Buco Holzräderuhr

Diskutiere Buco Holzräderuhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Wollte euch mal meine noch gar nicht vorgestellte Holzräderuhr vorstellen. Sie kommt wohl aus der Schweiz (?) Von der Firma Buco, welche auch...
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Wollte euch mal meine noch gar nicht vorgestellte Holzräderuhr vorstellen.
Sie kommt wohl aus der Schweiz (?) Von der Firma Buco, welche auch Waagbalkenuhren herstellte.
Hatte sie letztes Jahr für einen Appel und nen Ei ersteigert.
Laut Info des Verkäufers wollte sie nicht so recht laufen. Da ich die gleiche Uhr schon mal von einem Kegelbruder zur Reparatur hatte (er ist auch infiziert :) ) wusste ich wie sie zu handhaben ist.
Nach Erhalt erkannte ich sofort, dass die Stahlstifte, welche als Paletten dienen, total verstellt waren und ein reibungsloser Gang damit ausblieb.
Also ran ans Werk.

Nachdem ich erstmals sämtliche Lager von Dreck befreit hatte und die reibenden Teile der Hemmung polierte stand dem Zusammenbau nichts mehr im Wege.
Die einzelnen Ankerradspitzen (eingeschlagenen Stahlstifte) musste ich ebenfalls polieren.
Ursprünglich war alles an Stahl geschwärzt.

Das Einstellen der Hemmung war schnell getan und somit konnte ich mit dem Ölen beginnen.
Für die Hemmung nahm ich D5 alles andere Etsyntha 3-5.

Und was soll ich sagen, erstaunlich genau dieses Ührchen.
Besonders erwähnenswert finde ich das wahnsinnig lange Pendel, dessen Halbschwingung 56 ist.

Hier die Fotos der Guten :)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

IMG_20130306_122403.jpg
IMG_20130306_122416.jpg
IMG_20130306_122434.jpg

Dieser Zettel in Form einer Rolle gabs als Zugabe

Sie wäre auch ein schönes Stück für unseren derTeichfloh
Aber nicht meine :)

Gruß Christian
IMG_20130306_125632.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
515
Ort
Sachsen
Hallo,
da hab ich die gleiche Uhr. Nur fehlt bei meiner ein Teil der Hemmung.

  • :-(
Buco hat schon tolle Uhren produziert - die meissten habe ich inzwischen.

  • :-D



Könntest du mir ein paar genaue Bilder der Hemmung, also der zwei Stifte, die ins Rad eingreifen, schicken?

Buco01.jpg

vielen Dank
derTeichfloh
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Fehlt dir der rechte Stift?
Ich schicke morgen mal detailaufnahmen der Hemmung.
Gruß
Christian
 
thpsch

thpsch

Gesperrt
Dabei seit
02.02.2013
Beiträge
127
Ort
in und vor den Alpen
Hallo clavicembalist!

Clavicembalo? Spielst Du eines?
Federkielangerissene Seiten?

Auf zur Uhr: schönes Teil. Das ist ein Stabwerk, oder?
Halbschwingung 56 oder 5 sec????
Wie lange ist das Pendel?
Du schreibst von einer überraschenden Ganggenauigkeit. Wie hält sie die Zeit?

Verzeih die Neugierde.


Bitte noch Photos, danke.
Liebe Grüße an euch
thpsch
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
In der Tat spiele ich historische Tasteninstrumente als auch das moderne Klavier.

Siehe im Bereich Smalltalk "Welche Hobbies habt ihr noch? "

Zur Uhr,
Also selten muss ich sie mal nachstellen, sobald sie aufgezogen wird muss jediglich der Stundenzeiger wieder nachgestellt werden, ist Bauart bedingt.
In der Minute macht sie 56 Halbschwingungen.
Zur Genauigkeit kann ich sagen, die Abweichungen.gen halten sich im normalen Bereich.
In der Regel ist es mal ne Minute in der Woche aber auch nicht mehr.
Und diese kommt wahrscheinlich dadurch Zustande, dass der Minutenzeiger etwas mehr Spiel hat.
Die Länge :)
1,48m von der Aufhängung bis zur Pendelspitze.

Gruß
Christian

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Und nun die versprochenen Fotos.
Habe sie so gewählt, dass man genau erkennen kann wann die Auslösung stattfindet.
Dazu habe ich die Hemmung manuell betätigt.
Der Eingriff ist recht tief, jedoch so beabsichtigt, dadurch ergeben sich bessere Ergebnisse, da das Pendel bei jeder Auslösung einen stoß bekommt.
Durch diese Eingriffstiefe fällt das Hemmunsrad nur ca 1mm auf die Palette (auf beiden Seiten) .
Um einen präzisen Gang zu erzielen müssen wirklich alle treibenden Teile spiegelglatt poliert sein.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

IMG_20130307_104742.jpg
IMG_20130307_104750.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

P.s. die Scheiben unter den Paletten habe ich dort hinterlegt, da dieser Kunststoffanker schon riefen hatte und die Paletten immer mal wieder in die alte Position verrutscht sind. So ist gewährleistet dass dieses ausbleibt.
 
thpsch

thpsch

Gesperrt
Dabei seit
02.02.2013
Beiträge
127
Ort
in und vor den Alpen
Hallo Tastenfreund!

Danke für die Antworten.

Sehr schöne Bilder,
trotzdem ist es mir immer noch ein Mysterium wie das Pendel den nötigen Impuls bekommt.

Ich wage es kaum noch eine Frage zu stellen: Mich verwirrt die Seilführung. Im Detailbild sieht man zwei Seile, aber ich sehe nur ein Gewicht?

Verzeih die Neugierde und Unwissenheit.

Lieben Gruß
thpsch
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Oh ja, auf dem obigem Foto ist das kleine nicht zu sehen. Sie besitzt natürlich 2, ein Großes und ein Gegengewicht.
Die Stifte in dem Anker zusammen mit dem Hemmungsrad sind der Schlüssel.
Funktion wie in jeder anderen Pendeluhr auch.
Ausnahme sei erwähnt, das Pendel wird nicht an einer Feder aufgehangen sondern direkt in ein Stück eingehakt welches direkt an der Ankerwelle befestigt ist. Dazu Bild 3.
Es ist eine Rückführende Hemmung, etwa vergleichbar mit einer Hakenhemmung.

Gruß
Christian
 
thpsch

thpsch

Gesperrt
Dabei seit
02.02.2013
Beiträge
127
Ort
in und vor den Alpen
Danke!

Ja die "direkte" Pendelaufhängung habe ich gesehen,
somit ist die Achse mit dem Gewicht des Pendels belastet und
das Pendel ,muß spielfrei mit der Achse verbunden sein.

Lieben Gruß
thpsch

Ein etwas längerer Blick auf Dein letztes Bild hat mich dann doch erhellt. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
515
Ort
Sachsen
Hallo,
danke für die Bilder, Christian. Jetzt brauche ich noch die Rückseite. Bei mir ist die Halterung der Stifte aus Metall, das Teil selbst aus Plastik. Die Lager sind teils aus Messing, teils aus Plastik. Das ist von Uhr zu Uhr unterschiedlich.

Buco02.jpg

Buco03.jpg Buco04.jpg

Ich habe auch den vollständigen Buco-Katalog. Aber wer ihn haben will - bitte per PN.

Gruß,
derTeichfloh
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Sieht bei mir genauso aus wie bei Deiner.
Die Muttern und Schrauben sind mit Deiner identisch.
Von hinten ist nichts besonderes (omg) zu sehen.
Du brauchst nur nen Nagel leicht biegen wie den vorhendenen bei Dir, die gleiche schraube (mit dem Loch) und die Mutter.
Mehr fehlt da nicht.
Gruß
Christian

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Die Letzte mit dem Vorderpendel ist toll ...
Bekomme gerade das "Habensyndrom " :D
 
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
515
Ort
Sachsen
OK,
wenns um Buco geht...
wie währe es damit? :

Buco05.jpg

sie heißt BUCO 1880

- die Pendeluhr ist die BUCO 1490

Gruß,
derTeichfloh
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Genauso eine suche ich noch mit dem fliegenden Pendel.
In der Bucht sieht man mal ab und an eine aber die gehen dermaßen in die Höhe ...
Leider leider ...

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Wie ganggenau ist diese Art Uhr denn?
 
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
515
Ort
Sachsen
Hallo Chistian,
ich hab noch eine .... allerdings noch in Reperatur. Die Preise für solche Buco-Uhren liegen derzeit bei 45 - 180€.
diese Uhr ist sehr genau: so um die 5 min pro Tag. Das liegt daran, daß hier die Antriebskraft, also das Gewicht, gleichmäßig ist.
Normalerweise sind "Fliegende Pendel" sehr ungenau. Aber der Antrieb macht´s.
Ich habe noch eine Standuhr mit "fliegendem Pendel". Die wird von einer Feder angetrieben und geht so ca. 2 Stunden pro Tag falsch.

mfg
derTeichfloh
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Das ist schon heftig, jedoch zu der damaligen Zeit war es nicht weiter relevant. Da konnte man noch mit hohen Abweichungen gut leben.
In der heutigen Zeit ist das nicht mehr vertretbar und manch einer ärgert sich schon im Sekundenbereich ...

Wieviele hast du denn von Buco?
die haben echt tolle Uhren gemacht, auch PIEP anno 1640 als Standuhr sieht klasse aus, Nacht mehr her als an der gewöhnlichen Wand ...

Gruß
Christian

P.s. wenn sie fertig ist wäre sie ein passendes Geburtstagsgeschenk für mich :D

Vorausgesetzt du möchtest sie an einen lieben und netten Uhrenverrückten wie mich veräußern :))))))
 
thpsch

thpsch

Gesperrt
Dabei seit
02.02.2013
Beiträge
127
Ort
in und vor den Alpen
Hallo Teichfloh!

Ist es unverschämt Dich zu bitten diesen Katalog von Buco hier herein zustellen?
(Rechtlich habe ich keine Ahnung)

Lieben Gruß von der Großuhrenfanseite
thpsch
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.816
Ist es unverschämt Dich zu bitten diesen Katalog von Buco hier herein zustellen?
(Rechtlich habe ich keine Ahnung)
Ja, das ist es, denn: Und nein, das ist nicht in Ordnung. Auf gar keinen Fall.

Grüße...carpediem
 
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
515
Ort
Sachsen
Hallo Christian,
derzeit haben ich elf (11) Buco-Uhren. Allerdings sind einige doppelt, so die Buco 1320, Buco 1880 und die Buco 1450 .

Die HolzZahnRadUhren(HZU) zu dieser Zeit hatten eine Laufzeit von 12 Stunden. Sie wurden früh aufgezogen und gestellt und liefen bis abends ab. Das genügte zu dieser Zeit. Auch die Genauigkeit reichte. Die Waagbalkenuhren schafften 30 Minuten auf 12 Stunden, die Pendeluhren brachten es auf wenige Minuten. Alle anderen Hemmungen liegen dazwischen.

Die Laufzeit konnte verlängert werden, wenn mal "lose" Rollen verwendete (siehe erster Beitrag). Dann mußte das Gewicht (beide!) verdoppelt werden. So wurden, je nach Seillänge, Laufzeiten von 24 bis 36 Stunden erreicht. Allerdings bekam das weder der Aufhängung, noch den Lagern - auch ein Grund, warum es heute kaum noch Orginale gibt.
Alle Buco-Uhren sind Replike! Und auch schon zwischen 40 bis 60 Jahre alt

PIEP anno 1640 ? Welche soll das sein?

mfg
derTeichfloh
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Die 1670 sollte das heißen, worterkennung ..........

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Dennoch haben sie etwas mystisches an sich allesamt.
Und begeistern durch ihre Einfachheit und Transparenz .
Meine Wagguhr geht mit momentanen 7 Minuten recht gut.
Werde mal probieren das auch noch zu beseitigen, irgendwie schaffe ich das, ganz bestimmt, wird wahrscheinlich eine weile dauern aber ich lasse mir mal was Einfallen. Der Gedanke den Faden durch eine Feder zu ersetzen lasst mir keine ruhe...
Aber wenn es soweit ist steht es hier :)
 
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
515
Ort
Sachsen
Also: Buco 1670 + Buco 1675 :

Buco06.jpg

gut, nicht? Würde ich auch nehmen.

mfg
derTeichfloh
 
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
465
Ort
Münsterland
Ja in der tat, obwohl die Uhren an sich haben wir ja fehlt nur das Standgehäuse...könnte man auch selbst anfertigen scheint nicht weiter kompliziert zu sein.
Werde mal sehen ob ich das nicht hinbekomme ...

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Bei YouTube gibt es eine 1670 mit diesem Grashüpfergang ...genial
schau dir die mal an .
My grasshopper escapement clock
 
Thema:

Buco Holzräderuhr

Buco Holzräderuhr - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Damm & Wolff H3 Holzräderuhr

    [Erledigt] Damm & Wolff H3 Holzräderuhr: Hallo zusammen, ich biete hier unsere Damm und Wolff Holzräderuhr an. Wir haben sie 2001 über die Firma Selva gekauft. Nicht als Bausatz. Sie hat...
  • Toggenburger Holzräderuhr

    Toggenburger Holzräderuhr: Ich möchte euch meinen Dachbodenfund vorstellen. Was sagt Ihr dazu??
  • Toggenburger Holzräderuhr

    Toggenburger Holzräderuhr: Hallo zusammen, Ich glaube ich habe hier einen speziellen Dachbodenfund gemacht. Ich habe auf der Innenseite " Repariert 1852 " lesen können. Da...
  • Altersbestimmung einer Holzräderuhr

    Altersbestimmung einer Holzräderuhr: Hallo, ich habe eine interessante alte Holräderuhr welche komplett aus Holz gefertigt wurde und würde gerne das Alter und die Herkunft dieser...
  • Buco Holzräderuhr mit Grahamhemmung selbstgebaut

    Buco Holzräderuhr mit Grahamhemmung selbstgebaut: Hallo ihr Lieben, nachdem ich bereits letzten Jahres einen neuen Anker aus Holz gefertigt hatte, kam mir die Idee, eine Grahamhemmung selbst zu...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Damm & Wolff H3 Holzräderuhr

      [Erledigt] Damm & Wolff H3 Holzräderuhr: Hallo zusammen, ich biete hier unsere Damm und Wolff Holzräderuhr an. Wir haben sie 2001 über die Firma Selva gekauft. Nicht als Bausatz. Sie hat...
    • Toggenburger Holzräderuhr

      Toggenburger Holzräderuhr: Ich möchte euch meinen Dachbodenfund vorstellen. Was sagt Ihr dazu??
    • Toggenburger Holzräderuhr

      Toggenburger Holzräderuhr: Hallo zusammen, Ich glaube ich habe hier einen speziellen Dachbodenfund gemacht. Ich habe auf der Innenseite " Repariert 1852 " lesen können. Da...
    • Altersbestimmung einer Holzräderuhr

      Altersbestimmung einer Holzräderuhr: Hallo, ich habe eine interessante alte Holräderuhr welche komplett aus Holz gefertigt wurde und würde gerne das Alter und die Herkunft dieser...
    • Buco Holzräderuhr mit Grahamhemmung selbstgebaut

      Buco Holzräderuhr mit Grahamhemmung selbstgebaut: Hallo ihr Lieben, nachdem ich bereits letzten Jahres einen neuen Anker aus Holz gefertigt hatte, kam mir die Idee, eine Grahamhemmung selbst zu...
    Oben