Borduhren Bo Uk1, 2 und 3

Diskutiere Borduhren Bo Uk1, 2 und 3 im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Diese Borduhren sind natürlich hier im Forum schon einzeln abgehandelt worden. Der Schwerpunkt bei mir liegt immer im Bau der Holzgehäuse für...
bonanza

bonanza

Themenstarter
Dabei seit
29.02.2012
Beiträge
137
Diese Borduhren sind natürlich hier im Forum schon einzeln abgehandelt worden.

Der Schwerpunkt bei mir liegt immer im Bau der Holzgehäuse für meine Uhren.

3.jpg


Nach den schon länger hier vorhandenen Bo-Uk2 und 3 schließt die Bo-Uk1 nun eine Lücke in meiner Sammlung. Eine Bo-Uk4, ebenfalls von Schlenker Grusen fehlt mir allerdings noch.

Die Flieg Nr. 23887 der Bo-Uk2 entstand aufgrund eines Irrtums und wurde später in FL 23886-1 umbenannt. Die FL 23887 war bereits an die Bo-Uk4 von Schlenker Grusen vergeben. Eine FL 23886 gab es ebenfalls schon als eine Bo-Uk2 von Junghans.

Wie immer baue ich für alle meine Borduhren ein schönes Holzgehäuse zum Aufstellen. Die Zeichnungen und Bilder sind für am Nachbau interessierte User gedacht.

Die BO-Uk1 von Junghans

Sie hat eine noch funktionierende Stoppuhrfunktion mit einem 15-Minuten-Zähler. Das Typenschild fehlte, aber die Nieten mit denen es befestigt war, steckten noch im Uhrengehäuse. Ich habe sie entfernt und Gewinde M 1,2 eingeschnitten um ein neues Typenschild anzuschrauben. Fehlende Schrauben am Werk oder dem Ziffernblatt sind ja schon obligatorisch. Was machen die Vorbesitzer nur immer mit den Uhren ???

Sie lief noch als ich sie bekam, aber sie ließ sich nicht bzw. nur sehr schwer aufziehen oder die Zeiger verstellen.

8 BoUk1..jpg


Um die Ursache zu ergründen schraubte ich die Krone ab und löste die beiden Schrauben der darunter liegenden Zink-Druckguss-Abdeckplatte. Diese zerfiel danach in lauter kleine Teile. Eine solche Platte musste ich erst wieder anfertigen, damit die Aufzugswelle wieder eine Führung hatte. Solche einfache Arbeiten will ich meinem Uhrmacher nicht zumuten, das mache ich besser selbst und er macht den Rest.

Solche Borduhren mit gesprungenen Abdeckplatten habe ich in der Vergangenheit etliche im Internet gesehen. Entweder sind das Fehler im Material oder im Herstellprozess (Druckgussverfahren). Auf jeden Fall scheint es eine Schwachstelle bei diesen Borduhren zu sein. Aber diese Uhren sind ja nun auch schon mindestens 75 Jahre alt. Da treten natürlich schon einige Mängel zu Tage.

9BoUk1..jpg


Jetzt ließ sich die Uhr zwar leichter bedienen, war aber immer noch etwas schwergängig. Na ja, sie muss sowieso zwecks Baden und Ölwechsel zum Uhrmacher.

Gehäusebau

Der Gehäusebau war bis auf die untere Aussparung für die Aufzugskrone wieder mal von der einfacheren Art. Die Standardmaße für das Gehäuse konnten jedoch eingehalten werden.

Die Aussparung für den Einbau der Uhr ist ein Sackloch. Damit spart man sich die Rückwand. Das Holz ist Kaya-Mahagoni und war angeblich 30 Jahre gelagert, also trocken. Aber das merkte man auch beim Bearbeiten. Es war gut zu bearbeiten.

1 BoUk1.jpg


Gehäuse.jpg


Die BO-Uk2 von Kienzle

Diese Uhr habe ich schon hier im Forum im Beitrag -Borduhr von Kienzle „FL 23887“-vorgestellt.

Die BO-Uk3 von Schlenker Grusen

Die Firma Schlenker Grusen mit Sitz in Schwenningen a.N. hat Flugzeugborduhren in zwei Größen, mit 60 und 80 mm Ø gebaut. Die FL 23888 aus ca. 1943 ist die größere Borduhr und wurde jedenfalls auch bei der Firma Köhler &Co in Laufamholz produziert. Sie hat die Bezeichnung Bo-Uk3.

Uhr.jpg


Bei ihr fehlte der rückseitige Gehäusetopf. Die Bedienelemente sind jedoch von der Rückseite her zugänglich.

Die Kleinere Borduhr von Schlenker Grusen stammt aus ca. 1941 und hat die Flieg-Nr. FL 23887. Sie ist die Bo-Uk4.

0 FL 23888-Gehäuse..jpg


Das Gehäuse musste etwas grösser sein als die Normgehäuse, nämlich 114 x 133 x 40 mm. Beim Bau des Gehäuses passierte ein kleines Missgeschick (siehe roter Kreis). Es konnte aber wieder repariert werden und ist praktisch unsichtbar. Das Holz ist Buche und kommt aus dem Spessart.

23888-Gehäuse..jpg



Es grüßt aus dem Spessart der

Wolf (Bonanza)
 
Thema:

Borduhren Bo Uk1, 2 und 3

Borduhren Bo Uk1, 2 und 3 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Ständer für Borduhren (Bo-Uk 1, NaBo etc.)

    [Erledigt] Ständer für Borduhren (Bo-Uk 1, NaBo etc.): Ich habe 3 Ständer für Borduhren wie Junghans Bo-Uk 1 oder Sinn NaBo abzugeben. Die Ständer haben die Maße 10,5 cm x 7,5 cm, sind aus 1 mm dickem...
  • [Erledigt] Borduhr Chronograph Mig Russland 90er Jahre.

    [Erledigt] Borduhr Chronograph Mig Russland 90er Jahre.: Vintage Borduhr der russischen Luftwaffe, aus einer MIG. Neuwertiger Zustand, unbenutzt und voll funktionsfähig. Durchmesser ca. 85mm. Höhe...
  • Zenith Kaliber E61 für Tischuhren und Borduhren

    Zenith Kaliber E61 für Tischuhren und Borduhren: Hier möchte ich Euch ein elektromechanisches Uhrwerk vorstellen dessen kurzzeitiger Besitzer ich war und das ich nur in Ansätzen verstehe, aber...
  • Montres d'aeronef - Borduhren der französischen Luftwaffe 1933 - 1940

    Montres d'aeronef - Borduhren der französischen Luftwaffe 1933 - 1940: Die französische Luftwaffe, eine der ältesten der Welt, war bereits seit 1912 unter der Bezeichnung Aéronautique Militaire fester Bestandteil der...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Ständer für Borduhren (Bo-Uk 1, NaBo etc.)

    [Erledigt] Ständer für Borduhren (Bo-Uk 1, NaBo etc.): Ich habe 3 Ständer für Borduhren wie Junghans Bo-Uk 1 oder Sinn NaBo abzugeben. Die Ständer haben die Maße 10,5 cm x 7,5 cm, sind aus 1 mm dickem...
  • [Erledigt] Borduhr Chronograph Mig Russland 90er Jahre.

    [Erledigt] Borduhr Chronograph Mig Russland 90er Jahre.: Vintage Borduhr der russischen Luftwaffe, aus einer MIG. Neuwertiger Zustand, unbenutzt und voll funktionsfähig. Durchmesser ca. 85mm. Höhe...
  • Zenith Kaliber E61 für Tischuhren und Borduhren

    Zenith Kaliber E61 für Tischuhren und Borduhren: Hier möchte ich Euch ein elektromechanisches Uhrwerk vorstellen dessen kurzzeitiger Besitzer ich war und das ich nur in Ansätzen verstehe, aber...
  • Montres d'aeronef - Borduhren der französischen Luftwaffe 1933 - 1940

    Montres d'aeronef - Borduhren der französischen Luftwaffe 1933 - 1940: Die französische Luftwaffe, eine der ältesten der Welt, war bereits seit 1912 unter der Bezeichnung Aéronautique Militaire fester Bestandteil der...
  • Oben