fähig ist - das wäre besser als Chronometernorm und selbst dann könnte man noch Ausreißer nach unten und oben haben die sich gegenseitig aufheben. Man kann immer Glück haben und eine Uhr läuft am Arm ganz ausgezeichnet während sie aber z.B. in Lage "Zifferblatt unten" 30 sec zu schnell ist und in "Zifferblatt oben" 30 zu langsam (das wäre dann alleine mit diesen zwei Werten gemessen ein mittlerer Gang von 0 aber eine Gangabweichung von 1 Min). Alleine diese Gangwerte in den Lagen sagen tatsächlich was über die Qualität eines Werkes aus. Schönes Beispiel ist meine Autozilla mit dem Citizen 8203B - am Arm läuft sie super - so mit 2-3 sec+/24Std, aber wenn ich sie mit Krone oben ablege läuft sie sehr viel schneller. Also schlechte Gangwerte (in den Lagen) aber trotzdem gute Gangwerte am Arm.

Gruß, Sedi :-D
 
equest

equest

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.684
Ort
An Rhein und Mosel
Eigentlich weiss jeder, was gemeint ist, nur verwenden wir alle unterschiedliche Begrifflichkeiten für ein und dieselbe Sache.

Und wo wir schonmal alle so schön dabei sind, möchte ich kurz auf folgenden Artikel eines netten Members aus dem Nachbarforum hinweisen:
http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=17&t=530

Der Gang besteht wenn man so will aus einem jeden Tag gleichen "Regulierungs-Fehler" (= dem mittleren Gang) und einer Abweichung davon (die positiv oder negativ sein kann). Diese Abweichung nennt man aber nicht Gangabweichung, denn die ist definiert als die Differenz zweier aufeinanderfolgender täglicher Gänge. Der Häufigste "Fehler" ist aber wohl die Verwechslung von Gang und Gangabweichung.

An der Stelle ein bisschen Eigenwerbung für alle, die es ganz genau wissen wollen:
https://uhrforum.de/mainspring-tool-zur-ganganalyse-fuer-alle-betriebssysteme-t21997
 
M

mat00teo

Gast
Der tgl. Gang war gemeint. Das ist es, was mich vordergründig am meisten interessiert - zumindest bei Uhren in dieser Preisklasse.
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.152
Was hab ich nicht alles versucht, geschüttelt wie irre und ruckartige, völlig abartige Bewegungen vollführt, weder der Sekundenzeiger meiner Sector noch meiner Promaster ( 8 J. alt ) hat dies beeindruckt, lediglich die Citizen "springt" etwas kurz bevor sie eh abgalaufen ist. :hmm:
Und dennoch ist es so. Es scheint entweder Glückssache, wie gut das kleine Zahnrädchen ins andere greift, oder das Citizen "bessere" Werke aus der Endkontrolle verwendet, was weiss ich.

Gegen die Wand hauen habe ich das Miyota bis jetzt noch nicht müssen ;-)
 
Thema:

Claro Werk CL-888

Claro Werk CL-888 - Ähnliche Themen

  • Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk

    Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk: Hallo, Ich habe eine Robert Poseidon Gmt mit einem Eta 2893 Soigne Uhrwerk, und eine Steinhart Ocean 1 mit einem Cl 888 Uhrwerk. Beide Uhren sind...
  • [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time

    [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time: Hallo, seit ein paar Tagen gibt es wieder einmal eine Uhr auf Kickstarter, welche die Zeitanzeige ganz neu gestalten will. Nun ja, so ganz neu...
  • [Erledigt] Claro CL-888

    [Erledigt] Claro CL-888: In der Bucht habe ich eine schöne Kienzle FL-22602 erstanden, leider defekt. Nachdem ich das Werk auseinander genommen habe, kam auch der...
  • Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...

    Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...: Moin Schrauber, ich besitze eine Kienzle Flieger mit dem Claro-888 Automatikwerk aus Chinesisch-Schweizerischen Co-Produktion mit indirekt...
  • Ähnliche Themen
  • Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk

    Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk: Hallo, Ich habe eine Robert Poseidon Gmt mit einem Eta 2893 Soigne Uhrwerk, und eine Steinhart Ocean 1 mit einem Cl 888 Uhrwerk. Beide Uhren sind...
  • [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time

    [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time: Hallo, seit ein paar Tagen gibt es wieder einmal eine Uhr auf Kickstarter, welche die Zeitanzeige ganz neu gestalten will. Nun ja, so ganz neu...
  • [Erledigt] Claro CL-888

    [Erledigt] Claro CL-888: In der Bucht habe ich eine schöne Kienzle FL-22602 erstanden, leider defekt. Nachdem ich das Werk auseinander genommen habe, kam auch der...
  • Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...

    Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...: Moin Schrauber, ich besitze eine Kienzle Flieger mit dem Claro-888 Automatikwerk aus Chinesisch-Schweizerischen Co-Produktion mit indirekt...
  • Oben