CITIZEN - Schlechte Erfahrungen

Diskutiere CITIZEN - Schlechte Erfahrungen im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Da hier ja schon zahlreiche Threads vorzufinden sind, in denen Mitglieder schlechte Erfahrungen mit SEIKO schildern, hier mal ein...
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #1
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
328
Da hier ja schon zahlreiche Threads vorzufinden sind, in denen Mitglieder schlechte Erfahrungen mit SEIKO schildern, hier mal ein Erfahrungsbericht mit dem Konkurrenten CITIZEN. Leider habe ich die Fotos nur noch in komprimierter Größe, trotzdem sind die Mängel noch zu erkennen. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass alle aufgeführten Mängel mit bloßem Auge zu erkennen waren, eine Lupe nutze ich nie.
Los geht's:

Juni 2018: Promaster Modell BN0190-15E: Die erste bestellte Uhr hatte ganze 6 Staubkörner auf dem Zifferblatt liegen (Foto 1). Bei mehreren weiteren Exemplaren war der Stundenzeiger deutlich ungenau gesetzt (Foto 2).

November 2018: Promaster Modell BN205-10L: Uhr hatte oben einen 1,5 cm (!) langen Riss im Zifferblatt.

Mai 2020: Super Titanium Funkuhr AT8154-82E: Uhr hatte ein weisses Haar, 2 Staubkörner und eine weisse Verfärbung auf dem Zifferblatt (Foto 3). Ein zweites bestelltes Exemplar hatte gleich zwei Haare im Lieferumfang. UVP betrug mittlerweile bereits 659 Euro.

Juni 2021: Super Titanium Funkuhr AT8218-81E (UVP 699 Euro):
Uhr hatte einen silbrig schimmernden Zifferblattkratzer links am Zifferblattrand. Herrlich zu sehen bei Sonnenlicht. Energiesparmodus der Uhr nach 14 Tagen bereits ausgefallen. Dazu deutliche Kratzer an der Schließe, obwohl in Schutzfolien geliefert. Bei CITIZEN bestellte Ersatzschließe wurde ebenfalls verkratzt geliefert.

Dezember 2021: Erneut Promaster BN205-10L: Endlich einwandfreie Verarbeitung (Datum zu weit unten, aber sehe ich nicht so eng), stattdessen springt der Minutenzeiger nicht durchgehend einen Schritt nach vorne, sondern alle paar Minuten einen Schritt zurück, und dann wieder nach vorne. CITIZEN Kundendienst spricht von einem technischen Defekt. Ich habe darüber hier auch schon einen separaten Thread erstellt.

Warum ich trotz dieser Anhäufungen immer wieder CITIZEN bestellt habe? Nun ja, da ich vor 20 Jahren sehr gute Erfahrungen mit dem Hersteller gemacht habe, und eine Promaster meine erste Uhr überhaupt war.

Warum dieser Bericht: Weil mir CITIZEN in einschlägigen Foren deutlich zu gut weg kommt. Und natürlich bin ich auch enttäuscht. Bei der Anzahl an von mir bestellten Uhren kann von Pech oder Zufall nicht mehr die Rede sein.

Ich bin der Meinung, dass einige Hersteller die Produktqualität, die sie früher ausgezeichnet hat, nicht mehr abliefern. Hier sei auch SEIKO genannt, wobei ich denen wenigstens noch zu Gute halten kann, dass sie mir trotz aller möglichen Verarbeitungsmängel noch nie eine Uhr mit technischem Defekt verkauft haben.
 

Anhänge

  • Screenshot_20220420-124342_Samsung Internet.jpg
    Screenshot_20220420-124342_Samsung Internet.jpg
    143,8 KB · Aufrufe: 164
  • Screenshot_20220420-124401_Samsung Internet.jpg
    Screenshot_20220420-124401_Samsung Internet.jpg
    136 KB · Aufrufe: 149
  • Screenshot_20220420-123219_Samsung Internet.jpg
    Screenshot_20220420-123219_Samsung Internet.jpg
    90,7 KB · Aufrufe: 150
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #2
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
10.438
Gute Idee - so ein Faden. Ich hatte mit Citizen nie Pech:
Ich habe bisher mit Citizen nur gute Erfahrungen gemacht. Allerdings bestelle ich nie im Internet. Meine ersten beiden Citizens habe ich noch bei einem Uhrmacher gekauft. Eine davon läuft heute noch - nach über 40 Jahren. Die andere ist mir mal abgesoffen mangels Wartung. Ansonsten gehe ich direkt zu Galeria, wenn ich eine Citizen möchte. Einmal habe ich eine wegen sehr hohem Rabatt woanders gekauft, aber auch die ist tiptop.
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #3
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
328
@clocktime: Die Uhr aus Nov. 2018 hatte ich von Galeria. Leider sieht man solche Mängel bei dortiger Beleuchtung eher weniger. Und mit einer hellen Taschenlampe dort auftreten ist mir ehrlich gesagt zu blöd. Und nicht mal mit dieser kann man immer alles erkennen. Beispiel: Die Seiko die ich momentan trage, hat einen kleinen schwarzen Punkt (vermutlich Lack oder Farbe) auf einem Indiz. Den habe ich erst nach zwei Monaten entdeckt, weil er weder bei Kunstlicht, starker Taschenlampe noch Sonnenlicht zu sehen ist. Nur bei normalem Tageslicht ist er deutlich zu sehen. Vermutlich ist die Farbschicht sehr dünn. Damit kann ich leben.
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #7
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.908
Ort
Bamberg
Dieselbe Person, die auch das Märchen in die Welt gesetzt hat, Funkuhren hätten "schlechtere Quarzwerke" verbaut und würden ohne Funkempfang weit schlechter laufen als normale Quarzuhren (alle Belege des Gegenteils überzeugten anscheinend nicht) startet einen Thread über "Qualitätsprobleme bei Citizen". Ich hole schon mal das Popcorn.
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #9
K

KerosinUhr

Dabei seit
03.12.2015
Beiträge
138
Ich selber, bin citizen enthusiast, habe 3 Uhren von dieser Marke.



1 x Jy8020-52E (Die alte promaster sky titan mit analog und digital anzeigen)

(meine teuerste Citizen)
(meine erste Citizen)

Mängel:

- Sicherheitsverschluss an der Faltschließe, rastet nur auf einer Seite ein.

- Bandanstoß an der 12 klappert

- Saphirglas ist minimal schief drinnen, schaut man flach von 6 Uhr drauf, steht 9 Uhr das Glas höher als 3 Uhr.

- Zeiger der Batterie Reserve Anzeige ist schief, von oben sieht es OK aus, schaut man aber von flach 6 Uhr drauf, hat der Zeiger Schlagseite.

- Krone hat ebenfalls Schlagseite. die Uhr hat eine normale Steck-Krone ohne Verschraubung.
Dreht man die Krone im gesteckten Zustand, dann eiert diese.

- Stundenzeiger ist falsch gesetzt. er ist minimal zu weit vorne wenn Minute auf 12 Uhr steht.
benutzt man die Zeiger Korrektur Funktion der Uhr, dann steht er minimal zurück.
also man bekommt ihn nicht perfect auf die 12. er ist immer minimal zu weit oder zu spät.



1 x citizen nighthawk ( die alte Version mit dem gestanzten Boden )

(meine citizen mittleren budgets)
(meine zweite Citizen)

- Faltschließe ist zu eng am Metallband, so das diese sich am Band "festklammert" schließe und einige Glieder des Armbandes "verklumpen"

- sie hat fast+15 Sekunden Vorlauf im Monat, was für eine Quartz, schon fast peinlich ist. hatte schon Quarz Uhren aus dem Kaugummiautomaten, in den 1990er, sogar die liefen genauer.




1 x promaster Sea NY00 ( die Taucheruhr,der Klassiker,die NY00 kennt jeder, und der wo sie nicht kennt, wird sie kennen lernen)

(meine dritte Citizen)
(meine günstigste Citizen(
(meine beste Citizen)

* diese Uhr hat keine Mängel, gar keine, echt jetzt. ich habe diese fast vor einem Jahr gekauft, und seit dem fast täglich am Arm. die Uhr hat gar nichts, da ist alles perfect. und die Gangwerte, ein Traum.

am Arm tagsüber ist sie etwas zu langsam. (ca - 5 sec)
nachts abgelegt mit Glas nach oben etwas zu schnell. (ca +5 sec)

das hat zur Folge, das sie immer um +/- 5 Sekunden um die Atomuhr herum ist.

kann sie so Monate lang tragen, bis ich verschlafe die Aufzuziehen, und sie stehen bleibt

monatelang, bliebt sie+/- 5 Sekunden um die Atomuhr herum, das bekommen nicht Mal meine Quartzer hin.

diese Uhr ist einfach perfect *



Citizen ist gut, hat aber, wie jeder andere, auch Fehler.

Paradoxerweise ist die teuerste Citizen, die mit den meisten Fehlern,
die billigste, hat keinerlei Mängel und hat sogar excelente gangwerte.

Fazit: Citizen macht vieles richtig, auch wenn vieles falsch ist. ( bei manchen Uhren)

Ich bin froh dieses Thema angesprochen wurde, und ich meine Erfahrung teilen konnte
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #10
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
11.944
Tja, dann ziehen wir doch ein Fazit und sagen, dass der gute Ruf der Uhren berechtigt ist aber man auch dort hin und wieder Pech haben kann.

Meine Citizen waren und sind alle Top. Meine Älteste ist aus 1986.
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #12
J

JudySL

Dabei seit
02.04.2022
Beiträge
143
Ich hatte auch schon mehrere Citizen (Promaster, GMT etc.), die waren an sich immer in Ordnung. Mich haben häufig nur das recht rauhe Kronengewinde beim Auf-/Zuschrauben und die zu kurzen Zeiger bei manchen Modellen gestört. :oops:

Ich würde mich auch freuen, wenn sie mehr Uhren mit dem Monoblockgehäuse hätten. Das fand ich schon interessant...
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #13
T

tiktaktobi78

Dabei seit
05.09.2012
Beiträge
1.393
Ich würde jetzt nicht sagen, daß Citizen ein Qualitätsproblem hat, aber perfekt sind deren Uhren sicher auch nicht (immer): wir bewegen uns idR bei dieser Marke meist im Budget Bereich (die teuren Citizen dürften von der Verarbeitung her in der Liga der Perfektion spielen) mit Massenfertigung in Billiglohnländern, da muß man eben Einschränkungen hinnehmen, das gilt für jede Marke in diesem Bereich. Ich verstehe allerdings nicht, warum Seiko so oft zerredet und Citizen in den Himmel gehoben wird: ich habe von beiden Marken wirklich schon eine zweistellige Anzahl an Uhren besessen und würde sagen: beide sind vollkommen vergleichbar, der eine hat seine schwächen eben woanders als der andere, perfekt sind beide nicht, das P/L Verhältnis finde (bzw im Bezug auf Seiko fand...die haben schon arg angezogen preislich) ich aber bei beiden mehr als in Ordnung. Die gezeigten Mängel sind nicht schön, der ein oder andere wäre bei mir auch inakzeptabel, aber mit solchen wird man in dem Preisbereich leben müssen: ich hatte auch schon deutlich teurere Uhren mit vergleichbaren Mängeln, da gibt's eben 2 Möglichkeiten: damit leben oder wenn's zu sehr stört, eben beheben lassen bzw reklamieren: Staub unterm Glas entfernen ist für einen guten Uhrmacher sicher kein Hexenwerk und kostet auch kein Vermögen...
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #14
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.939
Ort
Bayern
Ich hatte auch schon einige Citizen, bei mir gab es nie Probleme mit der Qualität. Die Uhren waren bis ins Detail der Preisklasse entsprechend gut verarbeitet, die Werke vernünftig reguliert. Das alles habe ich bei Seiko leider immer wieder anders erlebt.
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #15
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
25.842
Ort
Bayern
Ich hatte insgesamt wohl schon etwa 40 und habe aktuell 18 Citizen Uhren. Davon 13 mechanisch und der Rest Eco Drive. Eine Promaster lief ab Werk mit +25 etwas zu schnell, die habe ich nachreguliert. Eine andere lief -3 ab Werk. Die habe ich auch nachreguliert aber zähle ich nicht als Mangel. An mehreren Exemplaren NY0040 passt(e) die Ausrichtung Lünette bzw Minuterie nicht ganz exakt aber für mich vertretbar. Eine vor etwa 5 Jahren verkaufte Eco Dive hatte sichtbarere Ausrichtungsprobleme sowohl an Lünette als auch Minutenring auf der 6. Dass es bei Zeigersatz und Ausrichtung auch bei Citizen Mängel gibt, sehe ich durchaus in den Läden aber nicht derart gehäuft wie bei Seiko. Im Gegensatz zu meinen Erfahrungen mit mittlerweile 80-100 Seikos aller Preislagen halte ich Citizen dennoch eher für einen Mängelzwerg. Das Thema Qualitätssicherung nimmt man dort mMn ernster was freilich nicht bedeutet, es fiele nur durchgehend Beanstandungsfreies vom Band. Gefühlt treffen jüngere Eco Drives öfter und mehr Indexe exakter als noch vor einigen Jahren. Das ist jedenfalls mein Eindruck. Komplettausfälle bzw Werkprobleme hatte ich bei Citizen noch keine. Bei Seiko bislang mehrere Tauschwerke (4R und 6R) innerhalb der Garantiezeit und eine über die defekte Kronendichtung in ca. 5m abgesoffene neue Turtle, die zurückgenommen wurde. Was mich an jüngeren NY0040 stört ist, dass Citizen seit einigen Jahren schon spürbar bei der Leuchtmasse spart während sie bei Eco Drive Modellen wie zB der BN0151 auffällig stark ist bzw bleibt.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #16
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
328
@tiktaktobi78: Der Punkt ist, dass ich solche Probleme früher nicht hatte. Ich erinnere mich daran, wie ich 2012 über einen Juwelier zwei Seiko Uhren bestellte, und alle beide waren absolut einwandfrei.
Seitdem habe ich bis heute keine einzige Seiko in solchem Zustand mehr in den Händen gehalten.

Bei Citizen war das letzte mängelfreie Exemplar eine günstige Promaster aus 2014. Es waren seitdem zu viele bestellte Uhren, im übrigen von verschiedenen Verkäufern, als dass ich hier noch "Pech" oder Zufall" gelten lassen möchte.

Daher vermute ich, dass die meisten Käufer (und auch viele User hier) eine Citizen unter einer beliebigen Lichtquelle kurz beäugen, nichts bemerken, nicht nochmal genauer prüfen, und die Uhr dann als "tadellos" bezeichnen. Und das ist ja eigentlich auch gut so. Problem ist nur, wenn einem eine Uhr mit 6 Staubkörnern in die Hände fällt, schaut man zukünftig halt genauer hin.
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #17
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
328
@KerosinUhr: Danke für Deinen hilfreichen und sachlichen Erfahrungsbericht. 😉
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #18
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
25.842
Ort
Bayern
Problem ist nur, wenn einem eine Uhr mit 6 Staubkörnern in die Hände fällt, schaut man zukünftig halt genauer hin.
Volle Zustimmung.

Daher vermute ich, dass die meisten Käufer (und auch viele User hier) eine Citizen unter einer beliebigen Lichtquelle kurz beäugen, nichts bemerken, nicht nochmal genauer prüfen, und die Uhr dann als "tadellos" bezeichnen.
Würde ich nicht so sehen. Die meisten User betrachten ihre Uhren schon sehr genau. Vielleicht nicht durch Lupen aber gerade Uhrenaffine entwickeln einfach über die Zeit einen anderen Blick. Und der nicht selten aufgrund Problemen mit anderen Marken ohnehin vorgeschärft ist. Ich betrachte alle meine Uhren sehr kritisch. Auch Citizen. Partikel unter Glas oder schlecht gesetzte Zeiger sind in jeder Preisklasse nicht zumutbar und auch nicht entschuldbar

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #19
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
328
@Spitfire73: Danke für Deinen Beitrag. Deine Mengenangaben sowohl bei Seiko als auch Citizen (ca. 100/ca. 60 bei mir) sind sehr ähnlich.

Meine Erfahrung ist, dass Citizen und Seiko sich auf ein ähnliches Verarbeitungsniveau begeben haben. Nur dass mir die nachlassende Qualität bei Seiko bereits 2015 aufgefallen ist, bei Citizen 2018.

Zu Automatikuhren kann ich nichts sagen, aber die Fehler sind bei beiden Herstellern anders gelagert:

Seiko:
  • Ausrichtung Zifferblatt, Minuterie häufig ungenau. Bei Chronographen jedoch viel seltener als bei Divern.
  • Sekundenzeiger deutlich ungenauer als früher
-oft Staubkörner.

Citizen:
  • oft Staubkörner, oder sogar Haare
  • Zifferblattkratzer, super zu sehen bei Sonnenlicht
  • Minutenzeiger bei Funkuhren oft ungenau gesetzt
  • Stundenzeiger manchmal schlecht gesetzt.

Gruß,
Dandridge
 
  • CITIZEN - Schlechte Erfahrungen Beitrag #20
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
328
@Sedi: Deine alleinige Meinung in einem völlig anderen Thread als "Beleg" zu bezeichnen, und an dortiger Stelle die Erfahrung/Meinung eines anderen als "Märchen" hinzustellen, zeigt sehr deutlich die Qualität deiner Diskussionskultur.
 
Thema:

CITIZEN - Schlechte Erfahrungen

CITIZEN - Schlechte Erfahrungen - Ähnliche Themen

[Erledigt] Citizen Promaster Eco-Drive Titanium BN0205-10L: Ich biete eine sehr gute erhaltene Citizen Promaster Titanium BN0205-10L mit blauem Zifferblatt, schwarzer Lünette und Silikonarmband an. Das...
Die neue im Haus… die wohlbekannte Citizen Promaster NY0040: Ich hab keine Ahnung was mich da wieder geritten hat… ist doch vor kurzem erst die Sinn 104 bei mir eingezogen und meine Wunschliste sieht...
[Erledigt] Citizen AV0080-88E Promaster Tsuno Chronograph Racer Super-Titanium (Bullhead) aus 10/21: Liebe Forianer, Ihr kennt das sicher auch, durch Flipperitis;-) sind dieses Jahr wieder ein paar Uhren zu mir gekommen, die es aber eigentlich...
[Erledigt] Citizen Titanium Promaster Diver: Zum Verkauf steht hier meine: Citizen Promaster NB6004-83E Diver Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Staubkorn / -körner auf schwarzen Zifferblättern wirklich so häufig?: Liebes Uhrforum, kurz zur Situation. Ich hatte zuletzt eine Seiko Sportura SSF007J1 in schwarz. Diese Uhr hatte zwei Staubkörner, die unter dem...
Oben