Citizen Eco-Drive Solarmodul defekt?

Diskutiere Citizen Eco-Drive Solarmodul defekt? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, Bei meiner Citizen Eco Drive Uhr hält der Akku leider nicht länger als 10-30 Minuten nach voller Sonnenaufladung. Auch nach mehreren...
G

Gast107753

Gast
Hallo,

Bei meiner Citizen Eco Drive Uhr hält der Akku leider nicht länger als 10-30 Minuten nach voller Sonnenaufladung. Auch nach mehreren Tagen. Das Problem besteht seit ca. einem Jahr.

Den Akku habe ich gegen einen neuen getauscht. Allerdings ist es bei dem neuen das gleiche Problem. (25€ in den Sand gesetzt)

Kann man das Werk ersetzen? Oder gibt es irgendwelche Reparaturen/ Hausmittel?

Wo liegt das Solarmodul? Liegt der Fehler beim ZB?

Medium 109972 anzeigenMedium 109973 anzeigen
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
6.153
Wo liegt das Solarmodul? Liegt der Fehler beim ZB?
Bei meiner BN0150-10E (Kal. E 168) liegt das Solarmodul lt. Angabe des Herstellers "unter dem transparenten Zifferblatt". Das sollte bei deiner Uhr auch so sein, weshalb ich einen "Fehler beim ZB" für unwahrscheinlich halte. Wahrscheinlich (aber was heißt das schon?) liegt der Fehler in der Elektronik, wenn der Akku (eigtl. ein Kondensator) neu und der richtige ist. Sieht so aus:
1641750515161.png
Ist vielleicht irgendwo im Batterieschacht ein Kurzschluss möglich, so dass sich das Ding entlädt? Mit dem angelöteten Fähnchen ist das immer so ein Ding...

"Hausmittel" ?? CitizenService ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast107753

Gast
Ehrlich gesagt hatte ich bisher den Citizen Sevim gar nicht in Erwägung gezogen :klatsch: Aber klar, die Option gibt es. Wenn du dir mein zweites Bild anschaust, könntest du da etwas ausmachen, was auf so eine Kurzschluss Brücke schließen ließe? Einen Minuspol kann ich schon mal ausmachen.
 
S

Skala

Dabei seit
01.12.2021
Beiträge
662
Hallo Nebulus,

Batterien wie auch Akkus kaufe ich immer da, wo sie am meißten gekauft werden.
Möglicherweise hat das Teil schon zu lange rumgelegen.

Zeig doch mal ein Foto vom Akkufach (also o. Akku), vielleicht ist die Kontaktfahne das
Problem und muß einfach nur abgeknipst werden.

Gruß Matze

PS: ich vermute die Kontaktfahne auf 3:30 Uhr
 
G

Gast107753

Gast
Hallo Nebulus,

Batterien wie auch Akkus kaufe ich immer da, wo sie am meißten gekauft werden.
Möglicherweise hat das Teil schon zu lange rumgelegen.

Zeig doch mal ein Foto vom Akkufach (also o. Akku), vielleicht ist die Kontaktfahne das
Problem und muß einfach nur abgeknipst werden.

Gruß Matze

PS: ich vermute die Kontaktfahne auf 3:30 Uhr
Also die Kontaktfahne habe ich - wenn ich mich richtig erinnere - von dem alten Akku abgehebelt und dann hinein gelegt, sowie auf folgenden Fotos zu sehen. An dem neuen Ersatzskku war nämlich keine dran.

Medium 110010 anzeigen
Medium 110009 anzeigen
 
S

Skala

Dabei seit
01.12.2021
Beiträge
662
Könntest Du noch ein besser ausgeleuchtetes Foto vom Akkufach ohne Kontaktfahne machen?

Gruß Matze
 
S

Skala

Dabei seit
01.12.2021
Beiträge
662
Die untere Fläche, mit der Vertiefung in Form der Kontaktzunge, sieht aus als wäre sie
aus Kunststoff und somit isolierend. Der -Kontakt sollte dann bei kurz von 6:00 Uhr
stattfinden. Sehe ich das richtig?

Da diese Fahne beim Originalakku angeschweißt ist, kann sie den Kontakt (wahrscheinlich
bei 6:00 Uhr) federnd sicherstellen. Das ist jetzt nicht mehr gegeben und es braucht eine
Idee, wie am besten der Kontakt sichergestellt/fixiert werden kann.
Diese Kontaktfahne ist erstens nicht richtig (elektrisch) mit dem Akku verbunden und
zudem noch verbogen. Klebstoff/Klebeband ist hier fehl am Platz, da es möglicherweise
ausgast und die Uhr dabei innen versifft. Wichtig ist, daß diese Fahne keinen Kurzschluß
mit der +Seite herstellt. Vielleicht kannst Du einen Keil aus Kunststoff schnitzen der
gleichzeitig die -Fahne von der +Kappe isoliert und den seitlichen Kontakt hält/fixiert.

Die Solarzelle arbeitet schon bei bedektem Himmel auch wenn es regnet, also dürfte
mit einer Taschenlampe sogar der Akku zu laden sein.

Gruß Matze
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
6.153
Die goldfarbene Kontaktfahne ist doch am neuen Akku fest verlötet und stellt in unverbogenem (!) Zustand die Verbindung zwischen Minus und Gehäuse her. Warum ist die auf Bild zwei einzeln und völlig verbogen?

Wenn das folgende Bild den leeren Batterieschacht zeigt, dann gibt’s doch schon eine Kontaktfahne - was bedeutet, dass du m.E. einen Akku ohne Fahne brauchst. Dar Kontakt zum Gehäuse wird schon durch die fest installierte Fahne im Schacht hergestellt.

Bau doch mal deinen Akku ohne die Fahne ein.

E44CE0A5-C3ED-46B8-865E-B3FAC37A27C7.jpeg
 
G

Gast107753

Gast
Ich habe den neuen Akku ohne Fahne bekommen. Daher habe ich sie beim alten abgefrickelt und dabei verbogen. Das heißt aber, den Ersatzakku sollte ich eigentlich mit angeschweißter/ angelöteter Fahne für genau dieses Citizen Modell bekommen? @hiltibrant : das graue auf dem Foto is nur eine Nut für die Fahne.
 
S

Skala

Dabei seit
01.12.2021
Beiträge
662
Moin Hiltibrant,

ich war zuerst unsicher ob der Kollege den Akku mit o. ohne Kontaktfahne braucht.
Bei den letzteren Fotos ist dann aber zu sehen, im Akkufach gibt es keinen -Kontakt,
also braucht er einen Akku mit Fahne weil der uhrseitige -Kontakt seitlich stattfindet.
Die im letzten Foto zu sehende Fahne ist die, die er vom alten Akku abgelöst und in
den Akkuschacht gelegt hat.

Die Fahne ist übrigens angeschweißt und nicht gelötet. Löten würde zuviel Wärme
in den Akku bringen und ihn zerstören.

Gruß Matze
 
G

Gast107753

Gast
Die Uhr lag gerade 15 Minuten am offenen Fenster. Leider geht sie danach dennoch im Dunkeln wieder aus. Muss die Fahne wirklich dran geschweißt sein, um einen Kontakt zu haben? Wieso kann der Akku nicht einfach darauf liegen?
 
Dubsetter

Dubsetter

Dabei seit
17.04.2021
Beiträge
102
ich würde mir einfach den gleichen akku mit fahne kaufen...
dann biste auf der sicheren seite.
 
S

Skala

Dabei seit
01.12.2021
Beiträge
662
Muss die Fahne wirklich dran geschweißt sein, um einen Kontakt zu haben?
Nein nicht wirklich, bei anderen Uhren ist die Batterie auch nur geklemmt.
Wieso kann der Akku nicht einfach darauf liegen?
In diesem Fall hast Du 3 statt 2 Berührungs-/Kontaktpunkte, was evtl. zu höheren Übergangswiderständen führen kann.
Biege die Fahne erstmal wieder so, daß sie plan aufliegt und mach einen Fitzel Tesaband
zur Isolierung an die Stelle, wo die Fahne den -Pol des Akkus berühren kann. Wenn die
Fahne den Kontakt auch zur Uhr herstellt, müßte es klappen. (ist so aber erstmal nur provisorisch)
Wenn nicht, den sauren Apfel bereitlegen.
Die Citizen soll ja auch beim Treckerfahren voll funktionsfähig bleiben, also muß der Akku
letztendlich fest in der Uhr plaziert werden.

Gruß Matze
 
Thema:

Citizen Eco-Drive Solarmodul defekt?

Citizen Eco-Drive Solarmodul defekt? - Ähnliche Themen

CITIZEN Eco-Drive Lebenserwartung - und danach?: Liebe Freunde, mich hat wieder das "High-Tech" Fieber gepackt und mich dürstet es nach einer technischen Innovation aus Fernost. SEIKO Kinetic...
[Reserviert]

CITIZEN ECO DRIVE E111

[Reserviert] CITIZEN ECO DRIVE E111: Ich danke dem Forum für die Möglichkeit dieses Angebot hier zu erstellen Das Angebot befindet sich im meinem Besitz, ich handle privat und nicht...
[Erledigt] Citizen Eco-Drive BM8476-Field Watch Style-für Bastler.: das wichtigste zuerst... Der Artikel wird unter Ausschluss von Gewährleistung, Funktionsgarantie oder Sachmangelhaftung von mir privat verkauft...
Citizen ProMaster Aqualand Eco-Drive B740 Taucheruhr Akku: Hallo zusammen! Ich habe eine Citizen ProMaster Aqualand Eco-Drive B740. Ich habe diese Uhr zum 18. Geburtstag geschenkt bekommen, insofern hat...
[Erledigt] CITIZEN Promaster Aqualand Eco Drive Solar Taucheruhr BN2021-03E: Ich biete hier meine neu am 28.05.2022 erworbene CITIZEN Promaster Aqualand Eco Drive Solar BN2021-03E an. Die Uhr ist ausgewöhnlich interessant...
Oben