Chronotac "1680" Seamatic

Diskutiere Chronotac "1680" Seamatic im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forum! Auch wenn mich sicher einige nach Betrachtung der Bilder steinigen wollen, ich habs getan: Das Original ist leider noch ein...

Anthony Zimmer

Themenstarter
Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
309
Hallo Forum!

Auch wenn mich sicher einige nach Betrachtung der Bilder steinigen wollen, ich habs getan:

Das Original ist leider noch ein bisschen weit weg von meinen finanziellen Möglichkeiten, abgesehen davon, dass ich wohl den Frevel begehen würde sie sofort in die Revi zu geben, (ich sehe, ich mache mich immer unbeliebter) um ein möglichst perfektes Teil zu haben :oops:

Deshalb für zwischendurch und um mal das Feeling zu testen:

Die Technischen Daten sind wohl ein wohlgehütetes Geheimnis der Manufaktur um mögliche Nachbauten zu verhindern, deshalb kenne auch ich sie nicht. :D
Die Haptik ist recht gut für den mittelhohen zweistelligen Preis.
Versand ging unglaublich flott, funktionieren tut sie auch, wenn auch mit beachtlichem Vorlauf, aber wenn man sie, so wie ich ohnehin nicht jeden tag trägt dann hält sich der Schmerz darüber in Grenzen. 8-)

Die sehr hübsch anzusehende Lünette dreht wie beim original stufenlos in beide Richtungen, verstellt hat sie sich von alleine noch nicht, weshalb die fehlenden Klicks nicht weiter ins Gewicht fallen - tauchen sollte man trotz Dichtheitsangabe bis 200m wohl ohnehin nicht damit (ich riskiere nicht mal Händewaschen - manche Foren berichten von sofortigem Beschlag des Plexi bei Spaziergängen im Regen :lol:) - Ist halt eine Uhr für die Vitrine.

Positiv finde ich das Plexiglas und die sehr gut lupende Lupe - ist mal was anderes als die Klone von Orient, Alpha und wie sie alle heißen.
Die durchbohrten Hörner sind ebenfalls ein Schmankerl, die ermöglichen einen wirklich schnellen Bandwechsel (weshalb ich auch auf die Ablichtung des unsäglichen Stahlbandes verzichtet hab - das Band hakt und drückt und klappert... ich habe mich teilweise daran gewöhnt, aber mit nato ist die Uhr um Klassen hochwertiger in der Haptik)

Was die Beschriftung angeht erbitte ich mir Gnade vor Recht - ich finde sie hübsch anzusehen und bin keiner derer die den ersten Stein werfen (es soll ja auch "manufakturen" geben, die eta-Werke als ihre eigenen versuchen zu verkaufen und deren Gehäuse teilweise 100 mal so teuer sind als dieses Schätzchen ;-) )

Die Leuchtmasse ist auch nur homöopathisch vorhanden, die Zeiger leuchten wenigstens ein bisschen nach aber die Ablesbarkeit ist auch in der Nacht nicht die schlechteste.

Mittlerweile hab ich sie ganz gern. :-)

Chronotac Seamatic 80er
Miyota Nachbau (?)
Automatik
Gangreserve so um die 30h
Sekundenstopp
Datumschnellschaltung


So, jetzt aber Bilder:

Bild 14.png
Bild 15.png
Bild 13.png
Bild 12.png
 

Erntehelfer

Dabei seit
21.11.2010
Beiträge
803
Ort
NF
... ich finde die ziemlich schön und mit Nato perfekt...

:klatsch:

Sali
 

stepi

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
4.967
Ort
Hessen
Die kleine Chinesin ist nicht so übel wie ihr Ruf. Ich hatte bei meiner noch kein Wasser unterm Plexi. Dazu läuft sie noch sehr genau, hat Handaufzug und Sekundenstop, was will man mehr. Wünsche Dir viel Spaß mit deiner, sieht am Nato übrigen super aus :super:
 

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.234
Ich muss gestehen, dass ich diesen Lookalike optisch sehr gelungen finde. Wenn sie doch bloß den "Perpetual Calendar"-Schriftzug :hammer:weggelassen hätten, alles andere könnte ich den Chinesen verzeihen.;-)
Aber vielleicht werde ich irgendwann doch noch schwach und binde mir mal so eine um.
Danke für's Zeigen!
 

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
14.464
Ort
Spinalonga
Zitat: ...........weshalb die fehlenden Klicks nicht weiter ins Gewicht fallen -

Orschinal macht auch nicht klicks......

Viel Spaß beim Probetragen.
 

Anthony Zimmer

Themenstarter
Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
309
Man muss zugeben, dass das Teil zweifellos Lust auf das Original macht... Sehr gefährlich... :D

Zitat:
"Die sehr hübsch anzusehende Lünette dreht wie beim original stufenlos in beide Richtungen..."

Ist mir durchaus bewusst, dass sie beim Original auch nicht klickt... Ein weiteres sehr feines Detail wie ich finde - aber so manch einer wird sich denken, dass die Lünette dadurch mit der Zeit leichtgängig wird und sich verstellt... dem ist aber nicht so...

Ein weiteres Detail ist der Boden, der wie beim Original großflächig und poliert ist (ich möchte nicht wissen wozu die Dinger mit ein bisschen verändertem Ziffernblattaufdruck und anderer Krone verwendet werden - das Werk hat sogar die Rolex-Typischen roten Sperräder)

Der Schriftzug ist in der Tat merkwürdig, aber was solls, irgendwas müssen sie ja draufschreiben fürs gesamtbild...
Schlimmer finde ich die Tiefenangabe die die Uhr nie und nimmer durchhält (vielleicht ist aber auch die Seehöhe bis zu der die Uhr gefahrlos getragen werden kann gemeint)
 

LV1983

Dabei seit
02.01.2009
Beiträge
88
Wo ist die Uhr denn zu bekommen und wie ist der Durchmesser?

Danke und Gruß
 

Anthony Zimmer

Themenstarter
Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
309
Durchmesser beträgt ca. 40mm - wie ich feststellen musste wirkt sie einen tick größer und weniger zierlich als das Original... (mein subjektiver Eindruck - Natürlich wirkt das Original auch um Welten wertiger, aber gut um den Besitzer der allerneuesten Sub-Hommage zu zitieren: "you get, what you pay for")

Zu bekommen ist sie immer wieder auf ebay, der Händler bei dem ich sie gekauft hab hat die Uhr allerdings nicht mehr im Angebot...

Stichworte sind chronotac, seamatic, sub, etc...
 

DavidS

Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
463
Ort
nahe Rostock
Da ich hier schon indirekt Erwähnung finde, möchte ich Dir noch meine Glückwünsche zur Vintage-Hommage übermitteln :-)

Die Kombination mit dem Nato sieht jedenfalls recht stimmig aus und ich hatte auch erst überlegt, ob ich nicht auch dieses Modell nehme.
Das nicht so recht passende Stahlband und die Vorteile von Saphirglas haben mich dann aber doch zum Kauf von meiner Hommage bewogen.

Viel Spaß noch damit!

Gruß,
David
 

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.330
Ort
Rhein-Main Gebiet
Das ist einer der schöneren Sub-Klone.

Die gelbliche Leuchtmasse, um eine bischen Vintageoptik vorzugaukeln, ist hier gar nicht so schlecht gemacht. Auch ansonsten gefällt mir die Uhr. Das Gehäuse sieht gar nicht so schlecht aus.

Bei der Lünette denke ich aber, dass man die besser nicht zu oft benutzt, weil sie sich ansonsten wahrscheinlich gleich von selbst dreht.

Welches Werk drin ist, würde mich aber schon interessieren.

Naja, für den Preis macht man sowieso nichts falsch.

Viel Spaß mit dem Klon
ULI
 
Thema:

Chronotac "1680" Seamatic

Chronotac "1680" Seamatic - Ähnliche Themen

Ein (un)gleiches Paar - Swatch SUTF400 SISTEM51 Automatic: Durch mein Interesse an Vintage Uhren bin ich im Netz auf dieses Kleinod schweizerischer Uhrmacherkunst gestossen: Swatch SUTF400 SISTEM51...
Swatch YIB401G SISTEM51 Irony Dark Automatic: Nach langer Zeit mal wieder eine Vorstellung: Swatch YIB401G SISTEM51 Irony Dark Automatic (was ein Name!) aus der 2018 Winter Kollektion. Soll...
Eine Insel? Wie ich doch noch zu einer Rolex Explorer kam (Ref. 214270): „Waas suchen Sie?“, fragt Herr Ärmel und fuchtelt mit demselben vor meinem Gesicht herum. „Da lang, einmal um die Ecke und dann noch ein paar...
Glashütte Panoreserve und der Sieg der Unvernunft: Hallo liebe Uhren-Mitverrückte, Uhrenkauf als Ersatz für die Traumuhr ist zumindest nach meiner jüngsten Erkenntnis weniger sinnvoll. Diese...
Ist sie ihren hohen Preis wert? - Casio G-Shock MR-G (MRG-B1000D-1ADR): Hallo Uhrenfreunde, heute stelle ich euch mal wieder eine elektronische Uhr vor, wohl wissend, dass Reaktionen und allgemeines Interesse in einem...
Oben