Certina DS Action Diver oder doch ein paar "Dollar" (bis ca. 1.200-1.300€) mehr

Diskutiere Certina DS Action Diver oder doch ein paar "Dollar" (bis ca. 1.200-1.300€) mehr im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Zusammen, mit ist durchaus bewusst, dass dies hier wahrscheinlich die 2.000 Fragestellung zu diesem oder zumindest vergleichbarem Thema...

Catch2229

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
60
Ort
Hennef
Hallo Zusammen,

mit ist durchaus bewusst, dass dies hier wahrscheinlich die 2.000 Fragestellung zu diesem oder zumindest vergleichbarem Thema ist. Habe auch bereits vieles in Threats nachgelesen - nur an der finalen Entscheidung bzw. Einordnung hackt es nu doch.

Zum Hintergrund - habe die letzten 10 Jahre (der ein oder andere kann sich das wahrscheinlich nicht vorstellen) mit nur einem Citizen Promaster Eco-Drive-Funk Titan mit Saphirglas verbracht. Habe die Uhr jeden Tag & Nacht getragen, egal welche Arbeit, ob im Salz- oder Chlorwasser. Noch nie auch nur eine Kleinigkeit dran gehabt. Die Eco-Drive Technik in Verbindung mit Funk finde ich nach wie vor genial.

Jetzt wo ich aber so langsam auf die 50 zugehe, wollte ich es dann doch mal mit einer Automatik probieren und da ich jetzt solange einen "Japaner" am Arm hatte, sollte es auch nun ein "Schweitzer" oder "Deutscher" sein. Nach vielem lesen hier im Forum, war ich aber doch etwas abgeschreckt, da eine Automatikuhr ein sehr fragiles Wesen zu haben scheint, im Sinne von Robustheit, etc. - Dinge wo ich mir bei der Citizen ehrlich gesagt nie einen Gedanken gemacht habe.

Um das trotzdem mal auszuprobieren, also Urlaub, Gartenarbeit und eben zum Einstieg habe ich mir jetzt aufgrund der guten Bewertungen hier erst mal eine Orient Mako III zugelegt. Damit bin ich auch sehr zufrieden, die +20 Sek. am Tag sind wohl in der Range, einzig das Band überzeugt mich nicht wirklich - aber im Paket würde ich sagen ist das eine tolle Sache.

Nun zum Kern. Eine hochwertigere Uhr - Diver - für die Arbeit und sonstige Anlässe sollte es dann doch noch sein. Habe mir viele der einschlägigen Marken so bis 1.500€ angeschaut und da sind viele schöne Stücke dabei. Optisch gefällt mir die Alpina Seastrong sehr gut, wie auch der o. g. Action Diver von Certina. Mit den Sinn Uhren werde ich z. B. optisch gar nicht warm.

Hier im Forum habe ich an der ein oder anderen Stelle gelesen, mit meinen Worten zusammengefasst, dass die wirklichen Qualitätssprünge erst in einem Bereich > 2.000€ anfangen. Das 1.500€ als Budget "unglücklich" sind, da könnte man bei der Qualität auch genaus so < 1.000€ bleiben, wenn Markenimmage/Prestige oder wie man das nennen soll, keine Rolle spielt.

Das verunsichert mich schon ein wenig. An dem orientierend sollte ich wohl die Certina nehmen, weil der Mehrpreis für ein Alpina, Mido, Longines unterm Strich nicht wirklich gerechtfertigt erscheint - im Sinne der Qualität. Habe für mich zwar interpretiert, dass das Powermatic der Certina jetzt kein Top-Werk ist, aber doch wohl auch guter "Massenstandard". Macht da der Untershied zu einem z. B. ETA 2824-2o. ä. so viel aus?

Wie schätzt Ihr das ein?

Danke & viele Grüße
Sascha
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.504
Ort
Oberhessen
Mach Dir mal keinen Kopf, die Certina ist von guter Qualität. Die LHC ist sicher noch etwas besser....

Alpina bekommt man mit zum Teil enormen Abschlägen, viel mehr als bei den anderen Marken. Für 1,5k würde ich auch mal bei einem Grauhändler nach Oris schauen.
 

Catch2229

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
60
Ort
Hennef
Danke für den Hinweis. Hatte ich auch schon auf dem Schirm, weiß aber nicht ob ich wirklich mit den Ziffern anfreunden kann. Wäre jedenfalls mal ein anderes Erscheinungsbild. Müsste allerdings dann aber noch über meine Schatten springen, von wegen gebrauchter Uhr.....
 

Catch2229

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
60
Ort
Hennef
Danke. Bin jetzt noch nicht so in der Szene angekommen und daher, sorry für die naive Frage - was muss ich unter einem Grauhändler verstehen?
 

Riddaruler

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
1.257
Danke für den Hinweis. Hatte ich auch schon auf dem Schirm, weiß aber nicht ob ich wirklich mit den Ziffern anfreunden kann. Wäre jedenfalls mal ein anderes Erscheinungsbild. Müsste allerdings dann aber noch über meine Schatten springen, von wegen gebrauchter Uhr.....
Falls du die LHC meintest. Die ist auf chrono24 auch noch Neu zu bekommen.
 

Catch2229

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
60
Ort
Hennef
Ja, stimmt, habe da gerade eine LHC mit dem 44er Durchmesser gesehen. Soll von 2017 sein, daher nehme ich an, dass dies die alte ist? Da die Neu sein soll, nehme ich mal an, dass ein Ausstellungsstück oder ähnliches war. Da tut der Uhr wahrscheinlich keinen Abbruch? Die meisten anderen sind mit dem 39er Durchmesser, die sind mit bei meinem „robusten“ Körperbau und HGU von 19,5 zu klein. Ich werde sie aber mal in die Auswahl einbeziehen.
 

Francisco

Gesperrt
Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
154
Hier im Forum habe ich an der ein oder anderen Stelle gelesen, mit meinen Worten zusammengefasst, dass die wirklichen Qualitätssprünge erst in einem Bereich > 2.000€ anfangen. Das 1.500€ als Budget "unglücklich" sind, da könnte man bei der Qualität auch genaus so < 1.000€ bleiben, wenn Markenimmage/Prestige oder wie man das nennen soll, keine Rolle spielt.
Wie wäre es denn mit einer >2000 Euro Uhr für unter 1500 Euro?
Zum Beispiel die Eterna KonTiki Diver, meine soll in den nächsten Stunden ankommen.

P3260132.jpg

(Bildquelle: Fratellowatches.com)
 

Riddaruler

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
1.257
Ja, stimmt, habe da gerade eine LHC mit dem 44er Durchmesser gesehen. Soll von 2017 sein, daher nehme ich an, dass dies die alte ist? Da die Neu sein soll, nehme ich mal an, dass ein Ausstellungsstück oder ähnliches war. Da tut der Uhr wahrscheinlich keinen Abbruch? Die meisten anderen sind mit dem 39er Durchmesser, die sind mit bei meinem „robusten“ Körperbau und HGU von 19,5 zu klein. Ich werde sie aber mal in die Auswahl einbeziehen.
Ja, das ist dann die alte. Ist aber auch in 41 mm zu bekommen.
 

Catch2229

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
60
Ort
Hennef
Danke schon mal bis hier hin. Werde mir die Optionen auch mal in Ruhe anschauen. Optisch, zumindest von den Bildern her, gefällt mir die Certina mit der Alpina zusammen bisher noch am besten.
Eterna kannte ich bisher nur von meinen Hemden, ist zumindest optisch auch spannend.
Bin aber auch ehrlich, wenn ich für < 1.000€ eine Uhr bekomme, die mir gut gefällt und auch qualitativ kein gewaltiges downsize zu erwachten ist, hätte ich da auch kein Problem mit.
Noch mal zu der Frage, ist das was man bei vergleichbaren Uhren ( Listenpreis, ohne Grauhändler, um mal die Vergleichbarkeit zu haben) bis 1.500€ wie bei den Alpinas, Eterna, Longines, etc. ggb. der Certina „wirklich“ gerechtfertigt. Liegt das primär an den Werken, mal abgesehen vom Image natürlich) An vielen anderen Stellen erscheinen mir die eingesetzten sonstigen Materialien halbwegs vergleichbar.
Danke Sascha
 

Catch2229

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
60
Ort
Hennef
Das ist die Frage. Für mich als Laie und anhand der Beschreibung auf den Websites. Da Du das in „“ setzt nehme ich mal an, dass dem nicht so ist bzw. es unangemessen ist, diese als vergleichbar zu bezeichnen. Wie ich versucht habe auszudrücken, erscheint das mir so zu sein, was keine Behauptung aufstellen soll, dass dem auch so ist. Wie von mir beschrieben, abseits des Werkes. Was wären denn die Gamechanger? Wenn Du das ausführen würdest, wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.504
Ort
Oberhessen
Wie überall gilt: jedes Quäntchen mehr Qualität kostet ab einem gewissen Level unverhältnismäßig viel. Das gilt auch für Uhren. Normalerweise kann auch ein Laie den Qualitätsunterschied zwischen einer Seiko Marinemaster (3.000 Euro) und einer Seiko 5 (250 Euro) sofort erkennen (um mal eine Firma zu nehmen, die ein sehr, sehr breites Spektrum hat), zwischen der Marinemaster und einer Seiko 51mas (1.200 Euro) wohl nicht mehr unbedingt. Mit Erfahrung sieht man aber auch hier schon klar Unterschiede.

Den meisten Aufpreis muss man aber für den Namen bezahlen. Certina und Longines gehören beide zur Swatch Group, werden aber dort verschiedenen Level zugeteilt, Longines ist markenmäßig höher als Certina platziert. Die Qualität ist auch besser, aber eher für jemanden, der sich auskennt.

Bei den Werken wird es schnell zum Glaubenskrieg. Ich halte ein 2824-2 für besser als ein Powermatic, andere gewichten die jeweiligen Vorteile anders. Wie man es auch dreht und wendet, in der Klasse bis 1,5 k gibt es bei den Werken solide Standardware, egal ob aus der Schweiz oder aus Japan. Das soll nicht abwertend sein, das sind alles zuverlässige und solide Werke.

Fazit: Ob Du als Anfänger die kleinen Qualitätsunterschiede merkst, bezweifele ich. Ein erfahrener Benutzer wird sehen, dass die Qualität bei Longines oder Oris höher als bei Certina ist. Ich würde mir da nicht allzuviel Gedanken machen, sondern das kaufen, was gefällt, bei allen genannten Marken stimmt die Qualität. Sollte es doch Alpina warden, kann ich nur zum Kauf beim Grauen raten, die Abschläge sind immens. Bei Oris zum Teil auch, aber nicht ganz so extrem.
 

Catch2229

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2020
Beiträge
60
Ort
Hennef
Danke Dir für die ausführliche Aufklärung! So hatte ich mir das bis hier hin nach den Antworten auch zusammengereimt, war aber ob Deiner vorherigen Antwort etwas verunsichert.

Also Fazit bis hier hin für mich: mit den genannten Alternativen bzw. zur Diskussion stehen Marken / Optionen macht nichts grob falsch und ich sollte mich für die Uhr entscheiden, die mir am besten gefällt - ob nun für 800€ oder 1.500€. Der Hinweis mit den Grauen ist spitze, hatte bisher nur bei Juweliere, Idealo, etc. geschaut, da wäre ich ehrlich gesagt wohl nicht drauf gekommen.
 

pchb

Dabei seit
03.12.2015
Beiträge
318
Ich hatte das vorherige Modell Certina. War damit super zufrieden. Letztlich musste sie im Zuge der Breitling Colt gehen und weil sie mir gefühlt immer einen kleinen Tacken zu groß war.
 

olli4321

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
521
Ort
NRW
LHC hätte ich auch empfohlen.
Des weiteren wären da noch Tag Heuer Aquaracer (gebraucht immer um 1.000€ zu bekommen) oder eine Oris.
 

Mohs9

Dabei seit
18.04.2019
Beiträge
561
@Catch2229
Herzlich willkommen. Ich hatte 10 Jahre lang meine G-Shock (Funkuhr mit Solar) bei allen Gelegenheiten am Arm, kann Dich also sehr gut verstehen :ok:. Meine erste Automatik habe ich mir im Januar 2018 beim Konzi gekauft - eine Junkers Spitzbergen F13, und damit fing alles an....:D

Kurze Zeit später entdeckte ich den Certina DS Action Diver in blau ... und mir war sofort klar: diese Uhr muss ich unbedingt haben. Zur Wahl standen das "alte" Modell mit ETA 2824-2 (ein bewährtes und millionenfach verbautes Uhrwerk, das auch gerne als "Traktor" oder "Panzer" bezeichnet wird) und das aktuelle mit Powermatic 80. Nach ausführlicher Recherche im Internet habe ich mich letzlich für das Modell mit dem 2824-2 entschieden. Zum einen wegen des bewährten Kalibers, aber vor allem weil mir die symmetrische Anordnung der Indizes und der halb rot gefärbte Sekundenzeiger besser gefällt. Zudem ist die Lünette (Edelstahl mit Aluminiumeinlage) beim alten Modell noch mit einer Schutzschicht aus Epoxidharz überzogen. Ich liebe diese Uhr noch immer wie am ersten Tag und habe meinen Kauf nie bereut. Das Preis-Leistungsverhältnis passt hier m. M. nach einfach.

3106584

Meine läuft mit einem mittleren Gang zwischen 7,3 s/d und 8,5 s/d - dafür dass das ETA in der Qualitätsstufe Standard verbaut ist, passt das für mich absolut. Ich wechsel die Uhr sowieso meist nach spätestens 14 Tagen.

Ich kann also den Certina DS Action Diver mit ETA 2824-2 (Referenz-Nr.: C013.407.11.041.00) uneingeschränkt empfehlen. Ich habe meine beim Grauen gekauft, hatte sie vor einiger Zeit aber sogar noch bei einem offiziellen Certina-Konzi im Schaufenster entdeckt.
 

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.142
Ort
SH
Hier im Forum habe ich an der ein oder anderen Stelle gelesen, mit meinen Worten zusammengefasst, dass die wirklichen Qualitätssprünge erst in einem Bereich > 2.000€ anfangen. Das 1.500€ als Budget "unglücklich" sind, da könnte man bei der Qualität auch genaus so < 1.000€ bleiben, wenn Markenimmage/Prestige oder wie man das nennen soll, keine Rolle spielt.

Da ist was dran, aber meiner Meinung nach wird der Qualitätsunterschied am deutlichsten, wenn man eine Uhr am Stahlband kauft. Da gibt es wirklich Unterschiede wie Tag und Nacht. Wenn du deine Uhr an Leder, Textil oder Kautschuk trägst, kannst auch unterhalb der 1000 EUR qualitativ tolle Uhren bekommen. Es darf dir halt nicht auf 5-10 Sekunden mehr Vorlauf pro Tag ankommen, denn Chronometer Werke wirst du in der Preisklasse nicht bekommen. Aber in meinem Leben kam es zum Glück bis jetzt noch nie auf Sekunden an, und wenn das bei dir ähnlich ist, findest du auch unter 1000 EUR eine große Auswahl richtig guter Uhren. Aber wie gesagt: Auf's Band achten und bei Stahl unbedingt live angucken.
 
Thema:

Certina DS Action Diver oder doch ein paar "Dollar" (bis ca. 1.200-1.300€) mehr

Certina DS Action Diver oder doch ein paar "Dollar" (bis ca. 1.200-1.300€) mehr - Ähnliche Themen

Certina DS Action Diver Powermatic 80, meine erste Uhrvorstellung: Vorstellung: Um ein wenig das Verständnis des einen oder anderen Mitinsassen zu wecken, würde ich gerne zur allgemeinen Erklärung (nicht, dass es...
Kaufberatung Auf der Suche nach einem günstigen, aufgeräumten Diver mit Saphirglas ~ 300 EUR: Hallo, ich bin neu hier und hoffe, dass ihr auch einem unwissenden Neuling bei der Hilfe im Uhrendschungel weiterhelfen möchtet :) Auf der Suche...
Certina DS Action Diver Powermatic 80...oder wenn Certina anruft: Hallo Gemeinde, ich brauche euren fachkundigen Rat. Dafür muss ich etwas ausholen... Ich habe im September letzen Jahres eine Certina DS Action...
Suche Diver bis 700,- € - Hilfe!: Hallo zusammen, ich stehe derzeit vor einem echten Luxusproblem. Ich suche eine Taucheruhr bis ca. 700,- €, die folgende Anforderungen erfüllen...
Kaufberatung Gute, schlichte Quartz-Uhr bis 400,- EUR: Hallo zusammen! Ich bin ganz frisch auf dieses tolle Forum zum Thema Uhren gestoßen und würde gerne mal eure Meinung zum o.g. Thema erfahren...
Oben