Kaufberatung Chrono24 Private Verkäufer

Diskutiere Chrono24 Private Verkäufer im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; [Verkauf] - Panerai - PAM00005 mit Logo - Aus 2017 Um diese dürfte es gehen. Wäre auf jeden Fall auch meine Wahl, und teurer ist sie auch nicht...
a_denial

a_denial

Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
858
Ah ok, hatte ne 00564 f. 5.3k (eingestellt am 17.3.) gefunden. Würd den MP ganz klar vorziehen.
 
WatchMike

WatchMike

Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
2.757
Ort
Hamburg
Zoll dauert aus GB ewig. Würde nix dort z.Zt. kaufen. Habe von Nov 2019 bis Feb.2020 auf Auslieferung vom Zolllager gewartet.
Auch wenn der KP peanuts ist, doof allemale ohne eine onlineinfo.

Verstehe ich gerade nicht. Warum Zoll? Ich hab auch kürzlich über chrono24 eine Uhr aus GB gekauft. Versand am 09.03., zugestellt in D am 12.03. - Nix mit Zoll...
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
7.444
Ort
Marburg
Chrono24 mit TrustedCheckout ist derzeit eine der sichersten Möglichkeiten beim Online-Uhrenkauf von privaten Anbietern..

Als privater Verkäufer muss ich mich bei Chrono24 mit einer Ausweiskopie und einem definierten Bank-Konto anmelden. Für Betrüger ist der Aufwand damit recht hoch.

Und es gibt die sieben Tage nach Erhalt der Uhr, in denen Du bei Unzufriedenheit die Auszahlung erst einmal sperren kannst. Auch das ist für Betrüger unattraktiv.
 
P

pe1893

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2016
Beiträge
12
Die Dame am Telefon war wirklich sehr nett. Sie hat auch mögliche nachteile eines privatKaufs dargestellt, letztendlich sitze ich als Käufer aber „am längeren Hebel“.

sollte etwas nicht stimmen widerspreche ich der Auszahlung und warte auf die Reaktion des Verkäufers. Solang keine Lösung erzielt wird, sieht der verkäufer auch kein Geld

nicht falsch verstehen: ich bin etwas vorsichtig und wäge gerne alle eventualitäten gegeneinander ab
 
B

Berlini

Dabei seit
14.04.2013
Beiträge
133
Ort
Berlin
Verstehe ich das richtig: Bei "Trusted Checkout" erhält der Verkäufer das Geld nicht schon, wenn dem Käufer das Paket zugestellt wurde, sondern erst wenn der Käufer eine "Geldfreigabe" an Chrono24 sendet?

Was ist nun wenn der Käufer moniert, die Fotos seien älter (zB scheinbar nach Generalüberholung fotografiert und Uhr seitdem oft getragen) und die Uhr sei also schlechter als auf den Fotos? Ich zitiere: "Rückabwicklung
Falls die Uhr nicht geliefert wird oder nicht der Beschreibung des Händlers entspricht, kann der Kaufpreis vom Treuhandkonto aus an Sie zurückgezahlt werden. Im Falle einer Rückabwicklung erhalten Sie schnell und unkompliziert Ihr Geld zurück."
(Unterstreichung von mir)
Was geschieht also da beim Kauf von Privat? Käufer gibt keine Freigabe innerhalb der 7 Tage und dann...??
 
einwiener

einwiener

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
1.099
habe gekauft, alles gut.
ABER das sagt absolut nichts aus. Schwarze Schafe kann es überall geben...

ich bin auf Nr sicher gegangen, Telefonkontakt, Ausweis und Bankomatkarte zwecks Überweisung geben lassen...macht halt auch nicht jeder.
 
Eierfeile

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
252
Ort
Hamburg
Ich kram den Thread nochmal aus, da er noch halbwegs frisch ist und das Thema sowieso stets aktuell. Ich habe das Gefühl hier werden Dinge miteinander vermischt. So wie ich es verstanden habe, gibt es den hier oft zitierten Trusted Checkout bei Privatverkäufen überhaupt nicht, sondern nur bei Käufen von Händlern.

Privat gibt es die Möglichkeit den "Treuhandservice" zu nutzen, da gibts aber einige Unterschiede zum Trusted Checkout. Beim Treuhandservice ist man bei Fakes nicht durch Chrono abgesichert und das Geld wird auch nur solange zurückbehalten, bis die Uhr eintrifft. Wenn der Versanddienstleister "Zugestellt" meldet, geht das Geld an den Verkäufer, auch wenn da Backsteine drin sind. Mal also gemütlich in den nächsten Tagen zu einem Uhrenhändler damit (also wenn eine Uhr drin war - bei einem Backstein nicht notwendig) zu gehen, um die Echtheit zu überprüfen, ist nicht.

Das ist auch der Grund, warum ich da bei Privat bisher noch zurückschrecke, und dann noch besonders wenn ich ans EU-Ausland oder sogar noch weiter weg denke. Weil wie will ich da mein Geld im Zweifelsfall zurückerhalten? Chrono24 wird mit den Schultern zucken und sich wegdrehen.
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
7.423
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Das ist auch der Grund, warum ich da bisher noch zurückschrecke, und dann noch besonders wenn ich ans EU-Ausland oder sogar noch weiter weg denke. Weil wie will ich da mein Geld im Zweifelsfall zurückerhalten? Chrono24 wird mit den Schultern zucken und sich wegdrehen.
Ich habe eine Uhr von privat gekauft, über den Treuhandservice. Das Paket ist noch unterwegs, wenn es da ist werde ich berichten.
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.586
Ort
nähe Wien
Ich kram den Thread nochmal aus, da er noch halbwegs frisch ist und das Thema sowieso stets aktuell. Ich habe das Gefühl hier werden Dinge miteinander vermischt. So wie ich es verstanden habe, gibt es den hier oft zitierten Trusted Checkout bei Privatverkäufen überhaupt nicht, sondern nur bei Käufen von Händlern.

Privat gibt es die Möglichkeit den "Treuhandservice" zu nutzen, da gibts aber einige Unterschiede zum Trusted Checkout. Beim Treuhandservice ist man bei Fakes nicht durch Chrono abgesichert und das Geld wird auch nur solange zurückbehalten, bis die Uhr eintrifft. Wenn der Versanddienstleister "Zugestellt" meldet, geht das Geld an den Verkäufer, auch wenn da Backsteine drin sind. Mal also gemütlich in den nächsten Tagen zu einem Uhrenhändler damit (also wenn eine Uhr drin war - bei einem Backstein nicht notwendig) zu gehen, um die Echtheit zu überprüfen, ist nicht.

Das ist auch der Grund, warum ich da bei Privat bisher noch zurückschrecke, und dann noch besonders wenn ich ans EU-Ausland oder sogar noch weiter weg denke. Weil wie will ich da mein Geld im Zweifelsfall zurückerhalten? Chrono24 wird mit den Schultern zucken und sich wegdrehen.
so ist es und ich habe erlebt, dass auch bei Händler sofort ausbezahlt wird, somit kann auch hier das Paket leer sein.
ich mache immer mit Paypal und Kreditkarte, dann kann ich das Geld noch zurückholen, wenn ich die Abrechnung beeinspruche.
 
Eierfeile

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
252
Ort
Hamburg
Weil ich das Thema spannend finde, habe ich eben mit einer Chrono24-Mitarbeiterin gesprochen. Im Grunde ist es genau so, wie ich schon sagte. Was noch neu und ganz nett ist - man kann bei Privatverkäufen Chrono zwischendurch kontaktieren und um mehr als die 7 Tage Frist vor der Auszahlung bitten, wenn man eine Uhr überprüfen möchte beim Uhrmacher.

Interessant ist auch der Punkt "Transportrisiko". Normalerweise geht das ja nach Übergabe an den Versanddienstleister auf den Käufer über, doch bei einem Treuhandservice ist der Verkäufer für Chrono24 bis zum Ende dafür verantwortlich, dass die Uhr ankommt, sonst gibt es keine Auszahlung. Heißt, dass der Verkäufer bei einer verschwundenen Lieferung mit dem Lieferanten rangeln muss, nicht der Käufer.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grolli

Dabei seit
12.07.2017
Beiträge
135
Liebe Forianer,
ich hänge mich mal an den Faden dran.
Ich habe auch eine Uhr im Auge über Chrono24 von einem privaten Verkäufer. Sieht alles sehr kompl. und gut aus.
Jetzt hat der Verkäufer keine persönlichen Daten gespeichert, woher er kommt etc.. Gibt es nach Anmeldung auf der Plattform die Möglichkeit, mit dem Verkäufer zu schreiben, ohne ein verbindliches Angebot abzugeben, oder unterbindet Chrono24 sowas, um die Plattform nicht zu umgehen?
Vielen Dank
Grolli
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
7.423
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Jetzt hat der Verkäufer keine persönlichen Daten gespeichert, woher er kommt etc..
Doch, muss er, wird nur von Chrono24 nicht veröffentlicht. Allerdings siehst du den Standort, wo die Uhr herkommt schon.
Gibt es nach Anmeldung auf der Plattform die Möglichkeit, mit dem Verkäufer zu schreiben, ohne ein verbindliches Angebot abzugeben, oder unterbindet Chrono24 sowas, um die Plattform nicht zu umgehen?
Ja, du kannst ihn anschreiben. Ich würde allerdings nie auf eine Einigung außerhalb von Chrono eingehen. Du bist sonst nicht abgesichert und die paar Euro Einsparung sind es nicht wert.
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
7.444
Ort
Marburg
Privat gibt es die Möglichkeit den "Treuhandservice" zu nutzen, da gibts aber einige Unterschiede zum Trusted Checkout. Beim Treuhandservice ist man bei Fakes nicht durch Chrono abgesichert und das Geld wird auch nur solange zurückbehalten, bis die Uhr eintrifft. Wenn der Versanddienstleister "Zugestellt" meldet, geht das Geld an den Verkäufer, auch wenn da Backsteine drin sind.

Das stimmt imho so nicht ganz.

Als Käufer von Privat musst Du die Zahlung immer aktiv frei geben. Erst nach 7 Tagen geschieht dies automatisch - außer Du meldest innerhalb dieser Frist ein Problem.

So steht es in den Chrono24-Erklärungen und so habe ich es auch selbst immer wieder erlebt, als Käufer und als Verkäufer.

"Der Käufer zahlt das Geld auf das Treuhandkonto ein. Sie verschicken den Artikel erst, wenn die Zahlung dort eingegangen ist. Sobald der Artikel beim Käufer angekommen ist, kann dieser die Auszahlung an Sie veranlassen. Aber keine Sorge – sollte der Käufer dies nicht tun, zahlen wir Ihr Geld in der Regel innerhalb von 7 Werktagen nach der Zustellung an Sie aus."

Nur bei Trusted Checkout wird das Geld u.U. sofort frei gegeben, wenn der Versandt abgeschlossen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
DERzeit

DERzeit

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
798
Ich stimme @wolke zu. Vor Kurzem hatte ich eine Uhr über Chrono24 aus Frankreich gekauft. Es dauerte zwar aufgrund der derzeitigen Lockdown Auswirkungen eine Ewigkeit bis sie bei mir war. Vom Prozedere war es so, dass ich die Uhr dann geliefert bekam und vollkommen losgelöst davon musste ich die Auszahlung an den Verkäufer explizit freigeben - also kein Automatismus, sobald die Ware zugestellt wird!
 
Eierfeile

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
252
Ort
Hamburg
Als Käufer von Privat musst Du die Zahlung immer aktiv frei geben. Erst nach 7 Tagen geschieht dies automatisch - außer Du meldest innerhalb dieser Frist ein Problem.

Ich hab tatsächlich schon beides von Chrono24 Mitarbeitern selbst gehört. Dass es sofort passiert und jetzt bei meinem letzten Gespräch die Variante, die du beschreibst. Was man bei den Erfahrungen der Leute hier liest ist passend dazu, dass durchaus beide Szenarien möglich sind - insofern würde ich bei Privatkäufen zur Sicherheit empfehlen, nach der Bestellung eine Nachricht an Chrono zu schicken und explizit um eine bestimmte Frist zu bitten, falls man die Uhr prüfen lassen möchte.

Und man sollte sich ganz generell bewusst sein, dass ein Chrono-Privatkauf mehr Risiko beinhaltet als ein Chrono-Händlerkauf, weil eben kein Trusted Checkout mit Echtheitsgarantie.
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
7.423
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Ich habe eine Uhr von privat gekauft, über den Treuhandservice. Das Paket ist noch unterwegs, wenn es da ist werde ich berichten.
So, meine Uhr ist angekommen und kann jetzt berichten:
Die Uhr kam super verpackt und sicher an. Beim Auspacken wird immer ein Video gedreht, um eine Beweislast zu haben, falls irgendwas nicht stimmt. Es gab aber nichts zu beklagen, Uhr war drin und der Zustand war auch ungetragen.
Bezahlt habe ich über den Treuhandservice und über alle Kaufabschnitte wurde ich per E-Mail informiert. Die Sendungsnummer wird vom Verkäufer bei Chrono24 hinterlegt und man kann daraus direkt verfolgen. Wenn Chrono24 den Status „zugestellt“ bekommt, hat man die letzte E-Mail mit dem Hinweis, das Geld freizuschalten, wenn alles passt, im Postfach.
Das Geld habe ich dann manuell bestätigt und freigegeben, allerdings wird dies auch nach 7 Tagen, automatisch gemacht, um auch den Verkäufer zu schützen.

Für mich war es der dritte Kauf über Chrono24 und es gab keinerlei Beanstandungen.
5FD28F52-52BA-4F23-A117-B492B22826FE.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Eierfeile

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
252
Ort
Hamburg
Super, danke für den Erfahrungsbericht. Ich habe tatsächlich heute auch bei einem Privatverkäufer über Chrono was bestellt und dann können wir in ein paar Tagen vergleichen ;-)
 
Thema:

Chrono24 Private Verkäufer

Chrono24 Private Verkäufer - Ähnliche Themen

Chrono24.de als Verkäufer?: Hallo zusammen, Hat jemand Erfahrung mit Chrono24 als Verkäufer (also selbst als Händler auftretend)? Es gibt etliche solcher Anzeigen, aber...
Chrono24 Festpreis. Handlungsspielraum oder Tritt ins Fettnäpfchen?: Guten Abend zusammen, mich würde interessieren, ob von Euch schon einmal jemand Erfahrung damit gemacht hat, bei einem Festpreis auf Chrono24...
Kaufberatung Vintage Rolex Day Date president: Hallo zusammen, ich bin schon seit längerem auf der Suche nach meiner ersten "richtigen" Vintage Uhr. Ich weiß auch schon wie sie aussehen soll...
[Erledigt] Rolex Ref. Nr. 5500, Air King Precision: Vorab, dies ist ein privater Verkauf, ohne gewerbliches Interesse. Ich biete meine vintage Rolex 5500 Oyster Perpetual Air King Precision zum...
Omega Seamaster Schwerty: Werte Uhrenfreunde und -freundinnen, ich habe mich in die kleine Seamaster Schwerty mit der Weißgold-Lünette verguckt. Kurze Frage: kann man die...
Oben