Breitling Colt aktuelles Modell - warum so unbeliebt?

Diskutiere Breitling Colt aktuelles Modell - warum so unbeliebt? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Man konnte hier jetzt gut ein Dutzend mal die Aussage lesen dass die neue COLT - und wie es seit einigen Jahren allgemein Trend im...

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.393
Man konnte hier jetzt gut ein Dutzend mal die Aussage lesen dass die neue COLT - und wie es seit einigen Jahren allgemein Trend im Breitling-Portfolio ist - aus Gründen der Kosteneinsparung und Margenoptimierung qualitiv schlechter, da einfacher gestaltet wäre:
Aus rein ökonomischen Gründen hätte das neue Management bei den re-designten Modellen all die vielen extra Skalen, doppelten und dreifachen Beschriftungen, den für das Auge so schön herausfordernden wilden Schriftartenmix, all das was die aufwändigen Zifferblätter seit 40 Jahren Breiting-typisch zugekleistert hatte, dazu sogar noch sogar in 5-Minuten Schritten mit Ziffern gestanzte Lünette, alles um des schnöden Mammon willens eingesparrt.

Äh, gib es vielleicht noch einen anderen Grund? :hmm:

Und hatte Kern nicht selbst bei seinem Amtsantritt genau das angekündigt: Die Modelle abzurüsten, weg vom brachialen Toolwatch-Image und auch vom überkandidelten und vollgepropften Toolwatch-Design einiger Modelle.

Raus aus der Sackgasse des vom damaligen Besitzer Ernst Schneider in den 1980er Jahren kreierten Macho-Image und zurück zu den Wurzeln der mehr gentlemen-liken Modelle der 60er und 70er Jahre unterm alten "B" Logo.
Sowohl die COLT als etwa auch die neue NAVITIMER 8 setzen doch genuu diese Weniger-ist-mehr-Stratgie um.

Das alles ausblenden zu wollen, und nur zu sagen: Die wollen uns doch bloß abzocken, es geht nur ums Sparen und noch mehr Gewinne machen - das kann doch wohl nicht alles sein. Das etwas entspanntere neue Breitling-Design muss ja nicht jedem gefallen, aber die dahinterstehende langristige Design-Strategie zumindest zu erkennen, das müsste doch drin sein?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
497
Da stimme ich absolut zu.
Das Narrativ das an den neueren Breitling Modellen überall gespart wird weil es der böse Finanzinvestor fordert greift da zu kurz. (Ich sage übrigens bewusst nicht das es falsch ist, sondern das es nicht vollständig ist)

Mit Sicherheit stecken hinter einigen Entscheidungen finanzielle Interessen und jedes Unternehmen spart wenn es kann.

Die grundlegenden Design- und Portfolioentscheidungen sind aber von G. Kern offen kommuniziert und gebau so begründet worden wie @Mueller27 schreibt.
 

pchb

Dabei seit
03.12.2015
Beiträge
323
Schöner Thread, ich glaube hier könnte man noch viele Seiten diskutieren. Um mal zur Ausgangsfrage zurück zu kommen. Ist die Colt (un-)beliebt? Das Uhrforum dürfte Chrononext einen 6-stelligen Betrag eingebracht haben. Damit ist die Frage für mich beantwortet :super:

Der Qualitätsvergleich ist mühselig. Zum Schluss ist die Colt eine sehr gut verarbeitete Uhr, genau wie andere da draußen auch. Ohne die Kernbürstung hätte ich nicht zu Breitling gefunden :winken:... Im Nachhinein hätte ich vielleicht sogar liebe die graue Variante genommen. In diesem Sinne einen schönen 2. Advent 🎅🏼

1jjq9mW.jpg
 

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
5.682
Da ich hier teils für mich nicht ganz nachvollziehbare Vergleiche zu Tag Heuer und Longines lese, von mir mal ein längeres Statement zur Colt und ihren Mitbewerbern:

Ich hatte sowohl die Longines HC (altes Modell), die Tag Heuer Aquaracer (aktuelles Modell, Stahllünette) und die Pre-Kern Breitling Colt. Von der fühlbaren Qualität empfand ich die drei in exakt dieser Reihung. Vom Werk natürlich die Breitling vorn, in Top-Ausführung und mit COSC Zertifikat. Die Entspiegelung bei Breitling ist absolut konkurrenzlos, die verschraubte Lünette ein nettes Gimmick. Das Band und vor allem die Schließe sind ok (Band immerhin verschraubt), aber nach meinem Empfinden keine Welten von Longines und Tag Heuer entfernt. Bei letzteren beiden empfand ich Qualität und Details etwa gleichauf, bei Schließe und vor allem Leuchtmasse hat hier Tag Heuer die Nase vorn.

Anhang anzeigen 3407619
Anhang anzeigen 3407620
Anhang anzeigen 3407622
Und jetzt kommt die aktuelle Generation der Longines ins Spiel, von Anfang an mit 64h Gangreserve bei minimal und daher kaum wahrnehmbar reduzierter Frequenz, massiv verbesserte Leuchtmasse, „entrümpeltes“ und im Detail aufgewertetes Zifferblatt und eben mit Keramiklünette. Hier ist Longines m.E. an Tag Heuer vorbeigezogen, und ist - hier dann je nach Geschmackssache - nur noch knapp hinter der Breitling Colt. Klar, kein Chronometer und kein verschraubtes Band z.B. dafür eben für knapp den halben Marktpreis - und ich nehme hier den hier im Forum bekannten Dauer-Angebotspreis von Chronext als Grundlage. Zur UVP der Colt würden wir hier wenige sehen, denke ich. Und das sage ich als jemand, der seine Colt durchaus vermisst weil es einfach eine saucoole Uhr ist :D

Anhang anzeigen 3407650Die neue Kern-Colt hat ein Kumpel von mir, ich durfte sie schon probetragen, auch schöne Uhr, aber für mich persönlich nicht Fisch, nicht Fleisch,es fehlt irgendwie das Breitling-typische. Und oben gesagtes gilt für mich genauso, knapp über der Longines - aber eben keine Welten ;)

Anhang anzeigen 3407652
Schöner Beitrag. Allerdings möchte ich - auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen - nochmal insistieren dass der IMHO fairste Vergleich derjenige zwischen Konkurrenten aus der selben de-facto-Preisklasse und mit ähnlichem Erscheinungs- bzw. MoPf-Jahr ist...

In dieser Hinsicht finde ich die Makro-Bilder hier interessant: Neue Uhr: Longines Spirit
 
Zuletzt bearbeitet:

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
5.682
(...) zurück zu den Wurzeln der mehr gentlemen-liken Modelle der 60er und 70er Jahre unterm alten "B" Logo. Sowohl die COLT als etwa auch die neue NAVITIMER 8 setzen doch genu diese Weniger-ist-mehr-Stratgie um.

Das alles ausblenden zu wollen, und nur zu sagen: Die wollen uns doch bloß abzocken, es geht nur ums Sparen und noch mehr Gewinne machen - das kann doch wohl nicht alles sein.
Für die Firma ist es natürlich toll, wenn man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann.

Das so offen zu kommunizieren würde ich als Chef (und Mitinhaber !) natürlich auch nicht ;)
 

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
1.055
Ort
Diaspora
Der folgende Post ist weder gegen noch für die Uhr, Modell, Marke gedacht.

Breitling Chronomat Fertigung


Ein romantisch verklärter Blick auf die Uhrenindustrie sei Jedem gegönnt.
Das schöne bei Breitling ist, Sie lassen einen Einblick in die Fertigung zu. Da sieht man auch schön wie Tief die Automatisierung
schon in den Herstellungsprozess greift. Wer Automatisierung kennt, sieht auch sofort wo überall noch Verbesserungen möglich sind.
Verbesserung bedeutet einfach jeden Handgriff zu vermeiden und von Automaten ausführen lassen.

Für mich einfach schön zu sehen wie Lagersteine automatisch gesetzt werden, wie automatisch geölt wird,... In den Videos wird auch
darauf hingewiesen man möchte den Automatisierungsgrad von 38:10 erhöhen. Ein zweiter Uhrmacher braucht 6 Jahre bis er
Einsatzbereit ist ein Automat jedoch sofort.

Oft benutzt hier im UF "da hat Jmd bei der QS geschlafen" ist auch nur eine Wunschvorstellung, die meisten Tests und Prüfungen laufen
automatisiert ab.

Jeder Handgriff kostet Geld und zwar x170.000. Polieren von Hand ist sehr Zeitintensiv und führt durchaus zu Ausschuss, Bürsten können auch
Automaten.

Am Ende bleibt es die Aufgabe des Marketings uns das Ganze schön verpackt zu verkaufen.

Das etwas entspanntere neue Breitling-Design muss ja nicht jedem gefallen, aber die dahinterstehende langristige Design-Strategie zumindest zu erkennen, das müsste doch drin sein?!
Sieht man den asiatischen Raum als größten Absatzmarkt, dann dürfte ein simples, Bauhausdesign wohl der falsche Weg sein!?
 

A.Senna

Dabei seit
13.10.2016
Beiträge
228
Bin ich eigentlich der Einzige, der sich immer wieder wundert, wenn die Zwittercolt mit gebürstetem Gehäuse und dem neuen Boden als Pre-Kern Colt bezeichnet wird?
Das ist doch bereits eine Kern-Colt, bloß mit altem Zifferblatt? 🤔
 

Batze73

Dabei seit
28.07.2019
Beiträge
299
Ort
Hamburch
Für mich war die Kern-Colt der Türöffner für die Pre-Kern-Colt von Chronext.
Aber ich muss auch ganz ehrlich sagen: für den aufgerufenen Listenpreis wird die Luft im Vergleich zum Wettbewerb ganz schön dünn. Aber für um die 2.000€ sind beide einfach eine g... Uhren!
 

Nuit89

Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.531
Ort
Hamburg
Aber ich muss auch ganz ehrlich sagen: für den aufgerufenen Listenpreis wird die Luft im Vergleich zum Wettbewerb ganz schön dünn. Aber für um die 2.000€ sind beide einfach eine g... Uhren!

Ich gebe dir recht, für 3250€ Liste wird die Luft für die Colt dann besonders Richtung Tudor dünn.

Aber auch lange vor dem Abverkauf war die Colt beim Grauen und/oder mit gutem Draht zum Konzi für 2600-2800€ zu bekommen (weiß ich aus zweifacher eigener Erfahrung) und ist dann immernoch ne richtig gute Uhr.

Für die +/- 2000€ wird sie aber erst ein richtiger P/L Knaller.

Gruß
Henrik
 

Mirom

Dabei seit
30.12.2012
Beiträge
882
Raus aus der Sackgasse des vom damaligen Besitzer Ernst Schneider in den 1980er Jahren kreierten Macho-Image und zurück zu den Wurzeln der mehr gentlemen-liken Modelle der 60er und 70er Jahre unterm alten "B" Logo.
Sowohl die COLT als etwa auch die neue NAVITIMER 8 setzen doch genuu diese Weniger-ist-mehr-Stratgie um.

Trifft mMn auf den Punkt - sehe gerade sehr viele, wunderschöne Breitling Modelle aus den 60/70s, vornehmlich bei Instagram und co. Die haben mit den 90er Designs überhaupt nichts gemein. Das Toolwatch Design mag für viele DAS Breitling Design verkörpern, aber ist es das wirklich oder spiegelt es nur wieder dass jeder halt Kind seiner Generation ist und die 80er/90er Kids einfach das "krasse" Design bevorzugen weil damit "aufgewachsen" ?

Heisst natürlich nicht dass man alles auf Start setzen muss und das macht Breitling doch auch nicht, hier und da wird etwas weniger toolig und überladen designed, für mich ist das aber stimmig und dem Zeitgeist angepasst. Heute ist doch alles was geht reduziert und minimalistisch - schaut Euch nur mal das an / Corp.Logos über die Jahrzehnte, das unterstreicht die These:

How the World’s Most Iconic Logos Evolve Over Time


Grüße
 

Mufe23

Dabei seit
10.12.2019
Beiträge
236
Ort
Salzburg
Der Werterhalt bei Breitling ist halt mehr als bescheiden. Kann natürlich wieder steigen was Ich aber nicht glaube. Persönlich finde Ich die Colt noch mit dem passendsten Preis/Leistungsverhältnis wenn nicht zu Liste gekauft. Ansonsten denke Ich halt Rolex/ Tudor machen zur Zeit alles richtig ebenso wie Omega. Wenn Ich mir das Marketing von Breitling ansehe🤢. Aber das ist nur meine persönliche Meinung und sollte kein Bashing oder sonstiges sein.
 

Mirom

Dabei seit
30.12.2012
Beiträge
882
Auf der Webseite springen mir direkt Charlize Theron und Brad Pitt ins Auge....fraglich ob das jetzt komplettes Bullshit Marketing ist. Für mich sind die beiden super Markenbotschafter - daran wird es denke ich nicht liegen.

3409942
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.863
Ort
Bayern
Die beiden sind sicher kein Fehler. Genausowenig wie der Astronaut Scott Kelly. Bei einem 15jährigen Drohnenpiloten und einer spanischen Düsenjägerpilotin bin ich mir nicht mehr so sicher. Aber die werden vermutlich auch die günstiger verpflichteten Markenbotschafter sein.

Gruß
Helmut
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.863
Ort
Bayern
Ich auch. Kommt nur leider nicht zurück. Beziehungsweise erst in ein paar Jahren, wenn die "Travolta-Ära" als das neue Vintage wiederentdeckt und gefeiert werden wird.;-)

Gruß
Helmut
 

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
497
Für mich sind die beiden super Markenbotschafter - daran wird es denke ich nicht liegen.

Da hast du mit Sicherheit recht, sind immerhin die absoluten Top A-List Promis und weltweit bekannt.

Für mich persönlich funktionieren die beiden allerdings leider gar nicht. Ich mag beide als Schauspieler Sehr gerne und muss auch beiden einen guten Geschmack und Stil zusprechen. Was mir allerdings völlig fehlt ist der Bezug zu Uhren und zu Breitling.
Meiner Meinung nach wird genau durch solche Markenbotschafter die Uhr zum Mode-Accesoir degradiert...
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.863
Ort
Bayern
Naja, A-Promis mit eigenem Flugzeugpark und Flugscheinen bis hoch zum Verkehrsflugzeug sind halt dünn gesät. Travolta lebt auch privat Fliegen und liebt Breitling. Er war damit ultimativ glaubwürdig als Markenbotschafter. Da wird´s halt schwer entsprechende Alternativen aufzutun. Aber das Problem haben auch andere Marken mit ihren Botschaftern ganz genauso. Daniel Craig zB trägt privat auch Milgauss...;-)

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
497
Ja, absolut. Ich weiß das es schwierig ist.
Am Ende will man einen maximal bekannten Promi haben der durch sein Werk oder Leben zusätzlich zur Marke passt.
Das ist natürlich im Bereich Luftfahrt sehr sehr schwer.
 

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
5.682
Auf der Webseite springen mir direkt Charlize Theron und Brad Pitt ins Auge....fraglich ob das jetzt komplettes Bullshit Marketing ist. Für mich sind die beiden super Markenbotschafter - daran wird es denke ich nicht liegen.

Anhang anzeigen 3409942
Das Problem mit Leuten wie Frau Theron oder Herrn Pitt ist eben dass sie (a) für alles mögliche ihre Rübe in die Kamera halten und (b) privat dann gerne mit anderen Uhren gesehen wurden und werden...

IMHO kann Breitling sich daher für die Verpflichtung irgendwelcher Hollywoodgrössen noch so sehr auf die Schulter klopfen, das bleibt in erster Linie das private Steckenpferd von Herrn Kern, ist aber kein modernes Marketing mit gutem PLV.

Haben wir allerdings alles schon x-fach durchgekaut (auch bei Tudor)... ;)
 
Thema:

Breitling Colt aktuelles Modell - warum so unbeliebt?

Breitling Colt aktuelles Modell - warum so unbeliebt? - Ähnliche Themen

Erste richtige Uhr - Longines vs TAG Heuer vs Breitling: Hallo werte Uhrforum-gemeinde, ich möchte gerne meine erste richtige Uhr kaufen und ich kann mich zwischen 3 Modellen nicht entscheiden. Ich habe...
Die Ungeliebte - Breitling (Kern-) Colt 44 A17388 Black: Moin, ich habe mich dazu entschlossen mal wieder eine Uhr vorzustellen, und zwar eine welche ich vor 2 Jahren bereits in einer anderen Farbe...
Breitling Colt Automatic in Mariner-Blau - „Kern-Edition“: Vorstellung – auf das nötigste reduziert: Kurz zu meiner Person: Ich heiße Timo, bin 45 Jahre jung und komme aus Hessen. Als neues Mitglied hier...
[Erledigt] Breitling Colt 44- A17388-Pre Kern Automatik-volcano black-Full Set+Zubehör: Moin zusammen, das wichtigste zuerst... Privatverkauf, daher keine Rücknahme oder Gewährleistung möglich. Ich bin Privatanbieter!! Ebenfalls...
Nun also doch! Breitling Colt 41 Referenz A17313101G1A1: Da das hier mein erster richtiger Post ist, möchte ich mich kurz und knapp bei euch vorstellen: Mein Name ist Matthias, bald 24 Jahre Jung und...
Oben