Chronographenzeiger Stunde 7750 nullt nicht

Diskutiere Chronographenzeiger Stunde 7750 nullt nicht im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe einen 7750 Chronographen - ich hoffe, dass dafür keine Glaskugel benötigt wird ;-) Alles funktioniert und läuft gut. Nur der...
Uhrang-Titan

Uhrang-Titan

Themenstarter
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
376
Hallo,

ich habe einen 7750 Chronographen - ich hoffe, dass dafür keine Glaskugel benötigt wird ;-)

Alles funktioniert und läuft gut. Nur der Stunden Chronographenzeiger auf 6 Uhr nicht. Minute, Sekunde und Stunde starten, stoppen und laufen richtig (60 Sekunden -> Eine Minute -> 30 Minuten eine halbe Stunde, etc.). Nur wenn ich nach dem Stopp, den Reset Button drücke, geht der Stunden Chrono vor der zwölf etwas näher und hinter der zwölf etwas näher richtung 12, aber immer nur ein kleines Stückchen (halbe Stunde, Stunde). Währen die anderen Chronozeiger perfekt und auf den Schlag nullen. Der Chronozeiger steht also meist irgendwo auf dem Toti.

Nie nullt er so wie er sollte. Ich habe den Chrono auch schon 12 Stunden laufen lassen - ohne Erfolg.

Was könnten die Probleme bei beschriebener Symptomatik sein?
Ich kann zur Zeit selber nicht handanlegen, muss aber ständig daran denken, was das Problem sein könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
16.712
Ort
Braunschweig
Wenn Du den Reset Button gedrückt hast, die Toti-Zeiger auf Null springen, dann drücke den Reset Button noch einmal.
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.219
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Uhrang,

beim 7750 wird der Stundenzählzeiger vom Drücker gegen eine Friktionsfeder im Grunde durch Deinen Fingerdruck auf Null zurückgeschoben. Im Gegensatz zum Sekunden- und Minutenzähler, die vom unter Federdruck stehenden Nullstellhebel quasi zurück“geschossen“ werden, nachdem dieser vom Drücker ausgelöst wurde.
Das bedeutet, dass Du zum Vollständigen Nullstellen des Stundenzeigers den Drücker tief und kräftig drücken musst.

Wenn das nicht komplett funktioniert, gibt es ein paar mögliche Fehlerquellen:
  • Du drückst nicht kräftig genug,
  • der Drücker ist verschmutzt und lässt sich nicht tief genug drücken,
  • die Friktion im Stundenzählrad ist zu schwergängig,
  • der Nullstellhebel ist verbogen,
  • der gesamte Stunden-Nullstellmechanismus ist schwergängig, entweder verklebt oder trocken.

Meist ist es aber eine Mischung aus alledem. Ich würde erst mal beim Drücker anfangen. Den zerlegen, reinigen und hinreichend geschmiert wieder montieren. Beim zerlegen und montieren des Drückers nicht die Drückerschraube abreißen! Die ist manchmal aus Messing oder Neusilber und entsprechend weich. Danach die Nullstellung mit herzhaftem Druck auf den Drücker nochmal ausprobieren.

Wenn das nichts bringt, musst Du ans Werk. Das heißt das Zifferblatt muss runter und das Datum zerlegt werden. Das ist also eine größere Operation und nicht ohne Risiko. An Chronographen durfte ich erst im dritten Lehrjahr ran. Und das aus gutem Grund.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
T

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
773
Ort
Linker Niederrhein
Alles funktioniert und läuft gut. Nur der Stunden Chronographenzeiger auf 9 Uhr nicht.
Diese Uhr mit ETA 7750 hat also den Stundenzähler bei "9 Uhr".
Bitte ein aussagekräftiges Bild der Zifferblattseite machen und einstellen!
Aus der geschilderten Fehlerbeschreibung wird doch niemand wirklich schlau.
 
Wolfgang

Wolfgang

Gesperrt
Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
154
Ort
Bahrenfleth
Das selbe Fehlerbild ich bei einem alten Seiko Chrono. Zuerst dachte ich,der Sekundenzeiger hat sich durch das Zurückschießen auf der Welle verschoben. War es aber nicht. Mal 10 nach, dann wieder 5 vor. Ich denke, die muss mal zum Revisionieren...
 
R

Romanow

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
311
Ort
Ratingen
Habe ich immer wieder in der Hand, da ich an meinem 7750 ständig rumschraube; ich kann nicht anders;)
Für den Stundenzähler gibt es unter dem Datums-Teil auch einen kleinen Hammer, der den Stundenzähler immer zur gleichen Position 'schlägt'. Entweder sind die Teile dazu defekt, oder 'aus der Richtung'.
 
R

Romanow

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
311
Ort
Ratingen
Diese Uhr mit ETA 7750 hat also den Stundenzähler bei "9 Uhr".
Bitte ein aussagekräftiges Bild der Zifferblattseite machen und einstellen!
Aus der geschilderten Fehlerbeschreibung wird doch niemand wirklich schlau.
Auf 9 Uhr sitzt, bei mir zumindest, die kleine Sekunde. Auf 6 Uhr befindet sich der 12-Stundenzähler des Chronos.

Edit: Ah, sorry, der Ursprungspost wurde editiert.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.260
Ort
O W L
Wenn der Chrono nicht läuft, dreht sich dann der Stundenzählzeiger mit? Das deutet dann auf ein verschlissenes Teil hin. Altbekanntes Problem.
 
R

Romanow

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
311
Ort
Ratingen
Rainer, hat das weiße Plastikteil damit zu tun, als Bremse?
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.219
Ort
Zwischen den Meeren
Ich verstehe die Problembeschreibung so, dass der Chrono mit dem Stundenzähler ganz normal startet und stoppt. Jedoch beim Nullstellen gehen Sekunde und Minute auf zwölf Uhr, der Stundenzählzeiger aber nicht. Er bewegt sich nur ein kleines Stückchen Richtung Zwölf, aber macht nicht den ganzen Weg.

Deshab tippe ich auf einen schwergängigen Drücker oder einen Defekt im Nullstellmechanismus des Stundenzählrades. Der Plastik-Blockierhebel hat meines Erachtens nichts damit zu tun. Bei der Nullstellung ist er ja nicht im Eingriff mit dem Rad, nur wenn der Chrono angehalten ist.
 
Uhrang-Titan

Uhrang-Titan

Themenstarter
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
376
Ich verstehe die Problembeschreibung so, dass der Chrono mit dem Stundenzähler ganz normal startet und stoppt. Jedoch beim Nullstellen gehen Sekunde und Minute auf zwölf Uhr, der Stundenzählzeiger aber nicht. Er bewegt sich nur ein kleines Stückchen Richtung Zwölf, aber macht nicht den ganzen Weg.

Deshab tippe ich auf einen schwergängigen Drücker oder einen Defekt im Nullstellmechanismus des Stundenzählrades. Der Plastik-Blockierhebel hat meines Erachtens nichts damit zu tun. Bei der Nullstellung ist er ja nicht im Eingriff mit dem Rad, nur wenn der Chrono angehalten ist.
Goldrichtig. Der Stundenzählzeiger stoppt. Ich kann leider erst in zwei Wochen mit der Arbeit anfangen. Ich hoffe es ist nur verdreckt. Aber feste reindrücken hat bisher nichts gebracht.
 
Uhrang-Titan

Uhrang-Titan

Themenstarter
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
376
Hallo Uhrang,

beim 7750 wird der Stundenzählzeiger vom Drücker gegen eine Friktionsfeder im Grunde durch Deinen Fingerdruck auf Null zurückgeschoben. Im Gegensatz zum Sekunden- und Minutenzähler, die vom unter Federdruck stehenden Nullstellhebel quasi zurück“geschossen“ werden, nachdem dieser vom Drücker ausgelöst wurde.
Das bedeutet, dass Du zum Vollständigen Nullstellen des Stundenzeigers den Drücker tief und kräftig drücken musst.

Wenn das nicht komplett funktioniert, gibt es ein paar mögliche Fehlerquellen:
  • Du drückst nicht kräftig genug,
  • der Drücker ist verschmutzt und lässt sich nicht tief genug drücken,
  • die Friktion im Stundenzählrad ist zu schwergängig,
  • der Nullstellhebel ist verbogen,
  • der gesamte Stunden-Nullstellmechanismus ist schwergängig, entweder verklebt oder trocken.

Meist ist es aber eine Mischung aus alledem. Ich würde erst mal beim Drücker anfangen. Den zerlegen, reinigen und hinreichend geschmiert wieder montieren. Beim zerlegen und montieren des Drückers nicht die Drückerschraube abreißen! Die ist manchmal aus Messing oder Neusilber und entsprechend weich. Danach die Nullstellung mit herzhaftem Druck auf den Drücker nochmal ausprobieren.

Bis dann:
der Schraubendreher
Konnte leider keine Info/ Anleitung dazu finden, wie man die Drücker entfernt, bzw. wo bspw. die Schraube ist. Werde Bilder des Werkes hochladen, sobald ich Zugang habe . möchte mich nur so gut wie möglich vorbereiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.219
Ort
Zwischen den Meeren
Bei einen normal konstruierten Drücker nimmst Du das Werk raus, dann ist die Innenseite des Drückers, die auf die Hebel drückt, als Schraube ausgeführt. Wenn Du die Schraube löst, kannst Du den Drücker nach innen und außen zerlegen.
Es gibt aber auch Drücker, die sind innen durch eine Spreizscheibe gesichert. Die muss runter gedrückt werden. Vorsicht dass sie nicht verloren geht. Montieren der Schreibe mit einem Putzholz! NICHT mit einem Metallwerkzeug, sonst fliegt sie Dir garantiert weg!
Und es gibt bei einfachen Uhren (und Hublot) auch Drücker die sich gar nicht zerlegen lasse. Wenn die schwergängig sind, wir es spannend... :|
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.260
Ort
O W L
Ich hatte mal den Fall, dass das runde Ende des Plastikhebels abgenutzt war und der Hebel beim Nullen noch am Rad anlag. Daher mein Verdacht.
 
Uhrang-Titan

Uhrang-Titan

Themenstarter
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
376
Hallo Uhrang,

beim 7750 wird der Stundenzählzeiger vom Drücker gegen eine Friktionsfeder im Grunde durch Deinen Fingerdruck auf Null zurückgeschoben. Im Gegensatz zum Sekunden- und Minutenzähler, die vom unter Federdruck stehenden Nullstellhebel quasi zurück“geschossen“ werden, nachdem dieser vom Drücker ausgelöst wurde.
Das bedeutet, dass Du zum Vollständigen Nullstellen des Stundenzeigers den Drücker tief und kräftig drücken musst.

Bis dann:
der Schraubendreher
Habe ich immer wieder in der Hand, da ich an meinem 7750 ständig rumschraube; ich kann nicht anders;)
Für den Stundenzähler gibt es unter dem Datums-Teil auch einen kleinen Hammer, der den Stundenzähler immer zur gleichen Position 'schlägt'. Entweder sind die Teile dazu defekt, oder 'aus der Richtung'.
Hallo, ich habe aus der Animation von ETA mal zwei Bilder angefügt. Leider kann man den Start/Stopp/Rest Mechanismus nur von der Werkseite animiert sehen.

Auf der ZB Seite ist alles still und daher nicht so leicht verständlich für mich. Daher frage ich mich gerade, wie das Resetten des Stundenzählrads genau funktioniert (Zifferblattseite) Drücker B -> Hebel -> Feder -> Hammer -> Herz an dem Stundenzählrad -> Erfolgreicher Reset?

Und dazu muss der Arm 55.271 (rotes Teil Grafik 2) auch in der richtigen Position sein, und durch den mit ihm verbundenen Bremshebel 55.288 das Rad nicht zu blockieren.

Während dem Schreiben habe ich es mir glaube ich ein wenig selber erklärt und eure Beschreibungen besser verstanden :-)

D.h. Es könnte z.B. auch sein, dass die Feder ermüdet ist. Ist der Nullstellhebel, von dem du @Schraubendreher meintest, dass er verbogen sein kann, der auf der ZB Seite unmittelbar am Drücker?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
R

Romanow

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
311
Ort
Ratingen
Das Resetten passiert tatsächlich auf der Oberseite, hier der linke Screenshot. Der Pfeil zeigt auf den Hammer, der das Herz des Stundenzählers trifft und ihn so immer in die gleiche Position zwingt.
2915528-16ff64a83aaa57ee25b4a56cd94120c9.jpg

Ich hab gerade meine auseinander. Ich schau mal nach.
 
R

Romanow

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
311
Ort
Ratingen
Ja, ich glaube ich hab's:
Beim Betätigen von Taster B, drückt der Hebel mit der kleinen Spitze den Herzhebel (?) an dessen Spitze (Kreis). Dadurch wird der Herzhebel, rotierend an seiner Achse (blauer Pfeil), in Richtung (grüner Pfeil) Stundenzähler, an dessen Herz gedrückt.
Je tiefer Taster B gedrückt wird, desto weiter bewegt sich das. Beim Loslassen des Drückers wandern die Hebel durch die Feder wieder in Ausgangsstellung, wie auf dem Bild.
 

Anhänge

Thema:

Chronographenzeiger Stunde 7750 nullt nicht

Chronographenzeiger Stunde 7750 nullt nicht - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Chronographenzeiger für Seiko Cal. VG57B

    [Verkauf] Chronographenzeiger für Seiko Cal. VG57B: Liebe Uhrenfreunde - Ich habe meinem Chronographen neue Zeiger gegönnt und biete die alten Zeiger an. Das Zeigerspiel ist 110 / 65 / 21 // 20 / 20...
  • Certina DS Podium Square! Chronographenzeiger schief!

    Certina DS Podium Square! Chronographenzeiger schief!: Hallo, ich besitze eine Certina DS Podium Square, bei der leider alle 3 Chronographenzeiger (Kleine Zeiger für Minute und Stunde und der große...
  • Chronographenzeiger mitlaufen lassen?

    Chronographenzeiger mitlaufen lassen?: Kann ich unbesorgt den Chronozeiger quasi als großen Sekundenzeiger an einem Vintage Navitimer mitlaufen lassen und sollte das auch fehlerfrei...
  • 7750 Zeigerjustage (Chronographenzeiger) in Düsseldorf

    7750 Zeigerjustage (Chronographenzeiger) in Düsseldorf: Hallo Forum, kennt jemand hier in Düsseldorf einen Uhrmacher der schnell und unkompliziert den Chronographenzeiger bei einem 7750er Kaliber...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Chronographenzeiger für Seiko Cal. VG57B

    [Verkauf] Chronographenzeiger für Seiko Cal. VG57B: Liebe Uhrenfreunde - Ich habe meinem Chronographen neue Zeiger gegönnt und biete die alten Zeiger an. Das Zeigerspiel ist 110 / 65 / 21 // 20 / 20...
  • Certina DS Podium Square! Chronographenzeiger schief!

    Certina DS Podium Square! Chronographenzeiger schief!: Hallo, ich besitze eine Certina DS Podium Square, bei der leider alle 3 Chronographenzeiger (Kleine Zeiger für Minute und Stunde und der große...
  • Chronographenzeiger mitlaufen lassen?

    Chronographenzeiger mitlaufen lassen?: Kann ich unbesorgt den Chronozeiger quasi als großen Sekundenzeiger an einem Vintage Navitimer mitlaufen lassen und sollte das auch fehlerfrei...
  • 7750 Zeigerjustage (Chronographenzeiger) in Düsseldorf

    7750 Zeigerjustage (Chronographenzeiger) in Düsseldorf: Hallo Forum, kennt jemand hier in Düsseldorf einen Uhrmacher der schnell und unkompliziert den Chronographenzeiger bei einem 7750er Kaliber...
  • Oben