Citizen BJ8010-53E: ProMaster Super Tough Robert Swan limited

Diskutiere Citizen BJ8010-53E: ProMaster Super Tough Robert Swan limited im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich hau mal wieder eine Uhrenvorstellung raus. Es fällt mir gar nicht mehr so leicht. Einige User liefern hier Meisterwerke ab, dass selbst die...
A

Anton14

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.535
Ich hau mal wieder eine Uhrenvorstellung raus. Es fällt mir gar nicht mehr so leicht. Einige User liefern hier Meisterwerke ab, dass selbst die Marketingabteilungen der Hersteller alt aussehen... . Hohes Level....Respekt!

Zumal es mir nicht leicht fällt, das Thema sachlich und technisch, historisch hochinformativ zu gestalten. Ich möchte mehr oder weniger Lachen erzeugen. Das ist natürlich ein wenig unseriös. Also versuche ich mein bestes – hin und wieder eine Selbstohrfeige während des Schreibens sollte unterstützen.

Bis 1999 hatte ich keine besondere Affinität zu Armbanduhren. Im Gegensatz zu meinem Vater, waren es für mich nur Zeitmesser. Dementsprechend emotionslos trug ich hin und wieder Urlaubsmitbringsel im bekannten Hommage-look von diversen Divern aller Art, die mir von den geschätzten “Leben und leben lassen“ Kollegen in den arabischen Urlaubsorten notfalls durch die ganze Touristenmeile hinterher getragen wurden….

In meinem Wohnort gab es allerdings einen Uhrenshop, der vornehmlich Toolwatches und Diver in der Auslage hatte. Casio, Citizen, Luminox usw…Ich ging da immer wieder gerne vorbei, hauptsächlich, weil der innerhalb eines Einkaufscenters lag und die Aufmachung der Auslage sehr ansprechend gestaltet war. Eine Uhr, insbesondere eine für > 100 DM kaufen, wollte ich nie.

Bis zum Sommer 1999. Da war in jener Auslage plötzlich etwas anders als sonst. Etwas stach unter dem ganzen G-Shocks (für mich damals Spielzeug), Luminox und sonst was Kram hervor. MÄCHTIG hervor!

Da war sie nun und glotze mich schelmisch an. Sie wusste sofort bescheid…Volltreffer an alle meine Sinne:

Größe (47 mm – dazu unten mehr)
Farbe (mattgrau)
Material (Titan + Saphirglas)
Design (seht selbst, gar nicht mal unähnlich zu G-Shock Uhren)
Exklusivität (limitiert, Solaraufladung, 200 Meter wasserdicht, antimagnetisch bis 16000 Gauss)

Die Citizen Eco-Drive Super Tough Robert Swan

RS1.jpg

Die Bezeichnung ist ganz schön opulent, aber Programm:

Eco-Drive: Die damals recht exklusive Solartechnik von Citizen an deren Quarzuhren

Super tough: Spezielle Lagerung/ Konstruktion der Bauteile, welche die Uhr besonders stoßfest macht

Robert Swan, der britische Polarforscher und Umweltschützer. Er ist der erste Mensch, der beide geographischen Pole zu Fuß erreicht hat und sich besonders für den Schutz der Antarktis engagiert und er ist Gründer der Organisation 2041, die sich dafür einsetzt, das Umweltschutzprotokoll zum Antarktisvertrag über 2041 hinaus zu verlängern. Die Verbindung zur Uhrenmarke Citizen besteht darin, dass er bei seinen Polwanderungen mit deren Uhren ausgestattet war.

Im Internet findet man zur Bezeichnung der Uhr noch das Wort „Limited“ am Ende. Soll ein Hinweis darauf sein, dass es sich um ein limitiertes Sondermodell handelt, welches weltweit nur 500 Mal verkauft wurde. Ob diese Zahl stimmt, vermag ich nicht vollends zu beweisen. Aber ihr seltenes Erscheinen auf Plattformen aller Art könnte darauf zurück zu führen sein. Auch wird es dann oftmals so behauptet.

Damals war mir nicht bewusst, dass diese Uhr mich zweimal treffen wird und erst recht nicht, wie schwer das zweite Mal sein würde. Ich hielt den Zusatz “limitiert“ für Marketing, der den exorbitanten VK (2000 DM) wohl rechtfertigen sollte. Das war mein erster Irrtum. Der Preis schreckte mich natürlich ab. Mehr noch, er machte die Uhr unerreichbar.

Abends konsultierte ich meinen Vater, der mir sofort konstatierte, dass es grober Unfug sei, für eine Quarzuhr diese Summe zu entrichten (und ich das Geld ja ohnehin nicht hätte).

Zum einen Teil hatte er Recht.

Was er nicht ahnen konnte, war, dass ein Juwelier in Heilbronn eben diese zu einem VK von 1400 DM im Angebot hatte. In der Mittagspause bretterte ich also in meinem 944 Turbo (300 PS) die 40 km hin und zurück mit definitiv erhöhtem Puls und dann war sie mein. Harharhar. MEIN SCHAAAATZZZZ

Viele Jahre waren wir glücklich miteinander, doch mit der Zeit schlich sich Gewohnheit ein. Und was ich dann tat, war ein Fehler.

Ich verkaufte die Uhr.

Die noch martialischeren Invicta Modellen hatten es mir angetan. Ich nahm an, dass ich die Swan jederzeit wieder bekommen könne…das war mein zweiter Irrtum.

Da ich sie verlustfrei weitergeben konnte, war ich jedoch erstmal tiefenentspannt…und legte mir diverse Invicta-Brecher an den Arm, garniert mit allen erhältlichen Barbos Modellen, die ich auch noch toll fand und die immer noch besitze.

Mit den Invicta Uhren war es aber bald vorbei. Denn wie es bei Autotuning so ist, so auch hier: Bis zu einem gewissen Grad ist es optisch okay, aber dann wird es zu viel. Jedenfalls wurden mir die Invictas zu schwer, zu kantig, zu klobig, etc und so gingen alle wieder dahin.

Geblieben sind die Barbos Uhren und dann kamen die G-Shocks ins Spiel….diese sind alle nach wie vor aktuell und werden mich sicher noch viele Jahre begleiten. Bauart- und Konstruktionsähnlichkeit zur Swan waren hier wohl nicht nur Zufall.

Über die Jahre flammte immer mal wieder die Erinnerung an die Robert Swan auf, gekoppelt mit Recherchen und mit dem immer gleichen Fazit:

  • Viel zu teuer, wenn alles passte
  • Unkomplett oder
  • zu abgenutzt

Mir war dabei schon klar: Ein ungetragenes oder makelloses Exemplar würde ich nie finden. Solche Uhren enden nicht als “Safe-Queen“ (wie ich dieses Wort hasse, “Safe-Prisoner“ wäre passender), solche Uhren werden getragen!

Selbst ich – der ich ÄUSSERST – penibel mit meinen Sachen umgehe, konnte diverse Gebrauchsspuren nicht vermeiden. Insbesondere die Glieder, die konstruktionsbedingt nun mal aneinander reiben, werden in kürzester Zeit stellenweise blank. Sehr unschön, aber ist halt so.

Jedenfalls ergab sich nichts.

Vor vielen Monaten beschloss ich daher – ohne große Hoffnung – ein Gesuch im Markt abzusetzen.

Tatsächlich meldete sich ein sehr netter Forenkollege (da ich nicht weiß, ob er das möchte, erwähne ich den Namen hier nicht) mit einer solchen Uhr. Aber der Zustand war nicht so, wie ich es wollte. Zwar war der Preis dafür entsprechend gering, aber ich würde damit nicht glücklich werden und so kam kein Kauf zustande…

Vor zwei Monaten (steht aktuell immer noch zum Kauf) fand ich dann ein Angebot in Ebay. Die Uhr selbst in sehr gutem Zustand, Akku schon einmal gewechselt….aber nicht im Fullset. In jedem Fall waren OVP und das original Zweitband nicht dabei und dafür der Preis dann deutlich zu hoch. Schade. Ich hatte eine Weile überlegt, ob eine gute Uhr ohne den Rest nicht reichen würde, aber konnte mich dann nicht dazu durchringen. Ich kenne mich dafür einfach zu gut…es würde mich früher oder später stören.

0 oder 1

Wieder nichts. Daraufhin habe ich das Suchen bleiben lassen und die Angelegenheit “Swan“ zu den Akten gelegt. Mein Gesuch im Forum hatte ich längst vergessen….













….aber ………….nicht der nette Kollege……..

Ich war der Meinung, den ganzen bekannten Weltraum abgesucht zu haben, da kam der Kerl mit einem neuen Angebot und einer anderen Swan um die Ecke. Entweder ist die Existenz außerirdischen Lebens damit bewiesen oder ich bin zu doof oder es gibt Kanäle, die mir nicht bekannt sein dürfen, weil ich sonst erschossen würde.

Nein, tatsächlich wurde ihm die Swan für ein anderes Geschäft in Zahlung gegeben und glücklicherweise hat er mich nicht vergessen gehabt. Ein Fullset mit guter Uhr zu einem absolut fairen Preis!!! Es hat mich nur geärgert, dass ich mein finanzielles Uhrenportfolio gerade in andere Uhren versenkt hatte, die ich unter diesen Umständen natürlich nicht gekauft hätte.

Egal.

Gekauft.

RS2.jpg


Als ich die Uhr dann endlich vor mir hatte, war ich zuerst irritiert, um nicht zu sagen erschüttert: „So klein“ hatte ich sie nicht in Erinnerung. Erstaunlich, aber bei genauerer Überlegung sehe ich drei Gründe dafür:

1999 waren “große“ Uhren insgesamt noch kleiner. Invicta kannte ich nicht und war in deutschen Auslagen nicht präsent, G-Shocks waren auch noch deutlich kleiner. Ergo war die Swan damals durchaus eine der wuchtigeren ihrer Spezies

Die “47 mm“: Diese sind nur von Krone zu Krone (ich nenne die linke Verschraubung mal einfach auch Krone) korrekt. Zieht man diesen jeweils 1 mm Vorstand ab sind es nur noch echte 45 mm

Das recht kleine Display, welches extrem eingebet in die Schutzkonstruktion gesetzt ist, lässt die Uhr nochmal kleiner wirken

Am Arm sieht sie dennoch toll aus. Oft tragen werde ich sie nicht. Es ist für mich eine besondere Uhr und selten ist sie obendrein. Bleibt in jedem Fall und bekommt einen Ehrenplatz!

Etwas zur Technik, bzw Konstruktion seht Ihr hier. Es ist extrem schwer, irgendwas zur Uhr im Netz zu finden, daher müsst Ihr nolens volens Japanisch lernen:

Bildschirmfoto 2019-07-03 um 22.10.14 Kopie.jpg


An diesem Exemplar wurde der Akku 2018 getauscht. Das ist der eine Schwachpunkt. Der zweite ist der Gehäuseboden, der mit einer Gummieinlage versehen ist. Diese wird mit den Jahren spröde und brüchig. Je nach Tragezeit und Pflege mal mehr oder weniger. Bei dieser hier geht es noch

RS6.jpg


Erwähnenswert ist noch die Schliesse, welche mittels einem Griff stufenlos um mehrere cm in der Länge verstellbar ist. Tolle Sache.

RS7.jpgRS8.jpg

Die Lume ist für 20 Jahre auch noch gut. Über eine ganze Nacht absolut einwandfrei ablesbar bis zum nächsten Morgen

RS20.jpg

Das zweite Band im Set ist der Rede nicht wert. Billiges Textil. Gleiches gilt für die „Box“ im Ganzen. Kartonage! Schwache Leistung von Citizen. Daneben wird noch ein 08/15 Dreher mitgeliefert, Garantiekarte und Bedienungsanleitung. Letztere habe ich nicht fotografiert – mäßig spannend.


Das Titan ist sehr toll. Je nach Licht ändert sich der Look, alles passt zusammen. Dass die Uhr praktisch nix wiegt, ist klar...

Hier nun noch ein paar Fotos. Macroobjektiv habe ich nicht - zu geizig

Viel Spaß !

RS3.jpgRS5.jpgRS9.jpgRS11.jpgRS12.jpgRS14.jpg
 

Anhänge

  • RS10.jpg
    RS10.jpg
    946,1 KB · Aufrufe: 212
watch_nerd

watch_nerd

Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
513
Nicht mein Geschmack aber du hast da ne tolle Citizen. Hast du vll. nen Wristshot? Würde mich sehr interessieren wie die am Handgelenk wirkt.
 
A

Anton14

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.535
Auf dem letzten Bild sieht man auch die einzig erwähnenswerte Gebrauchsspur. Harmlos
 
A

Anton14

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.535
Wristshot reiche ich morgen nach.
 
T

Toni_D

Gesperrt
Dabei seit
15.02.2019
Beiträge
345
Für mich definitiv ein horologischer Geilomat, sehr cool und maximal lässig :super:
 
ricart

ricart

Dabei seit
02.03.2016
Beiträge
1.304
Ort
Niederbayern
Ah...der Anton hat die Ankündigung zeitnah umgesetzt. Ist eine sehr schöne Vorstellung geworden, mit dem leichten Sarkasmus und einer guten Schreibe. Die Fotos find ich auch gut. Makroobjektive werden überschätzt. :D Allerdings müssen sie auch nicht zwingend durch Geiz verhindert werden. Kommt auf die Kamera an, aber eigentlich gibt es für viele Bajonette auch preiswerte gute Alternativen.

Interessante Uhr jedenfalls, für Sammler ein echtes Highlight.

Danke fürs Teilhaben lassen. Ein wenig (mehr) Mühe und Zeitaufwand steckt da schon drin, auch wenn Du das nicht betont hast. ;-)

Gruß, Frank.
 
Funbiker

Funbiker

Dabei seit
19.09.2008
Beiträge
3.135
Ort
LC100
Hallo Anton,
da hast du ja einen richtigen Kracher für dein zierliches Ärmchen.
Glückwunsch!
 
Leopan

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
4.711
Ort
Deutschland
Das ist mal eine tough , tool watch .....⚙


Gratullation zur Promaster die sogar als Glasbrecher dienen kann ! 🔨
 
A

Anton14

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.535
Nochmal andere Perspektive
 

Anhänge

  • F427EEBA-2DD3-4B35-9A59-3A84D2E0E770.jpeg
    F427EEBA-2DD3-4B35-9A59-3A84D2E0E770.jpeg
    390,9 KB · Aufrufe: 228
Zuletzt bearbeitet:
mmm79

mmm79

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
2.768
Ort
Parts Unknown
Ja die is mal geil!
Auch wenn du sie nicht all zu oft tragen wirst, wünsch ich dir trotzdem viel Spaß damit :super:
 
Fledaron

Fledaron

Dabei seit
21.12.2018
Beiträge
4.916
Danke für den ausführlichen Bericht. Warum trennst du dich dann ein zweites mal wieder von dieser Uhr?
 
A

Anton14

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.535
Ich habe zwei Sets
;-)

Nahezu zeitgleich gekauft in der Hoffnung, dass zumindest eines davon top ist. Sind sie aber beide. Du wirst feststellen, dass auf dem letzten Bild die Macke auf 4 Uhr fehlt.
 
Henk16

Henk16

Dabei seit
19.06.2018
Beiträge
1.913
Ort
Saarland
Schöne Vorstellung, ein wenig Witz, ein wenig Ironie, ich mag das.

Tolle Uhr, sehr ähnlich zu den Gs, geschmacklich sind wir gleich auf! ;-)
 
Diverfan

Diverfan

Dabei seit
06.11.2012
Beiträge
534
Stell Dein Licht nicht unter den Scheffel. Eine Klasse Vorstellung. Sie wird der Uhr mehr als gerecht.
Ich trage sie selbst häufig und sehr gerne. Sie macht mehr her, als man meinen könnte. Und viele gab es in Europa auch nicht. Weiterhin viel Spass damit.
 
Thema:

Citizen BJ8010-53E: ProMaster Super Tough Robert Swan limited

Citizen BJ8010-53E: ProMaster Super Tough Robert Swan limited - Ähnliche Themen

Die Jahre der Kaufentscheidung - Citizen "Ecozilla" BJ8050-08E: Ich weiß, diese Uhr gibt es in den Vorstellungen schon. Das eine oder andere Mal. Mehrfach. Ja, okay. Aber man ist ja stolz auf sein Schätzchen...
Mit Nehmerqualitäten versehen, Citizen Tough BN0118-04E: Hiermit möchte ich euch meinen Neuzugang vorstellen. Die Uhr ist ungefähr einen Monat bei mir und hat schon einige Wetterarten miterlebt, das ist...
Meine kleine Collection: TAG Heuer, Tissot, Mido, Citizen, ...: Hallo liebe Uhrenfreunde, heute möchte ich gerne mich als Neuling in diesem Forum und natürlich meine kleine Collection an Uhren vorstellen. Zu...
25 Jahre Baby-G Pikachu Limited Edition Referenznummer: BA-110PKC eine super Uhr für meine Frau: Uhrenvorstellung der Baby-G Pikachu Limited Edition...
Red Star Seagull Bullhead blau: Hallo zusammen, nach einiger Zeit hier im Forum, allerdings fast zu 100% nur lesendes Mitglied, möchte ich nun mal eine Uhr vorstellen. Heute...
Oben