Buchempfehlung Grande Complication & mehr

Diskutiere Buchempfehlung Grande Complication & mehr im Small Talk Forum im Bereich Community; Für alle, die richtig gut geschriebene Bücher lieben - ich glaub da was gefunden zu haben. Neben einem Studenten, der als Schlafwagenschaffner...
Kaliber 66

Kaliber 66

Themenstarter
Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
4.554
Ort
United Kingdom
Für alle, die richtig gut geschriebene Bücher lieben - ich glaub da was gefunden zu haben. Neben einem Studenten, der als Schlafwagenschaffner durch Europa tourt begegnet dem Leser auch immer wieder ein exzentrischer Baron. Dieser ist Uhrensammler und auf der Jagd nach der Grande Complication.
Ach ja, geschrieben hat den Roman " Grand Tour - oder Die Nacht der Grossen Complication " Steffen Kopetzky. Es erschien im btb/Goldmann Verlag. ISBN 3-442-73108-9
Vielleicht viel Spass beim Lesen wünscht Euch Steffen
 
s-h-s

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.565
Ort
Lev' Op'
Mir ist das Buch gerade wieder in die Hände gefallen, habe es so vor 5 Jahren gelesen, als ich mich noch überhaupt nicht für Uhren interessiert habe....mir hat es damals schon gefallen!
Werde es jetzt wohl unter neuen Gesichtspunkten noch einmal lesen...

Da ich es auch empfehlen möchte, habe ich den alten Thread von Steffen noch mal hochgeholt.

Das Buch ist offensichtlich sowohl neu als auch gebraucht noch lieferbar:

Grand Tour oder die Nacht der Großen Complication: Steffen Kopetzky: Amazon.de: Bücher
 
G

grandecomplicati

Gast
Und noch die uhr zum Buch

Scchönen Abend

Eric
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    365 KB · Aufrufe: 76
G

grandecomplicati

Gast
Minutenrepetitionen mit ewigem kalender gibt es ja auch digital bei citicen

Nein nein

Solchen stoff liest man blätternd analog

Grüsse

Eric
 
blaubär

blaubär

R.I.P.
Dabei seit
21.08.2008
Beiträge
747
Ort
NRW
habe es so vor 5 Jahren gelesen
Ich auch, war ein angenehmer Urlaubslesespaß, gegen Ende aber doch leicht ermüdend. Während man am Anfang noch begeistert ist von der "Allwissenheit" des Autors, der jedes noch so kleine Detail mit enormem Hintergrundwissen in epischer Breite ausrollt, nervt das mit der Zeit zunehmend. Wenn zum zehnten Mal eine Bahnhofshalle beschrieben wird, inklusive des Architekten der sie gebaut hat und seines Lieblingsessens, sowie der mundgemalten Kacheln im Fries der Nordhalle, deren Ausgang sich auf die Rue de Corruption öffnet, über die einst Adalbert der Prächtige ritt und die von einem bekannten Künstler gestaltet wurden, der die Inspiration dazu beim melken der Ziegen in seinem Heimatdorf erhielt, einem kleinen mittelalterlichen Marktflecken, gegründet von Burkhard dem Vergeßlichen, dessen frühgotische Kapelle aber im zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe schwer beschädigt wurde, durch Maschinen des Typs Weninteressierts, die im Werk bei Dingenskirchen in der Fabrik von Wemauchimmer gebaut wurden, dessen Schwippschwager 66 Jahre später in genau dieser Bahnhofshalle auf einer Bananenschale ausrutschte - dann möchte man den Autor einfach am Hals packen, ihn schütteln und ihm ins Gesicht schreien: hör endlich auf mit dieser verdammten Klugscheißerei und erzähl endlich die Geschichte weiter.

Aber ansonsten ist es ein ganz gutes Buch. :D
 
dunham

dunham

Dabei seit
09.09.2013
Beiträge
1.613
Reichhausen war's - der hat mich angesteckt. Kein Witz. - Wobei ich mit der Sammlung des Barons nicht mithalten kann. Hab zudem einen bizarren Kaufhausuhren-Fetisch. ;-)
 
Thema:

Buchempfehlung Grande Complication & mehr

Buchempfehlung Grande Complication & mehr - Ähnliche Themen

IWC Grande Complication Platin 3770: Liebe Freudinnen und Kollegen vom Forum (Lieber Franziskuss*: eigene Videos machen kann noch ich keine; dafür hat ein richtiger Fotograf...
Oben