Kaufberatung Breitling Superocean oder Omega Seamaster

Diskutiere Breitling Superocean oder Omega Seamaster im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten morgen zusammen, euch allen ein gutes neues Jahr :) Ich bräuchte mal kurz eine Beratungshilfe. Nachdem ich nun mehrere gebrauchte Tag...
Longnose

Longnose

Themenstarter
Dabei seit
01.08.2013
Beiträge
116
Ort
Nürnberg
Guten morgen zusammen,

euch allen ein gutes neues Jahr :) Ich bräuchte mal kurz eine Beratungshilfe. Nachdem ich nun mehrere gebrauchte Tag Heuer Uhren in meinem Besitz habe bzw. hatte, möchte ich mir bald den Traum erfüllen, beim Konzi eine neue zu kaufen (Bin noch Student, also ist das noch was besonderes ;)). Und dabei hab ich mich auf zwei Modelle eingeschossen.
Entweder die Breitling Superocean 42mm oder die Omega Seamaster 300M. Nun eure Frage, welche findet ihr besser? Ich würde die Uhr häufig im Büro tragen, also ich hab sehr viel Hemd, Sakko an. Sicher ist, ich will ein Stahlarmband. Wovon hat man mehr bzgl. dem Uhrwerk, ich kenn mich da nicht so aus...

Welche der Varianten würde da am besten passen?

$_35.JPG
a1736402.ba30.161a-breitling-superocean-42-calibre-17-watch-payment-options-p-click-on-arrow-1-8.jpg
1335470011-09331600.jpg
1335469918-20412500.jpg

Vielen Dank schonmal :)
 
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.698
Uhrwerk - da ist Omega klar im Vorteil mit den Coaxial-Werken. Außerdem ist die Omega wahrscheinlich kompatiblet in Sachen Bürobekleidung. Das Band ist genial und die Uhr sehr flach.

Ich würde daher die Omega nehmen.

Gruß
 
Phileas Fogg

Phileas Fogg

Dabei seit
04.02.2012
Beiträge
809
Ort
London - Savile Row No. 7
Ich grüße dich "Longnose", bzgl. deiner Uhrenauswahl würde ich ganz klar und aus eigener Erfahrung zur schwarzen Omega SMP 300M tendieren. Die Basis bildet zwar ein ETA-Werk (ebenso wie bei der Breitling), doch die Aufwertung durch die Co-Axial-Hemmung ist enorm. Vom rein technischen Standpunkt aus gesehen ist sie somit schon wesentlich interessanter. Ich kann nur durchweg von guten Gangwerten sprechen und ihr Tragekomfort ist durch ihre sehr flache Bauhöhe nahezu perfekt. Sie fällt somit beim Tragen kaum auf. Ich würde mir an deiner Stelle sogar eventuell die Variante mit dem Wellenzifferblatt anschauen. Diese wurde vor kurzer Zeit erst aus der Produktion genommen, dürfte aber noch hier und da neu erhältlich sein. So oder so ist die Omega SMP 300M eine der elegantesten Taucheruhren auf dem Markt und für das von dir beschriebene Einsatzgebiet bestens geeignet.

Viele Grüße :-)

Phileas Fogg
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
7.287
Ort
HRO
Derzeit würde ich die SMP nehmen,aber nur die blaue.Eigentlich nehm ich immer die blaue.;-) Aber nur weil die neue Superocean gegenüber dem Vorgänger verloren hat mit der Lünette und dem Zifferblatt mit den zu großen Zahlen.Ich mag lieber Indizes.
Es gibt aber auch noch die Colt 17380 als NOS oder die ganz neue,die aber ziemlich teuer ist.
Die SMP ist aber auch technisch weit entwickelt,daher würde man damit alles richtig machen.
 
guwipa

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
945
Ort
Südheide
Longnose,

ne schwarze SMP!! Hast Du sie einmal in der Hand gehabt (und vielleicht in der anderen die Superocean) dann wirds imho fast zwangskäufig auf sie rauslaufen. Sie ist der Dresser unter den Divern und steht auf meiner Liste ebenfalls ganz oben :super::super:
 
ENZO

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
4.535
Ort
San Leucio del Sannio
Die Bänder gefallen mir beide nicht, die Zeiger gefallen mir auch bei beiden nicht so gut, aber Gesamteindruck und Bauchgefühl leiten mich zur Omega. Die Zahlen auf der Breitling gefallen mir nicht. Zifferblatt wirkt so gedrungen, auch durch die fetten Zahlen und Zeiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Longnose

Longnose

Themenstarter
Dabei seit
01.08.2013
Beiträge
116
Ort
Nürnberg
Vielen Dank schonmal für eure Meinungen, ich bin schon ganz "Omega"-gefixed :)
 
Babba

Babba

Dabei seit
06.09.2014
Beiträge
600
Erstmal ein frohes neues Jahr.
Ich stand vor der gleichen Frage, bei mir wurde es die Breitling, allerdings in der 44er Variante. Die 42mm SO ist m.E.n nicht so gut gelungen und hat gegenüber der Omega das Nachsehen.
 
T

Traumdeuter

Dabei seit
04.02.2014
Beiträge
2.143
rein technisch liegt die Omega vorn , vom Outfit eher die Superocean , den Service der SO kann jeder Uhrmacher machen , für mich also eher die SO
 
D

droppi

Dabei seit
09.04.2014
Beiträge
673
Ort
Hessen
Ich finde die Omega im Prinzip auch schöner, aber irgendwie mag ich das Band nicht. Hab sie mir die Tage auch mal wieder beim Konzi angesehen (allerdings nur durchs Schaufenster), aber das Band hat mich bisher wirklich "abgeschreckt".
Aber besser als die Superocean finde ich sie allemal;-)
 
Zeit-Weise

Zeit-Weise

Gesperrt
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
333
Ort
Innsbruck
Schwere Entscheidung - beide Uhren spielen auf hohem Niveau und erfüllen Deine Vorgaben. Der Rest ist wohl eher Geschmackssache und obliegt allein Deiner Entscheidung.

Ob das Werk der Omega besser ist, ich denke nicht. Es bewegt auch nur die Zeiger und die Datumsscheibe mit hoher Präzision. Muss sie zum Service, dann ist es von Nachteil. An dieses Werk geht wohl kaum ein "normaler" Uhrmacher ran. Dann heißt es warten und tief in die Tasche greifen.
 
Bulli

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
7.894
Ort
Mecklenburg
Vom der Optik gefällt mir die Omega mehr, allerdings war sie mir leider echt zu klein. Bei Breitling finde ich die alte Optik besser. Wird Dir jetzt sicher nicht wirklich helfen, aber wenn Dir die Omega nicht zu klein ist, dann Omega Seamaster! Greetz Chris
 
Uhrbann

Uhrbann

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
3.114
Ort
Bei Hamburg
Schwer zu beantwortende Frage...

Ich hatte eine Bond-SMP300, also das blaue Modell mit dem Wellenziffernblatt. Eigentlich mochte ich die Skelettzeiger nicht so, aber der Rest der Uhr war toll.
Anfangs war ich überwältigt (es war meine erste Nicht-Vintage-Omega) und habe die Uhr geliebt. Ohne Zweifel handelt es sich dabei um einen der bequemsten Diver überhaupt, auch durch das Band - sofern du ohne Feineinstellung auskommst, die ich bisher bei keiner Uhr vermisst habe.

Später haben mich dann die Skelettzeiger immer mehr gestört und die Uhr wurde verkauft, nachdem ich auf die Schwertzeigervariante gestoßen war. Hiervon besaß ich die schwarze und die blaue Version (electric blue). Beides wunderschöne Uhren, die sich fast so bequem trugen, wie die Bond, nur das feingliedrigere Band der Bondversion gefällt mir nochmal besser als das der Schwertzeigerversionen.

Inzwischen sind alle SMP300 Diver wieder weg. Stattdessen kam die GMT-Version der Schwertzeigerreihe. Mit dieser bin ich nun wirklich zufrieden, denn ihr fehlt das Heliumventil, welches mich irgendwann zu stören begann und sie besitzt das (für mich) geniale Feingliederband! Das ist (fast) die einzige Uhr im Diverdesign, die ich zur Zeit zu einem Anzug/Sakko tragen würde.

Meine Meinung: Wenn es einen Diver gibt, den man zum Anzug tragen kann, dann ist es eine SMP. Unaufdringlich, elegant, nicht zu hoch und nicht zu groß - okay, eine Sub geht vielleicht auch, aber die finde ich irgendwie langweilig und außerdem steht sie hier nicht zur Debatte - und natürlich die, die ich weiter unten ansprechen werde.

Welche Uhr würde ich mir also kaufen?
Wenn überhaupt eine, dann die Breitling! Allerdings in der gelb abgesetzten Version. Ich hatte die Uhr bereits in mehreren Farbversionan am Arm und mir gefällt sie optisch und haptisch sehr gut. Das Band empfinde ich als sehr bequem und die Verarbeitung ist toll - ich denke der SMP mindestens gleichwertig. Nach meinem Geschmack ist es zwar keine Anzuguhr, aber wollte ich einen Diver, wäre es genau dieser!

Falls du ein paar Hunderter drauflegen kannst und magst, würde ich dir die für mich bürotauglichste Uhr im Diverdesign empfehlen: Die Breitling Superocean Heritage in 42mm - unbedingt mit dem Original-Stahlband. Die Uhr hat für mich von Allem etwas. Sie ist toll verarbeitet, hat eine dezente Optik und besitzt durch das Armband einen gewissen Bling-Effekt, der nach meinem Empfinden aber nicht aufdringlich wirkt.

Gruß von Uhrbann
 
Zuletzt bearbeitet:
DonSteffen

DonSteffen

Forenleitung
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
3.416
Ort
Sauerland
Technisch liegt die Omega vorn (Co-Axial Werk), rein optisch ist das reine Geschmacksache. Zum Anzug passt die Omega wunderbar, ich spreche da aus Erfahrung. Habe mir vor 2 Jahren die schwarze SMP gekauft, eine der letzten mit Wellenzifferblatt. Die Uhr trägt sich sehr bequem, einziger Kritikpunkt ist die für Kratzer anfällige Schließe - aber das ist wohl bei fast allen Uhren so. Die Breitling finde ich als Dresser eher unbrauchbar, was in erster Linie an den Ziffern liegt. Es gibt aber auch Modelle mit kleineren Ziffern (Heritage-Reihe?), die passen wesentlich besser.

Die Frage die ich nach dem Modell viel schwieriger fand: Die blaue oder die schwarze SMP? Die blaue gefiel mir auf Fotos immer besser, bis ich sie dann live am Arm hatte. Dann wurde es die schwarze, die einfach universeller zu allem tragbar ist. Trotzdem hat mich die blaue nicht losgelassen, vor ein paar Monaten habe ich dann die blaue (noch ohne das Co-Axial Werk) hier zu einem vernünftigen Preis im Marktplatz gefunden - jetzt kann ich nach Lust und Laune wählen. ;-)
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
16.057
Ort
Bayern
Für den anvisierten Büroalltag halte ich eindeutlich die Omega für die definitiv geeignetere Wahl. Dezenter und universeller als die gezeigte Breitling, die etwas zu sportlich und forsch auftritt. Sie hat das technologischere Werk welches man sich aber mit Werkstattbindung des Herstellers erkauft. Das Werk der Breitling kann auch der günstiger Uhrmacher ums Eck regulieren und reparieren. Ein Vorteil auf lange Strecke... Davon einen Kauf abhängig machen würde ich allerdings nicht. In Bezug auf die Verarbeitungsqualitäten machst Du mit keiner der beiden Uhren etwas falsch. Wichtig ist nur, beide Uhren vor dem Kauf am Arm gehabt zu haben. Ob die gezeigte Omega bereits eine vernünftige Feinverstellung hat, entzieht sich gerade meiner Kenntnis. Falls nicht, unbedingt vorab testen, ob die möglichen Einstellungen auch zu Deinem Handgelenk passen. Die Breitling ist von Haus aus feinverstellbar.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.847
Ort
Büdelsdorf
Ich würde mich für die Breitling entscheiden, da mir die Omega nach dem Wegfall des Wellenmuster auf dem Zifferblatt nicht mehr gefällt.
Augenscheinlich mag die Omega das bessere Werk haben. Ich mutmaße aber, dass der "normale" Uhrenträger dies am Arm nicht spürt. Eher mag das Gegenteil der Fall sein: Die Revision ist sicher teurer als beim ETA-Werk der Breitling - und ob das Omega-Werk letztlich in Sachen Robustheit mit einem millionenfach verbauten ETA-Klassiker mithalten kann, muss die Zukunft erst noch zeigen.

Viele Grüße
Malte
 
O

Omega_PO

Gast
Dir ist aber schon klar, dass auch in der Seamaster ein (modifiziertes) ETA seinen Dienst verrichtet?

Zur Feineinstellung der Schließe: nach meinem Kenntnisstand hat die Seamaster keine Feineinstellung.
 
Rumy

Rumy

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
817
Ort
Kiel
Zur Feineinstellung der Schließe: nach meinem Kenntnisstand hat die Seamaster keine Feineinstellung.
Korrekt. Bei der SMP wird die Feineinstellung über halbe Bandglieder geregelt. Das ist natürlich kein Vergleich zu Glidelock (spielt auch in einer anderen Preisliga), aber durch das feingliedrige Armband passt sich dieses Armband dem Arm nahezu immer an. Da schlackert oder drückt nie was.
 
Thema:

Breitling Superocean oder Omega Seamaster

Breitling Superocean oder Omega Seamaster - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Breitling Superocean Heritage II 46

    [Verkauf] Breitling Superocean Heritage II 46: Hallo Forumsfreunde, hiermit biete ich meine Breitling Superocean Heritage II 46 zum Verkauf an. Die Uhr kommt mit Box, Bücher, Garantiekarte und...
  • [Suche] Breitling Superocean Heritage II

    [Suche] Breitling Superocean Heritage II: Hallo Zusammen suche eine Breitling superocean HeritageII Blaues Bla Armband entweder mesh oder rubber Bitte kein Leder bitte nur Fullsets...
  • [Erledigt] Breitling Superocean Heritage 46 A17320

    [Erledigt] Breitling Superocean Heritage 46 A17320: Guten Tag zusammen, ich bin Neu hier im Forum und möchte gerne eine meiner Uhren verkaufen - zwecks einer Neuanschaffung. zum Verkauf steht...
  • [Erledigt] Breitling Superocean A17360 aus 2008, Stahlband, im Full Set

    [Erledigt] Breitling Superocean A17360 aus 2008, Stahlband, im Full Set: Liebe Uhrenfreunde, ich verkaufe meine Breitling Superocean A17360 mit Stahlband aus dem Jahr 2008 im Full Set. Dies ist ein Privatverkauf...
  • [Suche] Breitling Superocean

    [Suche] Breitling Superocean: Ich suche für meine Sammlung Uhren von Breitling aus der Superocean Reihe. Bitte im Full Set. Als Nachricht bitte direkt Preisvorstellung und...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Breitling Superocean Heritage II 46

      [Verkauf] Breitling Superocean Heritage II 46: Hallo Forumsfreunde, hiermit biete ich meine Breitling Superocean Heritage II 46 zum Verkauf an. Die Uhr kommt mit Box, Bücher, Garantiekarte und...
    • [Suche] Breitling Superocean Heritage II

      [Suche] Breitling Superocean Heritage II: Hallo Zusammen suche eine Breitling superocean HeritageII Blaues Bla Armband entweder mesh oder rubber Bitte kein Leder bitte nur Fullsets...
    • [Erledigt] Breitling Superocean Heritage 46 A17320

      [Erledigt] Breitling Superocean Heritage 46 A17320: Guten Tag zusammen, ich bin Neu hier im Forum und möchte gerne eine meiner Uhren verkaufen - zwecks einer Neuanschaffung. zum Verkauf steht...
    • [Erledigt] Breitling Superocean A17360 aus 2008, Stahlband, im Full Set

      [Erledigt] Breitling Superocean A17360 aus 2008, Stahlband, im Full Set: Liebe Uhrenfreunde, ich verkaufe meine Breitling Superocean A17360 mit Stahlband aus dem Jahr 2008 im Full Set. Dies ist ein Privatverkauf...
    • [Suche] Breitling Superocean

      [Suche] Breitling Superocean: Ich suche für meine Sammlung Uhren von Breitling aus der Superocean Reihe. Bitte im Full Set. Als Nachricht bitte direkt Preisvorstellung und...
    Oben