Citizen NJ0100-89A - wie kann man da wiederstehen...?

Diskutiere Citizen NJ0100-89A - wie kann man da wiederstehen...? im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenfreunde! Das hier ist meine allererste Uhrenvorstellung hier - und ich bin seit 2018 dabei Asche auf mein Haupt. Ich muss ja gestehen...
Yeast

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
424
Ort
Oberösterreich
Liebe Uhrenfreunde!

Das hier ist meine allererste Uhrenvorstellung hier - und ich bin seit 2018 dabei Asche auf mein Haupt. Ich muss ja gestehen, dass ich die Vorstellungen der User hier immer wirklich gerne lese - die Geschichten, die Fotos, die Leidenschaft. Es ist einfach schön zu sehen, wie sich die Leute an ihrem Neuerwerb freuen und ihn voller Stolz zeigen. Da weiß man, dass man mit seiner Leidenschaft für Uhren nicht alleine ist. Nun möchte ich hier selbst meine erste Vorstellung schreiben, da mich die Geschichte hinter diesem Erwerb selbst zum Schmunzeln brachte.

Es geht um die Citizen NJ0100-89A Automatik.
Seid die Uhr hier im Jänner 2019 bei den Neuheiten auftauchte, kreiste ich immer wieder um einen Kauf herum. Ich bin bekennender Fliegeruhrenfan, Militäruhren mag ich prinzipiell und irgendwie habe ich auch eine Leidenschaft für Kissengehäuse bzw. die Turtle.
Grundsätzlich mag ich Citizen sehr gerne und finde es schade, dass sie so wenige Automatikuhren anbieten. Dabei hätten sie das nötige Zeug dazu einen Gegenpol zu den allgegenwertigen Seikos und Seiko 5 zu bilden.
Ein paar Wochen später war die Uhr dann auch schon wieder vergessen. Ich hab ja eh genug Uhren.

2020 Coronajahr
Die Uhr poppte in meinem Kopf immer wieder mal auf, meist wenn ich aus Langeweile mal amazon durchforstete um mir einfach per Suchfunktion "Automatikuhren" anzeigen zu lassen. Die blaue Version, mal die weiße, dann wieder die schwarze, welche mein Favorit war. Dann immer wieder diese Stimme im Kopf "was willst Du bloß mit dieser Uhr? Mineralglas, uraltes Miyotawerk ohne Sekundenstop, klappriges Stahlband und bei der Gehäusegröße für meine 17,5 cm HGU ein Mörderklopper. Und spar dir die 150 € doch lieber für was richtiges."

Das Coronajahr hat meiner Uhrenleidenschaft einen herben Dämpfer verpasst. Ausschließlich Homeoffice, man kommt nirgends hin und versauert im Schlabberlook. Dazu Renovierungsarbeiten am Haus und viel Gartenarbeit. Wozu hier eine teure Uhr anlegen zur Jogginhose und zum Unkraut jäten? Sieht keiner und ich ärgere mich über Kratzer. Ich kaufte mir im Sommer eine Tissot PRC200 mit Powermatic und die blieb bis jetzt (mit gelegentlichen tageweisen Wechsel) am Arm. Das Werk ist so präzise, ein Nachstellen ist über Monate nicht notwendig, 20 bar wasserdicht, Tag + Datum, Stahlband, Saphirglas. In mir reifte die Erkenntnis, wozu sich jemals wieder eine andere Uhr anzuschaffen, die Tissot hat doch alles was ich brauche.
Das Uhrenthema schien abgehakt.

2021
Das Leben begann nun wieder langsam, Kundentermine, teilweise im Büro, man kann mit der Familie wieder Ausflüge machen. Die Tissot blieb trotzdem mein Dauerläufer, für daheim und wenn ich zu faul war, mir mal was anderes umzuschnallen.
Bei einem Stadtspaziergang viel mir dann in der Auslage beim örtlichen Citizen-Konzi die NJ0100 wieder ins Auge. Da ich sowieso die Tissot zum jährlichen WaDi-Check bringen musste, lies ich mir die Citizen mal zeigen und anlegen. Ich trank beim Konzi einen gemütlichen Kaffee während der Uhrmacher meine Tissot abdrückte. Man präsentierte mir alle drei Farben der NJ0100 mit Stahl sowie am Lederband. Die Verfügbarkeit war gegeben, jedoch von jeder Variante nur ein Stück. Sollte ich da zuschlagen? Meine Frau kam dazu, wir tranken beim Konzi ein Gläschen Sekt während ich ihr die Citizens zeigte. Paradox, aber uns gefiel beiden die Version mit dem weißen Blatt am Stahlband am besten. Als Fan von Militäruhren bin ich vor kurzem drauf gekommen, dass ich nur eine einzige Uhr mit weißem Blatt habe.

Die makellose Verarbeiten des Gehäuses, die hochwertige Haptik des gefalteten Blechbandes, das saubere Einrasten der Schließe sowie die perfekt gesetzten Zeiger und das traumhaft ausgerichtete Rehaut haben mich sofort verzaubert. Die T-förmige Krone ragt griffig auf 3 Uhr aus dem großen Kissengehäuse welches sich trotz seiner massiven Größe seidenweich an mein zierliches Bürohengsthandgelenk schmiegte. Das Zifferblatt mit Rehaut hat selbst nur einen Durchmesser von 28 mm, wodurch die Uhr nicht wie eine Tellermine am Arm wirkt sondern sich wirklich sehr angenehm trägt. Die WaDi von 10 bar ist völlig alltagstauglich. Mein Konzi versicherte mir eine lange Lebensdauer, hohe und lange Ersatzteilverfügbarkeit und regelmäßige Servicemöglichkeit ;-)

Nach den üblichen Argument/Gegenargument Spiel beim Uhrenkauf mit meiner Frau und dem freundlichen Preisverhandeln mit dem Konzi durfte die NJ0100-89A am Ende mit mir kommen.

Für mich ist die Citizen trotz meiner anfänglichen Bedenken eine wunderschöne Sommeruhr und eine als Daily Rocker eine Abwechslung zu meiner Tissot. Manchmal muss man auf die kleine Stimme einfach hören, die "KAUFEN" schreit, auch wenn der Verstand was anderes sagt.

Zur Uhr:
Modellname: Citizen NJ0100-89A
Uhrwerk 8210 Automatik, +/- 20 Sek am Tag, Datum
Gehäuse Edelstahl, rund, weißes Zifferblatt
Durchmesser 45 mm
Höhe 12 mm
Gewicht 77 gg
Mineralglas
Wasserdichtigkeit 10 bar wasserdicht

Auf der Zeitwaage macht das Miyota 8210 eine gute Figur, ich habe bei dem Werk bezüglich Lageabweichungen eigentlich mit dem Schlimmsten gerechnet. Aber es läuft in liegender Position konstant bei +12 Sek., in hängender Lage bei +9 Sek. Nur der Abfallfehler ist mit 0,4-0,6 m/s etwas hoch.
In der Praxis schlägt sich das bei einem ziemlich konstanten Vorgang von 9-10 Sekunden pro Tag nieder. Ein top Wert.



So, genug gelabert:
Hier die Bilder von meinem neuen Schätzchen:

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg

Okay, die Story mit dem Konzi ist erfunden, ich hab die Uhr auf amazon gekauft. Ist derzeit für 120,- € in Aktion. War mir immer noch nicht sicher, ob ich da tatsächlich zuschlagen soll, dann gab es da aber diesen fiesen "Coupon"-Button, der zusätzlich 25 € Rabatt gewährte. Für 95,- € inkl. Versand konnte ich dann nicht mehr widerstehen... Und wie oben geschrieben, Qualität und Verarbeiten für den Preis ist ein absoluter Traum. Da kommen andere in der Preisklasse um Welten nicht ran. Selbst das Band ist für den Preis der Hammer.

P.S. Das Geheimnis einer guten Ehe ist in diesem Fall soviele Uhren anzuschaffen, bis die beste Gattin aller Zeit den Überblick verloren hat und nicht mehr weiß, welche und ob die Uhr neu ist oder bereits da war...

Alexander
 
Zuletzt bearbeitet:
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.963
Ort
Bamberg
Gratuliere zur Neuen! Die ist wirklich eines der Superschnäppchen von Citizen. Ich hab die mit dem schwarzen Blatt. Meine läuft sogar noch genauer mit um die 2 Sekunden Plus am Arm. Eine Zeitwaage hab ich leider nicht. Das bescheidene Miyota 8210 ist schon zu sehr guten Werten in der Lage.
Viel Spaß damit :).
 
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
2.199
Ort
S-H
Hallo
Schicke Uhr hast du dir da geangelt :super:
Bei mir war es im Mai auch eine Citizen die ich vollkommen unerwartet auf einmal haben musste, deshalb kann ich dich gut verstehen.
WÜnsche dir noch viel Spaß mit dem - im besten Sinne - preiswerten, schönen Stück.
 
btec

btec

Dabei seit
01.06.2009
Beiträge
745
Okay, die Uhr ist die Uhr, hoffentlich wirst du lange Freude an ihr haben. Aber bemerkenswert finde ich wie du die Uhr in Szene gesetzt hast. Das Zifferblatt wirkt deutlich wertige als die Uhr selbst. Sehr schöne Farben, wirklich gute Fotos. Danke
 
Bereal

Bereal

Dabei seit
29.01.2008
Beiträge
1.593
Ort
Um Neu-Ulm herum
Gratulation zu der NJ0100! Nix falsch gemacht! :super:
Ich habe sie mir vor 2 Wochen selbst am großen Fluß geangelt und war anfangs noch unsicher wegen dem silbrigen Blatt, aber der Sonnenschliff ist wunderschön anzusehen und ich war sofort hin und weg.
Ist dir schon aufgefallen, dass die schwarzen Zahlen auch leicht leuchten? Braucht kein Mensch, aber rabenschwarze Lume is trotzdem cool! 8-)
Vintage-Lederbänder stehen ihr übrigens hervorragend!
Den Ansatz, der Frau die Übersicht zu nehmen, verstehe ich übrigens auch :lol:
 
Corp.

Corp.

Dabei seit
04.07.2008
Beiträge
462
Bei der Uhr könnte ich durchaus widerstehen...

Aber die story ist g...l! Nachdem gestern einer erzählt hat, dass er beim Konzi beim Kauf von 3 Uhren im fünfstelligen Bereich 3 Flaschen Champagner getrunken haben will, ist das hier richtig erfrischend! Mehr davon!
 
MisterT80

MisterT80

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
264
Ort
Main-Kinzig-Kreis
Glückwunsch zur schönen Citizen und viel Spaß mit der Uhr!
Das Seitengewehr auf den Bildern hat auch seinen Reiz, glaub so eins haben wir auch noch im Keller.... ;-)
 
Unmilitary

Unmilitary

Dabei seit
24.03.2020
Beiträge
531
Ort
Hessen
Mach ruhig öfter eine Vorstellung, ich habe schon beim Kaffee gegrübelt aber das Gläschen Sekt mit der Frau beim Konzi beim begutachten einer Citizen war der Hit.
Tolle Uhr die Citizen da anbietet, erst recht zu dem Preis, wünsch dir viel Spaß damit.
 
Yeast

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
424
Ort
Oberösterreich
Danke für die vielen Kommentare! Freut mich sehr, wenn Euch die Vorstellung gefallen hat und ich Euch ein wenig erheitern konnte.

@MisterT80 : das Seitengewehr ist noch von meinem Urgroßvater aus Zeiten der K&K Armee, war komplett verrostet am Dachboden. Aber aufgearbeitet und neu brüniert ist es jetzt eine nette Deko für Fotos und ein Erinnerungsstück.

@Bereal :das mit den leuchtenden schwarzen Zahlen wusste ich gar nicht! Vielen Dank für die Info, hab ich gestern Abend gleich noch ausprobiert. Und es stimmt, die leuchten tatsächlich :shock: , geiles Easteregg

Das Zifferblatt der Uhr wirkt tatsächlich richtig wertig, der Sonnenschliff lässt das Blatt bei schlechtem Licht weiß erscheinen, bei direktem Lichteinfall sieht man den schönen Schliff.
Ganz ehrlich? Ich bin von der Qualität im Verhältnis zum Preis absolut begeistert. Natürlich ist das hier keine Luxusuhr, aber hey, 95,- €? Für den Preis ist die Verarbeitung wirklich hervorragend und auch so kleine Details wie die mit Leuchtmasse belegten schwarzen Ziffern. Citizen könnte echt ein Gegengewicht zu den Seiko 5 auf den Markt bringen. Schade nur, dass sie diese Gelegenheit auslassen.

Ach ja, kennt irgendjemand eine gute Quelle für ein ordentliches Edelstahlarmband für die Uhr?
 
Thema:

Citizen NJ0100-89A - wie kann man da wiederstehen...?

Citizen NJ0100-89A - wie kann man da wiederstehen...? - Ähnliche Themen

[Erledigt]

Citizen NJ0100-71L

[Erledigt] Citizen NJ0100-71L: Guten Abend, hiermit biete ich die neue Citizen NJ0100-71L an. Ich habe die Uhr nur ca. dreimal getragen. Der Funke will nicht wirklich...
Citizen NJ0100-71L und NJ0100-71E: Zwei neue Uhren von Citizen Die Uhren haben folgende Daten: Uhrwerk: 8210 (Automatik) Durchmesser: 42mm Höhe: 11,6mm Bandanstoss: 22mm Glas...
[Reserviert] Citizen NJ0100-38x green dial Flieger: Liebes UF, zunächst der obligatorische Hinweis - Ich handle als Privatperson und die angebotene Uhr befindet sich in meinem Eigentum und Besitz...
[Erledigt] Citizen Automatik NJ0100-89A, Silber, 2 Tage alt, Full-Set, wie neu: Liebe Mitinsassen, diese sportliche Citizen Automatik NJ0100-89A kam vor zwei Tagen bei mir an. Mir ist sie an meinem Arm aber einen Ticken zu...
Eine unverhoffte neue Uhr auf Sylt- Omega Seamaster Ref. 210.30.42.20.04.001: Liebe Uhrenfreunde, es war im Oktober mal wieder soweit- die letzten herrlichen Sonnentage im Jahr auf der Insel Sylt zu verbringen. Ich hatte...
Oben