Citizen Promaster nach Reparatur - 1 Problem weg, 3 neue da

Diskutiere Citizen Promaster nach Reparatur - 1 Problem weg, 3 neue da im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, bin hier noch recht frisch, hoffe aber, bald mehr beitragen zu können (zumindest ist eine hübsche Uhr aktuell in Vorbereitung). Ich...
nephilim

nephilim

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
274
Ort
Berlin
Hallo,

bin hier noch recht frisch, hoffe aber, bald mehr beitragen zu können (zumindest ist eine hübsche Uhr aktuell in Vorbereitung).

Ich bin auf dieses Forum gestoßen, während ich auf der Suche nach einer Solar-Funk Armbanduhr war. Aufgrund der vielen positiven Kommentare haben ich zu einer Citizen Promaster gegriffen, speziell dem Titanmodell AS4050-51E. Die Uhr gefiel auf Anhieb und trägt sich exzellent, doch leider hat mir mein Jüngster nach nur wenigen Tagen mit seinem Spielzeug einen dicken Kratzer auf die polierte Lünette meines Spielzeugs gezogen. Ich bin bei neuen Sachen immer enorm pingelig, daher war klar, dass der Kratzer weg muss. Nach einem erfolglosen Polierversuch (man entfernt anscheinend erst eine Beschichtung) habe ich das Teil nach Hamburg zum Gehäusetausch geschickt. Nach einer guten Woche kam die Uhr zurück, allerdings

  • fluchtet der Sekundenzeiger nicht mehr mit den Indizes sondern hat einen Versatz von 1-2 Zeigerbreiten
  • passt der drehbare Teil des Rechenschiebers über ca. 50% des Umfangs nicht mehr mit der Skala auf dem Ziffernblatt überein (die Indizes sind teilweise um eine Strichbreite versetzt)
  • hat sich ein kleines(!) Staubkorn hinters Glas nahe der "12" gesetzt

Vor der Reparatur waren diese drei Makel nicht vorhanden. Klassischer Fall von "never change a running system".

Ich denke mal, dass Ziffernblatt und Gehäuse nun zeitlich weiter auseinanderliegen, so dass eine Änderung an der Fertigung oder ein Wechsel des Zulieferes zu den Unstimmigkeiten der Rechenschieberskala geführt haben. Dass der Sekundenzeiger nun nicht mehr passt, wundert mich. Das Werk an sich sollte ja unverändert sein. In diesem Forum kann man nachlesen, dass solche Abweichungen bei Quartzern üblich sind. Es ist jedoch ärgerlich, dass eine perfekte Ausrichtung verschlechtert wurde.

Ich ärgere mich mittlerweile mehr über die drei Macken, als über den Kratzer vorher. Auf der anderen Seite ist mir auch klar, dass sich ein normaler Mensch an solchen "Problemen" nicht stören würde. Was meint ihr - sollte ich die Uhr nochmal nach Hamburg schicken?

Grüße
Torsten
 
Foxfire

Foxfire

Dabei seit
03.06.2013
Beiträge
169
Mein Vorschlag (weil Dir ein perfektes Ührchen wichtig ist):
Uhr (wahrscheinlich mit Verlust verkaufen) und sich beim Händler eine neue (fehlerfreie) raussuchen...
 
96AlteLiebe

96AlteLiebe

Dabei seit
18.09.2014
Beiträge
392
Ort
Hannover
Da es Dich stört und Deine Freude an einer ja auch nun nicht ganz preisgünstigen Uhr mindert, solltest Du sie zurückschicken. Ich würde vorher mal da anrufen und das Problem schildern, im Gespräch lassen sich viele Dinge leichter klären.

VG Jan
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
11.560
Ort
Oberhessen
Was meint ihr - sollte ich die Uhr nochmal nach Hamburg schicken?

Grüße
Torsten
Was denn sonst? Da die Problem vorher nicht da waren, sie Dich sehr stören (was ich angesichts der Tatsache, dass diese erst durch die Reparatur verursacht wurden, gut verstehen kann) bleibt doch nur aufbessern oder verkaufen. Vorher würde ich aber mal freundlich das Problem wenn möglich telefonisch oder direkt schildern.
 
nephilim

nephilim

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
274
Ort
Berlin
Ich habe mit Citizen telefoniert und die Antwort war in dem Sinne, dass gewisse Abweichungen normal und zu erwarten sind. Ich werde ein paar Fotos machen, an Citizen schicken und um Nachbesserung bitten. Schwierig wird es natürlich nur, wenn trotz relativer Verschlechterung das Ergebnis der Reparatur immer noch Stand der Technik ist. Aber dann bleibt mir -wie hier vorgeschlagen- immer noch der Verkauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.313
Ort
Bayern
In der Preisklasse sitzt niemand im Servicecenter und bastelt stundenlang liebevoll an Deiner Uhr um eine Erwartung zu erfüllen, die viel enger ist als die Toleranz von Hersteller und Normalkunde. Das ist nicht abwertend zu verstehen sondern als nüchterne Beschreibung der Realität. Du kannst natürlich umfangreich mit Citizen korrespondieren, langatmig erklären worum es Dir geht und wie pingelig Du bist. Ob Dich das Ergebnis zufriedenstellt bleibt dennoch reine Glückssache mit der Tendenz, dass Du eher wieder etwas finden wirst was Dich stören wird. Wiederholte Nachbesserungsversuche machen die Sachen selten besser. Ich würde hier ebenfalls den ganz pragmatischen Ansatz wählen und diese Uhr verkaufen und eine neue, makellose erwerben.

Gruß
Helmut
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.542
Ort
Wien
Fals die Abweichungen derart auffällig sind, sollten die Citizenleute das auch sehen und dir sicher eine Lösung anbieten.
Allein die Tatsache, dass der Sekundenzeiger die Indizes nicht trifft, ist eine Standartgegebenheit bei Quarzern.
Diese ist Dir mit höchster Warscheinlichkeit davor nicht aufgefallen, erst nach der Rep.

OT: Verkauf die Uhr und nutze Dein Phone um die Zeit abzulesen.
Bei 600 euro gleich nach dem 1.ten Kratzer mindesten 200 euro für ein Tauschgehäuse zu versenken, sind hausgemachte Probleme.
 
nephilim

nephilim

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
274
Ort
Berlin
Diese ist Dir mit höchster Warscheinlichkeit davor nicht aufgefallen, erst nach der Rep.
So unwahrscheinlich es auch erscheinen mag, es entspricht nicht den Tatsachen.

OT: Verkauf die Uhr und nutze Dein Phone um die Zeit abzulesen.
Bei 600 euro gleich nach dem 1.ten Kratzer mindesten 200 euro für ein Tauschgehäuse zu versenken, sind hausgemachte Probleme.
Oh, jetzt wird es konstruktiv. Zur Kostenabschätzung - auch hier liegst Du daneben. Der Tausch war günstiger als 200EUR. Hausgemacht ist richtig. Wäre die Macke nach ein paar Monaten aufgetreten, hätte ich anders reagiert. Nur wenige Tage nach dem Kauf bin ich vermutlich zu dünnhäutig.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich würde hier ebenfalls den ganz pragmatischen Ansatz wählen und diese Uhr verkaufen und eine neue, makellose erwerben.
Danke Helmut. Ich sehe das nach euren Rückmeldungen mittlerweile ähnlich.
 
Sette

Sette

Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
237
Ort
Ostösterreich
Und ein Uhrmacher deines Vertrauens kann da nix machen? Uhr öffnen, Staubkorn raus und "nachjustieren" von Zeiger/Rechenschieberskala?

Gruß
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.542
Ort
Wien
Ich würde behaupten, dass da nichs zum Nachjustieren gibt.
Das Werk wurde wahrscheinlich im neuen Gehäuse nicht gut zentriert mit den Briden befestigt.
Das würde, die Zeigerstellung (Sekundenzeiger), Rehaut (Skala) und Indizes begründen.
Aufmachen, Ausschalen, Korn entfernen, Werk einsetzten und wieder zentrisch festziehen.
Sollte jeder Uhrmacher können, falls Citizen sich querstellt und auf Fertigungstoleranzen beruft.
Dann sollte der Freude kein Bein gestellt sein, lieber TS.
 
nephilim

nephilim

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
274
Ort
Berlin
Das waren sehr gute Hinweise - ich habe die Skala gerade nochmal näher beäugt - der drehbare Teil der Skala und das Ziffernblatt sind nicht konzentrisch. Auf der 8 Uhr Position verdeckt der drehbare Ring die kurzen Indizes des ZB fast vollständig.

Bzgl Sekundenzeiger: Bei gezogener Krone (Sekunde auf 6 Uhr) läuft er diagonal über den Moduszeiger. In der Grundeinstellungspopsition (alle Zeiger auf 12) steht er leicht links von Minuten- und Stundenzeiger.

Könnt ihr einen Uhrmacher im Süden von Berlin empfehlen? Bin da nämlich völlig ahnungslos.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

So, hier noch ein paar Bilder:

Fehlstellung des Sekundenzeigers
Sekunde6.jpg
Sekunde12.jpg

Und hier ist der Rechenschieber so ausgerichtet, dass 60, 55, 50 und 45 fluchten. Deutlich zu erkennen ist der Versatz bei z.B. 21 sowie die kurzen Indizes zwischen 25 und 30 (nur ein Drittel bis Viertel der Länge als gegenüber bei der 90)
Skala30.jpg

Bin ich immer noch zu pingelig?
 
nephilim

nephilim

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
274
Ort
Berlin
Die Uhr war zum Zentrieren des Werks nun ca. 4 Wochen bei Citizen - heute kam sie zurück und sieht praktisch genauso aus wie oben. Laut Reparaturschein wurde der Skalenring getauscht. Warum nicht kontrolliert wurde, ob die Ausrichtung nun besser ist (ich hatte extra ein Bild mit Markierungen der Fehlstellung beigelegt), ist mir schleierhaft. Enttäuschend!
 
R

Rosch

Dabei seit
27.10.2017
Beiträge
17
An Deiner Stelle würde ich in den Apfel beissen und das Teil verkaufen wenn Du damit nicht zufrieden bist. Aber den Ersatz dann beim Konzi genau begutachten und bei Gefallen mitnehmen :super:
 
nephilim

nephilim

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
274
Ort
Berlin
So sehe ich das mittlerweile auch. Werde das mal am Wochenende überschlafen (so denn die lieben kleinen mich lassen) und nächste Woche weiterschauen.
 
Thema:

Citizen Promaster nach Reparatur - 1 Problem weg, 3 neue da

Citizen Promaster nach Reparatur - 1 Problem weg, 3 neue da - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Citizen Promaster Automatik Set NY0040-09EEM schwarz 11/2019 Fullset

    [Verkauf] Citizen Promaster Automatik Set NY0040-09EEM schwarz 11/2019 Fullset: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe sind ebenfalls...
  • [Suche] Citizen Promaster NY0040

    [Suche] Citizen Promaster NY0040: Suche für den Urlaub eine Citizen Promaster NY0040 Freue mich auf Angebote!
  • [Verkauf] Titan Armband Citizen Promaster

    [Verkauf] Titan Armband Citizen Promaster: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht mein Titan Armand für die Citizen Promaster. Dabei handelt es sich um das serienmäßige Armband der...
  • [Erledigt] Citizen Promaster Flasche

    [Erledigt] Citizen Promaster Flasche: Suche für meine Vitrine die gelbe Promaster Flasche aus Kunststoff falls sich jemand davon trennen möchte ,bitte gerne PN👏
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Citizen Promaster Automatik Set NY0040-09EEM schwarz 11/2019 Fullset

    [Verkauf] Citizen Promaster Automatik Set NY0040-09EEM schwarz 11/2019 Fullset: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe sind ebenfalls...
  • [Suche] Citizen Promaster NY0040

    [Suche] Citizen Promaster NY0040: Suche für den Urlaub eine Citizen Promaster NY0040 Freue mich auf Angebote!
  • [Verkauf] Titan Armband Citizen Promaster

    [Verkauf] Titan Armband Citizen Promaster: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht mein Titan Armand für die Citizen Promaster. Dabei handelt es sich um das serienmäßige Armband der...
  • [Erledigt] Citizen Promaster Flasche

    [Erledigt] Citizen Promaster Flasche: Suche für meine Vitrine die gelbe Promaster Flasche aus Kunststoff falls sich jemand davon trennen möchte ,bitte gerne PN👏
  • Oben