Citizen Chronograph AN3300-52E

Diskutiere Citizen Chronograph AN3300-52E im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin, das Stück hat eine kleine Vorgeschichte. War auf einer Auktion und die meisten Lose die mich interessierten gingen über die Preisgrenzen...
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Moin,

das Stück hat eine kleine Vorgeschichte. War auf einer Auktion und die meisten Lose die mich interessierten gingen über die Preisgrenzen die ich mir gesetzt hatte. Und dann wurde eine Citizen Herrenuhr aufgerufen, welche ich nicht einmal angesehen hatte. Von meinem Platz in einer der hinteren Reihen erkannte ich nur, dass die Uhr ein Modell in Stahl mit schwarzem Zifferblatt ist. Auch habe ich von der Marke absolut keine Ahnung.
Als sie für das Mindestgebot niemand haben wollte hob ich die Hand und sicherte mir das Stahlband mit Uhr.

Hier mal ein paar Bilder:

Front1:


Front2:


Seite:


Das Fazit ist leider erschreckend. Die Haptik des Bandes ist nicht berauschend, ebenso klappert es und ist somit nicht anderweitig verwendbar. Die Uhr ist mit einem Quarzwerk ausgestattet. Der kleine Sekundenzeiger springt so jede Sekunde weiter, was ziemlich übel aussieht, ebenso die Stopfunktion. Die Krone lässt sich noch ganz gut rausdrehen aber beim Stellen der Uhrzeit bzw. des Datums ist es schon recht unkomfortabel. Insgesamt ein Fall für die Tonne oder die Bucht. Entsetzt war ich erst, als ich gesehen habe dass für dieses Stück Neupreise um die 150 Euronen aufgerufen werden.
 
G-Shock

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.629
DAS nenne ich mal eine ...sagen wir... andere Uhrenvorstellung.
 
gosinger

gosinger

Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
369
Ort
Linz (AT)
Die Haptik des Bandes ist nicht berauschend, ebenso klappert es und ist somit nicht anderweitig verwendbar. Die Uhr ist mit einem Quarzwerk ausgestattet. Der kleine Sekundenzeiger springt so jede Sekunde weiter, was ziemlich übel aussieht, ebenso die Stopfunktion. Die Krone lässt sich noch ganz gut rausdrehen aber beim Stellen der Uhrzeit bzw. des Datums ist es schon recht unkomfortabel.
Gut, das "springen" der Sekunde ist bei Quarz-Werken (in deinem Fall das Citizen 0510) so üblich, sowohl bei der dezentralen ("kleinen") Sekunde als auch bei der Stop-Sekunde des Chronos. Das sieht bei >90% der Uhren am Markt so aus, mechanische bzw Quarz-Werke mit schleichender Sekunde sind immer noch eher die Ausnahme als die Regel.

Das Band ist ein gefaltenes Klapperband, da kann man vermutlich wirklich nichts mehr damit machen; aber der Uhr steht sicher ein Nato auch nicht schlecht. Wie äußert sich das "unkomfortabele" Stellen von Zeit und Datum?

Mir persönlich gefällt die Uhr optisch nicht sonderlich, zuviel Mischung aus unterschiedlichsten Designs dabei muss ich sagen. Trotzdem Danke für die Vorstellung, wenn du evntl den Text am Uhrboden noch dazuschreiben könntest damit zukünftige Käufer bei der Suche nach dem Modell oder Werk auf deinen Thread stoßen.
 
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Gut, das "springen" der Sekunde ist bei Quarz-Werken (in deinem Fall das Citizen 0510) so üblich, sowohl bei der dezentralen ("kleinen") Sekunde als auch bei der Stop-Sekunde des Chronos. Das sieht bei >90% der Uhren am Markt so aus, mechanische bzw Quarz-Werke mit schleichender Sekunde sind immer noch eher die Ausnahme als die Regel.
Ich weiss aber das ist sehr ungewohnt wenn man seit 10 Jahren keine Quarz Uhr mehr getragen hat.

Wie äußert sich das "unkomfortabele" Stellen von Zeit und Datum?
Beim Stellen muss man sehr vorsichtig sein sonst Rastet die Krone wieder in der linken Stellung ein und muss erneut herausgezogen werden.

Trotzdem Danke für die Vorstellung, wenn du evntl den Text am Uhrboden noch dazuschreiben könntest damit zukünftige Käufer bei der Suche nach dem Modell oder Werk auf deinen Thread stoßen.
Sehr gerne. Auf dem Boden steht übrigens: "St. Steel Citizen Watch & CO. W.R. 10 BAR" Darunter in einer zweiten Zeile: "0510-5025940 HST 991113 GN - 4 - S"
 
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
Ich gehe mal davon aus, dass diese "Uhrvorstellung" als Satire gedacht ist und sonst gar nichts.


Gruß, Holger
 
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
Entschuldigung, Warnung wovor?

- Dass bei einer Quarzuhr der kleine Sekundenzeiger springt?
- Dass bei einem Quartzchrono die große Sekunde ebenfalls springt?
- Dass man ein Uhrenband meist zu nichts anderem gebrauchen kann, ausser als Uhrenband?
- Dass man bei einer (nicht-Funk)Quartzuhr die Uhrzeit meist nur zweimal im Jahr verstellen muss und das Datum höchstens alle zwei Monate?
- Dass 150 euro ein Witzbetrag ist, verglichen mit so manchen völligst überteuerten mechanischen Weckern?

Nee sorry, ich bleibe dabei - Satire


Gruß, Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
MASIO

MASIO

Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
95
Ort
Bremen
Tja carlcromwell,

ist find´die Uhr ja nicht schlecht. Aber bitte verrate uns: Für wieviel Euronen erfolgte denn der Zuschlag Deinerseits?

Gruß,
masio
 
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.866
Ort
Wuppertal
Hallo,
danke für diese, vermutlich, ehrlichen Worte, wobei ich mir nicht vorstellen kann, daß eine Citizen derart mies sein soll, genießen doch im allgemeinen einen gut Ruf !!! Also optisch gibt es bedeutend schlimmere Uhren. Man darf natürlich den Preis nicht vergessen, daß eine Sinn, Omega oder, oder bessere Armbänder haben ist wohl klar !
 
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Entschuldigung, Warnung wovor?
Vor dieser Uhr.

- Dass bei einer Quarzuhr der kleine Sekundenzeiger springt?
- Dass bei einem Quartzchrono die große Sekunde ebenfalls springt?
Wie im Thread steht gibt es auch Quarzwerke mit schleichender Sekunde.

- Dass man ein Uhrenband meist zu nichts anderem gebrauchen kann, ausser als Uhrenband?
Ich dachte mit bei meinem Gebot, dass ich zur Not das Band an einer anderen Uhr tragen kann. Da es jedoch arg klappert und blechern wirkt möchte ich das nicht. Es ist selbst als Uhrenarmband ungeeignet IMHO.

- Dass man bei einer (nicht-Funk)Quartzuhr die Uhrzeit meist nur zweimal im Jahr verstellen muss und das Datum höchstens alle zwei Monate?
Ich weiss ja nicht wie oft Du reisen musst, aber ich habe öfters mehrere Zeitzonen die Woche zu bewältigen. Daher muss ich schon deutlich öfters stellen als 2x im Jahr.

- Dass 150 euro ein Witzbetrag ist, verglichen mit so manchen völligst überteuerten mechanischen Weckern?
Ich finde 150 Euro für diese Uhr viel zu teuer.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

ist find´die Uhr ja nicht schlecht. Aber bitte verrate uns: Für wieviel Euronen erfolgte denn der Zuschlag Deinerseits?
Etwa 15% vom LP.Und auch da war ich der einzige der überhaupt geboten hat.
 
Noctilux

Noctilux

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Nordlicht in Bayern
Na na, so ein vernichtendes Urteil verdient die kleine Japanerin nun auch nicht! Es ist halt ein preiswerter Quarzchrono, mit allen Stärken und Schwächen, die bei einer Uhr dieser Preisklasse üblich sind. „Haute Horlogerie“ sieht natürlich anders aus, aber den ihr zugedachten Zweck (genaues Anzeigen der Uhrzeit) erfüllt sie mit Sicherheit vorbildlich – als Liebhaberstück ist sie niemals konzipiert worden...;-)

Unabhängig davon träume ich bereits seit Jahren davon, daß Rolex eine Uhr in exakt diesem Design herausbringt: einen Submariner Date Chrono im 42er Gehäuse mit einem um eine Datumsfunktion ergänzten Kaliber 4130 MIT Lupe (ich weiß, Utopie...) würde ich sofort kaufen!
 
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
aber den ihr zugedachten Zweck (genaues Anzeigen der Uhrzeit) erfüllt sie mit Sicherheit vorbildlich
Da kann ich auch auf den Blackberry oder das Iphone schauen. Letzteres stellt glaube ich sogar automatisch von Winter- auf Sommerzeit und umgekehrt. Das Argument zählt bei mir nicht. Übrigens haben viele meiner Freunde diese Einstellung und tragen gar keine Uhren mehr. Ich finde diese Entwicklung sehr schade.
 
G-Shock

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.629
Du durchfliegst teilweise zweimal wöchentlich die Zeitzonen und stöberst aus letzter Reihe einer Versteigerung eine Uhr im Neupreis von 150.- zum Preis von 15% dessen, beschwerst dich über mangelnde Qualität und weist darauf hin, dass sich deine Freunde auch bereits von Uhren abwenden?

Nun, jedem das Seine.
 
MASIO

MASIO

Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
95
Ort
Bremen
Hallo,

ich habe noch mal verglichen und festgestellt, dass ich das Modell in der bicolor Ausführung habe. Wenn Du mit dem Teil nicht glücklich wirst, dann her damit oder einfach in den Marktplatz stellen.

Gruß,
masio
 
Thema:

Citizen Chronograph AN3300-52E

Citizen Chronograph AN3300-52E - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Citizen Chronograph am Jubilee

    [Erledigt] Citizen Chronograph am Jubilee: Hallo, zum Verkauf steht ein Citizen Chronograph mit Quartzwerk (3560) Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • [Suche] Citizen Chronograph AN3300 / AN3301 - 2 Ersatzglieder für Armband

    [Suche] Citizen Chronograph AN3300 / AN3301 - 2 Ersatzglieder für Armband: Hallo zusammen, ich suche für meinen neuesten Flohmarktzugang (einen CITIZEN Chronographen) zwei Ersatzglieder für das Edelstahlarmband...
  • [Verkauf] Citizen Chronograph AN3300-52E

    [Verkauf] Citizen Chronograph AN3300-52E: Citizen Chronograph AN3300-52E in OVP mit Anleitung, Garantiekarte und Kaufbeleg. Guter Zustand, ca. 5x getragen (nie bei der Arbeit), wenige...
  • [Verkauf-Tausch] Verkaufe Citizen Quarz Chronograph AN3300-52E wie neu

    [Verkauf-Tausch] Verkaufe Citizen Quarz Chronograph AN3300-52E wie neu: Verkaufe aus einem Tauschgeschäft diesen schönen Citizen Quarz Stahl Chronographen. Zustand kann als neuwertig, sagen wir zur Vorsicht sehr...
  • Citizen Chronograph AN3300-52E

    Citizen Chronograph AN3300-52E: Uff, meine erste Uhrvorstellung... hoffe, ich mache nichts falsch. :oops: Also, ich bin zwar noch ein richtiger Frischling und habe keine...
  • Ähnliche Themen

    Oben