China Uhren und Zubehör Kaufberatung

Diskutiere China Uhren und Zubehör Kaufberatung im Uhren aus China Forum im Bereich Uhrentypen; Wenn überhaupt, dann Miyota. Ich hatte bei NH35 für meinen -Geschmack zuviel Ausschuss. Pech? Schon möglich. Bei Miyota hatte ich bisher nie ein...

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.383
Bei Automatik auf jeden Fall darauf achten das sie ein Nh35 von Seiko oder ein Miyota 8215 hat.
Wenn überhaupt, dann Miyota. Ich hatte bei NH35 für meinen -Geschmack zuviel Ausschuss. Pech? Schon möglich. Bei Miyota hatte ich bisher nie ein Problem.
 

Wyoming

Dabei seit
18.04.2021
Beiträge
30
Geht mir auch so. NH35 meide ich inzwischen. Zumindest bei chinesischen Billighubern.
 

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
748
Ort
HH
Wenn überhaupt, dann Miyota. Ich hatte bei NH35 für meinen -Geschmack zuviel Ausschuss. Pech? Schon möglich. Bei Miyota hatte ich bisher nie ein Problem.
Inwiefern Ausschuss? Die Werke sollten doch von Seiko mit entsprechender Qualitätskontrolle kommen. Oder sind die ganzen NH35 auch illegale Nachbauten?
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.004
Ort
Bamberg
Wenn überhaupt, dann Miyota. Ich hatte bei NH35 für meinen -Geschmack zuviel Ausschuss. Pech? Schon möglich. Bei Miyota hatte ich bisher nie ein Problem.
So unterschiedlich können die Erfahrungen sein, wenn die Stichproben zu klein sind :D.
Ich hatte bisher noch nie ein Problem mit irgendeinem Seikowerk (bis auf eine Gigandet, wo es mit 30 Sekunden vorrennt), aber schon jede Menge Miyotas mit furchtbar ruckelnden Sekundenzeigern, die teilweise sekundenlang einfach stehenbleiben, sogar in nachweislich echten, in Deutschland gekaufen Citizen-Uhren. Ganz grausig. Ist zwar ein bekanntes Problem (indirekte Sekunde) und hat auch keinen Einfluss auf die Genauigkeit, aber sieht einfach nicht schön aus, wenn der Zeiger auf einem Viertel des Zifferblatts wie besoffen dahinwankt und auf dem Rest des Zifferblats normal läuft. Oder bei jeder etwas schwungvolleren Armbewegung sich erstmal überlegen muss, ob er jetzt noch weiterlaufen soll.
Ich überlege mittlerweile, ob ich mir noch weitere Uhren mit dem 8215 und Konsorten kaufen soll.
 

Baumi61

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
190
Ort
Schwabenländle
Ich würde mal generell davon ausgehen das fast alle Werke der in China gekauften Uhren auch aus China stammen.
Die könnten sich das ja gar nicht leisten die Werke in Japan zuzukaufen.
 

mannberlin

Dabei seit
29.06.2013
Beiträge
1.126
Ich würde mal generell davon ausgehen das fast alle Werke der in China gekauften Uhren auch aus China stammen.
Die könnten sich das ja gar nicht leisten die Werke in Japan zuzukaufen.
Ich gehe davon aus, dass fast alle Werke der japanischen Uhren in China (bei Seiko wohl auch in Malaysia) hergestellt werden .... (also nicht in der Luxusklasse
Grand Seiko, The Citizen ..aber sonst..)
 

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
748
Ort
HH
Ich würde mal generell davon ausgehen das fast alle Werke der in China gekauften Uhren auch aus China stammen.
Die Frage ist aber, ob die von Seiko bzw. unter Seiko-Lizenz gefertigt werden, mit entsprechender Qualitätssicherung oder ob das wie die ETA-Klone simple Kopien sind, mit allen Fallstricken eines China-Werks. Z.B., daß man fast die gesamte Ölung weglässt, weil das die Uhr besser laufen läßt, als eine Uhr, die schlecht geölt wurde (zumindest in den ersten Jahren).
 

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
699
Wenn eine Pagani mit NH35 wie meine für 62 Euro zu kaufen ist kann so ein Werk sicher keinen besonders hohen Aufwand verschlingen.
Da fehlt dann sicher eine Qualitätskontrolle, die Werke die Seiko selbst verbaut dürften sicher besser geprüft sein .
 

LBeck

Dabei seit
25.10.2017
Beiträge
2.656
Der Preis des Modells dürfte da schon einen Hinweis geben. Eine 60,- Hommage wird wohl eher wenig teure Zubehörteile enthalten.
 

Android66

Dabei seit
07.12.2012
Beiträge
1.257
Vor-Letztes Jahr ( Black Friday ) gabs bei amazon .com den Invicta Grand Diver für sage und schreibe 42$. Ebenfalls mit NH35......jetzt kann man sich was zusammen reimen....!
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.004
Ort
Bamberg
Die Werke kosten ja schon für Endkunden nicht viel. Im Großhandel dürfte sich der Preis dann im niedrigen zweistelligen Bereich bewegen.
Ich stelle bisher nicht fest, dass die Werke in Chinauhren schlechter laufen, ganz im Gegenteil.
 

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
699
Die Preisgestaltung ist ja schon erstaunlich, nimmt man so eine Hommage für 60 Euro über Ali gehen sicher 10% an Ali, etwas dürfte auch die Fracht kosten, dann kommt der Händler, der dürfte doch auch 20 Euro verdienen, also bleiben dem Hersteller der Pagani vielleicht 30 Euro, davon muß er Stahlband mit Schließe, Gehäuse, Saphierglas , Lünette und auch das Werk kaufen.
Ach , ich vergaß, die fleißigen Chinesen werden doch auch noch Arbeitslohn fürs zusammenbauen bekommen .
Also wieviel soll so ein Werk dann wohl im Einkauf kosten ?
Ich glaube keine 10 Euro .
 

Android66

Dabei seit
07.12.2012
Beiträge
1.257
Als kleine Hilfe..ich war 2005 für ein halbes Jahr in Shanghai.
Mountainbike ( Neu ) hab ich mir da Für 35€ gekauft, North Face Jacke für 7€, DVD Plaver fürs Hotel ( glaube unter 10€ hab ich bezahlt ) usw. usw.. Die NH35 kosten garantiert unter 5€ für Großabnehmer in China direkt...
 

Baumi61

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
190
Ort
Schwabenländle
Eines können die Chinesen mit Sicherheit, alles Kopieren. Das eine besser das andere schlechter.
Und wenn man Qualität erwartet dann kostet das auch bei denen etwas mehr.
 
Thema:

China Uhren und Zubehör Kaufberatung

China Uhren und Zubehör Kaufberatung - Ähnliche Themen

Test verschiedener China-Uhren: Prolog Es handelt sich hier samt und sonders um "Hommages". Ich betone das, damit nicht jemand meint, hier wäre der Original-Name geklaut, weil...
AQUATICO - Bronze Blue Angel in Black: Hallo Zusammen, Ich möchte euch mal wieder meinen jüngsten Neuzugang vorstellen, weil er es einfach verdient hat. 8-) Es geht um die AQUATICO -...
Damasko DA353 Ref. DA353.0104 (Die Maschinenbau-Uhr): Liebe Uhrenfreunde, ich möchte diesen Samstagabend nutzen, um einen Neuerwerb von mir vorzustellen. Es geht um eine Damasko DA353 mit der Ref...
Heuer Heritage Calibre Heuer 02 aka Autavia (Ref: CBE2110) – meine Uhr zur Goldenen Hochzeit: Liebe Mitinsassen, der Plan war, mir zum Ende des Jahres (Geburtstag, Weihnachten, etc.) eine neue Uhr zu schenken. Wertmäßig sollte/durfte es...
Orient Star GMT (Ref. WZ0071DJ) BLAUdereien mit Audodidaggden: Wer die Grenzen gewaltloser Selbstbeherrschung ausloten möchte muß nicht zwingend ein Managementseminar buchen sondern kann einschlägige...
Oben