Citizen 555 - Auferstehung ... oder Schrottpresse !?!?

Diskutiere Citizen 555 - Auferstehung ... oder Schrottpresse !?!? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Da bin ich wieder liebe Gleichgesinnte und Experten (nein, ich bin keiner :D ) Eigentlich habe ich die hier gezeigte Citizen ersteigert, weil ich...
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Da bin ich wieder liebe Gleichgesinnte und Experten (nein, ich bin keiner :D )
Eigentlich habe ich die hier gezeigte Citizen ersteigert, weil ich dachte ich könnte Schlachtteile für eine meiner anderen Citizen gebrauchen (Rotor, Winkelhebelfeder, usw.)

Leider habe ich (noch) keinen Plan von Citizen und umso erstaunter war ich, als ich die Uhr heute bekam und auspackte.
Das sie in grottigem Zustand war wusste ich ja, aber für meine Zweck was das ja egal, sie sollte auf jeden Fall laufen.
Erstaunt war ich zunächst über die lauten Rotorgeräusche die aus dem Gehäuse drangen :shock:

Nach dem Öffnen war ich dann völlig perplex da ich ein solches Kaliber noch nie gesehen hatte.
Tja, war wohl nix mit Ersatzteilen...

Nun ja, was soll ich sagen .. sie läuft und ist in grottigem Zustand.
Irgendjemand hat wohl mal die Indizies neu eingeklebt sowie das Datumsfenster :wand:
Muss ein Profi gewesen sein ... :angry;

Mich hat natürlich jetzt der Ehrgeiz gepackt und ich will alles daran setzen diese Uhr so gut wie es mir möglich ist wieder herzustellen.
Warum ? Wie gesagt, mein Ehrgeiz...und da ich zu der Uhr im Netz kaum Informationen finde.
Ebenso verhält es sich hier im Forum...daher denke ich, dass es sich lohnt sie zu retten.
Das Zifferblatt ist eine Augenweide....oder sollte ich sagen, es war einmal...
Logo ist verbogen usw. aber mal schauen...

Mein erstes Problem ist die Aufzugwelle samt Krone.
Die Welle ist an der Krone abgebrochen, zum Glück konnte ich sie schon mal aus dem Werk entfernen.
Gibt es eine Möglichkeit die Krone zu retten und den Rest Gewinde von der Welle zu entfernen ?

Falls mir da jemand mit Ersatz aushelfen könnte wäre das natürlich genial.

Ansonsten wäre ich für Tips dankbar welche Welle/Krone da sonst passen würde von anderen Citizen.
Für Tips zum Aufarbeiten/Retten des ZB wäre ich auch dankbar.
Mir ist klar, dass es sich als sinnloses Unterfangen herausstellen könnte.
Ich denke ich komme nicht drumherum die Indizies allesamt zu entfernen, das ZB soweit wie möglich zu retten und dann alles neu zu setzen und zu verkleben.
Leider fehlt der Index auf 6 Uhr :-(

Gehäuse & Plexi ist kein Thema ...

Auch würden mich Informationen zur Uhr und vor allem zum Kaliber sowie Baujahr brennend interessieren :super:

Hier mal einige (schonungslose) Eindrücke des "Wracks"

Citizen 555 07.jpg
Citizen 555 08 Krone-Welle.jpg
Citizen 555 09.jpg
Citizen 555 10.jpg
Citizen 555 11.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Hallo Gerd, Danke für den Hinweis...beim Suchen bin ich gerade in der eBucht über eine weitere 555 gestolpert. Diese hat aber ein Werk mit "normalen" Rotor verbaut...anscheinend hat Citizen da variert.
Oder hat da mal jemand "gepfuscht" und ein anderes Kaliber eingebaut ?
 
Zuletzt bearbeitet:
dbuergi

dbuergi

Dabei seit
21.01.2008
Beiträge
1.908
Ort
Münster
Moin Olli,

ein tolles Werk! Irgendwann wurde mal eine Uhr mit ihm hier vorgestellt... Ist aber schon etwas her. :D
Der Kleber sieht irgendwie nach Alleskleber aus.vielleicht lässt der sich "abziehen"?
Ich wünsche dir viel Erfolg!
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.023
Ort
Cremlingen
Grrrrmmmbblfffzzzzzzzz

Du kannst Dir nicht vorstellen, wie lange ich schon auf der Suche nach einer
Uhr mit Ringrotor bin!! (öhm, bezahlbar und nicht ein Mondpreis eines
durchgeknallten eBay Verkäufers...).

Genau diese Unsicherheit bei den Kalibern in den Uhren – mal ist ein Ringrotor drin,
mal ein normales, späteres Kaliber ohne Ringrotor – macht die Suche so schwer.
Oft wissen Verkäufer nicht was drin ist und haben auch keine Möglichkeit nach-
zusehen und der Gang zum Uhrmacher ist ihnen viiiieeeeeel zu weit...
So sind bei mir schon einige 7Star und 555 gelandet, immer ohne Ringrotor :face:

Gebaut wurden diese Kaliber Anfang der 60er, wie lange kann ich aber nicht sagen.
Member Unruhgeist kann Dir sicherlich noch mehr dazu sagen.

Auf jeden Fall erhaltenswert! Falls Du keine Lust hast, bitte PN :D

Alexander
 
Zuletzt bearbeitet:
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Hallo Alexander,

ich Danke Dir für die zusätzlichen Informationen zur Uhr.
Was das Werk selbst angeht...da werde ich auf keinen Fall Hand anlegen, da es ja auch läuft.
Ich werde mich um den Rest kümmern, wenn Gehäuse, Plexi und vor allen das ZB fertig sind dann kann ich immer noch schauen wer sich dem Werk annimmt um ihm eine Revision zu gönnen.

Sollte mich die ganze Sache überfordern, werde ich an Dich denken und die Flinte weiterreichen bevor ich sie ins Korn werfe ;-)

Auf jeden Fall freut es mich, dass ich trotz der nicht aussagekräftigen Bilder und Angaben des Verkäufers zugeschlagen habe und die Uhr retten konnte. Da es sonst keinen Interessenten gab...wer weiß, wo sie letztendlich gelandet wäre...

Verkaufsfoto (Quelle eBay)
$_57.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Nachtrag:
Ich habe mal versucht, samt Uhrmacherlupe :D , ein "Makro" vom ZB zu machen.
Wie ist eure Meinung ? Hatten die Klötzchen Indexe im original Leuchtmasse ?
Oder hat die jemand später aufgebracht ? Die Zeiger sehen auch so aus, als ob da schon mal jemand mit der Leuchtmasse nachgeholfen hätte ...

image.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
So, ich habe den heutigen 2.Weihnachtstag mal sinnvoll genutzt und angefangen mich um dad Zifferblatt zu kümmern.
Also Zeiger runter, alle Indexe runter und ran an den Speck.

Ich habe den Klebet komplett entfernen können, leider hat sich dabei herausgestellt, dass das ZB wohl mit einer Art "Klarlack" versiegelt ist/war.
Beim entfernen des Klebers wurde dieser Lack an den entsprechenden Stellen natürlich mit entfernt...was sich leider nicht vermeiden ließ.

Ich habe auch direkt den Zeigersatz von der alten (wohl mal neu aufgebrachten) Leuchtmasse befreit. Ebenso die einzelnen Index Klötzchen...Kleber entfernt und auch die Leuchtmasse die nicht dort hingehörte.
Die Klötzchen müssen noch etwas aufpoliert werden...trotzdem habe ich sie mal wieder an ihre Plätze gesteckt um zu sehen wie es nun wirkt.
Warum der Rahmen für das Datum geklebt war, keine Ahnung...der hält auch schon super ohne Kleber.

Leider fehlt das eine Klötzchen und ich habe keine Ahnung wie ich es ersetzen soll :-(
Nach der Reinigung mit Rodico ist es in unten gezeigten Zustand...ich finde es nicht mehr so schlimm wie zu Beginn.
Es in Top Zustand zu versetzen wäre wohl eine Illusion...
Ob es was bringen würde, wenn ich esmal ins Ultraschallbad lege ?
Oder mache ich da mehr kaputt als alles andere ???

Sonst noch jemand eine Idee ?

image.jpg
image.jpg

EDIT:

Ich habe mal meine Kisten durchwühlt und noch eine alte defekte 5'er Seiko gefunden. Da habe ich mal ein Klötzchen "geklaut" und zufällig passt der Abstand der beiden Pinne mit denen es auf dem ZB gesteckt wird. :super:

Ich dachte am besten ist die andere Optik auf 12 Uhr aufgehoben.
Was denkt ihr ? Eventuell könnte ich das Klötzchen ja noch etwas bearbeiten oder abändern...

image.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.291
Ort
Bayern
<" ich habe keine Ahnung wie ich es ersetzen soll">

Hallo, Ollium!

Jeder Zahntechniker oder Goldschmied sollte Dir nach Vorlage
einen solchen Index ohne weiteres nachfertigen können.

Gruß,
BB
 
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Jeder Zahntechniker oder Goldschmied sollte Dir nach Vorlage
einen solchen Index ohne weiteres nachfertigen können.
Gute Idee, müsste ich rumhören ob es hier einen Zahntechniker gibt ;-)
Einen ersten Ersatz habe ich gefunden...siehe meinen Nachtrag

Ich habe auch schon überlegt die Indexe auf 6 und 9 Uhr gegen die Ersatzindexe zu tauschen, dann sehe es eventuell aus als wäre es so original, oder was meint ihr ?
 
Zuletzt bearbeitet:
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.291
Ort
Bayern
Hallo, Ollium!

Eher würde ich bei der "12" einen ähnlichen bzw. fast gleichen installieren
und den originalen von der "12" unten anbringen!
Denn Indizes "oben" sind ja nicht selten "anders".
Vielleicht findest Du dafür - oder hast gar? - ein Ziffernblatt zum Schlachten?

Nachtrag:
Erst jetzt Deinen Nachtrag gelesen!
Genau so!!
=>
Das sieht doch perfekt aus!

Grüße!
BB
 
Zuletzt bearbeitet:
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Danke, für's erste nicht schlecht...aber ausbaufähig ;-)
Ich überlege noch, ob ich das ZB mal ins Kukidentbad legen soll ... und/oder ins Ultraschallbad...
 
B

bollo

Dabei seit
19.04.2011
Beiträge
424
Obacht bitte mit Zifferblättern. Wenn die Beschriftung erst einmal weg ist, ist sie nicht mehr zu retten. Und nach Ultraschall ist sie mit einiger Wahrscheinlichkeit mindestens angegriffen.
Da würde ich lieber mit der "Patina" leben.

Nebenbei: Tolles Werk!
 
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Hallo Olli!

Bei der 555 handelt es sich um die Exportvariante einer normalen "Jet Date", wie bei dir oder als neuere Version einer Crystal Date, dann mit 5000er Kaliber. Bei dir dürfte ein 1121 verbaut sein, die Exportvariante des 1120er.
Eine Exportvariante erkennst du immer am "Roman" auf dem Deckel (shockproof, unbreakable spring usw.). Das findet man bei Versionen für den japanischen Markt nicht.
Ersatzteile kommen nur aus Schlachtuhren. Einige Newmaster Modelle aus den 70ern haben aber glaube ich ähnliche Indizes wie deine Uhr.

Gruß!
Markus
 
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Danke für die weiteren Infos zu def Uhr, Markus :super:

Sodele...ich habe den Sonntag mal genutzt und das Plexi sowie das Gehäuse aufgearbeitet.
Beide hatten ordentlich heftige Macken...hier mal ein Eindruck vom Gehäuse.

image.jpg

Guggst Du, Gehäuse und Pexi fertig und wieder vereint.
image.jpg

Außerdem habe ich den Zeigern neue Leuchtmasse gegönnt :super:

image.jpg
image.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.023
Ort
Cremlingen
Klasse!


Meine Aussichten auf Übernahme des Projektes werden immer kleiner...... :-( :super: :klatsch:

Es wäre interessant zu sehen, wie wohl die Sterne der Indexe aussehen, wenn sie mit
Leuchtmasse gefüllt wären? Ist aber bestimmt eine echte Fummelei....

Weiter so!

Alexander

PS: irgendwann läuft mir auch nochmal ein Ringrotor zu.....
 
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Danke Alexander, ja...ich hatte überlegt, aber ich gehe davon aus, dass es im Original nicht so war (mit Leuchtmasse).
Daher habe ich davon Abstand genommen...ich hatte überlegt ob ich neben die Klötzchen Leuchtüubkte setze so wie ich es von einigen Seikos kenne.
Aber das habe ich dann auch verworfen...
Jetzt fehlt mir nur noch die Welle samt Krone, ich befürchte dies wird nicht so einfach :-(
 
F

FritzP

Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
414
Ort
Dresden
Hallo Olli,
hier ein Foto der Krone, die ich in meinem Ersatzteilbestand von Citizen gefunden habe.
Die beiden Durchmesser betragen 2mm und 3,8mm.
Das Gewinde 0,9mm.
image.jpg

Gruß Fritz
 
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Hallo Fritz,
die sollte passen...ich habe ja mal gemessen und meine hat auch 2mm Durchmesser.
Länge müsste ich mal checken :super:
 
MrOllium

MrOllium

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.851
Ort
Niederrhein
Heute kam die Welle aus Frankreich, ich habe die originale gerade nicht zur Hand aber ich denke sie könnte passen...oder ?
Die Frage ist nun ob das Gewinde zu der Krone passt die Fritz in petto hat ...

Hier mal alt gegen neu
image.jpg
 
Thema:

Citizen 555 - Auferstehung ... oder Schrottpresse !?!?

Citizen 555 - Auferstehung ... oder Schrottpresse !?!? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Citizen 8920 Analog Digital

    [Verkauf] Citizen 8920 Analog Digital: Hallo miteinander, Habe wieder ein wenig was über, was bei mir einfach nicht bleiben möchte, deshalb nun hier. Die Uhr ist sehr schön erhalten...
  • [Suche] Citizen Eagle

    [Suche] Citizen Eagle: Moin, ich bin auf der Suche nach o.g. Uhr. Idealerweise in Silber mit dunklem Blatt, bin aber evtl auch offen für andere Varianten. Danke..
  • Loser Spiralschlüsselhalter(?) bei einem Citizen 8200A

    Loser Spiralschlüsselhalter(?) bei einem Citizen 8200A: Guten Abend, ich habe eine Citizen Automatik mit dem Citizen Werk 8200A, da hat der Vorbesitzer unsachgemäß den Halter der Spiralbefestigung...
  • [Erledigt] Citizen 555 mit Handaufzug Kaliber

    [Erledigt] Citizen 555 mit Handaufzug Kaliber: Zum Verkauf kommt die gezeigte Citizen 555 mit Handaufzug Kaliber. Die Uhr ist im Originalzustand und unbearbeitet. Sie lässt sich leicht...
  • [Erledigt] Citizen 555 mit seltenem Ringrotor Kaliber

    [Erledigt] Citizen 555 mit seltenem Ringrotor Kaliber: Ich stelle gerade meine Sammlung um und daher habe ich mich entschlossen meine Citizen 55 zu verkaufen. Bei der Uhr handelt es sich um eine...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Citizen 8920 Analog Digital

      [Verkauf] Citizen 8920 Analog Digital: Hallo miteinander, Habe wieder ein wenig was über, was bei mir einfach nicht bleiben möchte, deshalb nun hier. Die Uhr ist sehr schön erhalten...
    • [Suche] Citizen Eagle

      [Suche] Citizen Eagle: Moin, ich bin auf der Suche nach o.g. Uhr. Idealerweise in Silber mit dunklem Blatt, bin aber evtl auch offen für andere Varianten. Danke..
    • Loser Spiralschlüsselhalter(?) bei einem Citizen 8200A

      Loser Spiralschlüsselhalter(?) bei einem Citizen 8200A: Guten Abend, ich habe eine Citizen Automatik mit dem Citizen Werk 8200A, da hat der Vorbesitzer unsachgemäß den Halter der Spiralbefestigung...
    • [Erledigt] Citizen 555 mit Handaufzug Kaliber

      [Erledigt] Citizen 555 mit Handaufzug Kaliber: Zum Verkauf kommt die gezeigte Citizen 555 mit Handaufzug Kaliber. Die Uhr ist im Originalzustand und unbearbeitet. Sie lässt sich leicht...
    • [Erledigt] Citizen 555 mit seltenem Ringrotor Kaliber

      [Erledigt] Citizen 555 mit seltenem Ringrotor Kaliber: Ich stelle gerade meine Sammlung um und daher habe ich mich entschlossen meine Citizen 55 zu verkaufen. Bei der Uhr handelt es sich um eine...
    Oben