China Uhr, Werkring aus Metall entfernen

Diskutiere China Uhr, Werkring aus Metall entfernen im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Ihr Lieben, Mein Projekt, eine Herzvepflanzung bei einer China-Uhr, ist an einem erneuten Problem gescheitert. (Bei der ersten Hürde -...

Skletti

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
2.121
Ort
Luxembourg
Hallo Ihr Lieben,

Mein Projekt, eine Herzvepflanzung bei einer China-Uhr, ist an einem erneuten Problem gescheitert. (Bei der ersten Hürde - Anzugswelle ziehen - wurde mir gesten sehr schnell geholfen, nochmals vielen Dank dafür)

Die Uhr hat einen Werkring aus Metall:
Werkrinng.jpg

Hier eine Detailaufnahme:
Werkrinng-Detail.jpg

Und eben diesen kriege ich nicht raus. Er ist vollkommen unbeweglich, als wäre er Teil des Uhrgehäuses. Ich traue mich auch nicht, (wenn auch sanfte) Gewalt anzuwenden.

Es handelt sich um diese Uhr, die mich nicht mehr froh macht, weil sie ständig stehen bleibt, die mir jedoch vom Gehäuse her ziemlich gefällt.
Werkrinng-Uhr.jpg

Ich habe ein Werk, welches vom Durchmesser und mit etwas Glück auch von der Krone und Welle her passen könnte. Nur halt der Werkring... Da das Zifferblatt grösser ist als das Werk und auch die Drücker im Weg stehen, kriege ich das Werk nicht raus.

Könnte es sein, dass die Lünette geschraubt ist, und das Werk "von oben" eingesetzt wurde?
Werkrinng-Lunette.jpg

Bin für jede Hilfe dankbar.

Sonnige Grüsse,
Ivo
 

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Ich denke schon das das nach vorne raus geht. Ob geschraubt oder einfach nur gepresst ist natürlich so schwer zu sagen. Aber ich würde eher auf gepresst tippen bei einem Chinesen. Schrauben kostet doch viel Geld in der Herstellung.

Gruß

Claus
 

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.375
Ort
Cremlingen + Area 42/75
Kann man den Werkhaltering drehen? Also ein kleines Stück nur?
Es gibt ja solche Ringe, die durch eine kl. Drehung erst richtig verschließen...

Alexander
 

Skletti

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
2.121
Ort
Luxembourg
Kann man den Werkhaltering drehen? Also ein kleines Stück nur?
Es gibt ja solche Ringe, die durch eine kl. Drehung erst richtig verschließen...

Alexander
Sitzt bombenfest und schaut aus, als wären es mehrere Teile, "unterbrochen" bei den Drückern und der Kronenwelle. Er scheint jedoch nicht am Zifferblatt befestigt zu sein, denn das Uhrwerk kann man leicht bewegen

Ihre "Schwester" hat einen Kunststoffring und der kommt einfach raus, genau so wie das Werk. Auch deshalb, weil der Drücker gegenüber der Krone nicht über einen Stift übertragen sondern über eine "Verdickung" im Werkring (so eben zu sehen, im Bild, auf 10 Uhr)
585599d1363436815-chinauhr-kronenwelle-ziehen-kronenwelle.jpg

So kann man das Werk "schief" rausziehen und wieder einsetzen. Bei der Uhr aus diesem Faden ist dies unmöglich, weil auch die drei Drücker den Weg nach "unten" stören

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich denke schon das das nach vorne raus geht. Ob geschraubt oder einfach nur gepresst ist natürlich so schwer zu sagen. Aber ich würde eher auf gepresst tippen bei einem Chinesen. Schrauben kostet doch viel Geld in der Herstellung.

Gruß

Claus

Von vorne, auch mein Verdacht. Möglicherweise gepresst, da wäre nicht drauf gekommen, danke.

Eigentlich verliere ich nicht viel, aber ehe ich drehe, oder hebele und womöglich was beschädige...

Alles in Allem bin ich ziemlich ratlos. Hat bitte noch jemand eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

Skletti

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
2.121
Ort
Luxembourg
Bitte entschuldigt, dass ich diesen Faden wieder nach oben bringe. Ist mir bewusst, dass es nicht so sehr von allgemeinem Interesse ist und dass, bei der grossen Anzahl von Themen hier im Forum, manches schnell in Vergessenheit geraten kann.

Deshalb bitte ich nochmals ob vielleicht jemand eine Idee hätte, wie ich das Werk aus der Uhr bekomme. Danke :-)

Sonnige Grüsse,
Ivo
 

Bikemaster

Dabei seit
26.04.2010
Beiträge
1.403
Ort
NRW
Ich habe vor kurzem ein ähnliches Modell zerlegt. Es hatte einen aufgepressten Glasring. Vermutlich mußt du auch den oberen Glasrand abhebeln und kannst dann das Werk nach oben/vorn herausnehmen. So was es bei mir.

Gruß
Frank

Oh, der Claus war schneller.
 

nobrett

Dabei seit
08.05.2012
Beiträge
1.566
Ort
Rhein Main
Na es gibt doch nur zwei Möglichkeiten wie der Glasrand befestigt ein kann, geschraubt oder gepresst. Ich glaube an gepresst aber wenn man sicher gehen will versucht man es halt erst mit drehen bevor man das Messer ansetzt und ihn runterdrückt. Drehen stelle ich mir aber nicht so einfach vor, denn womit greift man ihn fest genug ohne Spuren zu hinterlassen.

Falls Du Dich der Presstheorie anschliesst und versucht ihn runterzudrücken hier ein Tip: Das Messer nur in den Spalt drücken, nicht gleich hebeln! Dabei rutscht man sonst leicht ab und hinterlässt Macken.

Viel Erfolg und Gruß
Norbert
 

Emmka

Dabei seit
17.01.2011
Beiträge
81
Ort
Dortmund
Hallo
Du könntest versuchen mit einem Werkzeug namens Boa (Constrictor?) den Glashaltering zu drehen, wenn es denn ein Drehdings ist. Das sieht aus wie ein Ölfilterschlüssel mit einem dicken rutschfesten Gummi. Habs zwar noch nicht an einer Uhr ausprobiert, aber bei anderen kleineren Dingen schon.
Gruß
Martin
 

Skletti

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
2.121
Ort
Luxembourg
Das Glass ist gepresst und ging sehr leicht vom Gehäuse. Das Werk habe ich noch nicht entnommen, müsste jedoch problemlos gehen.

Vielen Dank für Euere Hilfe :super:

Sonnige Grüsse,
Ivo

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Das Werk geht ohne Probleme nach oben raus. Leider sind die Kronenwellen nicht austauschbar und passen nicht.

Na, egal. Wieder was gelernt, und die Gläser meines Chinatickers waren nie so sauber :-D

Nochmals danke für die Hilfe :super:

Sonnige Grüsse,
Ivo
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

China Uhr, Werkring aus Metall entfernen

China Uhr, Werkring aus Metall entfernen - Ähnliche Themen

Aug. Schatz & Söhne 400 Tage-Uhr in einem seltenen Gehäuse: Diese Uhr habe ich - natürlich - in der Bucht gefischt. Sie hat mir sofort gefallen. Eine seltene Uhr mit diesem Gehäuse. Und damit fange ich auch...
Kienzle Kaliber 46 / 7 - eine "Revision": Servus aus Wien! Ich habe in diesem Forum schon so viel Hilfe und Beistand bekommen, dass ich nur demütig "Danke!" sagen kann. So viele...
Mobea a (Pobeda Red 12) - hässliches Entlein oder des Sammlers Traum? Oder wie ein Laie mit Uhren umgeht!: Hallo liebe Freunde der russischen Uhren, aus den Zeiten vor, während und nach dem eisernen Vorhang. Natürlich auch jeder andere Uhrenliebhaber...
THE CITIZEN CHRONOMASTER AQ4030-51L - Perfekte Dresswatch für den anspruchsvollen Bürger -: The CITIZEN CHRONOMASTER AQ4030-51L Perfekte Dresswatch für den anspruchsvollen Bürger Eigentlich war meine Suche nach einem hochwertigen...
Eine Uhr - eine Herzensangelegenheit - eine Geschichte: Geschätztes Uhrforum! Liebe User! Eigentlich gibt es von mir nur ganz selten eine Vorstellung einer Uhr. Nur bei echten Herzangelegenheiten...
Oben