Breitling Avenger GMT 45mm A32395101C1A1

Diskutiere Breitling Avenger GMT 45mm A32395101C1A1 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Der Weg ist das Ziel, nicht das Ziel ist der Weg oder wie ich zu der Breitling Avenger GMT kam. In Anlehnung an Konfuzius oder war es doch...

Anabahde

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
105
Ort
Norddeutschland
Der Weg ist das Ziel, nicht das Ziel ist der Weg oder wie ich zu der Breitling Avenger GMT kam.

In Anlehnung an Konfuzius oder war es doch Miyagi?

Eine nicht ganz ernst zu nehmende Beschreibung meiner Gedanken auf dem Weg zur Avenger GMT und über derselben mit einem bißchen Zwiegespräch mit mir selbst, einschl. einer Vorstellung meiner Wenigkeit, vielleicht auch ein bißchen sprunghaft ausgedrückt, gewürzt mit einem bißchen Ironie, Sarkasmus, Spitzfindigkeit und Lebensfreude, ich hoffe, ich habe das jetzt alles richtig verständlich formuliert.

Vorbemerkung: Das wird jetzt länger hier und wem das zuviel ist, der sollte gleich zur Stelle mit dem Bild der Breitling springen, er verpasst meiner Meinung nach aber was, denn die Lesedauer ist ca. 10-15 Minuten, fast schon eine Kurzgeschichte

Angefangen hat alles vor ca. 3 Jahren, die Rente rückt näher und näher, aktuell nur noch 17 Monate, was mach ich dann bloß?
Eine ausfüllende Beschäftigung muß her, kein Hobby!

Schöne junge Frau?
Nein, ich steck nicht in der Lebensabendendkrise, habe kein verlorenes Selbstwertgefühl, Midlifecrisis bin ich schon lange drüber weg, so vor ca. 30 Jahren und muß das nicht irgendwie kompensieren, die beste, tollste und schönste Frau für mich habe ich Zuhause!
Eine oder mehrere oder/und jüngere Frauen auf einmal so um die 20 bringen Stress, meine Kumpels können da ein Lied von singen, es ist aber kein Hohelied, was sie da anstimmen.
"Tut mir leid Schatz, ich komm nicht mit in die Lounge, hab meinen Blasentee getrunken. Was?, du gehst ohne mich und mit dem Tennistrainer?!"

Schnelles Auto?
Hab ich für mich schon gefunden, will kein anderes, das seinerzeit schnellste Kombi-Taxi von Mercedes mit über 340.000km auf dem Tacho, aber noch den vollen Pferdestärken, könnt nur noch ein bißchen schneller und laufruhiger sein, so ähnlich wie der BMW 750iL Anfang der 80er ;-)
Da war die A1 noch frei und 270 war damals was!
Aber da ist langsam meine Frau dagegen und der Schutzengel klopft mir auch auf die Schulter und muß mich bremsen "Bald ist genug", sehe ich ja ein, aber.... vielleicht nicht doch noch bis 78?

Hund?
Nee, die schon ausgestiegenen, verrenteten, düster drein blickenden Kollegen sehe ich morgens um 7:30, wenn ich zur Arbeit fahre immer mit ihren Hunden laufen "Los, mach Pippi", daran erkennt man sofort den Rentner "Bewegung, Bewegung, hopp, hopp, geh mit dem Hund" sagt die Frau!
Dafür brauch ich keinen Hund, habe meine Apps, die erinnern mich ans Trinken, Laufen, Toilette und da war doch noch was... wie heiß ich eigentlich und wo bin ich?

Kochen?
Kann ich und bringt mir am Wochenende immer Spaß und Erfüllung, das werde ich weiterhin betreiben, meine Familie und Bekannten als Ausgleich dafür zu bekochen, das, wenn ich Rentner bin, sie für mich arbeiten müssen!

Computer?
Kann ich, hab ich gelernt, macht richtig Spaß, nutze ich jeden Tag, muß vielleicht wieder ins Programmieren einsteigen, will ich auch, mal sehen, kann ich nicht Dozent bei der VHS machen, starte doch mal einen Versuch?!
Hat geklappt, also was noch und willst du dich nicht irgendwie dafür belohnen? Teuere Uhr?

Uhr?
Verbietet sich das nicht durch die Arbeit und habe ich doch über 40 Jahre nicht gebraucht und und trage aus der Erfahrung keine, aber ich arbeite doch bald nicht mehr!
Ja damals, die Cartier Tank vom Strand; war das nicht noch vor den Spargel-Kriegen?; hätte ich mir eigentlich damals im Original kaufen können und sollen, die hat dann aber auf der Arbeit letztendlich nur einen Tag überlebt, vertrug am Handgelenk keine Hammerschläge mit dem Vorschlaghammer, da sieht man es wieder, schöne Dinge sind so schnell vergänglich.

Doch ne Uhr? Wirklich, really, Anjahrd?
Ich bin doch jetzt die meiste Zeit im Büro, aber wenn draußen, dann wirds vielleicht rauh, versuchs doch mal, hast doch Zeit, zwar nicht mehr viel bis zur Rente, aber mal schauen, ne Parnis/Bersigar oder so, aber eine Automatik solls sein aber selbst eine billige Seiko ist zu schade dafür.

Somit kam dann vor knapp über 2 Jahren die erste "richtige" Uhr in Form eine Tudor Prince Oysterdate, die hatte schon was, nur leider zu klein für mein Handgelenk, sah dort ein bißchen verloren und wie in den 60er Jahre des letzten Jahrtausend aus, da war das Schick 34mm am Handgelenk eines Handwerkers, heute zieren solche Durchmesser die Ärmchen von Twiggy Models, wer kennt Twiggy noch oder überhaupt?
Jetzt nicht mehr meine Welt, der Geschmack hat sich geändert und die Frau auch ;-)

Kaugummiautomaten? Schade die gibts auch nicht mehr.

Aber die Tudor hat was bewegt, in Gang gebracht ihre Schwere, ihr Aussehen, das Gefühl, etwas Wertiges in der Hand und am Handgelenk zu haben, das hat was bei mir ausgelöst.
Sie ist dann nicht lange bei mir geblieben, etwas anderes mußte her, leider, denn ich hätte sie behalten sollen sagt die alte Kaufmannsregel Nr. 405.

Also fing das dann mit den Hommagen an und es ist immer noch am Gange, aber vorsichtig, nur von Uhren, die ich mir nicht leisten kann oder will, hab das aus Erfahrung mit einer IWC gelernt, dazu mehr?

Eine Hommage der IWC Portugieser.
Toll, Quarz zwar, aber schön anzuschauen, nicht teuer und konnte ich auch auf der Arbeit tragen, denn wenn kaputt, dann kaputt, "Egal" oder wie sagt das der Wendler?
Eine Keller & Weber, irgendeine China billig Uhr, aber schön anzuschauen, hat mich dann auch für das Original angefixt aber wie das mit Drogen so ist, völlig verdorben und kaputt zurückgelasssen.
Ich hatte dann die Möglichkeit eine IWC Portugieser zu tragen und zu kaufen, aber als ich sie dann am Handgelenk hatte, war ich sowas von enttäuscht wie klein und pimmpelig im Gegensatz zur 45mm Hommage sie ist, die IWC mit 41mm, dummer Fehler.
Die IWC wertig, viel viel teurer, das 200fache an Geld der Hommage, aber das Gefühl und die Vorfreude auf die IWC war einfach weg, verdorben und zerstört. Ab da habe ich mir nie wieder eine Hommage einer Uhr gekauft, von Uhren, die ich mir leisten kann oder will, die IWC wurde dann auch nicht gekauft, sie war mir verhommaged worden!
20190206_195742.jpg


Also mußte wieder was anderes meine Sinne anregen.

Über verschiedene Stationen in den letzten beiden Jahren; Sinn, Steinhart, Seiko, Vintageuhren; bin ich dann jetzt langsam ins für mich höherpreisige Luxussegment jenseits der 1.000 € eingestiegen, oh Gott, wie definier(t)(e) man/ich Luxus?
"Luxus ist relativ" sagt Markus Finger, dem ich nicht in allen Dingen folgen kann, aber in diesem definitiv Ja!

Tudor Hydronaut II, eine schöne wertige Uhr, hat mich fasziniert, ich mag weiße Ziffernblätter mit roter Schrift.
Letzendlich zu schade, Größe geht gerade noch, aber auch sie mußte gehen, tat aber nicht so weh, wie denn jetzt meine letzte Uhr, aber dazu später mehr.
Darauf folgte dann eine Davosa, der Hersteller ist keiner aus den Top 10, aber stellt auch wertige und schöne Uhren her und ist nicht unbedingt ein Microbrand, die Uhren halten meiner Meinung nach als gebraucht einigermaßen ihren Wert und sind qulitativ ihren Preis wert.
Davosa Ternos Professional B&W, neu erworben, nicht direkt eine Hommage auf die Rolex Explorer II, denn die hat keine zweifarbige Lünette aus Keramik und damit hat die Davosa ein mehr als eigenständiges Design, somit ist das damit keine Hommageuhr, wertig am Handgelenk, angenehm zu tragen und mit 42mm nah am Wohlfühlgefühl dran.

Auch wenn die Rolex Fans jetzt aufschreien, aber vielleicht macht Rolex das ja nach und feiert das dann nicht als nur als Evolution oder Fortschritt sondern als Innovation, wäre sie dann aber nicht eine Hommage auf die Davosa? Nur so mal am Rande, Rolex hat ein tolles Marketing.

Leider hat die Davosa auf Grund von unglücklichen Lebensumständen zu wenig Wristzeit bekommen und der Geschmack hat sich danach zu größeren Uhren hin gewandelt, schwere Krankheiten ändern Menschen, ist eine der TOP 10 Lebensweisheiten.

Dann folgte nochmal eine Steinhart NAV-B A-Muster in 44mm; eine frühe Vorgängerin hatte 47mm; die 44mm wollte ich eigentlich behalten, mußte dann aber letztendlich auch gehen, ich brauch warum auch immer, eine Datumsanzeige auf der Uhr, obwohl sie lange bei mir liegen und ich sie danach immer stellen muss.

Der Uhrenbeweger aber sollte ich sein und nicht etwas BatteriebetriebenesI

Dann im Oktober diesem Jahres; kurz vor der Breitling, die ich da noch nicht ins Auge gefasst hatte; eine Davosa Argonautic Dual Time mit 43mm, verdammt, was hab ich diese Uhr geliebt!!
So doll, das ich sie sogar auf der Arbeit tragen wollte, aber wie ist es mit seiner Liebsten, man soll sie nicht verletzen und deshalb wurde dann daraus nur eine Halbtagsliebe, immer nur Abends und am Wochenende, schade, wirklich schade.
Durch das gegliederte Armband geschmeidig am Arm, ein Gefühl von Verbundenheit wenn sich die Kälte beim Neuanlegen sich in wohlige Wärme in ein mit dem Arm verbundenes Teil verwandelte. Sie wollte gar nicht mehr runter und trotz der Schwere habe ich sie manchmal einfach vergessen und nicht gefühlt, das sie da ist.
Diese Uhr ist mir nach dieser kurzen, heißen und innigen Liebe sehr schwer abgegangen, vielleicht kauf ich sie mir doch wieder? Warum, oweh, warum nur mußte ich dich frei geben?
IMG_9953.JPG


Doch wie heißt es so schön "Das Neue ist des Alten tot".

Die Davosa Ternos, die Steinhart NAV-B und die Davosa Argonautic mußten dann letztendlich gehen um mich bei dem Kauf meiner ersten Uhr aus den TOP 10 zu unterstützen, die hier jetzt nachfolgend endlich vorzustellende Breitling Avenger GMT 45 mit blauen Ziffernblatt, die ein Meilenstein auf meinem Weg ist, auf dem ich bislang einiges gelernt habe.

Welches da wäre und ich hier gerne zum Besten gebe, die aber nicht der Weisheiten letzter Schluss sind.

Kauf keinen Schrott am Strand
Kauf keine Hommagen von Uhren, die du dir leisten kannst
Kauf Qualität
Buy the seller
Frag im Forum nach, wenn du unsicher bist ;-) danke, danke, danke!
Kauf die Uhr für dich, nicht für andere
Kauf Uhren nach deinem Geschmack und an denen du Spaß hast
Ich bin ein "GMT"-Fan, ich liebe 4 Zeiger, aber keine Chronographen, da sinds oft 5, so ähnlich wie der Zimmermann, der sich einen Finger abgesägt hat, sehe ich täglich :-)
Ich bin ein "Ein Uhren"-Träger und -Sammler, Arbeit ausgenommen, man weiß nie, wie lange sie da überleben.
Der Gewinn und Verlust liegt im Einkauf, alte Kaufmannsregel Nr. 512
Es gibt für die Zeit nach/vor der Rente eine Beschäftigung, die Erfüllung, Freude, Stolz und letztendlich eine der günstigen überhaupt sein kann, unabhängig von der Höhe des Preises, wenn du die Kaufmannsregel Nr. 512 befolgst, sagen die Ferengi.
Arbeite über die Rente hinaus weiter, das hält dich und deine Uhren in Bewegung, das werde ich mir zu Herzen nehmen und wissen meine Chefs schon, freuen sie sich, ich weiß nicht, ich hoffe!
Und letztendlich: es ist die 42, die alles erklärt.

Nachdem ich jetzt genug über mich, meinem Weg, meine bisherigen Uhren und meinem Leben geschrieben habe, möchte ich jetzt die Uhr vorstellen, die jetzt neu auf meinem Weg liegt und ein Stück mit mir gehen wird, auch Anlass zu diesem nicht ganz ernst zu nehmenden Thread ist und die nicht das Ziel ist, welches oder wo auch immer das sein mag.

Kurz was vorweg, Fedex schafft 6.500km in 4 Tagen, DHL 80km!
Meine verkaufte Davosa ist noch nicht bei Ihrem neuen Eigentümer, die Breitling aber schon bei mir.

Fakten der Breitling, aber keine Fake Fakten, contrary to Trump's definition

Technische Daten:
Name: Breitling Avenger GMT 45
Referenznummer: A32395101C1A1
Gehäuse: Material: Edelstahl
Durchmesser: 45mm
Armband Material: Edelstahl
Uhrwerk: Breitling B32 (von Breitling gepimptes ETA 2893-2)
Gangreserve: 42 Stunden
Halbschwingungen: 28.800 a/h
Funktionen: Uhrzeit, Datum, 2. Zeitzone 24h
Wasserdichtheit: 300m
Lünette: Einseitig drehbar, mit Sperre
Ziffernblatt: Blau
Krone: verschraubt
Armbandanstoß: 22mm

Eigentlich sollte es auch gleichzeitig ein Weihnachtsgeschenk sein, aber dann konnte ich nicht an mir halten und meine bessere Hälfte hatte auch nichts dagegen, das ich sie (die Uhr) komplett entkleide und meine sauber gewaschenen Finger an sie lege.

Sie ist da, in einem mittelgroßen, leichtem Paket.
Also ran mit dem Messer, bin ich ja gewöhnt, vorsichtig, nicht zu tief schneiden, wie bei einer Entenbrust, damit nicht passiert.
Was ist das? Große Maisflocken? Auf jeden Fall sieht so die Verpackung aus.
Ah, da hat sie sich versteckt, ganz hinten, fast eher schüchtern ganz unten im Karton.
Schnell greife ich mir den Umkarton, verdammt, ich will den aufmachen, fast aufreißen "Pass bloß auf, er soll heile bleiben, vielleicht brauche ich den noch" spricht eine Stimme in mir.
"Busa, busa..." und ich komme runter.
Ich öffne den Deckel und es liegt ein unscheinbares kleines blaues Päckchen vor mir, fix den Deckel ab und es ist alles da, auch die Lederbox.
Ein bißchen störrisch das Ding aber dann ist es auf und ich kann ganz die Schönheit sehen, ein bißchen faltig im Gesicht mit den Klebern, aber toll anzuschauen.
Nachdem ich mir dann das OK meiner Liebsten geholt habe, entblättere ich die Uhr komplett und nehme ihr die faltigen Aufkleber ab.
Dann liegt sie vor mir auf dem Tuch, nicht einfach grob auf einer nackten, kalten Tischplatte, ein bißchen Schutz und Wärme sollte schon da sein denn sie sieht so unschuldig, unbenutzt aus.
Glitzernd, mit dem Licht spielend als wollte sie sagen "Hey, seht her, hier bin ich, ihr habt mich gekauft, jetzt beachtet, liebt und berührt mich".
Als ich sie in die Hand nehme fühlt sie sich schwer aber gerade richtig schwer und hochwertig an.
Das Armband umspielt meine Finger, fließt förmlich durch dieselben und gibt einem das Gefühl von einem Geschmeide in der Hand.
Kurz den Zustand gecheckt; es ist ja eine gebrauchte Uhr; aber sie sieht aus wie neu, als ob ausser meinen Händen niemand anderes sonst als denn der Uhrmacher selbst ihre Formen und Rundungen vorher berührt hat.
Dann der Moment der Wahrheit, muß ich mir ein zusätzliches Stück fürs Armband kaufen? Nein, es passt, es ist zwar am äußerstem Ende, aber es ist noch ein bißchen Luft, geht doch.
Nicht wie bei anderen Uhren aus dem Hochpreissegment "Tja, da brauchen wir wohl ein zusätzliches Element!".

Ich kann es kaum glauben, nach ca. 3 Jahren auf dem Weg habe ich eine Uhr aus der TOP 10 am Handgelenk und es mit meine eigene, gehört nicht der Bank, weder dem Juwelier, noch meiner Frau, sondern mir "mein Schatzz" ähem, da gehe ich wohl ein bißchen zu weit in meiner Freude.

Es ist doch nur eine Uhr und dazu ist sie zu neu bei mir, aber was ich sagen kann ist, sie sieht toll aus, trägt sich angenehm am Handgelenk, baut nicht zu hoch, nicht zu schwer, ich glaube die Davosa war schwerer und oh Schreck, die Davosa verblasst schon in meiner Erinnerung.
Die 45mm sind gerade richtig für mich, ein bißchen viel "Blink Blink" aber das haben die meisten Uhren aus dem Luxusbereich an sich.
Das Ziffernblatt ist blau, manchmal Königsblau, manchmal fast Schwarz, ist aber ist eher unaufgeregt, nicht so unruhig und voll wie andere, nicht zuviel los auf dem Ziffernblatt, eher zurückhaltend, sich aber seiner Abstammung und Schönheit bewußt.
Das gewissse Understatement, das ist das was ich will, nicht die Aufgeregtheit eines Chronographen, nicht das "schaut auf mich" Gehabe, aber auch nicht die Schlichtheit einer 3-Zeiger Uhr, eine GMT mit einem 4. Zeiger, das ist es was ich will und was mich am meisten anspricht und anzieht.
Sie ist ja ein Zeitmesser, aber da ich nicht auf die Minute schaue, ist es mir egal, ob sie COSC-zertifiziert ist oder nicht, sie muß funktionieren, was sie wohl tut, bislang konnte ich keine Unregelmäßigkeiten erkennen können und um so länger ich sie am Arm habe, um so mehr gefällt sie mir.

Wobei, eins stört mich im Augenblick, die Lünette dreht sich nicht so schön wie an meiner Davosa, das gefiel mir besser.

Abschließend will ich dann noch sagen, das meine neue Lebensabschnittsgefährtin meine bislang schönste Uhr ist, die ich in meinem Besitz hatte und habe, man sieht und erkennt Ihren Wert, das verlangt sie auch, aber nicht so schreiend " Seht her, hier bin ich", da gibt es andere Uhren auch aus dem Hause Breitling und anderer Marken, die um diese Aufmerksamkeit mehr buhlen.
Aber das ist es ja was ich will, schon ein bißchen Aufmerksamkeit, aber nicht zuviel, das ist es nicht, was ich möchte, mehr im Hintergrund bleiben und sich über das freuen was man hat.
Ich schließe das jetzt hier, bevor ich euch noch mehr langweile und bedanke mich bei allen, die tapfer bis zum Ende durchgehalten haben und man sollte das ganze hier nicht zu ernst nehmen, dazu ist das Leben zu kurz.
Ich wünsche allen, das auch Ihr etwas zu Weihnachten bekommt, über das Ihr euch so freuen könnt, wie ich über meine neue Freundin namens Breitling Avenger GMT 45mm.
PS: Sie hat eifrig an diesem Text mitgeschrieben, war die ganze Zeit am Handgelenk und jetzt noch ein paar Fotos, wobei die Vorschaubilder mit dem Handy irgendwie falsch proportioniert sind, tut mir leid.
IMG_0046.JPG


IMG_0066.JPG


IMG_0084.JPG


IMG_0105.JPG


IMG_0122.JPG


IMG_0140.JPG


IMG_0145.JPG


IMG_0165.JPG


20201214_201007.jpg


20201214_200918.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnnyM

Dabei seit
01.10.2018
Beiträge
695
Ort
Baden-Württemberg
werde ich sie hier vorstellen, vielleicht!
Kann zwar Geschichten erzählen, aber über eine Uhr?
Ja du kannst offensichtlich auch über Uhren erzählen...
Wow! Tolle Uhr, toller Text, langer Text.
Es hat sich aber gelohnt alles zu lesen. Die Bilder am Ende zeigen eine schöne Uhr.
Wie du selber sagst - nicht zu viel BlingBling, aber auch nicht zu wenig.
Die 45mm sieht man ihr auch nicht an. Sie hat schöne Proportionen.
Nur bei den Indizes hätte sich Breitling mehr Mühe geben können, sonst passt alles :super:
Ich wünsche dir einen langen Lebensabschnitt mit der neuen Lebensabschnittsgefährtin ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

danielham

Dabei seit
18.09.2009
Beiträge
5.641
Ort
NRW
Wie nennt man es gerne hier .... „angekommen“.
Glückwunsch und viel Freude mit der Breitling

Andreas
 

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
432
Ort
Berlin
Sie steht dir ausgezeichnet.
Eine klassische Breitling, und eine wunderbare Geschichte dazu, vielen Dank!

...mir selbst wären die GMT-Zahlen auf dem Blatt ein wenig zu klein, oder die Arme zu kurz, je nach dem.

Aber eine schöne Uhr ist es, keine Frage! Und kleiner dürfte sie bei dir auch nicht sein.
 

nero84

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
437
Ort
NRW
Eine sympathische Vorstellung und ein tolles vorweihnachtliches Geschenk an dich!
Ich kann deine Freude nachvollziehen da mir die Avenger-Reihe nicht unbekannt ist. Ich wünsche dir viel Freude mit der hübschen Blauen.
 

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.713
Hallo TS,
Danke für Deine sehr unterhaltende Vorstellung. Breitlinge finde ich sowieso, ganz „tolle".
Vor etlichen Jahren ging es mir sehr ähnlich wie Dir. Genug von Homagen, sollte im Hinblick auf die Pensionierung, endlich eine „richtige“ Uhr ans Handgelenk. Es wurde genau wie bei Dir, eine Breitling.
Alles richtig gemacht. Viel Freude an dieser schönen Avenger und lange Zeit super Gangwerte.

Grüsse, Gerd
 

Nuit89

Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.476
Ort
Hamburg
Moin,

vielen Dank für die tolle Vorstellung und vor allem für die tollen Fotos der Uhr.

Glückwunsch zur Breitling. :klatsch:

Für mich zusammen mit der 3-Zeiger Schwester eines der schönsten Modelle im aktuellen Breitling Lune-Up...erst recht mit blauen Zifferblatt.

Ich wünsche dir viel Freude daran.

Gruß
Henrik
 

Anabahde

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
105
Ort
Norddeutschland
Ich möchte mich recht herzlich bei allen für die netten Kommentare bedanken und ich freue mich ganz doll darüber, das meine Geschichte so nett aufgenommen und von euch angenommen wird. :-D
 

tausendnamen

Dabei seit
15.10.2018
Beiträge
210
Tolle Vorstellungen, das Lesen hat wirklich Spaß gemacht! Viel Freude mit der Uhr, und....

...man hast du Pranken, die 45mm wirken bei dir wie bei manch anderem 40mm:klatsch:
 

Anabahde

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
105
Ort
Norddeutschland
Tolle Vorstellungen, das Lesen hat wirklich Spaß gemacht! Viel Freude mit der Uhr, und....

...man hast du Pranken, die 45mm wirken bei dir wie bei manch anderem 40mm:klatsch:
Vielen lieben Dank für den netten Kommentar.

Deshalb habe ich ja auch geschrieben, das die Stranduhr seinerzeit nicht einen Tag überlebt hat. :ok:
 
Zuletzt bearbeitet:

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
4.049
Ort
Gelnhausen
Das ist eine sehr schöne Uhr und eine gelungene Vorstellung. Auch die Bilder sind dir sehr gut gelungen. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem neuen Chronometer am Arm.

Ich habe ja den Vorgänger, welcher mir nach Betrachten der ZB-Makros immer noch besser gefällt, aber das ist ein anderes Thema...

In diesem Sinne, allzeit gute Gangwerte!
 

Anabahde

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2018
Beiträge
105
Ort
Norddeutschland
Das ist eine sehr schöne Uhr und eine gelungene Vorstellung. Auch die Bilder sind dir sehr gut gelungen. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem neuen Chronometer am Arm.

Ich habe ja den Vorgänger, welcher mir nach Betrachten der ZB-Makros immer noch besser gefällt, aber das ist ein anderes Thema...

In diesem Sinne, allzeit gute Gangwerte!
Vielen lieben Dank für den Kommentar über die Vorstellung. Ich hatte schon Befürchtungen das es vom Stil her überhaupt nicht ankommt, war ein bißchen viel und sprunghaft. :-)

Die Avenger II GMT passt mir von der Größe her eigentlich auch, aber leider ist mir auf dem Ziffernblat zuviel los und wirkt auf mich ein bißchen unruhig, das ist aber persönlicher Geschmack.
Zuviel zu lesen aber sie ist auch eine tolle Uhr, wollte ich ja zuerst auch kaufen; vermeintlich günstig; aber mir wurde auf Grund des Zustandes von meiner ausgewählten Uhr abgeraten und so habe ich dann ein anderes, zwar teureres aber für mich seriöseres und passenderes Angebot angenommen.

Ab und zu sieht meine 45er wie die normale Avenger aus, gefällt mir, ich will mich ja gar nicht so abheben, steh da mehr auf Understatement.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
1.841
Da hast du dich aber für einen der vorderen Plätze der Top Vorstellungen diesen Jahres qualifiziert. Danke für die Mühe.
 
Thema:

Breitling Avenger GMT 45mm A32395101C1A1

Breitling Avenger GMT 45mm A32395101C1A1 - Ähnliche Themen

[Erledigt] Breitling Avenger GMT 45mm: Hallo liebe Mitforianer, ich suche eine Breitling Avenger GMT 45mm mit blauen Ziffernblatt und Stahlarmband im Full Set Artikelnummer Breitling...
Frage zum Armband bei der Breitling Avenger GMT 45mm A32395101C1A1: Hallo, ich habe meine Breitling Avenger GMT 45mm ja hier im Forum vorgestellt und dabei geschrieben, das Armband passt zu meinem HGU von 21,5 cm...
„Um DIE UHR herumkaufen...“Breitling Avenger II GMT A3239011/BC34/436X/A20D.1: Ich bin ja traditionell spät dran mit meinen Uhrvorstellungen.:roll: SO habe ich diese Breitling Ende 2015 erworben und knapp 4 Jahre später...
Pagani Design PD1668 „Aqua“ Diver blau: Pagani Design Blue, eine Uhr für die Arbeit oder "how I left the dark side of the force" Hallo, nachdem ich hier meine Uhr für die Zeit außerhalb...
Meine Breitling Chronomat A13047 und ich: Sehr geehrte Uhrenfreunde, nach langer Beobachtungszeit in der ich viel gelesen und viel gelernt habe, möchte ich mich kurz vorstellen und vor...
Oben