Casio G-Shock Frogman GWF-1000 vs GWF-D1000

Diskutiere Casio G-Shock Frogman GWF-1000 vs GWF-D1000 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Stimmt genau! Ich war der, der erst kürzlich eine Review zur bereits 2009 erschienenen GWF-1000 geschrieben hat und sich was den Preis angeht...
#1
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
Stimmt genau! Ich war der, der erst kürzlich eine Review zur bereits 2009 erschienenen GWF-1000 geschrieben hat und sich was den Preis angeht, ziemlich negativ ausgelassen hat....geschweige denn eine Kaufabsicht in naher Zukunft zum nun aktuellen Nachfolger, der GWF-D1000 in Aussicht gestellt hat...

Eins Vorweg: An meiner Meinung zur Preisgestaltung hat sich auch beim neuen Modell gar nichts geändert.

Warum nun also die plötzliche Neuanschaffung? Dies hat zwei Gründe: Stand ich der neuen Frogman erstmal sehr nüchtern gegenüber, hat sich dies "leider" bei Direktkontakt postwendend und unaufhaltsam geändert. Ich rate keinem, der auch nur ansatzweise eine Affinität zu G-Shocks hat, diese Uhr life zu befummeln, sofern er keine Kaufabsicht hegt....denn das geht nicht gut ;-)

Ich rede hier nämlich von der coolsten G-Shock aller Zeiten

Zum zweiten hat hier ein User kürzlich einen 20% Rabattcode von Uhr.de gepostet, der mich nicht mehr in Ruhe lies (damit ist klar, welche Unsumme ich entrichtet habe). Ich habe nach dem erwähnten Direktkontakt zu dieser Droge in Uhrenform versucht mir auszurechnen, bei welchem online-Preis die D1000 wohl in einem Jahr liegen würde.

Angelehnt an der Entwicklung der GWG-1000 und der GWP-1000 und vor allem der Frogman GWF-1000, die 2009 wohl für ca 650€ in Deutschland verkauft wurde und heute (wenn überhaupt zu kriegen) immer noch 580+ kostet, denke ich nicht, dass die neue jemals unter 700€ sinken wird. Und wegen 100 Euro konnte und wollte ich kein Jahr warten ;-)

Da habe ich beschlossen, den Rabattcode nicht ziehen zu lassen. Zeitgleich habe ich eine doppelte Rangeman, eine Mudmaster GG-1000 ( die, da ich die Große auch habe, nie Wrist-Time bekam) und eine Riseman, die ebenfalls nie getragen wird, da sie an mir wie eine Kinderuhr wirkt, für 520€ verkauft.

Damit hält sich die Investition in Grenzen, zumal es für die GWF-1000 auch einen Interessenten gibt. Aber wenn der abspringt bin ich nicht sauer, denn der Verkauf fällt mir unendlich schwer....aber am Ende hätte sie das gleiche Schicksal zu erwarten, wie die kleine Mudmaster...denn gegen die aktuelle Frogman hat sie keine Chance.

Warum ich das so sehe folgt nun.

Zunächst freilich die Neuerungen / Inovationen, zu denen ich auch mal salopp das Carbon-Armband zähle. Es ist außerdem dicker und länger ( dazu gleich noch was) und hat einen Metallkeeper vorzuweisen.

Die Bandanstöße und die dazugehörigen Schrauben sind eine Weltmacht und nun endlich mittels Imbus zu drehen! Da wirken die alten Anstöße winzig.

Aber was hat Casio sich bloß bei der Armbandlänge gedacht? Klar, die neue Frog will als ersnstzunehmendes Tauchinstrument verstanden werden und muss somit auch über den Taucheranzug anzuschnallen sein...aber, mal ehrlich: Wieviel Prozent der möglichen Konsumenten würden diese Option nutzen? 2%? Vielleicht 5...

Pech für einen Großteil der 95 anderen Prozent. Ich habe ein etwa 19,5 cm Handgelenk und wie man unten am Wristshot ersehen kann, steht das Bandende auf 12 Uhr schon sichtbar raus. Ein 18 cm Handgelenk hat den Zipfel damit auf einer Höhe zum Display raushängen. Bescheuert. Es sei denn, man ist hardcore veranlagt und schnippelt an einer 1000€ Uhr und einem Carbonarmband rum...

Hier vergrault sich Casio garantiert einen gewaltigen Kundenkreis. Ich denke, in der Preisklasse hätte für das gelochte Armbandteil ein zweites, kürzeres beiliegen können und auch müssen. Oder eine Verlängerung, wie zum Beispiel bei der Ecozilla

Das Gehäuse ist meines Erachtens aber ein kleiner Quantensprung. Besteht es bei der alten noch aus einer Ober- und einer Unterseite ( noch dazu perverser Weise in verschiedenen Farben) mit entsprechendem Spalt, ist das neue Resingehäuse aus einem Stück und wirkt einfach weniger zusammengesteckt. Die Knöpfe (größer) und diverse andere Teile sind Chromfarben und lassen die Uhr definitiv weniger wie eine Standard-Plastik-GShock erscheinen.

Das Gehäuse ist insgesamt massiver, stabiler, detaillierter ausgearbeitet und einfach hochwertiger. Die neue ist auch deutlich schwerer und von oben nach unten und von rechts nach links ca je 2 mm gewachsen. Auch die Asymmetrie wurde entschärft, ob man das als Vorteil oder Nachteil wertet, ist Geschmacksache. Ich stehe dem neutral gegenüber.

Das Display wurde ebenfalls zu Gunsten der Ablesbarkeit von Datum und Uhrzeit verbessert. Diese Anzeigen sind nun größer, gehen aber zu Lasten der permanenten Ebbe/Flut Anzeige. Da muss man nun im oberen Diplay zwischen dieser und dem Wochentag auswählen. Nicht schlimm, denn im Großraum Stuttgart ist der Gezeitenstand weniger essentiell....die Mondphase ist von oben nach links gewandert und weiterhin permanent angezeigt. Auch ist es beim neuen Modell weniger bunt, meines Erachtens auch ein Element, dass die Uhr hochwertiger erscheinen last.

Auch bekannt ist das nun verbaute Saphirglas.

Die wichtigste Neuerung ist freilich der Tiefenmesser, der die Uhr nun endgültig zum ernsthaften Tauchinstrument krönt. Dementsprechend gibt es auch unzählige, für Taucher notwendige, neue Funktionen. Ich kann darauf aber nicht sinnvoll eingehen, da ich kein Taucher bin, ergo die Uhr nur zum posen gekauft habe :-)

Ein wirklich nettes Feature ist die "Zeitstempel" Funktion. Hier kann man durch einen Knopfdruck ( des neuen, mittleren Buttons links) die aktuelle Uhrzeit, nebst Datum und aktueller Umgebungstemperatur speichern. Das ganze bis zu zwanzig mal. Gar nicht schlecht, um zum Beispiel den Parkzeitpunkt in der Tiefgarage "abzulegen", etc...

Aber nun zum Preis. Ist sie 999€ wert? Auf keinen Fall! Ist sie den Aufpreis zur Vorgängerin von fast 50% wert (650€ -> 999€ )?
Ist sie auch nicht. Wenn man also rational an die Sache geht, ist die Uhr unverkäuflich. Aber hier kommt eben ein weiterer Faktor hinzu : Faszination! Und davon hat die GWF-D1000 eine - verdammt nochmal - dicke Portion bekommen...Respekt an die Casio Designabteilung. Mich habt ihr voll erwischt!

Nimmt man dann, den noch immer hohen VK der GWF-1000 von fast 600€ in Europa, und mögliche Rabatte und Preisreduktionen ( die sicher kurzfristig kommen werden) auf etwa 800€ bei der neuen Frog zur Rechnung, dann sind es nur noch 33% Preissteigerung. Das ist angesichts der massiven Verbesserungen vollkommen in Ordnung. In Relation gesehen. Absolut gesehen, sind beide Frogs natürlich trotzdem deutlich zu teuer.

Bleibt noch die Zusammenfassung der Vorteile und der Nachteile

+ faszinierendes*, supercooles Design (*ist auf meinen Bildern gar nicht so recht zu vermitteln)
+ reichlich technische und qualitative Verbesserung
+ mutmaßlich kein höher Wertverlust zu erwarten, sofern man nicht zum UVP kauft

- natürlich der Preis, mit oder ohne Rabatt
- das viel zu lange Armband!

Anbei nun ein paar Handy-Bilder, ehe mich die alte verlässt.

PS: Hier ist freilich eine Menge subjektiver Bewertung dabei, diese muss keiner teilen, aber bitte tolerieren. Mir ist auch klar, dass viele überhaupt nicht nachvollziehen können, warum man für ein Plastikuhr solche Summen hinlegt. Hier gilt das gleiche. Kontra gerne, aber bitte in fairem Ton. Danke
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#2
Ger movt

Ger movt

Dabei seit
28.01.2009
Beiträge
878
Ist es also doch nicht nur bei der Anprobe geblieben, ging ja dann ganz schnell. ;) Gratulation zur Frogman, der mit Abstand schönsten und zivilsten Variante!

Die Asymmetrie hat mich bei den Vorhängermodellen optisch sehr gestört ist aber hier kaum mehr wahrnehmbar. Karbonband und Edelstahlkeeper tragen nochmal enorm zur Wertigkeit bei.

Eigentlich offtopic aber da du das Hauptargument der g-shock-hasser, nochmal aufgegriffen hast: "Plastikuhr". Kann den Kritikern nur mal empfehlen eine live anzulegen. Zwischen der Resinhaptik der shocks und schnödem Plastik liegen welten, gerade im Kontext dieser High-End Varianten. Spreche aus eigener Erfahrung, früher fürmich undenkbar, mitlerweile kommt regelmäßig eine an den Arm.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
Das ging mir exakt ganz genauso mit dem Vorurteil zum Plastikgehäuse.

Sicherlich hatte es vor 15-20 Jahren, und vielleicht auch bei den ganz billigen G-Shocks noch heute, eine gewisse Berechtigung....aber die Premium-Modelle ab der Rangeman, spielen hier in einer qualitative äußerst überzeugenden Liga.
 
#4
gshock

gshock

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
2.033
Sehr schön Willi! Wieviel länger ist das neue Band? Kann man auf den Fotos nicht so erkennen. Da gibt es wohl keine Hoffnung für mein 18cm Ärmchen. :|

Ich muss die mal live ausprobieren. Oder doch lieber nicht? :lol:

Schöne Zeit mit der neuen "Froggy"! :super:
 
#5
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
oje....gemessen habe ich nicht. Aber mindestens 2 cm mehr

Danke. Hat die Mudmaster auf Platz 2 verdrängt

Edit:
Lange Seite ab Anschlagschraube 16 cm
Kurze Seite ab Anschlagschraube (ohne Schliesse) 7,5 cm

Die alte Frog haste ja zum gegenmessen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Shounen

Shounen

Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.308
Ort
Austria
Ui, die neue Frogman würde ich gerne einmal befummeln.
Herzlichen Glückwunsch.
 
#8
duffte

duffte

Dabei seit
14.06.2016
Beiträge
2.244
ER HAT ES GETAN!

Glückwunsch zu diesem Brummer. Deine Begeisterung hat man dir die letzten Tage angemerkt..

Für mein 17er HGU fallen leider fast alle G-Shocks raus (besonders die Premiums :-( )
 
#9
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
Danke allen.

Ja, ich bin in der Tat schwer begeistert von diesem Teil :-)
(sollte auch so sein, bei dem Preis...)
 
#10
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
11.092
Willi, du hast nicht lange gefackelt - meinen herzlichen Glückwunsch! Ich kann deine Begeisterung verstehen und jeder, der sich hier im Forum einigermaßen ernsthaft herumtreibt, wird sich freuen, einen Gleichgesinnten zu erkennen.

Das symmetrische(re) Design gefällt mir sehr gut, und der etwas martialische Auftritt passt hervorragend.
Kaufen würde ich persönlich sie mir aber im Leben nicht. Ich bin kein G-Shock-Jünger, nie gewesen, und betrachte die Sache daher viel zu nüchtern. Kopf schlägt in dem Fall Bauch. ;-) Ich wüsste einfach nicht, wann ich die Frogman richtig nutzen könnte. Die einzige Ausnahme wäre das Tauchen, aber in dem Fall tut es ein Zweitcomputer für weniger als 200,- € ebenso.
 
#11
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
Danke.
Ich wünschte, ich könnte diese Nüchternheit auch öfter mal abrufen....aber es klappt selten :-)
 
#12
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
11.092
Ich kann dich beruhigen: Bei mir sind es eben andere Marken, bei denen diese Herangehensweise nicht funktioniert. ;-)
 
#13
George

George

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
1.036
Geil! Nägel mit Köpfen gemacht! Ich habe auch mehrmals darüber nachgedacht. Aber will das Ding vorher lieber mal in die Griffel bekommen.
Strahlt die Frogman doch eine gewisse Faszination aus! Die letzte die mir von Casio so gefallen hat war die Gulfmaster.
Wünsche viel Spaß und Freude mit der Uhr! :super:
 
#14
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
Danke sehr

Von der Gulfmaster kommt übrigens demnächst auch eine neue Version raus. Mit 4-Fach Sensor!
 
#15
SgtPepper

SgtPepper

Dabei seit
13.07.2009
Beiträge
1.011
Glückwunsch zu dieser Frogman und ich kann die Beweggründe für Deinen Kauf auch durchaus nachvollziehen. ;-)

Was mir an dieser Vorstellung besonders gefällt, dass hier nicht in eine Lobhudelei verfallen wird, sondern die Schwachpunkte wie eben der zu hohe Preis und das nicht passende bzw. fehlende Ersatzband/Standardband bei so einer Uhr und zu diesem Preis dann schon dabei sein sollte, klar benannt werden.
 
#16
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
Kleines Update nach der bisherigen Tragezeit:

Der Metallkeeper hat gehen müssen, wie bei der Rangeman und Mudmaster auch. Zu locker gebaut, rutscht er ständig hin und her und enthaart dabei recht nervig mein Gelenk.

Ich habe also einen Kunststoffkeeper einer anderen G-Shock hergenommen.

Ergebnis: Sitzt sehr stramm, rutscht gar nicht. Das hat auch den Vorteil, dass man ihn ganz nach oben in Richtung Gehäuse schieben kann. Dort drückt er das Band maximal an und der Überstand steht nur noch minimal ab.

Sieht besser aus.

Da sehr dicke und steife Band hat inzwischen auch etwas an Elastizität gewonnen und das Anlegen geht flotter.
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
TingelDan

TingelDan

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
1.177
Ort
Ruhrgebiet
Hallo Willi,

was soll ich sagen... Natürlich erst einmal Gratualation zur neuen G:klatsch: Ich finde Deine Vergleiche echt klasse und freue mich, dass sich jemand die mühe macht! Gs haben es nicht immer leicht aber Du zeigst das es auch anders geht:super:

Gs machen süchtig und es ist einfach entspannend sie zu tragen. Am Ende muss jeder für sich entscheiden was ihm eine G Wert ist aber sie sind gut und Kult:D Da gibt es nichts zu rütteln!

Dank für die schöne Vorstellung und viel Spaß mit der Frogman!

Grüße

TingelDan
 
#19
willi777

willi777

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
924
Oben hatte ich bereits erwähnt, dass die neue Frog gerade durch den Einsatz weniger verschiedener Farben einer hochwertigen Uhr optisch näher kommt und weg kommt vom "Plastikspielzeug"- look.

Gelungen durch das Display mit nur noch einem roten Schriftzug und ansonsten an der ganzen Uhr nur schwarz/anthrazit und weiß/chromfarbigen-Elementen. Auch deswegen käme für mich die teurere Variante mit den blauen Elementen nicht in Frage

Siehe dazu unten das perfekte Zusammenspiel der Farben und Materialien...


Und schon hat Casio wieder eine Joghurtbecher-Edition am Start:


:???:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#20
Ger movt

Ger movt

Dabei seit
28.01.2009
Beiträge
878
Kein Vergleich. Die untere wirkt wesentlich erwachsener!
 
Thema:

Casio G-Shock Frogman GWF-1000 vs GWF-D1000

Casio G-Shock Frogman GWF-1000 vs GWF-D1000 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Casio G-Shock GWF-D1000B-1LTD Frogman 35th Anniversary Limited eine von 350 neuwertig

    [Erledigt] Casio G-Shock GWF-D1000B-1LTD Frogman 35th Anniversary Limited eine von 350 neuwertig: Biete hier eine neuwertige limitierte Frogman an ....neuestes Modell Made in Japan ...die Nummer 19 von 350 im Fullset. Ich hab Sie selbst von...
  • [Erledigt] Casio G-Shock GF-8235D-1BER aka Frogman 35th

    [Erledigt] Casio G-Shock GF-8235D-1BER aka Frogman 35th: Hallo zusammen, zum Verkauf kommt meine Frogman GF-8235D-1BER, die Casio 2018 als Sondermodell zum 35sten G-Shock-Geburtstag herausgebracht hat...
  • [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000-1ER-B

    [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000-1ER-B: Zum verkauf meine Casio Frogman GWF-1000-1ER-B. Hier eine link nach die technische Merkmale: GWF-D1000-1ER G-SHOCK FROGMAN | CASIO webwinkel Ich...
  • [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1ER Limited. Neu. Ungetragen.

    [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1ER Limited. Neu. Ungetragen.: Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten Monaten einen unglaublichen G-Shock-Zulauf hatte, möchte ich mich von zwei G-Shocks trennen, um Platz...
  • [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GF-8235D-1BER 35th

    [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GF-8235D-1BER 35th: Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten Monaten einen unglaublichen G-Shock-Zulauf hatte, möchte ich mich von zwei G-Shocks trennen, um Platz...
  • Ähnliche Themen

    Oben