Chronograph läuft zu schnell

Diskutiere Chronograph läuft zu schnell im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, mir ist bei meinem Seiko 6138 heute aufgefallen, dass der Chronograph zu schnell läuft. Habe die gestoppte Zeit mit dem Handy...
G

Gti360

Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
8
Hallo zusammen,

mir ist bei meinem Seiko 6138 heute aufgefallen, dass der Chronograph zu schnell läuft. Habe die gestoppte Zeit mit dem Handy verglichen und da lief die Uhr ca. 3-4s zu schnell in 15min. Die Uhrzeit läuft aber genau richtig (ca. 5-6s/tag ).
Woran liegt das?

Mit freundlichen Grüßen
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.297
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Gti360,

willkommen im Uhrforum. :)

Starte den Chrono wenn der Sekundenzeiger bei 12 Uhr ist und lasse ihn 24 Stunden laufen. Prüfe ob kleine Sekunde und Chronosekunde synchron bleiben und dann lies die Gangabweichung nach 24 Stunden ab.

Eventuell läuft die ganze Uhr zu schnell, wenn Du den Chrono zuschaltest. Auf diese Weise kannst Du das feststellen und zugleich prüfen ob Werk und Chrono synchron laufen.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
Geraldo

Geraldo

Dabei seit
08.01.2020
Beiträge
90
Ort
Hessen
Grundsätzlich ist dieses Verhalten ganz normal:
Sobald der Chronograph gestartet wird, befinden sich mehr Zahnräder im Eingriff. Die Last vergrößert sich, die Amplitude sinkt und die Uhr läuft etwas schneller.

Aber bei +4s/15min...
Also mehr als +6min/Tag (wenn mich mein Taschenrechner nicht belügt) ist wohl irgendwas grobes im argen.
Vielleicht Schmutz, altes Öl etc.
 
G

Gti360

Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
8
Danke für die Antworten. Ich werde den Chrono mal 24h laufen lassen und mich nochmal melden.

Ist es aber überhaupt technisch möglich, dass die Chronographenfunktion (Sekunde, Minute und Stunde) asynchron zur normalen Zeit (Stunde und Minute, eine kleine Sekunde hat das 6138 nicht) läuft?
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.297
Ort
Zwischen den Meeren
Es ist unwahrscheinlich, aber technisch durchaus möglich. Defekte Zahnräder oder schlecht gesetzte oder verstellte Eingriffe fallen mir da spontan ein.

Ich tippe aber auf eine generell zu schnell laufende Uhr, wenn der Chrono zugeschaltet ist. Oder dass Du da etwas falsch beobachtet hast. Aber das siehst Du nach dem 24h-Test.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
G

Gti360

Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
8
Also ich kann nun schon ein Ergebnis darstellen:

Ich habe die Stoppuhr um 9:37 gestartet, ich habe die Uhr auch exakt auf 9:37 gestellt (vergleich mit Handy). Zeitgleich habe ich die Stoppuhr am Handy gestartet. Bisherige Ergebnisse:

Handystoppuhr: 1h 15min 0s
Chronograph: 1h 15min 17s
Uhrzeit Abweichung zwischen Uhr und Handy: Keine blesbare Abweichung, wären es ebenfalls die 17s des Chronographen würde man das sehen.
 
Bob Falfa

Bob Falfa

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
751
Ort
Mainz
Ohne jetzt fundiertes Uhrmacherwissen zu haben, würde ich auf ein verschlissenes Chronozentrumsrad tippen. Ich hatte mal ein 6138 bei dem die Stoppsekunde manchmal bei Sekunde 57 stehen blieb. Alle Chronofunktionen waren dann zwar gestoppt, Stunde und Minute der Uhrzeit liefen aber normal und genau weiter. Ein Austausch des Bauteils löste das Problem. Leider ist es nahezu nicht mehr zu bekommen.
Grundsätzlich sollte bei 6139 und 6138 der Chrono immer mitlaufen, dann wird das Teil weniger belastet.

Wie gesagt, ist nur eine vage Vermutung meinerseits, ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.297
Ort
Zwischen den Meeren
Ich habe mir gerade ein paar Bilder angesehen. Ich war davon ausgegangen, dass die Uhr eine kleine Sekunde hat, aber hat sich ja gar nicht. Lass den Versuch mal die vollen 24h durchlaufen, dann haben wir Sicherheit.

Seltsam ist es aber schon. Die von mir genannten technischen Probleme würden eher zu einem Nachgang der Chronofunktion führen und nicht zu einem Vorgang.
Ich kenne das Werk nicht aus eigener Erfahrung. Kann es sein, dass der Vorgang des Chronos normal ist? Oder dass an der Uhr herumgebastelt wurde?

Etwas verwundert:
der Schraubendreher
 
G

Gti360

Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
8
Habe noch eine zweite Seiko 6138 und habe diese nun auch noch zum Vergleich gestartet.

Vielen Dank für die Hilfe!
 
G

Gti360

Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
8
ich denke nicht, dass das Handy falsch stoppt. Vor Allem bleiben ja die Zeiger auf der Uhr nicht synchron ganz unabhängig von meinem Handy.

Also ich denke ich brauche den Test nicht mehr weiter laufen lassen und werde hier mal meine Messergebnisse darstellen, diese sind nun schon eindeutig:


Stoppuhr Handy:
1:15:00 4:57:55 5:14:51 7:13:00
Chrono Seiko 6138 Nr1(Der bereits im Thread erwähnte):
1:15:17 4:59:00 5:16:00 7:14:35
Das sind im Schnitt ca. 13,5s Abweichung pro Stunde Stoppzeit und zwar immer konstant was man an meinen vier Werten erkennen kann.

Der Minutenzeiger (Also die normale Zeit) des Chrono Seiko 6138 Nr1 weicht in diesen 7:13h nur ca.5s ab (5s zu langsam)

Beim Seiko 6138 Nr.2 als Vergleich habe ich folgende Werte:
Stoppuhr Handy (Gleiches Handy nur als zweite Runde gestoppt):
2:06:00
Chrono Seiko 6138 Nr2:
2:06:00 Es ist kein Unterschied zu erkennen evtl 0.5s-1s, ist schwer zu ermitteln.
Aber der Minutenzeiger und die Stoppsekunde sind 100% synchron.

Somit scheint mit dem Seiko 6138 Nr1 etwas nicht zu stimmen. Was ich verwunderlich finde ist, dass der Chrono zu schnell läuft und die Uhrzeit sogar eher etwas zu langsam. Da kann ja eigentlich nur die Übersetzung des Räderwerkes nicht passen? Oder welche Möglichkeiten gibt es noch für so eine Abweichung?

Viele Grüße und einen schönen Abend!
 
Beckosis

Beckosis

Dabei seit
06.02.2017
Beiträge
972
Ort
Europe
Das 6138 hat keine laufende Sekunde. Wie willst Du also eine sekundengenaue Abweiche zwischen laufender und Stoppzeit messen? :shock:
 
G

Gti360

Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
8
Das kann man abschätzen wann der Minutenzeiger wieder genau auf einem Teilstrich steht und ob das noch synchron zur Stoppzeit ist. Auch wenn die Angaben nicht auf die Sekunde stimmen aber die Abweichung von über 1.5min kann ich auch ohne kleine Sekunde erkennen.
Viele Grüße
 
Aeternitas

Aeternitas

Gesperrt
Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.604
Es gibt keine normale Sekunde. Das Kaliber hat eine vertikale Kupplung über die Chronozentrumssekunde. Mir scheint, dass Du kein Problem mit dem Chronostopp hast, sondern eher ohne, dass die Reibung ohne Chrono zu hoch ist und die Uhr auf dieses Problem eingestellt wurde. Dein Titel müsste also wahrscheinlich eher heißen: Chronostopp läuft normal, ohne zu langsam.
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.297
Ort
Zwischen den Meeren
Mit Sicherheit wird man das vermutlich nur sagen können, wenn man die Uhr auf eine Zeitwaage legt und einen genauen Blick ins Werk wirft. Sprich: die Uhr ist ein klassischer Fall für einen Uhrmacher, der sich mit Chronos auskennt. Alles andere ist reine Spekulation.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.677
Ort
Wien
Ich kann einfach nicht glauben, dass hier über einen 30 und mehr Jahren alten Chronographen und desssen Fehlfunktion diskutiert wird,
ohne zu wissen oder zu hinterfragen, ob die Uhr jemals einen Uhrmacher, sprich Revisison, gesehen hat :hmm:
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.779
Ort
Jena & Dresden
oje, hier wird so derart viel herum spekuliert und falsch gemessen.
Stunden- und Minutenzeiger der Uhr als Referenz zu nehmen ist sinnfrei - Stichwort Zahnspiel im Zeigerwerk. Ohne eine permanente Sekunde ist keine zuverlässige Messung möglich (nur durch sehr lange Messintervalle).
Ansonsten bin ich bei Aeternitas
 
G

Gti360

Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
8
Guten Abend zusammen :)

sorry falls ich was falsch messe oder falsch verstehe bin kein Uhrmacher. Ich möchte mal noch eine Frage etwas allgemeiner Stellen ohne Bezug zu meiner Uhr, sondern eine theoretische Annahme.

Ist folgendes technisch möglich OHNE dass ein Zahnrad verbaut ist welches von der Übersetzung nicht passt:
Zeitabweichung ohne Chrono: 0s/tag
Zeitabweichung mit Chrono: 0s/tag.
Zeitwaage zeigt sowohl mit als auch ohne Chrono 0s/tag an.
Chronofunktion stoppt aber wenn ich die Uhr von 12-24Uhr laufen lasse MEHR als 12 Stunden, nehmen wir mal an 12h 5min.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.874
Ort
Rheinhessen
Warum sollte die Chronofunktion stoppen, wenn sie länger als 12 Stunden im Eingriff ist? Es gibt aber durchaus Chronographen, bei denen sich das Einschalten der Chronofunktion nicht auf den Gang auswirkt, besonders bei vertikaler Kupplung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Chronograph läuft zu schnell

Chronograph läuft zu schnell - Ähnliche Themen

  • Breitling shark chronograph automatik läuft zu schnell

    Breitling shark chronograph automatik läuft zu schnell: Hallo zusammen, ich habe seit ca. 10 (oder 15?) Jahren eine Breitling Shark Chrono Automatikuhr. Obwohl sie schon so alt ist gefällt sie mir...
  • TISSOT PRC 200 Chronograph T055.417.11.057.00 läuft zu langsam

    TISSOT PRC 200 Chronograph T055.417.11.057.00 läuft zu langsam: Guten Morgen, meine Tissot läuft sein ein paar Tagen viel zu langsam. Kann es sein dass die Batterie zu schwach ist? weil alle Funktionen gehen...
  • [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Chronograph Uhr läuft, Chrono defekt

    [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Chronograph Uhr läuft, Chrono defekt: Moin Gemeinde, hatte die Uhr regional inseriert und Selbstabholung angeboten, eben kam der selbsternannte Uhrmacher und als ich 2 Glas Wasser...
  • Hilfe bei Citizen Chronograph mit 6750a Uhrwerk läuft nicht

    Hilfe bei Citizen Chronograph mit 6750a Uhrwerk läuft nicht: Hallo zusammen, ich habe eine Citizen mit dem Kaliber 6750a. Ich habe die Batterie gewechselt, Chronograph und andere Einstellungen funktioniere...
  • Ähnliche Themen
  • Breitling shark chronograph automatik läuft zu schnell

    Breitling shark chronograph automatik läuft zu schnell: Hallo zusammen, ich habe seit ca. 10 (oder 15?) Jahren eine Breitling Shark Chrono Automatikuhr. Obwohl sie schon so alt ist gefällt sie mir...
  • TISSOT PRC 200 Chronograph T055.417.11.057.00 läuft zu langsam

    TISSOT PRC 200 Chronograph T055.417.11.057.00 läuft zu langsam: Guten Morgen, meine Tissot läuft sein ein paar Tagen viel zu langsam. Kann es sein dass die Batterie zu schwach ist? weil alle Funktionen gehen...
  • [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Chronograph Uhr läuft, Chrono defekt

    [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Chronograph Uhr läuft, Chrono defekt: Moin Gemeinde, hatte die Uhr regional inseriert und Selbstabholung angeboten, eben kam der selbsternannte Uhrmacher und als ich 2 Glas Wasser...
  • Hilfe bei Citizen Chronograph mit 6750a Uhrwerk läuft nicht

    Hilfe bei Citizen Chronograph mit 6750a Uhrwerk läuft nicht: Hallo zusammen, ich habe eine Citizen mit dem Kaliber 6750a. Ich habe die Batterie gewechselt, Chronograph und andere Einstellungen funktioniere...
  • Oben