Claro Werk CL-888

Diskutiere Claro Werk CL-888 im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; 119 Beiträge in knapp 3 Tagen... da gehts ab!
olli1893

olli1893

Dabei seit
22.10.2006
Beiträge
762
Ort
Stuttgart

Also die Platt Uhr und die Steinhart Triton sollen was gemeinsam haben?
3 Zeiger, Drehring und Stahlgehäuse haben Beide :lol:

Nachträglich hinzugefügt:
119 Beiträge in knapp 3 Tagen... da gehts ab!

Der Thread wurde nur deswegen verschoben weil ein (dann-Ex-)Forumsmitglied behauptet hat Herr Steinhart hätte vorher schon 2824 Fake Werke eingebaut. Dafür konnte er keinen Beweis liefern, absolut üble Nachrede.
 

Anhänge

Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.682
Ort
Bamberg
Hi,
ja jetzt wo man sie so direkt nebeneinander sieht - da ist schon durchaus genug eigenständiges vorhanden. Außerdem war wohl die JE Atlantis noch früher da als die Dreadnought (das hab ich zumindest aus verläßlicher Quelle) nur das die Atlantis wohl ursprünglich eher ein quarziger Modeticker war mit bunten Zifferblättern. Die Triton ist daher auch die einzige Uhr von Steinhart die mir richtig gut gefällt - besonders die orange:klatsch:.
Nochmal zur Frage nach dem Werk - wieso verbaut man überhaupt einen Miyota Klon - wieso nicht gleich ein Miyota nehmen? Etwa weil das zweifelhafte "Swiss Made" (rechtlich sicher ok aber trotzdem "fischig") immer noch mehr Eindruck macht als ein "Made in Japan"?

Gruß, Sedi :-D
 
Giovanni

Giovanni

Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.915
Unter uns Halbgebildeten wäre ja "Miyota Movement" ein Plus.

Aber jeder wüßte, daß damit bei € 200,-- für die Uhr Schluß sein sollte...also wird Nebel geworfen.
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.682
Ort
Bamberg
Hi,
ich hab jetzt mal den ganzen Thread in der WL gelesen und daraus geht hervor, daß Herr Steinhart wohl Probleme hat von ETA genug Werke zu kriegen und aber gerne das "Swiss Made" für alle Modelle aufrecht erhalten will und deshalb auf das CL Werk zurückgegriffen hat bzw. RT, die wohl die Uhren für ihn bauen. Naja - kann man so und so sehen - da wird halt um das attraktive und sicher auch verkaufsfördernde "Swiss Made" zu behalten lieber auf zweifelhafte Werke zurückgegriffen statt bewährte jap. Werke zu nehmen aber das "Swiss Made" zu verlieren. M.E. ist damit die Ocean gnadenlos überteuert denn einen Miyota SUB-Klon kriegt man für um die 100€. z.B. von Dugena. Allerdings wird wohl bei der Ocean die Garantie auf drei Jahre verlängert. Ich mag eh keine Lookalikes und am allerwenigsten RLX-Klone - daher isses mir im Grunde wurscht.

Gruß, Sedi :-D
 
André70

André70

Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
175
Ort
Chemnitz
Hallo zusammen,

hab mir letzte Woche bei Herrn Steinhart ne Ocean I Black bestellt. Bin allerdings vom Einbau eines Eta-Werkes ausgegangen. Da ich in letzter Zeit sehr oft auf der Steinhartschen HP rumgehangen habe, um zu schauen, ob das Teil schon wieder lieferbar ist, hab ich mir letzte Woche nicht noch mal die Details durchgelesen, sondern einfach zügig den Bestell-Button gedrückt. Ansonsten wäre mir sicherlich auch aufgefallen, dass bei den Info's zum Werk jetzt nur noch swiss made statt eta steht. ...Ja, ich weis...wer lesen kann, ist klar im Vorteil:stupid: Wie auch immer...ich hab für mich beschlossen, von meinem Rücktrittsrecht keinen Gebrauch zu machen und statt dessen - auch etwas angespornt von der Diskussion hier und in der watchlounge - die Uhr einfach mal ankommen zu lassen und zu testen, ob das im Ursprung chinesische Innenleben mit schweitzer Papieren wirklich so gruselig ist. Montag od. Dienstag dürfte die Uhr da sein. Wenn Bedarf bestehen sollte, kann ich hier dann meine Erfahrungen ja mal zum besten geben.

Grüße André
 
olli1893

olli1893

Dabei seit
22.10.2006
Beiträge
762
Ort
Stuttgart
Mutig :klatsch:

Freue mich auf deine Erfahrungswerte.

Hatte den gleichen Gedanken aber wieder verworfen da ich mit meinem Prodiver und Kemmner Diver schon zwei Taucheruhren habe.
 
equest

equest

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.684
Ort
An Rhein und Mosel
Tja, ein solcher Imageverlust wird wohl kaum wieder wettzumachen sein, wenigstens bei uns Uhrenfreunden. Eta-Lieferprobleme hin oder her, da hätte sich einfach eine andere Lösung finden müssen, vielleicht ein anderer Name of dem ZB, z. B. "Steini made by Steinhart", verbunden mit einer Preissenkung.

Aber so? Ich jedenfalls wollte keinen Steinhart-Schriftzug auf dem Zifferblatt meiner Uhr haben, wenn der gleiche auch auf "Chinauhren" drauf ist. Mal sehen, ob der Marktplatz bald mit Steinhart-Uhren überschwemmt wird. ;-)
 
André70

André70

Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
175
Ort
Chemnitz
Naja...erstens wird ja offenbar erstmal nur die Ocean I mit Claro-Semag Werken ausgeliefert, was ja sicherlich viele wenig kratzen wird, da das v. g. Modell eben einer der sog. "Spalter" ist. Zweitens war das vorher verbaute Eta-Werk auch nicht gerade das Spitzenprodukt Schweitzer Uhrmacherkunst sondern "nur" zuverlässige Massenware. Und drittens scheint zumindest hier im Thread noch niemand tatsächlich schlechte Erfahrungswerte mit dem CL888 von Claro-Semag gemacht zu haben. Ich hoffe mal, ich werde nicht der Erste sein.

Allerdings muss ich auch equest bezüglich des Image-Verlustes recht geben, zumal das Steinhart-Image ja wohl vor allem darin besteht, qualitativ hochwertige Uhren mit schweitzer Innenleben zu kleinem Kurs anzubieten. Das sich Herr Steinhart mit seiner Entscheidung, dass CL888 zu verbauen, hier gelinde ausgedrückt nicht nur Freunde gemacht hat, zeigt sich ja schon deutlich. Aber sollte die Qualität des CL888 - wie von Herrn Steinhart versichert - mit der des vorher verbauten ETA-Werkes vergleichbar sein, soll's mir persönlich wurscht sein, dass kein Eta mehr in meine Ocean 1 eingeschalt wurde. Wir werden sehen...
 
André70

André70

Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
175
Ort
Chemnitz
Autsch!!! Bis zu 1,3 k für ein wie auch immer veredeltes Miyota???!!! Und dann schreiben die auch noch Glashütte drauf???!!! Da soll sich nochmal jemand über die Preispolitik von Steinhart beschweren!!!

Gruß André
 
M

mat00teo

Gast
Autsch!!! Bis zu 1,3 k für ein wie auch immer veredeltes Miyota???!!! Und dann schreiben die auch noch Glashütte drauf???!!!
Gruß André
Diese Aussage ist - sorry - totaler Blödsinn. Offenbar hast Du keine Ahnung, was mit dem Grundwerk angestellt wird. Hättest Du Dich ein wenig damit beschäftigt könnte Dir bekannt sein, welcher Aufwand da von einem sehr ambitionierten Kleinunternehmen getrieben wird. Mit einem Miyota hat das Werk allenfalls die Grundkonstruktion noch gemein. Genau deshalb steht das Glashütte auch völlig zu recht da. Was macht denn union heute? Vor allem die ETA-Werke inhouse montieren, damit die Wertschöpfung den Schriftzug rechtfertigt! Da ist Hermess deutlich weiter.

Genau so könnte man vielen vielen Edelschmieden vorwerfen, bspw. auf Unitas-Basis zu arbeiten. Darunter fallen dann auch sehr illustre Namen.

Der Vergleich zum Semang hinkt an dieser Stelle total, denn Steinhart wertet das CL888 ja offenbar in keiner Weise auf..

Davon abgesehen hatte ich mit dem CL888 sehr gute - wenn auch nur kurze - Erfahrungen gemacht. Allerdings hätte ich erwartet, dass Steinhart beim Preis und bei der Präsentation deutliche Worte spricht, wenn anstelle eines ETA ein CL verbaut wird. Nichts schadet mehr, als eine Verschleierungstaktik - und sei es auch nur, dass es beim Kunden so ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Die Hemess wurde vor 1-2 Ausgaben in einer Uhrenzeitschrift getestet und durchaus gelobt. Bei Interesse kann ich den Test mal suchen und genauere Auskunft geben...
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.131
Ort
Bärlin
In meinen Augen wäre auch das Miyota 8215, die bessere Wahl, in meiner Sector (die gegen die Steinhart mit ETA 2893 kaum noch eine Chance hat :oops:)
diese Woche mal aktiviert, lief das 8215 mit knapp einer Sekunde im Plus (24h) und das ohne den ruckelnden Sekundenzeiger, wie er beim "lieblosen" Einschalen schon mal vorkommt.
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Allerdings hätte ich erwartet, dass Steinhart beim Preis und bei der Präsentation deutliche Worte spricht, wenn anstelle eines ETA ein CL verbaut wird. Nichts schadet mehr, als eine Verschleierungstaktik - und sei es auch nur, dass es beim Kunden so ankommt.
....100 Pro Zustimmung!
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Carlo

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
1.357
Ort
Nürnberg Middle Franconia
Das CL 888 wird auch bei Zodiac 1882 in einen Diver eingebaut. Die Uhr kostet knapp 500 Euro. So wird richtig Geld verdient......

Carlo
 
M

mat00teo

Gast
Das CL 888 wird auch bei Zodiac 1882 in einen Diver eingebaut. Die Uhr kostet knapp 500 Euro. So wird richtig Geld verdient......

Carlo
Diese Zodiac hatte ich mal testweise, Marktpreis 350 €. TOP Verarbeitung, und Gangwerte, bei denen sich manches ETA-Werk verstecken sollte! Also nicht vorverurteilen, weil kein ETA drin tickt! Ich habe sie nur zurück geschickt, weil sie mir zu groß und ein wenig blingbling war, ansonsten durchaus eine Uhr, die sich mit manch doppelt so teurem Diver auch noch messen könnte.

Mittlerweile bekommt man kaum noch überhaupt Uhren mit ETA-Werk in dieser Preisregion. :stupid:

Und natürlich wird genau so richtig Geld verdient. Allerdings mindestens ebenso bei ETA, denn die Werke haben zwar preislich in den letzten Jahren extrem zugelegt, qualitativ oder konstruktiv wurde hingegen nichts verändert. Wenn man also kritisiert, so müsste man dieses auch und vor allem bei der ETA tun, die solche Entwicklungen durch ihre Preispolitik initiiert bzw. befördert.
 
André70

André70

Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
175
Ort
Chemnitz
Hallo Matteo!

Danke für Deine kleine Zurechtweisung. Du hast recht was HEMESS betrifft. Hab mich mal informiert. Hätte ich wohl besser vor meinem Post getan. Nix für ungut.

Abgesehen davon schreibst Du über gute Erfahrungen mit dem CL888. Könntest Du hier vielleicht noch ein paar Details einstreuen bezüglich Gangwerten und Laufverhalten gegenüber einem Eta (Stichwort: nicht ganz so "runder Lauf" des Sekundenzeigers gegenüber dem Eta). Würde mich interessieren, da ich demnächst eine Steinhart mit CL888 erwarte. Danke

Gruß André
 
M

mat00teo

Gast
Abgesehen davon schreibst Du über gute Erfahrungen mit dem CL888. Könntest Du hier vielleicht noch ein paar Details einstreuen bezüglich Gangwerten und Laufverhalten gegenüber einem Eta (Stichwort: nicht ganz so "runder Lauf" des Sekundenzeigers gegenüber dem Eta). Würde mich interessieren, da ich demnächst eine Steinhart mit CL888 erwarte. Danke

Gruß André
Gern, das Problem mit dem unrunden Lauf hatte "meine" überhaupt nicht. Die Gangabweichung lag bei ca. 2-3 Sekunden pro Tag. Also zumindest scheint das Werk in der Lage zu sein, ordentlich zu laufen.

Im Gegensatz dazu habe ich bisher kaum ein ETA überhaupt und kein einziges ETA 2824-2 im Speziellen (am ehesten mit dem CL vergleichbar) erlebt, was bei Auslieferung so gute Gangwerte hatte. Das beste war ein Chronometerwerk mit 4-5 sec/d. Meistens liefen diese Werke eher zwischen 10 und 15 sec zu schnell, in einer Steinhart Triton waren es auch schonmal 25.

Langzeiterfahrungen mit dem CL888 kann ich allerdings nicht beisteuern. Aber Probleme mit dem Werk gabs offenbar, wenn man ein wenig im Web sucht. Vll. sind die aber mittlerweile behoben ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Claro Werk CL-888

Claro Werk CL-888 - Ähnliche Themen

  • Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk

    Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk: Hallo, Ich habe eine Robert Poseidon Gmt mit einem Eta 2893 Soigne Uhrwerk, und eine Steinhart Ocean 1 mit einem Cl 888 Uhrwerk. Beide Uhren sind...
  • [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time

    [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time: Hallo, seit ein paar Tagen gibt es wieder einmal eine Uhr auf Kickstarter, welche die Zeitanzeige ganz neu gestalten will. Nun ja, so ganz neu...
  • [Erledigt] Claro CL-888

    [Erledigt] Claro CL-888: In der Bucht habe ich eine schöne Kienzle FL-22602 erstanden, leider defekt. Nachdem ich das Werk auseinander genommen habe, kam auch der...
  • Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...

    Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...: Moin Schrauber, ich besitze eine Kienzle Flieger mit dem Claro-888 Automatikwerk aus Chinesisch-Schweizerischen Co-Produktion mit indirekt...
  • Ähnliche Themen
  • Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk

    Preisunterschied bei Revision Eta und Claro Werk: Hallo, Ich habe eine Robert Poseidon Gmt mit einem Eta 2893 Soigne Uhrwerk, und eine Steinhart Ocean 1 mit einem Cl 888 Uhrwerk. Beide Uhren sind...
  • [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time

    [Crowdfunding] Neue Zeitanzeige aus Hong Kong: Claro - A new way of telling time: Hallo, seit ein paar Tagen gibt es wieder einmal eine Uhr auf Kickstarter, welche die Zeitanzeige ganz neu gestalten will. Nun ja, so ganz neu...
  • [Erledigt] Claro CL-888

    [Erledigt] Claro CL-888: In der Bucht habe ich eine schöne Kienzle FL-22602 erstanden, leider defekt. Nachdem ich das Werk auseinander genommen habe, kam auch der...
  • Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...

    Claro-888 mit ruckelnder Sekunde...: Moin Schrauber, ich besitze eine Kienzle Flieger mit dem Claro-888 Automatikwerk aus Chinesisch-Schweizerischen Co-Produktion mit indirekt...
  • Oben