Chronograph - Stopuhr laufen lassen?

Diskutiere Chronograph - Stopuhr laufen lassen? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin Kollegen! Ein frohes Neues in die Runde! Ich habe mal eine Frage an die Expertenrunde: Ich besitze nun seit ein paar Wochen einen...

Treets

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.848
Ort
Büdelsdorf
Moin Kollegen!

Ein frohes Neues in die Runde!
Ich habe mal eine Frage an die Expertenrunde:
Ich besitze nun seit ein paar Wochen einen Automatik-Chronographen (ORIS TT3 mit ETA 7750). Ich wüßte nun gern, ob man ohne Sorge die Chrono-Funktion ständig mitlaufen lassen kann (ich finde den großen Sekundenzeiger einfach schöner, wenn er läuft...) - oder ist diese Funktion nicht für den Dauerbetrieb gemacht.

Für Eure Antworten bedanke ich mich im Voraus!!!!

Viele Grüße

Treets
 

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Hallo Treets,

zwei (kleine) Nachteile:

1. Die Gangreserve sinkt, weil ja beides betrieben werden will, Uhr und Chrono.
2. Der Verschleiß steigt - aber im normalen Rahmen. Heißt hier: möglicherweise muß Deine Uhr etwas eher in die Revision.

Nach Roland Ranfft (und das klingt sehr plausibel) ist es für eine Uhr am besten, wenn sie gar nicht läuft, weil es dann keinen Verschleiß gibt. (Spricht gegen Uhrenbeweger!) Aber wer will das schon?

Gruß, eastwest
 
G

groundhog

Gast
eastwest schrieb:
2. Der Verschleiß steigt - aber im normalen Rahmen. Heißt hier: möglicherweise muß Deine Uhr etwas eher in die Revision.

Für den Valjoux-Chrono stimmt das. Für alte Seikos (die ohne kleine Sekunde) nicht, da habe ich mal irgendwo drüber gelesen.

Das hat technische Gründe, Rutschkupplung oder so. Wenn der Sekundenzeiger mitläuft, ist der Kraftschluß da und der Verschleiß weg.
Wie beim Auto, da verschleißt die Kupplung ja auch nicht bei Kraftschluß, nur beim Einkuppeln.

Grüße Groundhog
 

kuddel

Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
165
Ich stimme den anderen zu, die permanente Verwendung ist aufjedenfall schädlicher als andauerndes start, stop, reset. In der Kundenzeitschrift von Patex Philip habe ich gelesen, dass es von der Natilius einen Chronographen gibt der ganz auf einen separaten Sekundenzeiger verzichtet. Der vorhadenen Sekundenzeiger wird je nach Bedarf zu Zeitanzeige oder für die Stoppfunktion verwendet.
 

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
eastwest schrieb:
Nach Roland Ranfft (und das klingt sehr plausibel) ist es für eine Uhr am besten, wenn sie gar nicht läuft, weil es dann keinen Verschleiß gibt. (Spricht gegen Uhrenbeweger!) Aber wer will das schon?

Gruß, eastwest

vor allem merkt man dann auch nicht wenn sie kaputt ist :lol2:
 

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
kuddel schrieb:
Ich stimme den anderen zu, die permanente Verwendung ist aufjedenfall schädlicher als andauerndes start, stop, reset.

Du meinst wohl weniger schädlich!? Denn dauerndes Schalten ist bestimmt der größte Streß für so ein Ührchen.

eastwest
 
Thema:

Chronograph - Stopuhr laufen lassen?

Chronograph - Stopuhr laufen lassen? - Ähnliche Themen

Mido Multifort Chronograph: Ein herzliches "Servus" aus dem schönen Mittelfranken. Ich hoffe meine nachfolgende Vorstellung gefällt Euch und animiert vielleicht den ein oder...
Baume & Mercier Clifton Club Chronograph Automatic MOA10403 - Manchmal muss man sich belohnen!: Ich konnte, sollte, durfte, musste mich belohnen und was liegt da für unsereinen näher, als dies mit einer Uhr zu tun? Die in meinen...
[Erledigt] Fortis Aviatis Chronograph Limited Edition: Moin zusammen, Ich möchte hier meinen Fortis Chrono tauschen. Vorweg, ich handle als Privatperson ohne gewerblichen Hintergrund. Die Uhr ist in...
Meine erste "richtige" Uhr: Davosa Argonautic Chronograph: Hallo liebes Uhrforum. Nachdem ich bei meiner Uhrenvorstellungs-Premiere die letzte Uhr vor Beginn meiner Uhrenbegeisterung (meine letzte...
Hart an der Grenze: Ein einmaliger Uhrendeal in sechs Akten | Omega Speedmaster Co-Axial GMT, Ref. 3581.50.00: I. Ich musste schon länger feststellen, dass ich ein "Speedy guy" bin. Von Rolex bin ich seit rund einem Jahr völlig weg – eine spannende...
Oben