Breitling: Warum wird diese tolle Uhrenmarke bis heute kritisch gesehen?

Diskutiere Breitling: Warum wird diese tolle Uhrenmarke bis heute kritisch gesehen? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Vielleicht kann man auch etwas differenzieren? Es gibt im Portfolio Modelle für unterschiedliche Geschmäcker und Zielgruppen. Mit diesen kann man...
Dirk2015

Dirk2015

Dabei seit
31.05.2015
Beiträge
325
Ort
Norddeutschland
Vielleicht kann man auch etwas differenzieren? Es gibt im Portfolio Modelle für unterschiedliche Geschmäcker und Zielgruppen. Mit diesen kann man dann auch entsprechende Signale an seine Umwelt senden und vom Markenimage profitieren... wenn dann Image, Design und Qualität passen, dann spielt der Anschaffungspreis eine untergeordnete Rolle.

Wofür interessieren sich Männer? Flugzeuge, schnelle Autos, Militärgedöns, Tauchabenteuer, etc. ... dann landet man bei Breitling, Sinn, Tutima, Omega, Rolex, Chopard, ..

Grüße
Dirk
 
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.259
Die Erfolgsgarantie für mehr als 200 Posts war die Überschrift im Sinne von:
"Warum wird eine so tolle Marke wie Breitling nach Jahrzehnten aufopferungsvollen Uhrenbaus noch immer kritisiert."

Glückwunsch, B0_1, besser wurde die Klaviatur der Triggerbegriffe mMn bisher kaum bedient.
Der Erfolg gibt Dir recht.
Leider hast Du noch am gleichen Tag die Diskussionsrunde verlassen und bis heute nicht mehr betreten.

Schade.

Gruss
Mathias
 
sankenpi

sankenpi

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
5.056
Ort
Hessen
Und genau deswegen sonderst Du jetzt Deinen Senf hier ab, gell?:lol::lol:
 
ch-fan

ch-fan

Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
43
Ort
Nähe Zürich
Hallo Enzo

Wieso ist das kleingeistig ?

Was hast du in Post 186 geschrieben:

Einige Leute können andere Meinungen einfach nicht akzeptieren.

Gruss
Rolf
 
ENZO

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
4.368
Ort
San Leucio del Sannio
Ich reite ja auch nicht weiter drauf rum. Wollte nur einmal sagen, wie es ist. Viele Leute wissen das gar nicht.

Wenn du dennoch bei deiner Meinung bleiben willst, respektiere ich das selbstverständlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
lonka

lonka

Dabei seit
05.01.2012
Beiträge
946
Ort
Schwaben
Halten wir mal fest: Zielgruppe sind tendenziell eher Männer, was ja z.B. auch auf IWC zutrifft, siehe deren Werbung, die übrigens auch schon aufm Index gelandet ist:

"Sexismus wird aber nicht bloß bildlich vermittelt. Nicht jedes Werbeplakat zeigt eine nackte Frau. Einige Unternehmen verwenden provozierende Texte, um ihr Produkt zu bewerben. So hat es auch ein Schweizer Uhrenhersteller gemacht.

1490.jpeg

„Häufig auf dem Nachttisch von Stewardessen zu finden.“ – IWC Werbung

Hinzu kommt noch, dass unter jedem Produkt klein gedruckt steht „IWC seit 1868 und solange es noch Männer gibt“. Spätestens hier wird deutlich, dass mit ihren Werbeslogans ganz bewusst gegen Frauen gesprochen wird. Es gibt natürlich auch andere Fälle, in denen der Sexismus unbeabsichtigt passiert und die Slogans unbewusst doppeldeutig verfasst wurden. Männer sind nicht ausgenommen, was sexistische Werbung betrifft. Sie werden allerdings weniger auf ihre Körper reduziert, sondern mehr auf ihre Gefühle. Denn zeigt ein Mann Gefühle, wird es als Schwäche zelebriert."


Quelle: http://frauenseiten.bremen.de/blog/28856/ (ohne Witz)
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.416
Ist doch schön, dass das die Probleme vieler Frauen in unserem Kulturkreis sind. Dass sie, also nicht eine persönlich, sondern das Wort "Frau", in einer Werbung auftaucht. First World Problems...
 
Himmbärdony

Himmbärdony

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
176
Ort
Bayern
Also ich Oute mich jetzt mal als totaler Breitling Fan ...

Finde das aber erst mal sehr interessant, von wegen jeder ist die Entwicklung seines Umfeldes ...

Also ich Persönlich habe Breitling eigentlich erst recht spät kennengelernt, Omega oder Rolex kannte ich schon aus Kindertagen und zwar jetzt haltet euch fest vom Kartenspielen , es war halt einfach so das man damals immer rechnen konnte das so eine Omega Monnwatch 3000 DM wert war und so ne Rolex eben 5000 Mark ...

Die würden dann halt abgenommen wenn jetzt irgendwer nicht mehr flüssig war und dann halt eben auf den Tisch als Einsätze gelegt und es wurde weitergespielt, fertig aus ...
Ob das jetzt gut oder schlecht ist kann jeder selbst entscheiden ...

So nun zum Thema Breitling , so wie ich mir den Thread durchgelesen habe bin ich wohl einer dieser Proleten da für mich Breitling eben super ansprechen sind was ich eben von den vielen anderen Marken eben nicht sagen kann ...

Für ne Breitling gehe ich ins Geschäft lege das Geld auf den Tisch und bekomme in der Regel eine Uhr , oder Sie muss halt entweder in Karlsruhe oder wenn nicht vorhanden eben in der Schweiz bestellt werden was immer recht schnell möglich ist ...

Gehe ich in die Omega Boutique in München ist das besagte Modell das mir gefällt eben nicht vorrätig und es heißt das von Ihnen gewählte Modell ist im Moment das gefragteste und erstmal auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar , es wird ein Riesen Tamtam veranstaltet nur um mich 2 Wochen später zu kontaktieren und erneut hereinzubestellen ich könne mir das Modell nun anschauen , ok ich fahre erneut nach München habe das Geld dabei nur um wieder vertröstet zu werden ...

Bei Rolex die absolute abgehobenheit , ich könne mich vormerken lassen wäre die Nummer 26 auf ihrer besagten Liste und solle mich eben gedulden , zack schaue ich auf Chrono24 nach nur um zu sehen das ich Sie in München für 300€ mehr sofort bekommen kann , was soll also der ganze Dramatik Witz ...

In meinem kompletten Freundeskreis hält irgendwie überhaupt niemand irgendetwas von Rolex na und sind die Uhren deshalb schlechter wohl nicht es ist eben Geschmacksache , wenn ich dann noch lesen kann ja klar wer sich ne Breitling holt kann sich wohl keine Rolex leisten , da muss ich dann nur lachen vielleicht will derjenige eben einfach keine ...

Bin nur hier im Forum daraufgestoßen das Rolex anscheinend doch seinen Fankreis hat ...

Ich persönlich bleibe lieber bei Breitling ...
Wenn ich dann noch lese das der liebe Herr Hayeck sagt er habe überhaupt kein Interesse an der Kundschaft die Rolex Uhren für unter 20-25000 € kauft , muss ich mir an den Kopf langen ...

Jedem das seine ...

Ich halte es eher wie es meine Fuß Note verrät...

So viel Spaß beim weiter zoffen...
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.797
Ort
Bayern
Wenn ich dann noch lese das der liebe Herr Hayeck sagt er habe überhaupt kein Interesse an der Kundschaft die Rolex Uhren für unter 20-25000 € kauft , muss ich mir an den Kopf langen ...
Der war gut. Hayek ist übrigens Chef der Swatchgroup und hat mit Rolex rein gar nichts zu tun.

Gruß
Helmut
 
L

Libertarian

Gast
Dieser Faden erklärt die Marke "Breitling".
Und zwar vollständig. Und besser, als es jeder noch so gut bezahlte "Marktforscher" tun könnte.

:lol: :klatsch:

PS: Habe übrigens auch eine Breitling, und zwar das Modell "Aversion". Die ist absolut dicht. :D
 
Exess650

Exess650

Dabei seit
18.07.2014
Beiträge
1.232
Ort
Niedersachsen
Ich mag Breitling nicht aufgrund des Namens. In unserer Gegend wird wohl das klarste "a" Deutschlands gesprochen und aus "ei" wird häufig ein "a". Das würde dann ungefähr so klingen:"kuck mal, mane neue Bratling!"
"Bratling" erinnert mich jedoch an eine Gemüsefrikadelle. Diesen Gedanken habe ich bei dem Thema immer im Kopf, optisch treffen die Meisten auch nicht meinen Geschmack und deshalb wird die Liebe wohl auch nicht erblühen.

Micha
 
Himmbärdony

Himmbärdony

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
176
Ort
Bayern
Der war gut. Hayek ist übrigens Chef der Swatchgroup und hat mit Rolex rein gar nichts zu tun.

Gruß
Helmut
Ja Uups Sorry stimmt natürlich...

Muss mal das Uhrenmagazin raussuchen , hab das allerdings gestern Nacht auf die schnelle nicht gefunden , wo eben das Zitat drinstand ...
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.781
Ort
Mordor am Niederrhein
Beim "Welche Uhr tragt ihr heute?"-Thread ist am heutigen Tag von über 30 Uhren gerade mal eine Breitling dabei. Das zeigt, wie recht der TS hat.
 
Vogel

Vogel

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
6.085
Ort
Germany
Das ist wohl kaum ein aussagekräftiges Indiz, um es mal freundlich auszudrücken.
 
G

Gödel

Gast
Ich glaube Enkel meint das nicht todernst. Girard Perregaux wird hier fast nie gezeigt (ab und zu im Vintagebereich). Was habt ihr nur für ein Problem mit GP? Warum verabscheut ihr GP? Warum nur?! Ja gut, sie machen den Enkeltrick bei Großmüttern und erleichtern sie um ihre Rente...aber sonst?
 
Thema:

Breitling: Warum wird diese tolle Uhrenmarke bis heute kritisch gesehen?

Breitling: Warum wird diese tolle Uhrenmarke bis heute kritisch gesehen? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Original Breitling Kalbsleder 22-20 blau

    [Verkauf] Original Breitling Kalbsleder 22-20 blau: Hallo zusammen, da ich meine Breitling Aerospace ohne das Band verkauft habe, biete ich es hier separat an. Es ist gebraucht (vielleicht 1 Monat...
  • [Verkauf-Tausch] Breitling Superocean Heritage 46, Ref. A17320

    [Verkauf-Tausch] Breitling Superocean Heritage 46, Ref. A17320: Hallo liebe Forianer, Ich möchte aus meiner privaten Sammlung einige Uhren loswerden, angefangen bei dieser: Breitling Superocean Heritage, Ref...
  • Enttäuschender Kauf einer neuen Breitling beim Grauhändler. CPO - Certified Pre-Owned!

    Enttäuschender Kauf einer neuen Breitling beim Grauhändler. CPO - Certified Pre-Owned!: Hallo Leute, heute widerfuhr mir ein sehr enttäuschendes Einkaufserlebnis, wie man es als Uhrenfan eigentlich nie erleben möchte. Am Freitag...
  • Kaufberatung Warum sind die Breitling Superocean so stark reduziert?

    Kaufberatung Warum sind die Breitling Superocean so stark reduziert?: Wegen meines Hanges zu Breitling fallen mir in letzter Zeit die "günstigen" Angebote für die Superocean II auf. Geschenke macht niemand und die...
  • Breitling Galactic - warum so unbeliebt?

    Breitling Galactic - warum so unbeliebt?: Hallo zusammen, Unabhängig von einer Kaufabsicht habe ich mich gefragt, wieso sich eigentlich die Breitling Galactic hier so gar keiner...
  • Ähnliche Themen

    Oben