Breitling Geneve 789 - Suche Hilfe: Informationen, genaue Modellbestimmung, Geschichte, ~1945

Diskutiere Breitling Geneve 789 - Suche Hilfe: Informationen, genaue Modellbestimmung, Geschichte, ~1945 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Nachtrag: Mittlerweile hat sich jemand kurzfristig gemeldet, der mir unter die Arme greift. Das Ganze wird unterstützend über den Service von...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gast103824

Gast
Nachtrag: Mittlerweile hat sich jemand kurzfristig gemeldet, der mir unter die Arme greift. Das Ganze wird unterstützend über den Service von Breitling laufen. Für weitere Informationen bin ich natürlich Dankbar. 👍

Ich suche Informationen zu einer Uhr bzw. versuche etwas über die Gesichte dahinter herauszufinden, falls es eine gibt. Ich hoffe das Thema ist im Bereich Vintage Uhren richtig, da es mir schwer fällt, Informationen zum Datum zu finden.

Es handelt sich um eine Breitling mit der Beschriftung: Breitling Geneve 789 (die Gravur ist bei der letzten Ziffer etwas undeutlich und könnte auch 780 oder 788 heißen)

Gehäuse ist vergoldet. Die Krone ist auf den Fotos nicht mehr original. Auch das Armband wurde im laufe der Zeit erneuert.

Gesichte der Uhr (mit Vorsicht zu genießen): Nach dem zweiten Weltkrieg kam die Uhr durch einen amerikanischen Soldaten, der Freund der Familie war, in unseren Familien besitz. Angeblich haben viele amerikanische Soldaten diese Uhr besessen während der Stationierung. Das heißt ganz grob und mir Vorsicht zu sehen um 1945.

Was zertifiziert und nachvollzogen werden kann: Danach wurde selbige in der Familie immer weiter Vererbt. Papiere gibt es keine mehr, zu Kriegszeiten sind viele Dokumente (nicht nur zu der Uhr) verbrannt. Ein Speziallist für solche Uhren hat bestätigt, dass es sich um ein original handelt. Dieser hat auch das Armand erneuert, das Uhrwerk gewartet und die Krone ersetzt. Leider konnte er keine original Krone für so ein altes Model auftreiben. Gerne wüsste ich jetzt, welcher Speziallist das war bzw. würde die Rechnung der Arbeiten sehen, aber dies wurde leider vom letzten Erben mit ins Grab genommen.

Was ich jetzt versuche Herauszufinden:
  • Genaue Modellbezeichnung der Uhr
  • ggf. Hintergrund Informationen zu dieser Uhr. War es eine Uhr die speziell von amerikanischen Soldaten getragen wurde?

Dazu interessiert mich noch, auch wenn diese Frage sicherlich schon oft gestellt wurde und sicherlich für Erheiterung sorgt, bitte hab da etwas Nachsicht:
- Kann ich mir ein Zertifikat erstellen lassen, dass es sich um ein original Handelt? Auch wenn das auch schon Breitling Händler bestätigt haben, habe ich ein großes Fragezeichen, wer mir das schriftlich zertifizieren kann. Aber selbst diese Händler in meiner Umgebung taten sich schwer, mit einer solch alten Uhr. Einer lehnte es ab, selbige zu warten, weil er meinte, da muss ein richtiger Profi ran. Muss gestehen, dass ich mich noch nie richtig mit dem Thema beschäftigt habe und ich gar nicht das nötige Fachwissen habe, hier jetzt die richtigen Fragen zu stellen.

Letztendlich noch die Frage und ich weiß, dass Wertanfragen nicht gewünscht sind, aber ich will nur wissen: Ist das eine Uhr von Wert? Ich werde jetzt genau ausführen was ich damit meine: Ich will keine Zahl wissen, ich will auch die Uhr nicht verkaufen, es geht mir darum: Ist das eine Uhr die etwas besonderes ist oder war das eher eine reguläre Uhr unter den Breitling Uhren? Ist das eine Uhr die als Liebhaber Schätzchen bezeichnet werden kann oder war diese doch mehr verbreitet.

Insgesamt geht es mir einfach darum, mehr über die ganze Uhr zu erfahren, da mittlerweile zu viele Informationen mit ins Grab genommen wurden. Durch meine Unwissenheit in dem Bereich kann das jetzt schwanken zwischen: Nichts besonderes bis hin zu was für eine tolle Uhr mit Geschichte. Ich bin für jede Information mehr als Dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.686
Ort
Wien
Bilder vom Werk und vom Deckelinneren sind ausschlaggebender als diese schlechten Bilder.
 
G

Gast103824

Gast
Bilder vom Werk und vom Deckelinneren sind ausschlaggebender als diese schlechten Bilder.
Damit kann ich leider nicht dienen. Ich weiß, dass die Uhr schon geöffnet wurde und gewartet und festgestellt wurde, dass es sich um ein original handelt. Es wurde aber nicht dokumentiert um welches Model es sich handelt. Lass mich korrigieren: Eventuell schon, aber die Unterlagen sind wie bereits erwähnt verbrannt oder über die Zeit verloren gegangen. Da ich selbst die Uhr verständlicher weiße nicht öffnen kann, wird es schwierig mit Fotos vom Inneren zumindest jetzt auf die Schnelle. Ich habe vor die nächsten Tage einen Händler auf zu suchen, der sich auf so was spezialisiert hat, vielleicht kann der mir Fotos vom Inneren machen. Trotzdem Danke.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.686
Ort
Wien
Im Vintagebereich wird viel schöngeredet, nicht nur, eher viel gelogen.
 
G

Gast103824

Gast
Im Vintagebereich wird viel schöngeredet, nicht nur, eher viel gelogen.
Klar Kontrolle ist besser, aber finde es befremdlich jetzt das Thema mit lügen in Verbindung zu bringen. Verständlich, dass man skeptisch ist. Darum hab ich auch klar gekennzeichnet, was mit Vorsicht zu genießen ist. Es ist ja nicht so, dass sich gar nichts nachweißen lässt. Alte Fotos dokumentieren den Verlauf der Uhr. Es ist halt nur so, dass vieles zerstört wurde zu Kriegszeiten. Das betraf ja nicht nur Dokumente zu der Uhr, sondern auch genau so Ausweiße, Unterlagen. Die Wohnungen wurden damals zerbommt. Klar war ich persönlich nicht dabei, aber die Fotos von damals lassen es zumindest plausibel erscheinen. Nicht falsch verstehen, ich bin für jede Hilfe dankbar und auch die Skepsis ist berichtigt. Aber vielleicht kann mir der eine oder andere doch hier weiterhelfen mit den Informationen die ich im Moment zur Verfügung habe. Gleich pauschal von schön reden aus zu gehen hilft mir nicht weiter, da ich nicht mal wüsste, wie ich die Uhr schön reden soll. Auch bringt mir das nichts, weil ich sie nicht verkaufen will. Ein Fingerzeig in die richtige Richtung wäre eventuell hilfreicher für mich. Jemand der mir mehr dazu sagen kann.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.686
Ort
Wien
Nur mal zur Sache!
Ich habe keinen Deut Deine Sache mit Lügen in Verbindung gebracht.
Ich schrieb: im Vintagebereich, das ist aber die Tatsache in diesem Breich.
Ohne Werksansicht und Deckelinnenprägung ist das Stochern im Dunkeln.
Ohne diese hätte ich sogar einige Ungereimtheiten auf dem Blatt.
 
G

Gast103824

Gast
Nur mal zur Sache!
Ich habe keinen Deut Deine Sache mit Lügen in Verbindung gebracht.
Ich schrieb: im Vintagebereich, das ist aber die Tatsache in diesem Breich.
Ohne Werksansicht und Deckelinnenprägung ist das Stochern im Dunkeln.
Ohne diese hätte ich sogar einige Ungereimtheiten auf dem Blatt.
Tut mir leid, wenn wir da aneinander vorbei geredet haben. Ich kann natürlich nicht wissen, bei so einem kurzen Satz wie du das gemeint hast. Es ist halt zweideutig, wenn du das so unter das Thema schreibst und keine Erklärung dazu, wie du das gemeint hast. Das mit der Deckelansicht hab ich ja bereits gesagt, dass ich das machen werde, worauf eben diese Antwort von dir kam. Mittlerweile hat sich auch jemand bei mir gemeldet, der mir in diese Sache weiter helfen kann und mir da unter die Arme greift. Nicht vergessen, wir sind alles Menschen vor dem Rechner und ich hab bereits erwähnt, dass ich kein Profi bin und ich mir deinen Ratschlag ernst nehme, nur der kurze Satz darauf empfand ich als befremdlich. Wie schon gesagt, jemand bittet um Hilfe, nimmt den Ratschlag an und dann kam diese ruppige Antwort. Wenn ich hier falsch bin um nach alten Uhren zu frage oder das falsche Thema, kann ich auch damit leben. Ich habe halt gehofft, dass jemand sagt: Ja schau mal hier oder da, wende dich an den oder von den Fotos sagt: Das könnte Model XY sein.
 
G

Gast103824

Gast
Nachtrag: Mittlerweile hat sich jemand kurzfristig gemeldet, der mir unter die Arme greift. Da ganze wird unterstützend über den Service von Breitling laufen. Für weitere Informationen bin ich natürlich Dankbar. 👍
 
east Al

east Al

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
294
Hallo,
da das ZB eh nur ein schlechter Reprint ist stellt sich für mich die Frage nach dem Modell überhaupt nicht mehr.
Gruß,
 
G

Gast103824

Gast
Hallo,
da das ZB eh nur ein schlechter Reprint ist stellt sich für mich die Frage nach dem Modell überhaupt nicht mehr.
Gruß,
Könntest du das bitte ausführlicher schreiben was du meinst? Das Ziffernblatt? Das wurde meines Wissens nicht ausgetauscht, kann ich aber aber auch nicht ausschließen. Das die Uhr ein original ist, steht fest, aber was ausgetauscht wurde, kann ich nicht sagen. Sicher ist, dass die Krone auf jeden Fall erneuert wurde und das Armband ebenfalls.

Nachtrag: ich kann ja schnell noch mal ein gutes Foto machen.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.686
Ort
Wien
Ach Du lieber...
Lieber TS, sei mal nicht so dünnhäutig.
Mein Beitrag in Post 4 ist 1deutig und echt verständlich, ich sehe dort keine 2Deutigkeit und auch kein Angriff.
Zur Sache der Wertauskunft oder Wertigkeit wollte ich NIX dazusagen, denn die Forenregeln sind eindeutig.
Zur Uhr bzw dem Ziffernblatt hätte ich wirklich Bedenken ob diese so je mals gab.
Kilometres a l`heure auf der Tachyskala haben ich in 35 Jahren auf keinem Breitlingblatt gesehen.
Jedoch kenne ich es bei Chronoswiss
 
G

Gast103824

Gast
Hier die Fotos, besser bekomme ich es gerade nicht hin. Ich hoffe schon, dass das Ziffernblatt original ist. Hoffe. Ich weiß nicht wie das ist, kann der Breitling Service wieder ein original einsetzen, falls es das Ziffernblatt mal erneuert wurde?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
east Al

east Al

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
294
Zu viel Luft zwischen den Skalen der kleinen ZB und den Rändern. Das darf so nicht sein. So etwas gibt es nur bei einem (schlechtem) Reprint. Dadurch wirkt der Sekundenzeiger auch ein Tick zu lang.
Sorry wegen der Enttäuschung.
Gruß,
 
G

Gast103824

Gast
Ach Du lieber...
Lieber TS, sei mal nicht so dünnhäutig.
Mein Beitrag in Post 4 ist 1deutig und echt verständlich, ich sehe dort keine 2Deutigkeit und auch kein Angriff.
Zur Sache der Wertauskunft oder Wertigkeit wollte ich NIX dazusagen, denn die Forenregeln sind eindeutig.
Zur Uhr bzw dem Ziffernblatt hätte ich wirklich Bedenken ob diese so je mals gab.
Kilometres a l`heure auf der Tachyskala haben ich in 35 Jahren auf keinem Breitlingblatt gesehen.
Jedoch kenne ich es bei Chronoswiss
Danke noch mal für den Hinweis.

Das es sich um eine original Uhr handelt ist schon geklärt, dann würde es der Service gar nicht an nehmen. Aber wie schon gesagt, noch mal vielen Dank für den Hinweis und eine Wertauskunft will ich ja eh nicht. 👍

Was natürlich im Laufe des Lebens erneuert wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Krone ist auf jedenfalls nicht original, genau so wie das Armband und nun anscheinend auch das Ziffernblatt. Die nächsten Tage werde ich mehr wissen. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast103824

Gast
Zu viel Luft zwischen den Skalen der kleinen ZB und den Rändern. Das darf so nicht sein. So etwas gibt es nur bei einem (schlechtem) Reprint.
Sorry wegen der Enttäuschung.
Gruß,
Danke für den Hinweis. Da kann ich mir nur vorstellen, dass der "Profi" einfach ein anderes Ziffernblatt eingebaut hat, genau halt wie die Krone. Aber ob ich das noch jemals wieder im Nachhinein heraus bekomme. Keine Ahnung, ob mit der Service die wieder in original Zustand bringen kann. Da bin ich gerade echt überfragt.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
15.686
Ort
Wien
Sorry für die Enttäuschung.
Breitling wird mit 99,999% Sicherheit kein Blatt haben, wenns so wäre, hätten wir dieses Ergebnis nicht.
 
G

Gast103824

Gast
Sorry für die Enttäuschung.
Breitling wird mit 99,999% Sicherheit kein Blatt haben, wenns so wäre, hätten wir dieses Ergebnis nicht.
Keine Angst, ich bin nicht enttäuscht. Die bleibt eh weiter im Familien besitzt. Ich hatte mir nur erhofft mehr zu erfahren, da ich ja nicht mehr meine Verwandten fragen kann. Ich weiß auch eure ehrlichen Worte zu schätzen und das vorhin hacke ich einfach als Missverständnis ab von meiner Seite. Ich werde die Uhr mit der Hilfe von jemanden der mir da unter die Arme greift zum Service bringen. Schön wäre gewesen, wenn man die wieder original Zustand machen hätte können und etwas zur Gesichte. So oder so wir die Uhr jetzt gepflegt und gewartet und hoffentlich noch lange laufen. Vermutlich wurde die eben wirklich über den lauf der Jahre repariert, vielleicht sogar unter der Hand oder von keinen richtigen Profis. Sonst wäre ja auch keine falsche Krone dran und anscheinend auch falsches Ziffernblatt. Vielen lieben Dank.
 
Tano

Tano

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
303
Ort
Spessart
Ich liebe diese Familien/Erbschafts/2.Weltkriegs-Geschichten, die hier mit einer Regelmäßigkeit im Vintage Bereich gepostet werden. :D

Allein dafür lohnt sich das Lesen hier. :lol:

Vor allem wenn sich nach und nach herauskristallisiert, dass die vermeintlichen Schätze verfälscht, verändert oder sonst was sind... göttlicher Lesespaß für mich. :klatsch:
 
G

Gast103824

Gast
Ich liebe diese Familien/Erbschafts/2.Weltkriegs-Geschichten, die hier mit einer Regelmäßigkeit im Vintage Bereich gepostet werden. :D

Allein dafür lohnt sich das Lesen hier. :lol:

Vor allem wenn sich nach und nach herauskristallisiert, dass die vermeintlichen Schätze verfälscht, verändert oder sonst was sind... göttlicher Lesespaß für mich. :klatsch:
Ich muss mich jetzt echt zusammen reißen, dir keine Beleidigung an den Kopf zu werfen. So etwas zu lesen, hast du kein bisschen Anstand? Logisch, dass ich hier nicht die alten Fotos von meiner Familie poste. Der Erbverlauf kann lückenlos belegt werden. Das die Uhr verfälscht wurde, habe ich im ersten Kommentar angegeben, nur das Ausmaß war nicht bewusst. Das mein Vater gestorben ist, hab ich mir vermutlich auch ausgedacht? Das es sich um eine echte Uhr handelt, wurde auch mittlerweile geklärt nur dass keine original Teile verwendet wurden. Pietätloses Subjekt. Gute Kinderstube zuhaue vergessen? 👎
 
Tano

Tano

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
303
Ort
Spessart
die gespielte Empörung inklusive :lol:

Einfach grandios, wie ich schon geschrieben habe. Immer wieder ganz großes Kino hier im Vintage Forum. :klatsch:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Breitling Geneve 789 - Suche Hilfe: Informationen, genaue Modellbestimmung, Geschichte, ~1945

Breitling Geneve 789 - Suche Hilfe: Informationen, genaue Modellbestimmung, Geschichte, ~1945 - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Breitling Genève Chronomat Chrono-Matic

    Uhrenbestimmung Breitling Genève Chronomat Chrono-Matic: Hallo liebe Uhrenfreunde, Der Vater eines Freundes ist im Besitz dieses Breitling Chronographen, dessen genaues Modell und Alter etc. sich meiner...
  • [Suche] Breitling Geneve Automatik

    [Suche] Breitling Geneve Automatik: Hallo zusammen, ich suche eine Breitling Geneve, am liebsten mit Datum und mit Automatik-Werk. Macht mir einfach Angebote. Gruß, Joshua
  • [Erledigt] Breitling Geneve Chrono-Matic Ref. 2114

    [Erledigt] Breitling Geneve Chrono-Matic Ref. 2114: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Breitling Geneve Chrono-Matic Ref. 2114 Die Uhr stammt aus den 70er Jahren und ist in wunderbarem...
  • [Erledigt] Breitling Geneve Top Time Panda Dial Chronograph Ref. 2008 aus 1966, Venus 188, Revision 2019

    [Erledigt] Breitling Geneve Top Time Panda Dial Chronograph Ref. 2008 aus 1966, Venus 188, Revision 2019: Liebes Forum, der Wunsch nach einer Explorer II (16570, 16550) wird immer größer, daher trenne ich mich von einigen meiner Schätzen. Bevor ich sie...
  • Ähnliche Themen
  • Uhrenbestimmung Breitling Genève Chronomat Chrono-Matic

    Uhrenbestimmung Breitling Genève Chronomat Chrono-Matic: Hallo liebe Uhrenfreunde, Der Vater eines Freundes ist im Besitz dieses Breitling Chronographen, dessen genaues Modell und Alter etc. sich meiner...
  • [Suche] Breitling Geneve Automatik

    [Suche] Breitling Geneve Automatik: Hallo zusammen, ich suche eine Breitling Geneve, am liebsten mit Datum und mit Automatik-Werk. Macht mir einfach Angebote. Gruß, Joshua
  • [Erledigt] Breitling Geneve Chrono-Matic Ref. 2114

    [Erledigt] Breitling Geneve Chrono-Matic Ref. 2114: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Breitling Geneve Chrono-Matic Ref. 2114 Die Uhr stammt aus den 70er Jahren und ist in wunderbarem...
  • [Erledigt] Breitling Geneve Top Time Panda Dial Chronograph Ref. 2008 aus 1966, Venus 188, Revision 2019

    [Erledigt] Breitling Geneve Top Time Panda Dial Chronograph Ref. 2008 aus 1966, Venus 188, Revision 2019: Liebes Forum, der Wunsch nach einer Explorer II (16570, 16550) wird immer größer, daher trenne ich mich von einigen meiner Schätzen. Bevor ich sie...
  • Oben