Chinauhren selbst reparieren, wer tut's ?

Diskutiere Chinauhren selbst reparieren, wer tut's ? im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Nachdem ich jetzt einige Chinauhren habe mußte ich mich doch auch mal mit der Reparatur beschäftigen, Corgeut ließ sich die Zeit nicht mehr...
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
185
Nachdem ich jetzt einige Chinauhren habe mußte ich mich doch auch mal mit der Reparatur beschäftigen, Corgeut ließ sich die Zeit nicht mehr einstellen, Loreo Glasbruch.
Letztes Jahr vor meiner Chinasammelwut bin ich noch zum Batteriewechsel zum Juwelier oder Uhrmacher ( die werden immer weniger ), heute traue ich mich immer mehr an die Uhren ran .
Die Chinauhren eignen sich doch super, keiner würde wohl an seiner Omega oder Rolex rumschrauben, aber ne Uhr für 80 Euro oder billiger, da ist das Risiko doch überschaubar, auch wenn mal was in die Hose geht wie bei meiner Lupenentfernung an der Loreo Diver bei der das Glas sprang .
Erstmal habe ich nur Metallbänder angepasst, eine andere Schließe eingebaut, jetzt werden Lünetteneinsätze gewechselt, ein Werk rausnehmen ist auch kein Hexenwerk mehr .
Werkzeug habe ich für ca. 50 Euro erworben, das amortisiert sich schnell.
Wäre es einfacher eine Chinauhr zum Fachmann zu bringen wäre ich wohl gar nicht damit angefangen, der Uhrmacher der mir im Frühjahr bei meiner Junkers das Glas tauschte lehnte es komplett ab auch nur einen Blick auf eine Chinauhr zu werfen, jetzt werde ich auch zum Glaswechsel dort nicht mehr aufschlagen .
Er meinte das sind Wegwerfuhren, bei Defekt wegwerfen, das hat dann meinen Ehrgeiz geweckt, warum wegwerfen wenn man es selbst machen kann , Uhrwerke kosten in China wirklich wenig , das wird dann komplett getauscht .
Gute Youtubevideos zur Uhrreparatur gibt es reichlich, meist aus den Staaten, die helfen enorm, mir macht das Rumschrauben zusehends mehr Spaß und das Gefühl etwas selbst repariert zu haben ist nicht zu toppen, kenne ich auch von meiner langjährigen Oldieschrauberei .
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nonfarmale

Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
202
Ort
Erzgebirge
Letztes Jahr vor meiner Chinasammelwut bin ich noch zum Batteriewechsel zum Juwelier oder Uhrmacher
dito
Allerdings belasse ich es vorerst bei Batteriewechsel und Bandkürzen bzw. -wechseln. Alles andere wird wohl kommen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.
Bei einer Pagani Design hätte ich wohl auch keine Manschetten, bei einer Steeldive oder San Martin schon eher.
Zudem bin ich Grobmotoriker und traue mich an Dinge wie Zeiger, ZB, Werk oder Lünette nicht ran.
Was anderes wäre es, das mal zusammen mit einem kompetenten und geübten Menschen in trauter Runde zu probieren, um Tipps zu bekommen oder einfach mal gezeigt zu bekommen, wie es geht. Ob da Videos ausreichen, kann ich nicht sagen. Bei anderen Dingen (außerhalb von Uhren) waren sie zumindest hilfreich.
 
Zuletzt bearbeitet:
0zehzwei

0zehzwei

Dabei seit
06.03.2018
Beiträge
51
Schon als Kind habe ich mit Vorliebe alte mechanische Wecker zerlegt und dann versucht diese wieder zusammen zu bekommen. Ich glaube, irgendwie muss zu der Zeit meine Leidenschaft für das Uhrenthema in mir geweckt worden sein. Bedauerlicherweise habe ich dann als Jugendlicher nicht den Uhrmacherberuf erlernt, sondern Werkzeugmacher. Die filigranen Sachen waren irgendwie immer meins. Insofern ist es für mich ein Segen, dass es preiswerte chinesische Uhren gibt. Ich hab',genau wie bei den Weckern damals, schon eine Menge daran rumgebastelt. Oft mit Erfolg, manchmal aber auch so, dass hinterher der Schaden größer war, als vorher. Aber man lernt mit der Zeit dazu. Schön, dass es mittlerweile im Netz zahlreiche Videoanleitungen und Foren wie diese hier gibt. Allerdings habe ich auch schnell mitbekommen, dass speziell hier im Forum Fragen zu Problemen von Chinauhren oft nicht willkommen sind. Gerade im Unterforum "Uhrenwerkstatt", wo mit Sicherheit die Experten unterwegs sind, gibt es leider einige User die, anstatt zu helfen, einen mit unsachlichen Kommentaren versuchen, für blöd hinzustellen. Schade.
 
Goldtop 57

Goldtop 57

Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
286
Ort
hessische Bergstraße
Wie ist denn das Selbermachen bei Monobloc-Gehäusen wie MM-Hommagen? Kann man da was machen, oder geht das nur beim Uhrmacher? Wenn letzteres, lohnt das finanziell den Aufwand?

Danke für Euren Input.
Oliver
 
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
185
Schon als Kind habe ich mit Vorliebe alte mechanische Wecker zerlegt und dann versucht diese wieder zusammen zu bekommen. Ich glaube, irgendwie muss zu der Zeit meine Leidenschaft für das Uhrenthema in mir geweckt worden sein. Bedauerlicherweise habe ich dann als Jugendlicher nicht den Uhrmacherberuf erlernt, sondern Werkzeugmacher. Die filigranen Sachen waren irgendwie immer meins. Insofern ist es für mich ein Segen, dass es preiswerte chinesische Uhren gibt. Ich hab',genau wie bei den Weckern damals, schon eine Menge daran rumgebastelt. Oft mit Erfolg, manchmal aber auch so, dass hinterher der Schaden größer war, als vorher. Aber man lernt mit der Zeit dazu. Schön, dass es mittlerweile im Netz zahlreiche Videoanleitungen und Foren wie diese hier gibt. Allerdings habe ich auch schnell mitbekommen, dass speziell hier im Forum Fragen zu Problemen von Chinauhren oft nicht willkommen sind. Gerade im Unterforum "Uhrenwerkstatt", wo mit Sicherheit die Experten unterwegs sind, gibt es leider einige User die, anstatt zu helfen, einen mit unsachlichen Kommentaren versuchen, für blöd hinzustellen. Schade.
Man muß sich halt die Infos zusammenholen, hier werden sicher auch einige gerne helfen .
 
0zehzwei

0zehzwei

Dabei seit
06.03.2018
Beiträge
51
Man muß sich halt die Infos zusammenholen, hier werden sicher auch einige gerne helfen .
Haste schon recht. Die Mehrzahl ist schon nett und hilfsbereit. Es ist halt wie überall, einige gibt es immer drunter, die sich als Oberlehrer aufspielen und meinen, sie haben die Weisheit mit Löffeln... Im speziellen der Begriff "Chinauhr" allein reicht oft schon aus, um in den Aggressionsmodus umzuschalten.
 
Corp.

Corp.

Dabei seit
04.07.2008
Beiträge
350
Wie ist denn das Selbermachen bei Monobloc-Gehäusen wie MM-Hommagen? Kann man da was machen, oder geht das nur beim Uhrmacher? Wenn letzteres, lohnt das finanziell den Aufwand?

Danke für Euren Input.
Oliver
Lünette runter, Uhrenglas mit dem Gehäuseöffner abschrauben (Linksgewinde!), dann liegt das NH35 vor Dir, allerdings mit dem ZB nach oben. Die Aufzugswelle kann man aber von oben entriegeln.

Ich habe es nach diesem Video gemacht, ging unproblematisch:
 
Goldtop 57

Goldtop 57

Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
286
Ort
hessische Bergstraße
Danke. Ob ich mich das trauen würde, weiß ich nicht, aber wenn es nicht so sehr aufwändig ist, dürfte eine Revision beim Uhrmacher auch nicht übermäßig teuer sein.

Oliver
 
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
185
Danke. Ob ich mich das trauen würde, weiß ich nicht, aber wenn es nicht so sehr aufwändig ist, dürfte eine Revision beim Uhrmacher auch nicht übermäßig teuer sein.

Oliver
Eine Revison beim Uhrmacher ist allerdings doch was ganz anderes als ein Werk rausnehmen .
 
Goldtop 57

Goldtop 57

Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
286
Ort
hessische Bergstraße
Naja, ich möchte halt wissen, ob eine potentiell nötige Revision nach 10 oder so Jahren sich aufgrund des denkbaren Mehraufwandes bei einem Monobloc-Gehäuse nicht rentiert. Scheint aber kein viel größerer Aufwand zu sein als eine Uhr von hinten zu öffnen.
 
Thema:

Chinauhren selbst reparieren, wer tut's ?

Chinauhren selbst reparieren, wer tut's ? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Kimsdun Chinauhr im Fliegerdesign Quarz

    [Erledigt] Kimsdun Chinauhr im Fliegerdesign Quarz: Hallo, Auch diese Uhr ist ein Ergebnis meiner fernöstlichen Bestell-excursionen 🤪... darf aber jemand anderen beglücken.... Dieses Kunstwerk...
  • Erste Auswirkungen des Corona-Virus auf den Chinauhren-Kauf

    Erste Auswirkungen des Corona-Virus auf den Chinauhren-Kauf: Hallo Ihr Lieben, für den Fall, dass es an anderer Stelle schon einmal besprochen wurde, diesen Thread bitte einfach ignorieren oder...
  • Chinauhr Parnis GMT hat Kronenproblem

    Chinauhr Parnis GMT hat Kronenproblem: Liebe Freunde der gepflegten Uhrmacherei, wie im Titel des Beitrags schon ersichtlich, hat meine Parnis GMT ein Kronenproblem. Die verschraubte...
  • Bei Vorstellung von Uhren (meine neue Chinauhr) Bezugsquelle + Preis angeben

    Bei Vorstellung von Uhren (meine neue Chinauhr) Bezugsquelle + Preis angeben: Hallo, ich habe nun schon desöfteren in der Kategorie "meine neue Chinauhr" bemerkt, dass sich die Anfragen nach Bezugsquelle + Preis nach...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Kimsdun Chinauhr im Fliegerdesign Quarz

    [Erledigt] Kimsdun Chinauhr im Fliegerdesign Quarz: Hallo, Auch diese Uhr ist ein Ergebnis meiner fernöstlichen Bestell-excursionen 🤪... darf aber jemand anderen beglücken.... Dieses Kunstwerk...
  • Erste Auswirkungen des Corona-Virus auf den Chinauhren-Kauf

    Erste Auswirkungen des Corona-Virus auf den Chinauhren-Kauf: Hallo Ihr Lieben, für den Fall, dass es an anderer Stelle schon einmal besprochen wurde, diesen Thread bitte einfach ignorieren oder...
  • Chinauhr Parnis GMT hat Kronenproblem

    Chinauhr Parnis GMT hat Kronenproblem: Liebe Freunde der gepflegten Uhrmacherei, wie im Titel des Beitrags schon ersichtlich, hat meine Parnis GMT ein Kronenproblem. Die verschraubte...
  • Bei Vorstellung von Uhren (meine neue Chinauhr) Bezugsquelle + Preis angeben

    Bei Vorstellung von Uhren (meine neue Chinauhr) Bezugsquelle + Preis angeben: Hallo, ich habe nun schon desöfteren in der Kategorie "meine neue Chinauhr" bemerkt, dass sich die Anfragen nach Bezugsquelle + Preis nach...
  • Oben