Bruno Söhnle Lagomat Day-Date, Ref. 17-12148-271

Diskutiere Bruno Söhnle Lagomat Day-Date, Ref. 17-12148-271 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, da ich schon seit langer Zeit stiller Mitleser bin ist es nun Zeit für meine erste Uhrenvorstellung. Kurz zu mir: Ich bin...
Maniac09

Maniac09

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
228
Ort
Shanghai
Hallo zusammen,

da ich schon seit langer Zeit stiller Mitleser bin ist es nun Zeit für meine erste Uhrenvorstellung.
Kurz zu mir: Ich bin 40Jahre jung, Maschinenbauingenieur und lebe derzeit als Expat in China (Shanghai).

Vom Uhrenvirus bin ich mittlerweile schon fast beinahe 2 Jahre befallen und darf einige schöne Stücke mein Eigen nennen. Für das Debüt möchte ich jedoch 1,5 Jahre zurück gehen und meine erste "teuere" Uhr vorstellen, die ich zu Weihnachten 2015 erworben habe, die Bruno Söhnle Lagomat Day-Date.

Ich besaß zu diesem Zeitpunkt schon meine erste Automatik, eine Tissot PRC200 (gekauft im Sommer 2015), und es sollte eine Weitere dazu kommen.
Ich hatte noch recht wenig Ahnung von Uhren und kannte auch nur die allgemein bekannten Marken bis Dato.

So kam es, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt bereits auf eine Longines Hydro Conquest oder als Alternative eine TH Aquaracer eingeschossen hatte.
Beim Juwelier meines Vertauens hatte ich mir beide Uhren zeigen lassen und es sollte so sein, dass ich nochmals eine Nacht darüber schlafen wollte, bevor ich mich final entscheide.

Am nächsten Tag, es war glaube ich der Tag vor Weihnachten, fuhr ich mit meiner Mutter zu einem anderen Juwelier, sie sollte sich ein kleines Geschenk aussuchen zum Fest.
Dort angekommen fiel mein Blick auf das nett dekorierte Schaufenster. Ich muss vorab sagen, es handelte sich hier um ein sehr kleines Geschäft, also kein Juwelier der Rolex, Omega oder Ähnliches führte.
Neben all den Modemarken und günstigen Uhren fielen mir die Uhren von Bruno Söhnle Uhren auf, eine Marke die ich noch nicht kannte.
Im Geschäft ließ ich mir 3 dieser Uhren zeigen, allesamt Quarz Uhren (mir wurde gesagt, dass dies das Kerngeschäft von BS sei).
Die Uhren sagen gut aus, waren jedoch aus meiner Sicht recht teuer (um die 600€) für eine Quarzuhr. Am Arm gefielen sie mir nicht wirklich.

Mein Blick fiel dann auf die hintere Ecke des Geschäfts. Dort stand eine Vitrine mit zwei Automatikuhren.
Eine dieser Uhren, die Lagomat, gefiel mir auf den ersten Blick. Sie sah sehr edel aus mit ihrem cremeweißen Ziffernblatt und den dezenten römischen Indices.
Besonders angetan hatte es mir die Wochentagsanzeige auf der 12 Uhr Position.

Der Juwelier war sichtlich stolz als ich ihn fragte, ob ich sie mir denn mal anschauen darf. Er schwärmte von dieser Uhr (naja, was soll er auch sonst machen, wollte er sie doch verkaufen 8-)) und sagte mir, dass dies natürlich etwas ganz anderes sei, als die Quarzuhren, die er mir davor gezeigt hatte.
Ich hörte schon gar nicht mehr zu und inspizierte die Uhr im Detail. Ich mochte die Einfachheit, aber auch die schlichte Eleganz dieser Uhr, die auch an meinem Arm mit ihren 42mm Durchmesser eine hervorragende Figur machte.

Nun was soll ich sagen, vergessen waren sie, die Longines und TAG Heuer, und so wurde es dann die Bruno Söhnle.

Als ich dann später daheim ankam suchte ich im Internet nach allen möglichen Informationen zu dieser Marke. Ich war dann zugegebenermaßen etwas enttäuscht als ich erführ, dass diese Marke, besonders unter Uhrenliebhabern, kein wirkliches "Standing" zu haben scheint.
Rückblickend weiss ich aus heutiger Sicht nicht, ob ich mir die Uhr nochmals kaufen würde. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass es eine verdammt schicke Uhr ist.
Qualitativ gibt es nicht zu beanstanden. Die Uhr ist sauber verarbeitet, das Blatt hervorragend und detailliert. Das Selitta SW240 verrichtet zuverlässig seinen Dienst, und mit ca. +6s Vorlauf am Tag ist sie sogar innerhalb der Chronometernorm.
Das originale Kalbslederarmband mit Faltschließe habe ich ausgetauscht, es war mir etwas zu filigran und unkomfortabel. Das neue Band steht der Uhr aber auch sehr gut ;-).

Leider war der Bandwechsel sehr kompliziert, da die Federstege geschaubt und mit "Loctite" fixiert sind. Keine Chance für das Band abzubekommen, daher habe ich nach ein paar Kratzern aufgegeben und die Uhr zum Uhrmacher gebracht, um das Band zu tauschen.

Ich finde die Uhr super schön und finde es schade, dass man so gar nichts darüber ließt. Es ist sicherlich keine bekannte Marke, aber gute Uhren sind es allemal.

So, nun noch ein paar Fakten und dann die Bilder (ich bin kein Fotograf, habe aber mein Bestes versucht):

Beste Grüße,
Alexander

  • - Hersteller: Bruno Söhnle Glashütte SA
  • - Modell: Lagomat Day-Date (Ref. 17-12148-271)
  • - Uhrwerk: Automatik (Selitta SW-240), dekoriert
  • - Abmessungen: Ø42mm, ca. 10,4mm hoch
  • - Edelstahlgehäuse, Wasserdicht bis 5bar, Glassichtboden
  • - Saphierglas beidseitig
  • - Geschraubte Bandanstöße
  • - Armband (Original): Kalbsleder mit Faltschließe
  • - Silberfarbener Stunden- und Minutenzeiger mit Leuchtmasse, schwarzer Sekundenzeiger
  • - Silberfarbene römische Ziffern und Wochentagsanzeige

BS_007.jpg

BS_003.jpg

BS_008.jpg

BS_002.jpg

BS_006.jpg
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.159
Gratuliere, die gefällt mir sehr gut. Die Marke ist sehr präsent in den Uhrengeschäften, ich schaue mir die Modelle immer gerne an.
 
Zerospieler

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
2.000
Ich mag römische Ziffern wirklich sehr und auf so einem Dresser passen sie perfekt. Viel Freude damit, bin gespannt was du uns noch so zeigst.
 
DRE-DAH

DRE-DAH

Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
1.048
Ja, ich habe BS auch als eine Uhrenmarke der Quarzwerke im Sinn, aber hab auch schon Automatics von denen gesehen.

Bisher und immer noch habe ich allerdings andere Objekte der Begierde, denen ich nachhächel, daher ist BS auch bei mir nicht groß im Fokus.

Aber scheinbar zu unrecht, dieser Dresser ist wirklich wunderschön. Sollte ich mir mal einen Dresser zulegen müssen, käme dieser sicher in die Auswahl.

Einen Knackpunkt habe ich doch: Dieser BS-Werbeknopf auf dem Band. Der gefällt mir gar nicht, den hat die Uhr nicht nötig. Sie ist ohne noch schicker.

Viel Spaß damit und jede Menge Freude daran, ein wahrhaft tolles Stück!
 
Elex

Elex

Dabei seit
26.01.2016
Beiträge
31
Hallo!

Ja, das BS Badge am Band ist optisch ebenfalls nicht mein Geschmack. Ich würde es eventuell gegen ein Velourleder tauschen.

... Ich war dann zugegebenermaßen etwas enttäuscht als ich erführ, dass diese Marke, besonders unter Uhrenliebhabern, kein wirkliches "Standing" zu haben scheint...

Dies ist ebenso mein Eindruck, man merkt dies nicht zu letzt an der Resonanz auf Deine gute Vorstellung. Ich habe teilweise recht kontroverse Meinungen über BS gelesen. Kann sie aber nicht komplett unterstützen. Denn rein optisch gefallen mir einige Uhren von BS sehr. Besonders die EPISODE III, die es in verschiedenen Ausführungen gibt sehe ich als sehr gelungen.
Deine Day-Date kannte ich noch nicht, gefällt mir ebenso. Auch durch das von Dir erwähnte cremfarbene Ziffernblatt.

Hab viel Spaß mit Deiner Uhr und lieben Dank für die Vorstellung!
 
Maniac09

Maniac09

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
228
Ort
Shanghai
Vielen herzlichen Dank für das nette Feedback, hat mich wirklich sehr gefreut :super:

Ich hatte auch ein schon ein bisschen damit gerechnet, dass die Resonanz etwas spärlich ausfallen wird. Es ist eben nicht die neueste "Omega Speedmaster Purple Side of the Moon Black Snoopy Limited Edition" die ich vorstelle :lol:

Interessanterweise kenne ich nicht wenige Arbeitskollegen die eine BS besitzen. Das sind nur nicht die "Uhrenfanatiker" sondern der Typ (deutscher) Käufer - Uhr unter 500€, gute Qualität und Design aus Deutschland - jetzt hab ich mal was "gescheites" gekauft. Und genau in diese Niesche geht BS auch. In erster Linie Quartz.
Damit stehen sie allgemein oberhalb der gängigen Modemarken, aber eben auch unter den "exklusiven" Marken aus der Schweiz oder Deutschland.

Das Band werde ich früher oder später noch austauschen, ich bin damit auch nicht vollständig zufrieden. Leider hatte der Juwelier kein passendes da und ich hatte mir keines bestellt :|
 
Thema:

Bruno Söhnle Lagomat Day-Date, Ref. 17-12148-271

Bruno Söhnle Lagomat Day-Date, Ref. 17-12148-271 - Ähnliche Themen

Rolex Day-Date 228238: Liebe Mitforianer, Im Folgenden möchte ich meinen neusten Neuzugang vorstellen und meine Freude über diesen mit euch teilen. Weil dies meine erste...
[Erledigt] Bruno Söhnle Lagomat Automatik Ref.17-12096-742: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Bruno Söhnle Lagomat Automatic 17-12096-742 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
[Erledigt] Bruno Söhnle, Modell „Grandioso“ (Quarz) Referenz: 7.1018.: Liebe MitforianerINNEN, zum Verkauf kommt diese Uhr: Bruno Söhnle, Modell „Grandioso“ (Quarz) Referenz: 7.1018. Dies ist ein Privatverkauf...
Die erste Automatikuhr Longines Master Collection: Hallo zusammen, hier stelle ich euch meine Longines Master Collection L2.759.4.92.0 vor Kurz zur Vorgeschichte: Ich war im November auf der Suche...
Besser spät als nie: Rolex Submariner Date 126613LN: Hallo Freunde, diese Uhrenvorstellung ist, zugegebenermaßen, etwas verspätet... Allerdings dachte ich mir: Besser spät als nie! Zur Uhr selbst...
Oben