Cimier Seven Seas Sextant mit Stahlband

Diskutiere Cimier Seven Seas Sextant mit Stahlband im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Es mag ungewönlich erscheien, dass ich hier eine Uhr vorstelle, die nun schon bald zwei Jahre in meinem Besitz ist und die ich seinerzeit mit...
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.813
Ort
Rheinhessen
Es mag ungewönlich erscheien, dass ich hier eine Uhr vorstelle, die nun schon bald zwei Jahre in meinem Besitz ist und die ich seinerzeit mit Lederband schon vorgestellt hatte. Anlass ist aber das neue Stahlband, das es damals noch nicht gab und das den Charakter der Uhr nachhaltig verändert. Zudem ist die recht junge Marke Cimier hier manchem vielleicht nicht bekannt.
Ich bin nach wie vor begeistert von dieser Uhr. Ein so aufwändig gestaltetes Zifferblatt und ein solch massives Gehäuse mit interessanten Details findet man nur selten.
Mal einige technische Daten:
Ref. Nr. 6103-SS012
LP: 2850 €
Gehäuse und Band: Edelstahl 316L
Durchmesser: 43 mm
Gewicht: 204 Gramm (ein Bandglied entfernt)
Wadi: 100m (lt. Cimier bis zur angegebenen Tiefe)
Krone : verschraubt (Logo steht genau senkrecht!)
Gläser: Saphir (innen entspiegelt)
Zifferblatt: Silber/Ruthenium
Werk: ETA 7750 Ausführung TOP mit Glucydur-Unruh, Nivarox 1 Spirale, von Soprod umgebaut auf Gangreserveindikation
Der Gehäuseboden läuft im Gehäuse wie ein Kolben im Zylinder, d.h. beim Aufsetzen prüft er die Dichtheit von selbst, da die Luft im Innern komprimiert wird und der Boden dadurch wie bei einer Gasfeder herausfedert, bis die sechs Schrauben wieder angebracht sind. Insgesamt ist das Gehäuse mit seinen satinierten und polierten Flächen sehr aufwändig gestaltet. Die Bänder werden mit speziellen Schrauben in den Hörnern befestigt, selbst wenn sich eine der Schrauben löst, besteht keine Gefahr des Verlustes der Uhr.
Die Lünette zur Darstellung einer zweiten Zeitzone läuft unglaublich exakt und geschmeidig, so dass ich vermute, dass sie auf Kugeln gelagert ist.
Nachdem ich die Uhr seinerzeit reguliert hatte, läuft sie um den Nullpunkt, d.h. auch nach einer Woche noch sekundengenau. Sie gehört somit zu meinen präzisesten Uhren. Zu Bemängeln habe ich die manchmal schlechte Ablesbarkeit des skelettierten Stundenzeigers, sowie die einen Hauch zu grosse Länge des Minuten- und Stoppsekundenzeigers. Meisten sind ja die Zeiger zu kurz.
Sicher ist diese Uhr nicht Jedermanns Geschmack, aber vielleicht findet der Eine oder Andere Gefallen an dieser Cimier.
 

Anhänge

Doerthe

Doerthe

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
7.702
Ort
Berlin
Hallo Gerd,
das sieht ja wirklich toll aus:klatsch:, absolut stimmig mit dem Stahlband:super:, eine gute Entscheidung, das band zu wechseln.
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.813
Ort
Rheinhessen
Danke, Dörthe! Das Band trägt sich auch sehr gut. Beim ursprünglichen Hailederband hat mich immer das zur Schliesse hin sehr dünn werdende Leder gestört, was ich als Missverhältnis zum sehr massiven Gehäuse empfand. Ich trug sie deshalb vor der Umrüstung an einem dicken Kautschukband.
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.992
Ort
LC 100
Hallo Gerd,

danke für die Vorstellung. Die Marke hatte ich noch nie auf dem Radar, Deine Vorstellung und die Uhr machen neugierig. Ich surfe jetzt mal beim Hersteller vorbei...
 
hass67

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.331
Ort
Rhein-Main Gebiet
Hallo Gerd,

eine Uhr, die man nicht so häufig sieht. Ich kannte Sie bisher gar nicht.

Eine wirklich sehr stimmige und eigenständige Erscheinung eines Valjoux-Chronos, der mit dem Stahlband genial aussieht.

Hat die Farbe der Rehaut und der Ränder der Totis einen leichten blauen Stich oder ist das grau ?

Auf jeden Fall ein genialer Chrono
ULI
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.813
Ort
Rheinhessen
Danke Euch! Die Farbe des Rehaut ist schwer zu beschreiben, vielleicht ein metallisches Blau-Grau?
 
s-h-s

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.547
Ort
Lev' Op'
Hab mir gerade nochmal den alten Thread angeschaut, das Stahlband perfektioniert, die ohnehin schon sehr gelungene Uhr tatsächlich! :super:
Im alten Fred kann man auch den schönen Rücken entzückt betrachten! ;-)
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.092
Das ist wirklich ein besonderes Stück,

gefällt mir sehr gut.:super:
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.813
Ort
Rheinhessen
Vielen Dank, Stefan und Peter!
Warum sich CImier so lange geziert hat, ein Stahlband für die Uhr anzubieten, ist mir schleierhaft. Ich finde sie jedenfalls in dieser Ausführung absolut stimmig. Interessant ist auch der im Vergleich zu gewissen Luxusmarken unglaublich günstige Preis des massiven Bandes mit ebensolchen Anstössen und das ohne Abstriche an der Qualität. Der Wechsel der Bandglieder ist durch ein System von Hülse und Stift sehr einfach und sicher. Die Hülsen, in denen der Bandstift einrastet sind zudem so dimensioniert, dass kein nenneswerter Verschleiss zu befürchten ist.
 
Cole

Cole

Dabei seit
30.05.2009
Beiträge
196
Hallo Gerd,

sehr schöne hochwertig verarbeitete Uhr mit einem eigenständigen Zifferblatt. Steht Dir sehr gut. Leider sieht man den Boden nur eingeschränkt. Kannst Du da noch ein Bild nachliefern?

Grüsse Harry
 
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.856
Ort
BW
Hallo Gerd
Erstmal toll das du sie nochmals vorstellst,habe dieses Modell bisher
nicht gekannt & finde es sehr schön.

Danke fürs Zeigen & Merry Christmas

Miro
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.813
Ort
Rheinhessen
Danke, Harry und Miro! Hier nochmal das Bild des Bodens aus der früheren Vorstellung:
 
Mücke

Mücke

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
5.728
Ort
35325 Mücke
Interessanter Chrono.
Vielen Dank für's Vorstellen und die prima Pics.
Viel Freude mit der Uhr --- Mast- und Schotbruch.
 
S

shaddy

Gast
Gratulation und Glückwunsch zu diesem tollen Chronographen:super:. Was mir an der Uhr außerordentlich gut gefällt ist , das die Zahlen auf der Lünette in der Form und Aufführung diesselben sind wie auf der Tachymeterskala und auf den retrograden Anzeigen bei 3-6-9 Uhr nur eben kleiner, sehr schön:super:. Das Stahlband tut der Uhr sichtlich gut, da sie sowieso mehr den sportlichen Typus verkörpert und sehr massiv wirkt, zudem passen da auch die verschraubten Bandanstöße. Das Band deren Oberfläche fein satiniert ist mit den angilierten Kanten und polierten Seitenflächen, sowie die Schmetterlingsfaltschließe runden in meinen Augen das harmonische Gesamtbild ab. Um die Marke wurde es Mitte der Achtziger ziemlich ruhig, unverständlich eigentlich, da Cimier schon früher qualitativ hochwertige Uhren baute zu einem fairen Preis.:klatsch:


gruß. shaddy
 
Giovanni

Giovanni

Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.915
Hallo Gerd,

sehr schöne Farbkombination, gut ablesbar trotz des Schliffes. Die Außenlünette ist endlich mal eine eine sinnvolle Ergänzung zum Chronographenwerk, das sich seinerseits mit dem Rehaut als zweiter Funktionsebene begnügen muß. Und die zweiflügeligen Zeiger sind hier tatsächlich eine Leseerleichterung, nicht nur ein Stilmittel.

Der 'Stahlbau' sieht mir auch gut aus. Und sicher politisch korrekter als der Hai ;)
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.813
Ort
Rheinhessen
Ich danke Euch allen sehr!
@shaddy:
Es war mir bisehr nicht bewusst aufgefallen, dass die Zahlen auf der Uhr -und es sind deren ja nicht gerade wenig- überall die gleiche Typographie haben. Vielen Dank dafür! Immerhin gibt es Uhren, bei denen die Designer nicht auf solche Details geachtet haben.
Wie Du richtig bemerkt hast, ist die Firma Cimier-Lapanouse etwa 1985 in Konkurs geraten. Die heute existierende Marke Cimier hat jedoch nichts mehr mit der früheren zu tun, wenn mal man davon absieht, dass einer der beiden Wiederbegründer der Marke (2003), Robert Jäger, früher Deutschland-Vertreter von Lapanouse Cimier war. Meines Wissens ist Herr Jäger aber nicht mehr in der Firma. Er hatte bis vor einigen Jahren die Deutschland-Dependance von Cimier in Pforzheim geleitet. Heute werden alle Aktivitäten der Marke von Thomas Bärtsch aus der Schweiz geleitet. Somit erfolgt auch die Lieferung direkt aus diesem Land, was für den Konzessionär gewisse Zollformalitäten zur Folge hat, die für den Kunden aber ohne Belang sind.
Cimier hat früher keineswegs besonders hochwertige Uhren geliefert. Es handelte sich durchweg um Stiftankerwerke, wenn man von der in den letzten Jahren Einzug gehalteten Quarztechnik absieht. Lapanouse war eine der Firmen, die vom Schweizer Status-quo-Gesetz von 1934 betroffen waren. Dieses Gesetz legte die Uhrenfirmen, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens Stiftankeruhren bauten, auf dieses Segment fest, es war ihnen also verboten, Steinankeruhren zu bauen. Das störte nicht weiter, da preiswerte Uhren weltweit gefragt waren. In den 1950er Jahren lieferte Lapanouse z.B. viele Millionen solcher Uhren in die USA. Als das Gesetz 1964! aufgehoben wurde, sah man dort keine Veranlassung, den bewährten Pfad zu verlassen. Erst in den 1980er Jahren verschlechterte sich die Situation von Cimier/Lapanouse durch Fehlentscheidungen des Managements, so dass die Firma ihre Tore schliessen musste. Hervorzuheben sind von den früheren Produkten besonders die Stiftanker-Chronographen mit Manufakturwerk, von denen ich zwei im Vintage-Bereich vorgestellt hatte. Die Werke laufen recht genau und sind mit echter Nullstellung durch Nullstellherzen versehen. Beim 80 Minuten-Zähler hat man sich lediglich den Stopphebel gespart, weswegen dieser ständig mitläuft und vor Beginn einer Messung auf Null gestellt werden muss.
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
Gratuliere zur Cimier!:klatsch:

Sowas sieht mal recht selten!
Viel Spaß damit und gute Gangwerte!
 
WatchMike

WatchMike

Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
2.481
Ort
Hamburg
Glückwunsch auch von mir, das Stahlband steht ihr in der Tat ganz ausgezeichnet :klatsch:

Da ganz in meiner Nähe ein Cimier Konzi ist, konnte ich auch schon das eine oder andere Modell begutachten. Dieser Chrono (mit Lederband) war auch dabei. Die haben einige sehr interessante und eigenständige Modelle in ihrer Palette :super: Allerdings finde ich, trotz der sehr guten Verarbeitung, die Preise der interessanten Top-Modelle ziemlich ambitioniert. Und eine günstigere (Online-)Bezugsquelle habe ich bisher nicht gefunden :|

Wünsche Dir aber viel Spaß mit dem tollen Chrono!

Gruß Mike
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.813
Ort
Rheinhessen
Danke Euch!
@Mike: Über die Preisgestaltung kann man durchaus geteilter Meinung sein. Verglichen mit sogenannten reputierten Marken und in Anbetracht der gebotenen Qualität finde ich die Preise durchaus angemessen. Wenn ich z.B. in der letzten Chronos lese, das Montblanc einen Chronographen, der nur ein Elabore-7750 beeinhaltet, für mehr als 3000 Euro anbietet, erscheinen mir die Preise sogar fast günstig. TAG-Heuer und Longines tun sich da auch nicht besonders hervor und die von Breitling verbauten, allerdings sehr guten 7750er, spielen preislich gar in einer ganz anderen Liga. Der von Cimier mit Zifferblättern und Gehäusen getriebene Aufwand steht sogar recht einsam in der betreffenden Preisregion. Vielleicht hat man bei Cimier aus den Fehlern von ML gelernt (Bärtsch war früher bei ML) und hat seinen Vertrieb soweit im Griff, dass keine Dumping-Angebote im Netz zu finden sind. Für den Ruf der Marke und für den Werterhalt wäre das ein grosser Pluspunkt.
 
Thema:

Cimier Seven Seas Sextant mit Stahlband

Cimier Seven Seas Sextant mit Stahlband - Ähnliche Themen

  • Cimier Seven Seas Blue Marlin, Ref. 6198-SS021/22

    Cimier Seven Seas Blue Marlin, Ref. 6198-SS021/22: Seit über sechs Jahren besitze ich den Cimier Seven Seas Sextant Chronographen, der mich immer noch mit seiner hohen Werks- und...
  • [Erledigt] Cimier Seven Seas Barracuda Chronograph neu

    [Erledigt] Cimier Seven Seas Barracuda Chronograph neu: Hallo Uhrenfreunde , biete hier eine Cimier Seven Seas Barracuda zum Kauf , der Chrono ist absolut NEU und UNGETRAGEN (teilw.in Folie ), vom...
  • Cimier Seven Seas Sextant

    Cimier Seven Seas Sextant: Heute möchte ich Euch, wie schon in einem anderen Unterforum angedeutet, meinen neuen Cimier Chronographen vorstellen. Sicher wird diese Uhr...
  • [Erledigt] Cimier Vintage Sport Telemeter vergoldet

    [Erledigt] Cimier Vintage Sport Telemeter vergoldet: Hallo und guten Abend ins werte Forum, ich als Privatverkäufer und ohne gewerblichen Interessen, möchte meine im Besitz befindliche Cimier Sport...
  • Ähnliche Themen
  • Cimier Seven Seas Blue Marlin, Ref. 6198-SS021/22

    Cimier Seven Seas Blue Marlin, Ref. 6198-SS021/22: Seit über sechs Jahren besitze ich den Cimier Seven Seas Sextant Chronographen, der mich immer noch mit seiner hohen Werks- und...
  • [Erledigt] Cimier Seven Seas Barracuda Chronograph neu

    [Erledigt] Cimier Seven Seas Barracuda Chronograph neu: Hallo Uhrenfreunde , biete hier eine Cimier Seven Seas Barracuda zum Kauf , der Chrono ist absolut NEU und UNGETRAGEN (teilw.in Folie ), vom...
  • Cimier Seven Seas Sextant

    Cimier Seven Seas Sextant: Heute möchte ich Euch, wie schon in einem anderen Unterforum angedeutet, meinen neuen Cimier Chronographen vorstellen. Sicher wird diese Uhr...
  • [Erledigt] Cimier Vintage Sport Telemeter vergoldet

    [Erledigt] Cimier Vintage Sport Telemeter vergoldet: Hallo und guten Abend ins werte Forum, ich als Privatverkäufer und ohne gewerblichen Interessen, möchte meine im Besitz befindliche Cimier Sport...
  • Oben