Cartier Tank – Reparatur / Revision – wie seht ihr das?

Diskutiere Cartier Tank – Reparatur / Revision – wie seht ihr das? im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Moin liebe Uhren Freunde, ich habe hier ein kleines Problem mit der Tank meiner Frau. Es handelt sich um eine Tank "Louis Cartier", 18 Karat...
M

mmbos99

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
3
Moin liebe Uhren Freunde,

ich habe hier ein kleines Problem mit der Tank meiner Frau. Es handelt sich um eine Tank "Louis Cartier", 18 Karat Gelbgold, Quarz, vermutlich aus den 90er.
Gekauft habe ich Sie 2016 von Privat in Hamburg, von einer Dame die die Uhr aus dem Nachlass Ihrer Mutter erhalten hatte. Ich habe leider keine Papiere, allerdings wurde die Uhr mit Beleg in Köln 2008 einer Revision unterzogen.

Meine Frau hat die Uhr sehr gerne, nur leider, wie auf den Fotos zu erkennen, ist von der Krone etwas abgebrochen. Nun war ich heute beim Konzessionär, der die Uhr nach München zu Cartier geschickt hatte, mit dem Auftrag zur Revision und Tausch der Krone.
Heute kam nun die Antwort, dass zusätzlich auch Zifferblatt und Glas getauscht werden müssen: "Das Zifferblatt ist dezentriert, da ein Fuß deformiert ist. Der Stein der Krone ist beschädigt und das Glas ist zerkratzt. Der Ersatz dieser Teile ist unumg nglich damit Ihre Uhr wieder einwandfrei funktioniert." Der Preis inkl. Grundüberholung, Krone, Glas und ZB belaufen sich nun auf 1350 EUR.

Meine Fragen nun:
1 - Lohnt sich die Reparatur bei diesem Modell? Die Uhr funktioniert 1A, nur eben optisch hat sie ihre Gebrauchsspuren
2 - Gibt es auch Uhrenmacher die bspw. nur die Krone tauschen (also nicht direkt bei Cartier) würden bzw eine Revision machen? Bei Cartier gibt es leider nur all or nothing .

Ganz lieben Dank! Beste Grüße, Marco
Screen Shot 2016-12-14 at 12.54.22.png
Screen Shot 2016-12-14 at 12.54.18.png
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
5.383
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Hallo Marco,

die Begründung einer Revi seitens Cartier, kann ich nicht nachvollziehen. Du schreibst ja selbst, daß die Uhr einwandfrei funktioniert.
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.201
Ort
da wo die Sonne aufgeht
Also ich seh nix Dolles an der Uhr.

Mit dem beschädigten Zierstein in der Krone kann man leben ... das ZB sieht 1a aus.

Gib sie einem renommierten Uhrmachermeister zur Revision, der richtet auch den verbogenen ZB-Fuß, reinigt die Uhr und kann sich nach einem Ersatzglas umschauen/es ggf. polieren.
 
M

mmbos99

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
3
@MaJoLa danke für deine Antwort. Die Begründung liegt darin, dass ich vor die Wahl gestellt worden bin, entweder Revision+Kronentausch oder Dichtigkeitsprüfung+Kronentausch. Da der preisliche Unterschied jedoch marginal war, hatte ich mich beim Einsenden der Uhr für die Revision entschieden. Von den zusätzlichen Arbeiten war zu diesem Zeitpunkt allerdings keine Rede. Dass Cartier eben nur „alles oder nix“ anbietet empfinde ich eben als unflexibel..

@Renegat auch die danke für deine Antwort und Einschätzung. Danke auch für den Tip bzgl dem Uhrenmeister. Ich werde mich mal schlau machen…

Danke!
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.201
Ort
da wo die Sonne aufgeht
Forenintern gibt es hier eine Liste empfohlener Uhrmacher (also vertrauenswürdiger Handwerker), die du von deinem Wohnstandort nach ausgehend abtelefonieren könntest, ob die an eine Quarz Cartier rangehen. In der Regel kannst du dir da auch nach Einsendung der Uhr erstmal einen KVA machen lassen.

Ob es sich lohnt?

Das ist keine 08/15 Werbeuhr und zudem eine zeitlose Cartier.

Am Gehäuse kann ich nun auch keine deutlichen Abnutzungerscheinungen erkennen, so dass da auch nicht groß rumpoliert werden muß, um Furchen zu glätten.
Da gibt es durchaus verschrammelte Uhrengehäuse, die dennoch oder deswegen als Ausdruck des Erlebten mit Würde getragen werden.

Wenn deine Frau die Uhr sehr gerne hat, dann lohnt sich eine Revision immer (soweit die Revi die finanziellen Möglichkeiten nicht übersteigt).
 
D

der_blub

Dabei seit
12.06.2020
Beiträge
170
Ich nehme an, bei der Krone ist ein Stück des Steins abgebrochen?
Es gibt bei YouTube irgendwo ein Video, in dem bei einer (Hobby-)Restauration nur der Stein getauscht und die Krone an sich erhalten wird. Das ist natürlich keine DIY Empfehlung, aber ein Fachmann kann sicherlich einen passenden Stein schleifen und in die vorhandene Krone einfassen (die dafür aber natürlich auch raus müsste). Das ist dann vielleicht eher eine Anfrage für einen Uhrmacher mit Goldschmied. Man käme aber ohne „Support“ von Cartier aus.

Ansonsten finde ich die aufgerufene Summe zwar nachvollziehbar, in Anbetracht des ansonsten optisch guten Zustandes und des Quartz Werks wäre es mir aber auch zu teuer, obwohl die Uhr an sich es natürlich wert ist.
 
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
15.572
Ort
Spinalonga
Bei der Uhr würde ich einen guten freien Uhrmacher wählen.
Das ZB richten, neues Glas und Krone und gut.
Wenn ich beide Ersatzteile nicht bekommen würde, schleif ich das Glas und setze einen blauen Edelstein oder Lapis ein beim Goldschmied.
 
ralf1967

ralf1967

Dabei seit
13.02.2017
Beiträge
91
Meine Frau besitzt eine Santos, die auch eine Herzensuhr von ihr ist. Wir standen vor einer ähnlichen Frage und haben uns für die Revision bei Cartier entschieden. Der einzige vollkommen irrationale Grund: die Uhr ist meiner Frau emotional so wichtig dass der Betrag sekundär war.
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
5.383
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Mal blöd gefragt:

2016 von einer Dame gekauft, die die Uhr von der Mutter bekommen hat. Wie alt war denn in etwa die Dame? Wenn sie 75 war, dann könnte die Uhr tatsächlich alt sein. Die sahen ja schon in den 30ern so aus, wenn ich da nichts durcheinander werfe.
 
Calvi

Calvi

Dabei seit
15.07.2013
Beiträge
261
Um zur Ausgangsfrage zurückzukommen, ich persönlich würde an der Uhr nichts machen lassen. Wenn die Notwendigkeit (eventuelle Einwände seitens GÖGA) besteht, würde ich nach Rücksprache beim Goldschmied den eingesetzten Stein entweder schleifen lassen oder durch einen Saphir oder synth. Saphir ersetzen lassen.
 
nem300

nem300

Dabei seit
27.11.2014
Beiträge
1.284
Ort
Wien
Objektiv betrachtet ist die Uhr keine 1.3k Revi wert, schon gar nicht, wenn die noch gut funktioniert, aber da es sich um die geliebte Uhr deiner Frau handelt, kannst du das schon machen lassen, dann aber gleich schön aufbereiten lassen, damit die aussieht wie neu.
Ob Cartier Teile an freie Uhrmacher liefert, entzieht sich meiner Kenntnis, die Revi wird aber auch in diesem Fall mindestens einige hundert Euro kosten und ob die Qualität der Aufbereitung dann deinen Wünschen entspricht ist zumindest fraglich.
 
Weckerfreund

Weckerfreund

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
2.761
Hallo,

nichts machen lassen oder einen neuen Carbochon einsetzen lassen. Die Uhr läuft doch. Das ZB sieht jetzt nicht schief aus in der Uhr. Man könnte natürlich eine generische Carbochonkrone für kleines Geld kaufen und einsetzen. Es könnte allerdings sein, dass die jetzige Krone aus Vollgold ist. Andererseits nutzt sich eine Tauschkrone, die vergoldet ist bei einer Quarzuhr nicht ab, weil sie ja nicht aufgezogen werden muss. Da gibt es wenig Abrieb.

Auf jeden Fall ist es eine schöne Uhr. Ich meine gehört zu haben, dass Cartier die Quarzwerke nicht repariert, sondern einfach austauscht.
 
M

mmbos99

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
3
Sorry, kam heut erst wieder dazu hin ins Forum reinzuschaune. Wow, so viele tolle Antworten von euch allen!! Vielen lieben Dank euch!! 👏

Der Tipp mit dem Goldschmied ist natürlich auch genial, das werde ich auch als Option mit in Betracht ziehen! Danke dafür. Und die Idee das Glas abzuschleifen ist interessant und hatte ich noch nie gehört.

Generell scheinen fast alle hier meinen Eindruck (und auch den meiner Frau) zu teilen. Bevor man hier direkt alles bei Cartier richten lässt, werden wir nun etwas 'gezielter' mit einem Uhrenmacher/-meister über die einzelnen Arbeiten sprechen. Ich such mir jemanden aus der Liste (oben) raus, und werde mal Infos einholen. Ich melde mich dann spätestens hier wieder bei euch.

Und ja, die aktuelle Krone ist auch Vollgold, daher wäre das abschleifen der abgebrochen Krone sicherlich die einfachste Variante. Aber das ist nur meine laienhafte Einschätzung.

Wie viel die Uhr wirklich aktuell wert ist, bzw. wie die aufgerufenen Kosten dazu im Verhältnis stehen wäre natürlich mal sehr interessant zu wissen. Auch wenn nur sekundär da ein Verkauf absolut kein Thema ist. Ich tippe, dass die Uhr 2500EUR-4500EUR wert wäre, wenn ich mir die Preise auch C24 anschaue.

Schönen Sonntag euch allen! lg, Marco
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
8.315
Ort
failed state
Die größte Kostenposition wird ohnehin die Krone sein. Glas ist zu vernachlässigen und ZB wird bei Cartier bei jeder Revi standardmäßig getauscht (ebenso wie übrigens meist das Quarzwerk). Ich würde es machen lassen da mich die Krone extrem stören würde. Deine Frau hat danach quasi wieder eine neue Uhr.
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
6.047
Guten Abend, kannst Du einmal die Beschädigung am Kronenstein besser zeigen?
Es wäre wirklich ratsam, zuvor einen Juwelier oder Goldschmied aufzusuchen, ob sich da die Möglichkeit des Ausbesserns oder Schleifens anbietet?
Ich frage mich, wie es zu einer Deformation an einem Fuß gekommen sein soll, das kann ja nur bei der besagten Revision von 2008 passiert sein, wenn die Uhr nicht später noch geöffnet wurde.
Wie sieht denn Deine Frau die Beschädigung der Krone? Könnte sie damit leben, wenn man alles einfach so lässt?
Grüsse Christoph
 
Thema:

Cartier Tank – Reparatur / Revision – wie seht ihr das?

Cartier Tank – Reparatur / Revision – wie seht ihr das? - Ähnliche Themen

[Erledigt] Cartier Tank Handaufzug: Liebe Mitinsassen! Angeboten wird eine wunderschöne Cartier Tank Armbanduhr Nur heute am Ostermontag für 925€. - mit Zertifikat vom Juwelier...
Cartier im Uhrforum - warum denn nicht? Cartier Tank Solo XL Automatic Ref.: 3800 bzw. W5200028: Liebe Freunde, heute habe ich einmal Zeit, die Uhr einer Manufaktur vorzustellen, die im UF eher selten thematisiert wird, obwohl sie zu den...
Der U(h)rsprung: Die Cartier Santos Dumont Extra Plate: Hey, Raf hier. Zunächst mal Danke für das Feedback zur Vorstellung der Cartier Tank Basculante! Ich möchte euch eine weitere Uhr zeigen. Eine...
[Erledigt] Cartier Tank Vermeil Damenuhr: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Cartier Tank Vermeil Argent Quartz Damenuhr. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
[Erledigt] Cartier Tank Française Medium (30mm), Quartz, Stahl/Stahl, Full Set: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht eine Cartier Tank Française Medium. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Oben