Cardi Vostok: noch zu retten?

Diskutiere Cardi Vostok: noch zu retten? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo alle zusammen, ich brauche Euren Rat. Ich habe mir in der Bucht eine Cardi Vostok Capitan geschossen. Für Bastler, aber "Mechanik OK". Na...
HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
Hallo alle zusammen,

ich brauche Euren Rat. Ich habe mir in der Bucht eine Cardi Vostok Capitan geschossen. Für Bastler, aber "Mechanik OK". Na ja, scheint doch eher für Bastler zu sein. Die Uhr läuft. Und wie sie läuft. In 24 h hat sie einen Vorgang von mehr als 4h .:face:

Kann man da mutmassen, woran es liegen kann? Vielleicht an der Spirale?
Hier mal drei Bilder:
IMGP7367_k.jpg

Da die Uhr ein Datum hat, müsste das Werk ein 2414 sein, oder?
IMGP7377_k.jpg

Hier mal die Spirale in gross, vielleicht sieht man da einen Defekt drauf? Ich finde sie relativ unsymmetrisch.
IMGP7376_detail_k.jpg

Tja, was nun? Taugt die Uhr nur noch als Ersatzteillager? Bin für jeden Tip dankbar!
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.737
Ort
Jena & Dresden
Die Unruhspirale liegt an einer Seite des Schlüssels an; sieht man sehr gut, da auf der gegenüberliegenden Seite die Windungen weiter entfernt sind, als in Schlüsselnähe.
Problemlösung: Spirale richten.
 
HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
Die Unruhspirale liegt an einer Seite des Schlüssels an; sieht man sehr gut, da auf der gegenüberliegenden Seite die Windungen weiter entfernt sind, als in Schlüsselnähe.
Problemlösung: Spirale richten.
Also, die Spirale geht schon durch den Schlüssel durch, wie es sich gehört:IMGP7379_detail.jpg

Heisst "Spirale richten" dann also, dass man die Spirale "per Hand" in die andere Richtung "verbiegen" muss? :shock:
Ist vielleicht der Knick in der Spirale hinter dem Schlüssel zu stark?
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Auf dem Bild steht der "langsam-schneller" Regler(komme gerade nicht aufs Fachwort) fast ganz am Anschlag beim Plus.

Vielleicht einfach nur mal zur Mitte zurück schubsen?
Würde ich erstmal ausprobieren, bevor ich da was kompliziertes anstelle.

^^
 
HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
Auf dem Bild steht der "langsam-schneller" Regler(komme gerade nicht aufs Fachwort) fast ganz am Anschlag beim Plus.

Vielleicht einfach nur mal zur Mitte zurück schubsen?
Würde ich erstmal ausprobieren, bevor ich da was kompliziertes anstelle.

^^
Hmm, ob das 4 Stunden ausgleichen kann? Aber Du hast natürlich recht, es geht einfach und ist einen Versuch wert!
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.737
Ort
Jena & Dresden
^^mit dem Rücker;

die Spirale darf nicht permanent an einer Seite des Schlüssels anliegen (was sie bei Dir aber macht - und zwar ziemlich stark), sondern muss innerhalb des Schlüssels hin und her schwingen.
 
HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
Ehh Leute, ich glaube, das Problem ist jetzt weg. Ich habe kräftig am Rücker geschoben und gewackelt, und jetzt stimmt die Zeit der Uhr seit einer Stunde so in etwa!
Was immer es auch war, vielleicht hatte sich da was "festgesetzt" und die Spirale kann da jetzt wieder freier schwingen?
Egal, ich muss es natürlich noch länger beobachten, aber es sieht schon mal gut aus.


Eine dumme Frage hätte ich noch: angenommen, die Unruhe wäre kaputt gewesen (ist sie ja vielleicht auch, mal sehen). Könnte man da irgendwo Ersatzteile (neue Unruhe) kaufen? Oder muss man auf Flohmärkten nach Ersatzteilspendern Ausschau halten?
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.519
^^mit dem Rücker;

die Spirale darf nicht permanent an einer Seite des Schlüssels anliegen (was sie bei Dir aber macht - und zwar ziemlich stark), sondern muss innerhalb des Schlüssels hin und her schwingen.

...Du bist der Profi...kann das sein? Das wäre ja wie wenn bei einem Pendel beim Nulldurchgang länger wäre und nach einer gewissen Schwingung dann die Pendellänge verkürzt würde. Ich hatte schon eine Uhr, deren Gang zu langsam war, die genau so lief, wie Du es sagst. Ich habe die Spirale so gerichtet, dass Dauerkontakt zum Rücker da war und das Ding lief wie gewollt.
 
HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
Das wäre ja wie wenn bei einem Pendel beim Nulldurchgang länger wäre und nach einer gewissen Schwingung dann die Pendellänge verkürzt würde .... Ich habe die Spirale so gerichtet, dass Dauerkontakt zum Rücker da war und das Ding lief wie gewollt.
Mal abgesehen von meinem Problem mit der Vostok, ist das wirklich eine interessante Frage. Hat so eine Spirale Dauerkontakt zum Schlüssel, oder schlägt sie sozusagen beim Schwingen irgendwann an? Ich dachte früher immer, dass da ein Dauerkontakt wäre. Nun bilde ich mir ein, mal gelesen zu haben (sorry, vielleicht Hallizunation, lese schon zu viel), dass der Kontakt erst in der Schwingung entsteht, mal oben und mal unten im Schlüssel. Dadurch könnten Uhren einen unterschiedliche Gang haben, je nachdem wie stark sie aufgezogen sind. :confused:

Tja, vielleicht gibt es auch beides ???
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.737
Ort
Jena & Dresden
Hallo Aeternitas,

Wenn bei meinem Auto ein Zylinder ausfällt, dann fährt es immer noch - nur ist das eben kein Optimum ;-)

Im Normalfall sollte sich die Spirale in der Ruhelage der Unruh genau mittig im Schlüssel stehen. Wird der Unruhreif nun ausgelenkt, dann stösst die Spirale innen an den Schlüssel; Weiterdrehen; Totpunkt; zurückdrehen; Passieren der Nulllage; Spirale legt sich an an die andere Seite des Schlüssels.

Theoretisch ist beim Nulldurchgang die Spirale wirklich länger (um die Strecke zwischen Rücker und Anstiftungspunkt); die Zeitspanne ist jedoch derart gering (ebenfalls auch die Entfernung der beiden Schlüsselstifte), dass dies in der Praxis nicht von Bedeutung ist (zumindest in einer Lage; wenn man andere Lagen betrachtet, kann dies Auswirkungen haben).

Wenn die Spirale permanent an einer Schlüsselseite anliegt, hat das meist negative Auswirkungen auf den Abfallfehler, Lagendifferenz; Gangabweichungen zwischen 0h/24h nach Vollaufzug; weiterhin wird der Nachgang stark von der Amplitude abhängig.
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.519
Du sagst es...aber verstehen kann ich das nicht. Mein physikalisches Verständnis sagt mir, dass die permanente Längenänderung beim Nulldurchgang hier einen seltsamen Gang fabrizieren muss...und den Wechsel genau im Nulldurchgang zu justieren ist ja auch ein Ding der Unmöglichkeit. Da schon lieber ein verlässlicher Bezugspunkt für meine lieben Spiralen auf den sie sich verlassen können...
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.737
Ort
Jena & Dresden
permanente Längenänderung ist stark übertrieben. Mach Dir mal klar in welchen zeitlichem Verhältnis das Anliegen der Spirale an den Schlüsselinnenseiten zum Passieren der Nulllage steht.
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Für mich sieht es aus wie wenn die Spirale im Spiralschlüssel verklemmt war. Durchs bewegen hat sie sich anscheinend wieder gelöst. Ich hoffe die Uhr hat jetzt wieder einigermassen normale Gangwerte.

Gruess hampe...
 

Anhänge

HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
Für mich sieht es aus wie wenn die Spirale im Spiralschlüssel verklemmt war. Durchs bewegen hat sie sich anscheinend wieder gelöst. Ich hoffe die Uhr hat jetzt wieder einigermassen normale Gangwerte.
Ja, irgendsowas könnte es gewesen sein. Jedenfalls scheint mein Schätzchen jetzt einigermassen normal zu laufen. :super: Hoffentlich hält's an. Zu Hause bin ich ab sofort "El Capitan", die Uhr verschafft mir auch bei meinen Kindern einen natürlichen Respekt :)

Jetzt muss ich mich noch damit beschäftigen, wie man so ein Uhrengehäuse aufarbeiten kann. Das Glas hat leider auch einen Kratzer - das Gehäuse sowieso.
Kann man so ein Uhrglas polieren? Ahh, ich weiss schon --> Suchfunktion benutzen :???:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Plexiglas oder Mineral?

Gehäuse Stahl oder Verchromt?

^^
 
HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
Plexiglas oder Mineral?

Gehäuse Stahl oder Verchromt?

^^
Tja, wenn ich das so genau wüsste :confused:

Zum einen wollte ich diese silberfarbene "Lünette" (siehe erstes Bild ganz oben) polieren. Und dann hat das Glas einen Kratzer. Ob Plexi oder Mineral weiss ich nicht. Oder würde man so ein Glas besser ganz austauschen? Sind da die Glasgrößen und -formen normiert? Kann man da einfach ein "flaches, rundes" Glas der Größe X nehmen?

Da fällt mir ein, dass ich noch eine andere Uhr mit einem SEHR zerkrazten Glas habe, das ist, meine ich, aus Kunststoff. Was würde man denn da nehmen?
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Das Gehäuse scheint mir Messing vergoldet zu sein. Ich nehme dazu Polywatch. Es geht aber auch mit Autopolish.
Beim Glas tippe ich mal auf Minerlglas. Ist das wirklich nur ein Kratzer oder ehnder ein kleiner Sprung? Ist nicht genau ersichtlich auf dem Bild. Zum polieren von Mineral oder Saphirglas gibt es einen Thread. Habe ihn rasch für Dich rausgesucht.

https://uhrforum.de/saphirglas-polieren-geht-das-das-ergebnis-t61643-3

Gruess hampe...
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Bei Plexiglas nehme ich immer, die Dreistufen Polierfeilen für Kunstnägel und Never Dull für den letzten Schliff.
Erst mit der rauhesten Stufe alles schön gleichmässig blind machen und dann immer feiner werden. Zum Schluss noch mal ordentlich mt Never Dull rüber und das Glas ist wieder schön mackenfrei und wie neu!
Aber Achtung!
Ist ne Ochserei!

Bei der Lünette gehe ich jetzt vom zickigsten Fall aus, Verchromt.
Auf keinen Fall dort die Polierfeile ansetzen!
Der Chrom ist schneller weg als du gucken kannst.
Soft mit Never Dull rüber, aber nur gaaanz zart!

Die Macken wirst du zwar nicht aus Lünette rausbekommen.
Zumindest nicht wenn du die Verchromung erhalten willst.
Aber sie wird wieder glänzen und ansehnlich gepflegt aussehen.

^^
 
HiJoe

HiJoe

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
165
@Schräger Vogel und @Uhrenfritz:

OK, danke Euch beiden (und allen anderen) für die Tipps. Falls die Uhr demnächst wieder ansehnlicher aussehen sollte, werde ich hier vielleicht noch ein Bild reinstellen. Ich überlege auch, ob ich das Werk zerlegen und reinigen soll. Dabei könnte natürlich alles kaputt gehen :) dann gibts eben kein Bild mehr :D
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Üb das bitte erst noch ein paarmal an Werken die einfacher nach zu besorgen sind!

Kaputter Russe muss nicht sein!

^^
 
Thema:

Cardi Vostok: noch zu retten?

Cardi Vostok: noch zu retten? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Cardi Vostok Chronoscope GT

    [Erledigt] Cardi Vostok Chronoscope GT: Ich trenne mich von diesem russischen Kuriosum, einer Cardi Vostok Chronoscope GT Racingtime. Wer sich wundert: Cardi Vostok leitet seinen Namen...
  • [Erledigt] Cardi Vostok GP Chronoscope Racingtime russische Uhr

    [Erledigt] Cardi Vostok GP Chronoscope Racingtime russische Uhr: Biete diese schöne russische Cardi Vostok GP in optisch und technisch einwandfreiem Zustand. Die Lünette ist nur zur Zierde und nicht zum Drehen...
  • Uhrenbestimmung cardi Vostok mit Wostok 2409

    Uhrenbestimmung cardi Vostok mit Wostok 2409: Hallo, ich habe eine Cardi Vostok aus der Bucht erworben. Diese Uhr wurde 2009 ausführlich von Member Draisine vorgestellt. Als Baujahr wird ca...
  • [Erledigt] Cardi Vostok - Commandos Uhr

    [Erledigt] Cardi Vostok - Commandos Uhr: Hallo Ich verkaufe hier eine Cardi Vostok Handaufzugsuhr. Der Durchmesser beträgt 38mm. Die Uhr hat ein sehr schönes zweifarbiges Commandos...
  • [Erledigt] Cardi Vostok Russia Handaufzug

    [Erledigt] Cardi Vostok Russia Handaufzug: Ich möchte folgende Uhr verkaufen: Cardi Vostok, 90er Jahre Kal. (mir) unbekannt Handaufzug ca. 38 mm Durchmesser ohne Krone goldfarbenes...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Cardi Vostok Chronoscope GT

      [Erledigt] Cardi Vostok Chronoscope GT: Ich trenne mich von diesem russischen Kuriosum, einer Cardi Vostok Chronoscope GT Racingtime. Wer sich wundert: Cardi Vostok leitet seinen Namen...
    • [Erledigt] Cardi Vostok GP Chronoscope Racingtime russische Uhr

      [Erledigt] Cardi Vostok GP Chronoscope Racingtime russische Uhr: Biete diese schöne russische Cardi Vostok GP in optisch und technisch einwandfreiem Zustand. Die Lünette ist nur zur Zierde und nicht zum Drehen...
    • Uhrenbestimmung cardi Vostok mit Wostok 2409

      Uhrenbestimmung cardi Vostok mit Wostok 2409: Hallo, ich habe eine Cardi Vostok aus der Bucht erworben. Diese Uhr wurde 2009 ausführlich von Member Draisine vorgestellt. Als Baujahr wird ca...
    • [Erledigt] Cardi Vostok - Commandos Uhr

      [Erledigt] Cardi Vostok - Commandos Uhr: Hallo Ich verkaufe hier eine Cardi Vostok Handaufzugsuhr. Der Durchmesser beträgt 38mm. Die Uhr hat ein sehr schönes zweifarbiges Commandos...
    • [Erledigt] Cardi Vostok Russia Handaufzug

      [Erledigt] Cardi Vostok Russia Handaufzug: Ich möchte folgende Uhr verkaufen: Cardi Vostok, 90er Jahre Kal. (mir) unbekannt Handaufzug ca. 38 mm Durchmesser ohne Krone goldfarbenes...
    Oben