Chronograph - welcher Sekundenzeiger läuft?

Diskutiere Chronograph - welcher Sekundenzeiger läuft? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich habe eine ganz naive Frage, da ich noch nie einen automatischen Chronographen besessen habe. Meine Frage bezieht sich auf diese Uhr...

Winter Sorbeck

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2012
Beiträge
275
Ich habe eine ganz naive Frage, da ich noch nie einen automatischen Chronographen besessen habe.
Meine Frage bezieht sich auf diese Uhr (http://www.bankslyon.co.uk/blog/wp-...00M-CERAMIK-CAK2110.FT8019-PACKSHOT-HD-WM.jpg) mit Tag Heuer Calbire 16/Eta 7750.
Wie darf ich mir vorstellen welche Sekundenzeiger im Normalbetrieb läuft? Läuft er genau so ruhig wie der eines "normalen" 3 Zeiger Etas?
Herzlichen Dank!
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.144
Ort
Rheinhessen
Der kleine Sekundenzeiger ist die permanente Sekunde. Der grosse Sekundenzeiger läuft nur bei Betätigung des oberen Drückers und ist zum Stoppen gedacht. Beide Zeiger machen bei 28800 A/h acht Schritte pro Sekunde. Das gilt für die Dreizeiger-ETAs ebenso wie für das 7750.
 

Winter Sorbeck

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2012
Beiträge
275
Vielen Dank. Ist es möglich und unschädlich, den großen Sekundenzeiger permament und synchronisiert mit Stunden- und Minutenzeiger laufen zu lassen, so dass er quasi die Funktion des normalen Sekundenzeigers übernimmt?
 

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
14.466
Ort
Spinalonga
Da kommt es auf die einzelnen Werke - Typen an.
Bei manchen ist es sogar gut.
Beim 7750 wäre es nicht so zu empfehlen.
 

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.857
Ort
Jena & Dresden
Hallo,

sorry, aber es sind 4 Schritte pro Sekunde bei 28800 A/h

Nein, es sind acht ;-) (4Hz = 28800A/h = 8A/s)


Man kann den Chronosekundenzeiger permanent mitlaufen lassen - dadurch entsteht zwar höherer Verschleiß, aber bei einem 7750 ist die Ersatzteilfrage aktuell absolut problemlos.

Die Frage ist halt: wieso sollte er permanent mitlaufen? - das macht ja die kleine Sekunde bei 9Uhr
 
Zuletzt bearbeitet:

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.144
Ort
Rheinhessen
Man wird mir doch nicht unterstellen wollen, dass ich nicht in der Lage bin, bis acht zu zählen.;-)
 

Winter Sorbeck

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2012
Beiträge
275
Abgesehen von der Diskussion um 4 bis 8 Schläge gehe ich auf die Frage ein, warum ich möchte, dass der große Sekundenzeiger läuft. Ich finde das schlicht ästhetischer als wenn ein großer Zeiger still steht. Vielleicht auch, weil ich es von meinen anderen Uhren so kenne. Ich muss darüber nachdenken.
 

red hot chili

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
1.835
Zähl noch mal nach. ;-)


Hallo,

na dann zählt man schön 8-)
Es ging um die Schritte pro Sekunde!
28800 Halb...schwingungen …..
Na dämmerst?


Was glaubt Ihr wohl weshalb bei einem guten Chrono mit 28800 A/h 4 Teilstriche innerhalb einer Sekunde auf der Minuterie vorhanden sind, und beim El Primero mit 36000 A/h 5 Teilstriche?

Was für einen Grund könnte dies wohl haben?

Aaaaaaah.......;-)
 

jgobond

Gesperrt
Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
107
...Beide Zeiger machen bei 28800 A/h acht Schritte pro Sekunde...

...sorry, aber es sind 4 Schritte pro Sekunde bei 28800 A/h...

Nein, es sind acht ;-) (4Hz = 28800A/h = 8A/s)

Darf ich diesen Streit beenden?
Die Uhr auf dem Beweisfoto einer zweieinhalbsekündigen Belichtung ist eine Seiko SKZ325K1 "Stargate" mit 21.600 A/h = 3 Hz
Deutlich zu sehen: es sind 6 Schritte/s
IMG_9723sw_klein.jpg
Bei 4Hz sind es eben 8 Schritte
LG Manfred
 

Tea-time

Gesperrt
Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
994
Weil..., weil..., weil... öhhhhhh...

Ich fands Anfangs auch komisch, daß nu auf einmal der grosse Sekundenzeiger stand aber mittlerweile ist es umgedreht!

Tick-tack...tick-tack... ich glaub, da liegt der Hund begraben..., zweifelsohne red hot´s Hund:)


edit=>da war wer schneller...
 

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.972
Die kleine Sekunde ist der Grund, warum ich mit Chronographen nichts mehr anfangen kann. Habe bisher nur ein paar Quarzchronos gesehen, bei denen die Normalsekunde mittig und die Stoppsekunde als kleine Sekunde umgesetzt war.
 

Winter Sorbeck

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2012
Beiträge
275
Und damit fände ich es schön, wenn wir auf den von mir eröffneten Faden mit seinem Thema zurückkämen. Wer die Frage der Bewegungen pro Sekunde disktutieren mag, sei herzlich eingeladen, dies andernorts zu tun.
Ich frage also nochmal: Kann ich problemlos durch mitlaufenlassen des Chronos der Stoppsekunde die Normalsekundenfunktion zuweisen? Was macht in dieser Zeit die eigentlich Stoppsekunde auf 9h?
 

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.972
Die kleine Sekunde läuft ganz normal mit. Mich stört dann beim "stoppen" (zeitnehmen) auch die springende Minute.
Frage mich wirklich warum es zwar Chronographen mit mittiger Stoppminute aber keine mit mittiger normaler Sekunde gibt.
Wie einige hier schon bemerkten, ist der Verschleiß beim ständigen mitlaufen der Chronofunktion einfach größer. Hier gibt es aber wohl unterschiede ob 7750, Modulchrono (z.B. Dubois-Depraz) etc etc. Die Feinheiten wird dir bestimmt noch einer der Uhrmacher genauer erläutern können.
 

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
14.466
Ort
Spinalonga
20120829_200203.jpg
Die hier kann sogar besser mitlaufen, als stehen. Stw. horizontale Schleifkupplung.
Dank Flyback sofort zum Stoppen geeignet. Eine klasse Möhre :super:
 

Kohlenstoff

Dabei seit
01.05.2012
Beiträge
154
Meine Cititzen AS4025 ist zwar nicht der Inbegriff eines Chronographen, aber irgendwie eigentlich doch.
Bei ihr hab ich im Normalbetrieb die mitlaufende Zentralsekunde und im Stoppuhrmodus wird die Sekunde auch über den Zentralsekundenzeiger angezeigt.
Es gibt also schon diesen Typ von Sekundenanzeige bei Chronographen.
Ich persönlich mag diese kleine mittlaufende Sekunde eigentlich gar nicht. Stehe mehr auf die große Zentralsekunde. ;-)
 

Blanche Watch

Dabei seit
15.06.2012
Beiträge
59
Ort
Kerkrade Holland in die nähe von Aachen
Wieso zbsp das ständig mitlaufen der zentrale sec.chronozeiger nicht gutt ist bei ne 7750 !
Der zentrale Zeiger wirt durch einen Schwencktrieb betätigt .
Diesen Schwenktrieb hat einen nicht im "Robin" gelagerte Welle wodurch der verschleis sehr hoch ist .
 

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Ist einfach Geschmacksache. Ich finde einen Zentralsekundenzeiger eigentlich nie schöner als eine kleine Sekunde. Das hat nichts mit Chrono oder nicht zu tun. Bei einer Zentralsekunde kann es passieren, dass man beim schnellen hinsehen Minuten- und Sekundenzeiger verwechselt und noch einmal genauer hinsehen muss, um die richtige Uhrzeit zu ermitteln. Bei einer kleinen Sekunde ist das nicht der Fall. Auch sieht eine kleine Sekunde einfach wertiger aus.

Gruß

Claus
 
Thema:

Chronograph - welcher Sekundenzeiger läuft?

Chronograph - welcher Sekundenzeiger läuft? - Ähnliche Themen

[Verkauf] TAG HEUER Aquaracer Chronometer CAF5010.BA0815: TAG HEUER AQUARACER Chronometer CAF5010.BA0815 Hallo Uhrenfreunde, ich biete Ihnen eine Tag Heuer in einem tollen getragenen Zustand mit neuer...
[Erledigt] Tag Heuer Aquaracer 500m Chronograph Neuwertig: Hallo, ich verkaufe hier eine neuwertige Tag Heuer Aquaracer Chrono. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Welche Uhr ist denn eigentlich DIE Seiko?: Hallo liebe Foristi! In letzter Zeit versuche ich meine Sammlung ein wenig zu "optimieren" und möchte darin auch ein paar ikonische Uhrenmodelle...
[Erledigt] Tag Heuer Aquaracer Chronograph 500m CAK2112.BA0833: Verkaufe oder tausche meinen Tag Heuer Aquaracer 500m Chronograph Calibre 16 in Blau. Die Uhr wurde selten getragen und für die Schublade ist sie...
Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Oben