Breitling Revision = mangelhaft

Diskutiere Breitling Revision = mangelhaft im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; ab zum Konzi und Nachbessern lassen
kevingoater

kevingoater

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
2.739
Ort
Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz
Ich kann nicht verstehen, wie immer so unterschiedliche Erfahrungen zustandekommen. In diversen Uhrenmagazinen war auch schon viel Gutes über den Breitling Service zu lesen. Aber diesesmal war´s wohl nicht so doll. Es wurde auch schon viel auf Omega Deutschland geschimft, aber ich habe sehr gute Erfahrungen mit Ihnen gemacht, bis auf den Preis, aber das ist heute wohl normal.
 
azeg

azeg

Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
166
Ort
Eifel
Das kann doch alles gar nicht sein.

Schaut Euch doch mal an, wie professionell der Service durchgeführt wird :???:
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=BfGtK9S3mks"]Klick mich für´s Maintenance Video..[/ame]
Und was fehlt ? Richtig, der Dunkelkammertest :-)

OK, persönlich habe ich (noch) keine Erfahrung mit dem Aftersales-Service von den Breitlings, aber was ich bei anderen Service Centern so erlebt habe....
Der Fall ist zwar ärgerlich, aber wenn die Breitlings jetzt schlau sind, die Zeiger wechseln und noch ein goodie dazugeben ist doch alles geritzt.

Ich bin auf das Ergebnis gespannt

LG
 
Michael1234

Michael1234

Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
103
Ein Dunkelkammertest waere eigentlich nicht noetigt.

2:53 - "and new hands are put place"

Die neuen Zeiger sollten ja Leuchtmasse haben.
 
azeg

azeg

Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
166
Ort
Eifel
Aber nur, wenn neue Zeiger beauftragt bei werden, und das ist hier ja die Gretchenfrage.
Eigentlich hätte Breitling beim voarbcheck ( u.A. Dunkelkammer) feststellen müssen, dass neben dem Tausch des ZB auch der Tausch der Zeiger fällig ist und das über den Konzi beim Auftraggeber anfragen müssen.
Und das ist nicht passiert.
Es werden nicht bei jeder Revi automatisch die Zeiger ersetzt...
 
Palmer

Palmer

Dabei seit
21.01.2009
Beiträge
92
Hm, die patschen da ja alle mit blanken Fingern drauf...ich dachte, als Watch-Maintenancer hätte man da so Fingerlinge an...
 
SpeedCat

SpeedCat

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.070
Ort
Düsseldorfer Umland
Update, weils grad im anderen Thread zur Sprache kam:


Demletzt bekam ich einen Anruf vom Konzi, meine Lünette wäre da - diesmal sogar in matt. Ich hin, stimmte auch. Die richtige Lünette in der richtigen Finissierung, hooray Breitling.

Ich gab dem Uhrmacher also die Uhr und wartete, die Lünni is ja nur mit ein paar kleinen Schräubchen festgemacht, der Tausch sollte ja schnell von der Hand gehen.

Zehn Minuten später kam er dann an, die Uhr in der einen Hand, eine Lünette in der anderen. Fragt mich, ob ich mal einen Blick auf die neue Lünette werfen will und hält mir das einzelne Teil hin... Ich dacht erst er wolle mich veralbern, wollte er aber nich.

Die geschickte Lünette war zwar optisch das richtige Modell, passte aber nicht auf die Uhr. Irgend ein Teil, Innenring oder Verzahnung, waren derart unkompatibel daß ich mal wieder meine alte Lünette mitgenommen habe.

Jetzt sind drei von drei Versuchen, eine einfache Aufhübschung mit Neuteilen umzusetzen, gescheitert. Schade. Und so langsam beginne ich mich zu fragen wo wohl meine andere Breitling zur Revision war, in Karlsruhe kanns jedenfalls nicht gewesen sein. Funktionierte nämlich beim ersten Versuch alles!
 
Zerberus

Zerberus

Themenstarter
Dabei seit
31.08.2008
Beiträge
895
Ort
Rhein Kreis Neuss
Gestern bekam ich den Anruf - die Superocean ist wieder da. :-D

Mit einem etwas mulmigen Gefühl habe ich sie entgegengenommen - glücklicherweise wohl unbegründet.

Für den Tausch der Zeiger wurde ich mit 36,-- Euro zur Kasse gebeten.
Der erneute Tausch des Zifferblattes sowie neue Prüfung der Wasserdichtigkeit wurde kostenlos vorgenommen.
Im Begleitschreiben fand sich noch der Hinweis, dass von 3 Zifferblättern, die aus der Schweiz geschickt wurden, das bestleuchtenste eingebaut wurde. :D







Nun bin ich froh, dass sie wieder da ist und soweit alles noch geklappt hat.

Für´s nächste Mal weiß ich nun, dass ich mir detailliert den Arbeitsumfang bestätigen lasse und auch die Erfahrungen von Marinemaster bleiben im Hinterkopf - wenn was nicht stimmt : direkt reklamieren. ;-)

Dann drücke ich jetzt SpeedCat die Daumen, dass sich in seiner Sache noch eine passende Lünette findet.:-D

Schöne Grüße.
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.079
Danke für den interessanten Beitrag.:-)

Meine etwa gleiche alte gelbe SO Professional leuchtet so gut wie gar nicht mehr. Wegen der guten Gangwerte zögere ich aber die erste Revi hinaus. Das Leuchten ist mir nicht wichtig. Ich lasse sie erst mal noch ein paar Jahre in Richtung Vintage reifen.

 
B

Bruder Nepomuk

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
45
Ort
hessen
Keine Bange nicht nur bei Breitling ist die Revision Mangelhaft. Ich habe voriges Jahr eine Longines aus der Lindbergh Serie meinem Konsi zur Revision gegeben unter anderem wg. ungenauem Gang ( +/- 10 Min. Tag ). Die Uhr wurde zu Longines geschickt und war nach ca. zwei Wochen zurück, Kosten 250,- €.
Gangverhalten noch genauso schlecht wie am Tag der Abgabe. Zurück zum Konsi
der regulierte nach eigener Angabe nach. Uhr wieder abgeholt ( keine Kosten). Nach 8 Tagen Gangverhalten wie gehabt. Bin mit der Uhr zu einem jungen Uhrmachermeister, der öffnete das Teil und stellte fest, Uhr ist kompl. verunreinigt es war keine Punze zu finden die üblicherweise von jedem guten Uhrmacher hinterlassen wird ( damit er an Hand seines Werkstattbuches feststellen kann wann und was er gemacht hat). Uhr wurde gereinigt und justiert (Kosten 80,- €) und läuft seitdem super. Mein Konsi mit den Tatsachen konfrontiert hat mich an Longines verwiesen (eigentlich Blödsinn erstens habe ich die Uhr bei Ihm abgegeben und nicht bei Longines und zweitens hätte er beim Nachregulieren ja auch die Verschmutzung feststellen müssen). Ich habe dann bei Longines angerufen, Kommentar der Dame am Tel. " es sei bei Longines nicht üblich geöffnete Uhren zu punzieren ausserdem hätte ich Aufgrund der Rechnung ja eine Garantie und wenn ich eine Rechnung hätte wäre die Uhr auch gemacht worden ". Was hilft mir die Garantie wenn weder Longines noch mein (Ex) Konsi in der Lage waren die Uhr auf Vordermann zu bringen.
Die Erkenntnis wieder einmal : Deutschland Service - Wüste !!

Gruß
Bruder Nepomuk :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
freddddan

freddddan

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
2.023
Ort
Bonn
In deinem Fall mit der Longines wäre ich wenigstens noch einmal zu dem ersten Uhrmacher gegangen, eventuell mit einem Kurzen Brief oder Gutachten des anderen Uhrmachers über den Zustand der Uhr und hätte es reklamiert.
Frederik
 
Y

Yves

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
122
Ort
Geheim:-)
Hi,
was du was in so einem Falle hilft? Man droht einfach mit dem "Verbraucherschutz" - das ist ja fast schon Betrug !!!! Bist du sicher dass dein Konsi das nicht selbst gemacht hat und einfach ein neues Zifferblatt bestellt hat? Oder BReitling hatte da echt den Azubi werkeln lassen - das ist ja fast schon grob fahrlässig !!! Ich würde den Breitling-Service sogar anschreiben (wenn es denn Breitling war) und gleich eine Kopie an die Breitling-Direktion schicken! Und zum Schluss würde ich ein P.S. einfügen mit der Nachfrage ob man sich nicht mit einigen Breitling-Gadgets (z.B. Mütze, Kugelschreiber ....) entschuldigen wollen.
Aber erst mal abklären wer da "gemurkst" hat. Verarcht würde ich mich da aber auch fühlen !
Einfach lächerlich...
 
B

Bruder Nepomuk

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
45
Ort
hessen
Hallo Frederik,

hatte ich eigentlich auch vor, aber der neue Uhrmacher ist ein junger Mann der sich gerade selbständig gemacht hatte. Der hatte verständlicherweise kein großes Interesse an einem evtl. Rechtsstreit.

Gruß

Bruder Nepomuk
 
StefanK

StefanK

Dabei seit
01.02.2009
Beiträge
353
Ort
Düsseldorf
Also wenn ich das hier alles so lese:

[Zynikermodus an] Bei mir kommt nur noch ein China Breitling-Fake ins Haus, die Leuchtmasse ist gleichmässig, verbaut ist ein ETA 2824, sie ist wasserdicht und statt einer Mini-Revision für 300 Euro schmeiss ich sie einfach weg und kauf mir 'ne Neue :D [/Zynikermodus aus]
 
Thema:

Breitling Revision = mangelhaft

Breitling Revision = mangelhaft - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Breitling Colt A17380 WD Fullset 2009 + Revision

    [Erledigt] Breitling Colt A17380 WD Fullset 2009 + Revision: Hallo ins Forum und einen schönen 3. Advent! Ich verkaufe privat ohne Gewährleistung und ohne Rückgaberecht! Und zwar verkaufe/ tausche ich...
  • [Erledigt] BREITLING Avenger 2 GMT Ref A32390 am originalen Stahlband Frische Revision

    [Erledigt] BREITLING Avenger 2 GMT Ref A32390 am originalen Stahlband Frische Revision: Bei dem Verkauf handelt es sich ausdrücklich um einen Privatverkauf, Gewährleistung und Rücknahme sind ausgeschlossen Zum Verkauf steht meine...
  • [Erledigt] Breitling Chronomat Blackbird A13050.1, Full Set aus 1997 mit frischer Breitling-Revision

    [Erledigt] Breitling Chronomat Blackbird A13050.1, Full Set aus 1997 mit frischer Breitling-Revision: Liebe uhrform-Community, der letzte Verkauf auf meinem Weg zu nur-noch-2-Uhren steht an: Ich verkaufe meinen Breitling Chronomat Blackbird...
  • [Erledigt] Breitling Crosswind Racing Chrono 43mm Stahl ZB Blau Revision A13055

    [Erledigt] Breitling Crosswind Racing Chrono 43mm Stahl ZB Blau Revision A13055: Hallo Liebe Forianer, zum Verkauf steht eine Breitling Crosswind Racing Chronograph Automatic 43mm. Es handelt sich um die Stahl-Variante mit...
  • [Erledigt] Breitling Superocean Heritage 46, Ref. A17320 REVISION 09/2019

    [Erledigt] Breitling Superocean Heritage 46, Ref. A17320 REVISION 09/2019: Hallo liebe Forianer, Ich möchte aus meiner privaten Sammlung einige Uhren loswerden, angefangen bei dieser: Breitling Superocean Heritage, Ref...
  • Ähnliche Themen

    Oben