Citizen Moondater Rotor Problem

Diskutiere Citizen Moondater Rotor Problem im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; Hallo liebe Uhrenfreunde, da will man mal über den Tellerrand schauen dann das... Erst die Cosmotron die nach Erhalt nicht läuft und jetzt die...
#1
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Hallo liebe Uhrenfreunde,

da will man mal über den Tellerrand schauen dann das...
Erst die Cosmotron die nach Erhalt nicht läuft und jetzt die Moondater.
Ich habe mich gewundert warum ich den Rotor nicht hören wnen ich die Uhr schüttele.
Dann warum sich der Monat nicht über die Krone einstellen lässt.

Nach dem Öffnen war mir dann klar warum...

Citizen Moondater Kaliber.jpg

Der Rotor fehlt und einige winzige Kugeln, ich nehme an aus dem Kugellager des Rotors !?, blockierten die Monatseinstellung.
Nach entfernen der Kügelchen geht die Monatseinstellung wieder.

Der Verkäufer würde mir 20,-Euro entgegen kommen und meine Frage wäre nun.

- Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit den fehlenden Rotor aufzutreiben ?
- Die Uhr hat ja auch Handaufzug, kann ich die Uhr überziehen wenn der Rotor fehlt ?
- Wurde dieses Kaliber noch in anderen Citizen Uhren verbaut ?
- Wie wird der Rotor befestigt ?
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.532
Überziehen eigentlich nicht, da der Schleifzaum (Rutschkupplung) im Federhaus ist. Und da wurde ja nichts verändert. Ich weiss nur nicht wie sich das mit den für den Handaufzug verantwortlichen Zahnrädern verhält. Hier wurde schon mal angesprochen dass da wohl eine recht grosse Übersetzung vorhanden sein kann.

Grüsse

Günter
 
#3
C

ChinaWhite

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
328
Ort
Essen
Hmmmmh, ein Rotor für ein 5210 aus den 60ern.....

Ich würde erstmal reinigen und dann schauen, ob sie sich manuell aufziehen läßt.
Viel glück.
Kristian
 
#4
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.078
Ort
Rheinhessen
Handaufzug ist problemlos möglich, da entsteht kein Schaden. Der Rotor ist mit einer speziellen Schraube verschraubt. Rotor und Schraube sollten auch in anderen Citizen-Kalibern zu finden sein (z.B. 81xx). Die Sache mit den Lagerkügelchen ist böse. Ich hatte mal eine chinesische Uhr auf dem Tisch, da hatte sich auch das Rotorlager zerlegt und die Kügelchen waren überall im Uhrwerk. Ich habe sie damals mühevoll gesucht und das Lager wieder zusammengesetzt. Zu meinem Erstaunen hält es seither.
Nachtrag:
Könnte dieses Werk sein:
http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db.cgi?00&ranfft&&2uswk&Citizen_7270
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Also laut "Vintage Citizen Watches" sollte es ein Kaliber 5270 sein ...

@ChinaWhite
Danke für die PN :super:

Also die Uhr lässt sich problemlos von Hand aufziehen und läuft bisher auch ohne Probleme.
Die Kügelchen die ich gefunden hatte, hingen (keine Ahnung warum) alle an dem Zahnrad der Monatsverstellung.
Ob weitere irgendwo im Uhrwerk lauern weiß ich natürlich nicht :oops:

Das nächste Problem wäre die spezielle Schraube .. um den Rotor zu befestigen.
 
#7
C

ChinaWhite

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
328
Ort
Essen
In deiner ist ein 7270 verbaut, vielleicht war der Rotor ja zu hoch....

Eine Schraube gehört da nicht rein, vielleicht wird der echt nur gesteckt und rastet dann irgendwie ein.

Zeig doch Mal das Zifferblatt.
Viel Glück.
 
#8
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Hier mal ein Bild von Vorn
Citizen Moondater Front.jpg

Hier mal die Rückseite...wenn ich es richtig verstanden habe dann kann man an Hand der Bezeichnung "Parawater" die Uhr zeitlich zuordnen !?
Ich hoffe nicht, dass es ein Bastelwastel ist :oops: Ist der Rückdeckel wohl richtig und zur Uhr gehörend ?
Citizen Moondater Back.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

NACHTRAG
@Falko
Bist Du sicher, dass der Rotor mit einer Schraube gesichert wird ?
Auf den Fotos die ich finde sieht man keine Schraube ... :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.554
Ort
Berlin
Schraube ist eher unglücklich ausgedrückt. Vielmehr ist die Funktionsweise der Sicherung wie die einer Mutter zu sehen.
Gibt es aber sicherlich noch zu beschaffen. Die Japaner haben etliche Werke mit identischen Teilen versehen.
Viele Grüße
Marco
 
#10
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Hallo Marco, ich werde die Uhr behalten und habe mir beim spanischen Seiko-Teile-Händler :D einen Rotor gekauft in der Hoffung, dass er passend ist.
Hast Du, oder jemand, einen Tip wo man die "Schraube/Haltemutter" noch bekommen könnte ?
Ein Bild einer solchen "Schraube" wäre auch hilfreich...wenn da jemand aushelfen könnte ?
 
#12
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.210
Ort
Gießen
Hallo Olli!

Auf den Moondater mit dem 7270er Kaliber passen alle Rotoren aus den 72xx und 74xx Kalibern - jedenfalls aus den 3 und 4Hz Varianten. Bei den 5Hz Varianten bin ich mir nicht sicher. Die Rotoren aus den älteren 5xxx Kalibern passen hingegen nicht, auch wenn sie auf den ersten Blick gleich aussehen.
Der Rotor besteht eigentlich immer aus dem Rotor selbst, dem Kugellager und der Schraube. Er wird als ganzes aufgeschraubt. Theoretisch kann man das Kugellager samt Schraube auch ausbauen. Das habe ich aber noch nie gesehen. Die Schraube als Einzelteil habe ich auch noch nirgends gesehen.

Hier mal ein Bild eines 7220, komplett mit der Schraube:
leopard 7220 001.jpg

Gruß!
Markus
 
#13
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Hallo Markus,

Danke für die Infos zu meinem Problem...dann habe ich wohl einen Fehlkauf getätigt indem ich diesen Rotor gekauft habe -> Citizen Rotor

Da werde ich wohl weiter suchen müssen ... oder mit Handaufzug leben ;-)
 
#14
C

ChinaWhite

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
328
Ort
Essen
Hallo Olli,

der 5270 wird passen. Siehe auch 5470,..
Das 7220 hat einen anderen Rotor, sichtbar an den unteren abgeschrägten Kanten der Unruhbrücke.

Gruß
Kristian
 
#15
Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Bevor hier noch weitere Spekulationen angestellt werden. Wie ich auch Olli bereits per email geschrieben habe, hat der Rotor für die 7270 die Teilenummer 119-96. Dieser Rotor wurde nur noch in den Kalibern 7290 und 7450 verbaut. Weder die 52xx noch die 80xx werden hier passen oder es wäre ein großer Zufall, dass Citizen den gleichen Rotor unter verschiedenen Teilenummern hergestellt hat.

Gruß

Claus
 
#16
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Danke Kristian & Claus
Leider habe ich bei eBay noch kein 7xxx Kaliber zum schlachten oder einen Rotor gefunden.
Der oben verlinkte ist jetzt eh unterwegs, falls er nicht passt dann lege ich ihn halt weg und die Suche geht weiter.
Auf jedenfall weiß ich jetzt schon mal wonach ich suchen muss.
 
#17
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Manno...da schaut man einmal nicht in den Briefkasten :D
Der Rotor vom spanischen Teilehändler lag schon seit gestern im Kasten...gut, dass meine Frau heute nachgeschaut hat.

Was soll ich sagen...er paßt :super:
Jetzt kapier ich auch wie es mit der Verschraubung funktioniert...
Ist es eigentlich sinnvoll das Kugellager mit Öl zu versehen ? Wenn ja...welches und wieviel ?

image.jpg

Nun kann ich mich dem Gehäuse widmen...neues Mineralglas sollte auch bald eintreffen :super:
 
#18
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Leider hat sich das nächste Problem ergeben :-(
Ich hatte ja ein neues Mineralglas bestellt...leider hat das neue Glas nicht die entsprechende Phase am Rand.
Somit fügt es sich nicht richtig ein und es würde beim Aufpressen der Lünette kaputt gehen oder sich nicht aufpressen lassen.

Das alte "Glas" ist wieder so ein Problemfall, nicht wirklich Plexi und nicht wirklich Glas...auf jeden Fall lässt es sich mal wieder nicht aufarbeiten. Es bleibt immer stumpf...

Hat jemand einen Tip für mich wo ich ein passendes Glas bekommen ?
Entweder ein originales oder eines mit passender Phase am oberen Rand !?
 
#19
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.429
Ort
Starnberg
Hallo,

wenn wir annehmen, dass der Bodendeckel zur Uhr gehört, dann hat die Uhr die Referenz 4-721071. Bei Boley ist dazu das Glas mit der Citizen-Teilenummer 54-50290 und der Boley-Artikelnummer 91415450290 verzeichnet. Vielleicht kann ja einer der Profis mal nachsehen, ob Boley das Glas auch liefern kann.

Gruß
Badener
 
#20
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.834
Ort
Niederrhein
Hallo Badener,

also zumindest findet man unter der Nummer auf dem Deckel dieses Modell ... ich hoffe also, dass es stimmt.
Wäre super wenn da mal jemand klären könnte ob der Artikel lieferbar wäre. Danke :super:
 
Thema:

Citizen Moondater Rotor Problem

Citizen Moondater Rotor Problem - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Citizen Moondater

    [Erledigt] Citizen Moondater: Liebe Uhrenbegeisterte, die letzte Uhr aus meiner Box, die ein anderes Handgelenk sucht. Die Citizen mit dem eigenartigen Namen Moondater. Die...
  • [Erledigt] Citizen Moondater

    [Erledigt] Citizen Moondater: Nach langem hin und her habe ich mich entschlossen die Seiko Big Military zu behalten und dafür die hier gezeigte Citizen Moondater zu verkaufen...
  • [Verkauf] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels

    [Verkauf] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels: CITIZEN MoonDater Automatik Hallo , wieder zu haben. Ja, sie war verkauft; da ich aber keine negativen Feedbacks haben möchte habe ich auch...
  • [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels

    [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels: biete Euch eine CITIZEN MOONDATER an. Preis 100 € plus Versand innerhalb Deutschland. Alter unbekannt, schätze mal so aus ca.1975 bis...
  • [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels

    [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels: Hallo, biete Euch noch eine CITIZEN MOONDATER an. Alter unbekannt, schätze mal so aus ca.1975 bis 1985. läuft sofort an und alle...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Citizen Moondater

      [Erledigt] Citizen Moondater: Liebe Uhrenbegeisterte, die letzte Uhr aus meiner Box, die ein anderes Handgelenk sucht. Die Citizen mit dem eigenartigen Namen Moondater. Die...
    • [Erledigt] Citizen Moondater

      [Erledigt] Citizen Moondater: Nach langem hin und her habe ich mich entschlossen die Seiko Big Military zu behalten und dafür die hier gezeigte Citizen Moondater zu verkaufen...
    • [Verkauf] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels

      [Verkauf] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels: CITIZEN MoonDater Automatik Hallo , wieder zu haben. Ja, sie war verkauft; da ich aber keine negativen Feedbacks haben möchte habe ich auch...
    • [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels

      [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels: biete Euch eine CITIZEN MOONDATER an. Preis 100 € plus Versand innerhalb Deutschland. Alter unbekannt, schätze mal so aus ca.1975 bis...
    • [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels

      [Erledigt] CITIZEN MoonDater Automatik 21 Jewels: Hallo, biete Euch noch eine CITIZEN MOONDATER an. Alter unbekannt, schätze mal so aus ca.1975 bis 1985. läuft sofort an und alle...
    Oben