Carree vom Feinsten Teil 1: Dugena Premium Dessau Carree 7090142

Diskutiere Carree vom Feinsten Teil 1: Dugena Premium Dessau Carree 7090142 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrenfreunde, vor einiger Zeit habe hier meinen Frustkauf vorgestellt, der sich im Laufe der Zeit als die richtige Wahl...
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
Hallo Uhrenfreunde,

vor einiger Zeit habe hier meinen Frustkauf vorgestellt, der sich im Laufe der Zeit als die richtige Wahl herauskristallisieren durfte. Nicht nur, daß meine Sehnsucht nach der Max Bill verschwand, ich bekam Lust auf mehr Dugena. Und so war es nur Frage der Zeit, wann eine Dugena meinen Schmacht nach der Nomos Tetra verdrängt, denn mit der Nomos hätte ich viele Kompromisse eingehen müssen, was nicht nur meine Freude geschmälert hätte, bei so vielen Kompromissen wäre auch der Preis von über 1.500 € nicht mehr zu rechtfertigen. Im Gegensatz zu der Nomos verlangt mir dieses Carree von Dugena genau zwei Kompromisse ab, mit denen ich jedoch gut leben kann.

Beweggründe zum Kauf
Als leidenschaftlicher Fliegeruhr-Fan kam ich bisher gar nicht in den Genuß von eckigen Uhren, obwohl diese Form meinem persönlichen Geschmack sehr zusagt - zumindest ab und an sollte ein schlichtes Carree an den Arm. Das ab und an sollte hier betont werden, denn meine Fliegeruhren haben für die nächsten Jahre die häufigsten Tragzeiten abonniert, so daß die Warteschlange für den Alltag (auch für Neuzugänge) recht lang sein dürfte.
Die voraussichtlich spärliche Tragzeit (eigentlich nur in die Oper) ließ auch den Wunschantrieb (Handaufzug) etwas in den Hintergrund rücken, und somit wurden die wesentlichen Anforderungen und die Aufmerksamkeit auf das Design und die Verarbeitung reduziert.
Obwohl ich zahlreiche Modelle "vom Russen bis in die Schweiz" angeschaut hatte, konnte keines mit dieser Dugena mithalten. Viele von euch kennen das: Liebe auf den ersten Blick ... und auf den zweiten und den dritten ... und dann ein klares: Die sind es.
Ja, die Mehrzahl ist richtig: Es sind zwei geworden. In dieser Vorstellung werde ich mich voll und ganz der Schöneren widmen.

Dugena Premium Dessau Carree 7090142


Technische Daten / Features
  • Werk: Quarzwerk Dugena 705
  • Gehäuse: Edelstahl, glanzpoliert, hervorragende Verarbeitung und Haptik; Boden verschraubt; griffige geriffelte Krone auf drei Uhr
  • Glas: planes Saphirglas, einwandfrei eingesetzt
  • Gehäuse-Durchmesser 32 x 32 mm (ohne Krone)
  • Über die Hörner 41 mm
  • Bauhöhe: knapp 8 mm
  • Armband: Milanaiseband aus Edelstahl, sehr anschmiegsam, mit mattiertem Schiebeverschluß (mit Logo)
  • Bandanstoß 20 mm
  • Gewicht etwa 85 g (mit Armband)
  • WaDi: 5 Atm (Händewaschen)
  • Aufbewahrung: geschmackvolle (Kunst)Lederbox
Zifferblatt
  • schlichte schlanke Eleganz
  • creme-weiß mit seidenem Hauch
  • Indizes, Ziffern und Schrift in Anthrazit
  • Große zentrale Sekunde (außerordentlich treffsicher)
  • gute Ablesbarkeit bei Licht
  • Datum auf 6 Uhr
  • Stabzeiger in harmonischer Länge
Positiv
  • sehr gute Material-Verarbeitung; insbesondere die Kanten sind hervorragend sauber bearbeitet - ein echter Schmeichler
  • schlichtes übersichtliches und aufgeräumtes Zifferblatt
  • angenehm flache Bauweise (die Uhr schlüpft unter jede Hemdmanschette)
  • präzises Urzeit-Setzen mit Sekundenstop und Datum-Schnellschaltung
  • präzise Flucht zwischen dem Sekundenzeiger und allen Indices
  • das Armband trägt sich sehr angenehm; obwohl ich keine Metallbänder mag und eine um 30 € günstigere Variante mit feinem Lederarmband neben ihr auf dem Ladentisch lag, mußte ich vor diesem Milanaiseband kapitulieren, es hat mich sofort überzeugt und durfte mitkommen
  • trotz viel Metall sehr leicht
  • großzügig dimensionierte Aufbewahrungsbox erlaubt ein schnelles Ablegen der Uhr; die Uhr hat großzügig Platz, dennoch sitz sie darin transportsicher
  • günstiger Preis; für 229 Euro kriegt man wirklich was Feines
  • Garantie: 2 Jahre
Negativ (nur Kosmetik)
  • die Datumsanzeige ist sehr klein und ohne Lesebrille nicht abzulesen; diesen "Mangel" tragen leider alle Dugena-Uhren, die ich besitze: Ohne Datum wäre hier wirklich ein Mehr
  • die große zentrale Sekunde ist für meinen Geschmack ein bißchen zuviel; kleine Sekunde im viereckigen Feld auf 6 Uhr (anstatt des Datumfeldes) würde mir bei diesem Design besser gefallen, oder ganz und gar ohne Sekunde, ohne Datum

Lassen wir die Bilder sprechen


der Stahlboden:
01_Boden.jpg

Schließe mit Logo
02_Schließe.jpg

Kantenverarbeitung
03_Carre_Kanten1.jpg

04_Carre_Kanten2.jpg

05_Carre_Kanten3.jpg

planes Saphirglas
06_Carre_Kanten4.jpg

das Band ist für meinen Arm zu lang
07_Carre_Total1.JPG

einige Bilder in Total-Ansicht
08_Carre_Total2.JPG

09_Carre_Total3.jpg

10_Carre_Total4.JPG

das Zifferblatt
11_Carre_Zifferblatt.jpg

wunderschöne Zeiger
12_Carree_Zeiger1.jpg

absolut treffsichere große Sekunde
13_Carree_Zeiger2.JPG

und am Arm
14_Carree_Wrist1.jpg

15_Carree_Wrist2.jpg

Fazit
Es ist ein wirklich feines Carree für die Oper. Obwohl eine preisgünstige Quarzuhr, braucht sie sich nicht zu verstecken und ist auch einer Parsifal-Premiere in einem großen Opernhaus würdig. Eine hervorragend verarbeitete Uhr in schlichter Eleganz, die sich sehr angenehm trägt.

Nach einiger Zeit kamen mir Zweifel, ob das Band für mich geeignet ist; vielleicht hätte ich doch die Variante am Lederarmband nehmen sollen ... Es trägt sich zwar sehr gut und ist bequem, aber für meinen schlanken Arm muß ich die Schließe sehr weit schieben (siehe Bild 7), was etwas "doof" aussieht. Ein 20-Band aus weichem Glattleder in Anthrazit habe ich schon parat, vielleicht kommt es doch noch zum Bandwechsel. Mal sehen.

Das zweite Carree, werde ich demnächst vorstellen, hier nur ein kleiner Vorgeschmack.

16_Wrist_Vorschau.jpg

Danke fürs Reinschauen.

Gruß, Bert
 
Pascal

Pascal

Dabei seit
04.04.2012
Beiträge
533
Ort
Mayen
Die Uhr ist nicht so meins, aber geile Photos und eine klasse Vorstellung!

Viel Spass mit der Uhr!
 
M

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.827
Bauhaus in Eckig.
Hallo Bert,
die schaut ja mal richtig, richtig lecker aus! Wunderschön, absolut stylisch und doch klassisch mit einem Hauch von Nostalgie.
Wünsche Dir viel Freude mit Deiner zweiten Dugena.
Die Fa. Dugena hat ihre Nase endlich wieder oben, macht wirklich schöne Uhren und wird immer symphatischer.
Ich würde also sagen: ein rundum gelungener Kauf!
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.683
Ort
da wo die Sonne aufgeht
Nach der ersten Begeisterung für das Gehäuse und dessen wertige Verarbeitung folgte bei mir die Ernüchterung beim Anblick des ZB.
So sieht imho das ZB einer 08/15 Quarzuhr aus. :oops:

Ich empfinde die ZB-Bedruckung schlichtweg als eintönig, langweilig und viel zu klein/zart/verschwindend gering im Verhältnis der zur Verfügung stehenden Fläche, sorry!

Da ist kein "Pepp"/"Spirit" zu sehen ... geschweige denn in der Designanlage enthalten (aufgesetzte Details) ... nur langweilige Bahnhofsuhr im schicken Gehäuse.


Die eckige Kemmner hast du vorher schon wahr genommen?

Nochmals sorry, für die Ehrlichkeit .... aber das kannst du wohl aus, denke ich ich!

Grüße Renegat

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Aber gei ---x PIEP X--- le Bilder :super:, was meinen "Verriss" kaum mildern mag, aber ebenso ehrlich gemeint ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
Die Uhr ist nicht so meins, aber geile Photos und eine klasse Vorstellung!
Danke schön, Pascal. Die Uhr ist in der Tat nichts für den Alltag, vielleicht auch nicht für jedermann, aber sie ist unsagbar schön anzuschauen und anzufassen.

Bauhaus in Eckig.
(...) die schaut ja mal richtig, richtig lecker aus! Wunderschön, absolut stylisch und doch klassisch mit einem Hauch von Nostalgie.
Du sagst es! Nostalgie ... Ich kann mich an ihrer Schönheit gar nicht sattgucken und vorallem sattstreicheln. Sie ist so weich und rund ...

Gruß, Bert
 
Bernie_Rain

Bernie_Rain

Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
865
Eine super Vorstellung, sehr ausführlich und mit tollen Fotos, die dieser Uhr gerecht werden.
Die Verarbeitung scheint ja wirklich vorzüglich zu sein.

Mich würde jetzt nur noch interessieren, warum diese Uhr für die Oper prädestiniert ist?
Weil sie "eckig" ist, oder aber weil Quarz geeigneter ist die "Erschütterungen" des Klatschens auszuhalten?
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
So sieht imho das ZB einer 08/15 Quarzuhr aus. :oops:

Ich empfinde die ZB-Bedruckung schlichtweg als eintönig, langweilig und viel zu klein/zart/verschwindend gering im Verhältnis der zur Verfügung stehenden Fläche, sorry!

Da ist kein "Pepp"/"Spirit" zu sehen (...) nur langweilige Bahnhofsuhr ...
Hallo Renegat,

danke für deine ehrliche Kritik. Ja, du hast recht, es ist eine sehr schlichte Uhr. An Bahnhofsuhr habe gerade nicht gedacht, denn die hat keine Ziffern, aber ansonsten ist es so, wie du es siehst - kein Pepp. Und genau so eine Uhr habe ich gesucht - ohne Pepp. Eine beruhigende Schmeichlerin zum Streicheln.

Gruß, Bert
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
@Bernie
Danke schön. Für die Oper ist dieses Carree aus zwei Gründen sehr gut geeignet:
  • schlicht und schön
  • Saphirglas
Ich gehöre noch zu der Generation, die sich in die Oper "fein" macht (Lederschuhe, Stoffhose, Hemd mit Kragen, Weste, Sakko, Fliege/Tuch/Schal) - und dazu gehört auch dezenter Schmuck. Heutzutage ist es unwichtig, ich sehe viele, vor allem die jüngere Generation, die in die Oper in Jeans, Pullover und Turnschuhen kommen, und sind auch willkommen. Die Zeiten haben sich geändert. ;-)
Saphirglas ist sehr wichtig in der Pause; wenn man Getränke holt, wird man an der Theke häufig angerempelt - viele Damen tragen harten Schmuck, der an jedem Mineral- oder Plexiglas tiefe Spuren hinterläßt.

Wie groß die Gefahr für eine mechanische Uhr ist, daß sie durch den Applaus Erschütterung-Schäden nimmt, ist mir aus der Praxis nicht bekannt, weil ich in die Oper immer nur Quarzuhren trage. Meine mechanischen Uhren sind vom Stil her sehr sportlich, oder sie haben kein Saphirglas.


@ Renegat
:prost:

Gruß, Bert
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.171
Eine schöne Uhr und schönere Bilder - Glückwunsch.
Gefällt mir gut!
 
Photoman

Photoman

Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
213
Ort
Flensburg
Die Dugena gefällt durch ihre Schlichtheit.
Ohne Datum wäre sie noch schöner und wenn der Sekundenzeiger spitz auslaufen würde, wäre sie fast perfekt.

Ansonsten sind deine Bilder ein wahrer Augenschmaus. :klatsch:

Ich wünsche dir viele schöne Abende in der Oper mit deiner Dugena.
 
reloj

reloj

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
2.270
Eine tolle Uhr und erstklassige Bilder :super:
Schade, dass Dir das Armband zu groß ist. Ich denke aber am Leder macht sie auch eine gute Figur.
Da meld ich mich mal für das Mesh an ;-)
Viel Freude mit der tollen Uhr!
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
16.150
Ort
Braunschweig
Ich finde es gut, das Dugena durch Herrn Pfeifer, wieder Fuß in Deutschland gefasst hat.
Dugena liefert gute Uhren ab. Klasse in der Verarbeitung, zu einem Preis, der sehr fair ist.

Meinen Glückwunsch zur Carree.
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.293
Danke, Tschassy, für Deine persönliche Geschichte und die sehr schönen Bilder Deiner Uhr! Vor allem die Tragebilder sind prima:super:

Ja, Dugena ist auf dem richtigen Wege - das ist sehr erfreulich, diese Entwicklung sehen. Sie bauen einfach gute Uhren, ob Quartz oder Mechanik (siehe Premium-Serie mit Tropica und nun die ganz aktuelle Festa).
Gerade bei der eckigen Variante erreichen die Mitwerber preisliche Höhen, da braucht man schon mal eine Sauerstoffflasche als Begleiter; das passiert Dir bei Dugena nicht:-D.

Du wirst sie doch auch mal ausserhalb von Oper & Co. anziehen, oder?!? Und was das Band angeht: gerade bei dieser Art ist doch ein Band in der Aussen/Drausansicht immer passen, was stört Dich da genau?

Jedenfall: viel Freude beim Tragen:-D
 
Bernie_Rain

Bernie_Rain

Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
865
gerade bei dieser Art ist doch ein Band in der Aussen/Drausansicht immer passen, was stört Dich da genau?
Das sehe ich genau so und habe mich auch gefragt, warum das ein "Problem" ist, denn sehen tut man's nicht, also kann es nur der Tragekomfort sein.
 
Big 29

Big 29

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
5.609
Hallo Bert,

die Uhr an sich ist auch nicht meins, aber wenn, würde ich auch
zum verwendeten Band tendieren. ABER......

Deine Bilder sind ja völlig genial. Daran scheitert meine aktuelle
Vorstellung momentan:-(.

Gruß und viel Tragezeit mit der Dugena Patric
 
Tschassy

Tschassy

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.818
Ort
Niedersachsen
@grama73
Danke schön.

@Photoman
Danke schön. Ja, das Datum ist wirklich ein Jammer. Die Zeiger sehen (ohne Lupe) sehr harmonisch und fast spitz aus; die abgehackte Spitze sieht man nur in der Makroaufnahme, aber da gebe ich dir recht, das sieht nicht so sauber aus.

@BSBV
Auch dir danke schön. Auch ich finde den Aufschwung von Dugena bemerkenswert; insbesondere im Vergleich zu Kienzle, die auch Uhren in guter Verarbeitung liefern, allerdings bei Weitem nicht auf so hohem Niveau wie Dugena (betrachte nur den Preissegment 200-300 €)

@Constellation
Vielen Dank. Das Carree-Sortiment beobachte ich schon längere Zeit, und in der Tat müßte man für die wirklich schönen Modelle auf einen Mittelklasse Wagen verzichten.
Diese Dugena habe ich wirklich nur für die Oper (ins Theater gehe ich eher selten) angeschafft; für die Arbeit oder den Feierabend ist sie vom Design her viel zu "fein", deshalb habe ich mir ihre etwas schlichtere Schwester gekauft, die ich in den nächsten Tagen vorstellen werde.
Das Armband an sich stört mich nicht, es trägt sich auch so sehr gut, nur bin ich etwas verunsichert, ob das so gut ist, daß die Schließe über 4 cm vom Ende entfernt ist. Beim Tragen sieht man es zwar nicht, aber es kommt mir vor, wie zu lange Hose, bei der man das Hosenbein umklappt ...

@Tempo
Auch dir, Tempo, vielen Dank.

@Bernie
Der Tragekomfort ist OK, nur mein Wissen, daß da so viel Überschuß an Band ist (vielleicht muß ich mich daran erst gewöhnen).

Deine Bilder sind ja völlig genial. Daran scheitert meine aktuelle
Vorstellung momentan:-(.
Gruß und viel Tragezeit mit der Dugena
Vielen Dank, Patric, und was deine Fotos anbetrifft - nur Mut, das ist alles nur Übungssache. Mach eine Vorstellung und da werden dir schon Tipps gegeben.

@chris
Auch dir, Chris, danke schön.

Gruß, Bert
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.549
Ort
Wien Floridsdorf
Hallo, Bert!

Eigentlich nur eine logische und konsequente Weiterführung des eingangs Gesagten.
Wenngleich auch meine persönlichen Geschmacksnerven nicht wirklich anspringen (aber das täten sie auch bei einer Tetra nicht), ist doch eines sehr beachtlich: Deine Freude, an der man so hervorragend teilhaben kann und darf.
Und auch Deine Vorstellungen darf man genießen: Da hast Du Dir erneut viel Mühe gemacht.
Ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit.

Demnach fallen mir meine Glückwünsche ganz leicht: Gratulation - und weiterhin viel gemeinsame Freude!

Gruß, Richard
 
Thema:

Carree vom Feinsten Teil 1: Dugena Premium Dessau Carree 7090142

Carree vom Feinsten Teil 1: Dugena Premium Dessau Carree 7090142 - Ähnliche Themen

  • Carree vom Feinsten Teil 2: Dugena Design Carree 4460325

    Carree vom Feinsten Teil 2: Dugena Design Carree 4460325: Hallo Uhrenfreunde, die Vorgeschichte zu dieser Uhr habe ich in Carree vom Feinsten Teil 1 erläutert, weshalb ich mich in dieser Vorstellung...
  • [Erledigt] DUGENA Dessau Carrée 7000140 (2014) aus privater Hand (Erstbesitz)

    [Erledigt] DUGENA Dessau Carrée 7000140 (2014) aus privater Hand (Erstbesitz): Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine DUGENA Dessau Carrée 7000140. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluß von Gewährleistung...
  • [Erledigt] Bergmann Carrée - Vintage-Style - Art Deco - am Leder

    [Erledigt] Bergmann Carrée - Vintage-Style - Art Deco - am Leder: PRIVATVERKAUF... Wer Vintage-Look und Art Deco mag, aber lieber NEU trägt... ist hier richtig. Für kleines Geld gibt es diese gut gemachte...
  • [Erledigt] Bergana Carreé Automatic Vintage Dress Watch rotvergoldetes ETA 2522

    [Erledigt] Bergana Carreé Automatic Vintage Dress Watch rotvergoldetes ETA 2522: Hallo Forianer. Es kommt meine sehr gut erhaltene Bergana Carreé Automatic Vintage Dress Watch aus den 60er Jahren zum Verkauf. In ihr arbeitet...
  • Ähnliche Themen
  • Carree vom Feinsten Teil 2: Dugena Design Carree 4460325

    Carree vom Feinsten Teil 2: Dugena Design Carree 4460325: Hallo Uhrenfreunde, die Vorgeschichte zu dieser Uhr habe ich in Carree vom Feinsten Teil 1 erläutert, weshalb ich mich in dieser Vorstellung...
  • [Erledigt] DUGENA Dessau Carrée 7000140 (2014) aus privater Hand (Erstbesitz)

    [Erledigt] DUGENA Dessau Carrée 7000140 (2014) aus privater Hand (Erstbesitz): Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine DUGENA Dessau Carrée 7000140. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluß von Gewährleistung...
  • [Erledigt] Bergmann Carrée - Vintage-Style - Art Deco - am Leder

    [Erledigt] Bergmann Carrée - Vintage-Style - Art Deco - am Leder: PRIVATVERKAUF... Wer Vintage-Look und Art Deco mag, aber lieber NEU trägt... ist hier richtig. Für kleines Geld gibt es diese gut gemachte...
  • [Erledigt] Bergana Carreé Automatic Vintage Dress Watch rotvergoldetes ETA 2522

    [Erledigt] Bergana Carreé Automatic Vintage Dress Watch rotvergoldetes ETA 2522: Hallo Forianer. Es kommt meine sehr gut erhaltene Bergana Carreé Automatic Vintage Dress Watch aus den 60er Jahren zum Verkauf. In ihr arbeitet...
  • Oben