Bitte info uber diese Diehl 100 vintage Uhr.

Diskutiere Bitte info uber diese Diehl 100 vintage Uhr. im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, Wehr kann mir etwas mehr Information geben über diese Diehl vintage Uhr. Ich kann keine Info finden über dieses model.. Schwarze dail und...

Bram

Themenstarter
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
18
Hallo,
Wehr kann mir etwas mehr Information geben über diese Diehl vintage Uhr.
Ich kann keine Info finden über dieses model..
Schwarze dail und tag besel.
Kann jemand mehr sagen.... model... jahr... Historie... ?

Danke 🙏

Gruß Bram
6057ECC4-9A45-410B-AA8E-E4F464A563AE.jpeg
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.333
Hallo, welche Zahl steht denn bei der 6? Kann es sein, daß es 17 heißt (ev ein Hinweis auf das Werk)?
Welchen Durchmesser (ohne Krone) hat sie denn?
Sollte ein Junghans Werk drin sein, dann kannst Du unter der Unruh das Herstellungsdatum ablesen (Kombination aus Buchstabe und Zahl).
Es handelt sich um eine Day (Pointer)Date, also eine Uhr mit Zeigerdatum. Die äußere Lünette sollte drehbar sein und Du stellst den entsprechenden Wochentag auf die 1 (für November den So).
Sieht man so selten.
Grüsse Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

Bram

Themenstarter
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
18
Hallo Christoph,
Danke für deine Antwort.
Entschuldigung für mein schlechte deutsche Grammatik aber ich komme aus Holland.
Bei die 6 steht 17. unter den Namen Diehl steht 100
Auf das Laufwerk steht 845. und 21600

Gruß Bram
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
17.402
Ort
Braunschweig
Viel Geschichte übern Hersteller.
Alles ein bißchen verstrickt, aber ich versuche wieder mal ein wenig Licht ins dunkle zu bringen.
Nicht wundern, es kommt auch ein anderer Uhrenhersteller zur Sprache.

Hier ist er schon. Beginn, das Jahr 1861.
Erhard Junghans gründete, mit seinem aus den USA zurückgekehrten Bruder Xaver Junghans, in Schramberg die Firma Gebrüder Junghans.
Nach dem Krieg konzentrierte sich Junghans auf die Herstellung qualitativ guter Armbanduhren, um bei den Kunden wieder Reputation zu erhalten. Dadurch entwickelte sich Junghans in den 1950er Jahren zum größten Hersteller von Chronometern in Deutschland.
Für die eigentliche Uhr, die vorgestellt wird, ist das Jahr 1902 wichtig.
Warum ? Das wird im Geschichtsablauf klar werden.

Was passierte 1902 ?
Margarete und Heinrich Diehl gründen in Nürnberg eine Kunstschmiede.
Leider stirbt Heinrich Diehl am 7. November 1938 und Karl Diehl übernimmt inmitten des größten Bauprojektes der Firmengeschichte die Verantwortung für 2.800 Beschäftigte.

Nach dem 2ten Weltkrieg wird die feinmechanische Fertigung wird wieder aufgenommen und bereits 1947 kommt die erste Diehl-Uhr auf den Markt.
Zwei deutsche Unternehmen in der Uhrenfertigung, und im Rahmen einer feindliche Firmenübernahme durch die Firma Diehl in Nürnberg verlor die Familie Junghans im Jahr 1956 Firma und Firmenleitung.
Die offizielle Firmenübernahme erfolgte zum 15. November 1956.
Ergänzung:
Unter Karl Diehl wurden dann ab 1947 u.a. Armbanduhren produziert, mit den eigenen Kalibern 157, 620, und später nach der Übernahme auch Junghanswerke.
Da MAN ebenfalls in Nürnberg ansässig war, erhieht Diehl den Auftrag zur Herstellung einer MAN-Uhr.

Die 70er....
Die Sportzeitmessung der Diehl-Tochter Junghans ermittelt die Olympiasieger von München, wenig später stellt das Unternehmen seine gesamte Produktion auf elektronische Uhren um.

Dann, man lese und staune, die Diehl-Gruppe verkaufte die Uhrensparte im Jahr 2000 an die Holdinggesellschaft Egana Goldpfeil.
Die Junghans Uhren GmbH stellte am 29. August 2008 einen Insolvenzantrag, nachdem der Mutterkonzern Egana Goldpfeil kurz zuvor in finanzielle Schwierigkeiten geraten war.

Der Schramberger Unternehmer Hans-Jochem Steim übernahm gemeinsam mit seinem Sohn Hannes Steim zum 1. Februar den Geschäftsbetrieb sowie alle Sparten des Unternehmens, das seit 1. Februar 2009 unter dem Namen Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG firmiert.

Und DIEHL...
Die Umfirmierung des Unternehmens in eine Familien-Stiftung zur Sicherung der weiteren Unabhängigkeit und Eigenständigkeit geht einher mit der Neustrukturierung in die drei Teilkonzerne Metall, Controls und VA Systeme (später aufgeteilt in Defence und Aerosystems).
Flugzeugkabinenfertigung von Airbus, Luftfahrt-Zuliefererbereich entsteht ein neuer Teilkonzern – Diehl Aerosystems.
Das Lebenswerk Karl Diehls bleibt auch nach seinem Tod am 19. Januar 2008 seinem Wunsch entsprechend ein unabhängiges und eigenständiges Familienunternehmen.

Im Jahr 2012 erweitert sich der Gesellschafterkreis des Unternehmens um die vierte Familiengeneration.
Was für eine Firmengeschichte..... :eek: Donnerwetter !!!
 

Bram

Themenstarter
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
18
Hallo, welche Zahl steht denn bei der 6? Kann es sein, daß es 17 heißt (ev ein Hinweis auf das Werk)?
Welchen Durchmesser (ohne Krone) hat sie denn?
Sollte ein Junghans Werk drin sein, dann kannst Du unter der Unruh das Herstellungsdatum ablesen (Kombination aus Buchstabe und Zahl).
Es handelt sich um eine Day (Pointer)Date, also eine Uhr mit Zeigerdatum. Die äußere Lünette sollte drehbar sein und Du stellst den entsprechenden Wochentag auf die 1 (für November den So).
Sieht man so selten.
Grüsse Christoph
Had dieser Uhr einen model Namen.....?
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.333
Guten Abend, ich bin leider kein Werkskenner, aber ich denke, die Uhr war im mittleren Preissegment angesiedelt und mit einem angemessenen 17-steinigen Handaufzugswerk ausgerüstet.
Die Modellreihe wird vermutlich Diehl 100 sein.
Zeitlich dürfte sie aus den späten 60ern oder 70ern sein.
Auf jeden Fall durch den drehbaren Wochentagsring ein interessantes Modell, was man so selten sieht. Vor allem, weil Du Dir zum Einstellen die sonst übliche fürchterliche Kurbelei sparen kannst, wenn Du den korrekten Wochentag und das Datum ohne Schnellverstellungen einstellen willst; das kann nervig sein.

Grüsse Christoph
 

Bram

Themenstarter
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
18
Guten Abend, ich bin leider kein Werkskenner, aber ich denke, die Uhr war im mittleren Preissegment angesiedelt und mit einem angemessenen 17-steinigen Handaufzugswerk ausgerüstet.
Die Modellreihe wird vermutlich Diehl 100 sein.
Zeitlich dürfte sie aus den späten 60ern oder 70ern sein.
Auf jeden Fall durch den drehbaren Wochentagsring ein interessantes Modell, was man so selten sieht. Vor allem, weil Du Dir zum Einstellen die sonst übliche fürchterliche Kurbelei sparen kannst, wenn Du den korrekten Wochentag und das Datum ohne Schnellverstellungen einstellen willst; das kann nervig sein.

Grüsse Christoph
Hallo Christoph,
Danke für deine reaction. Ich dachte auch Diehl 100 aber ich kann nichts finden auf das Netz. auch keine gleichen... mit 100 nur mit compact....
Gruß Bram
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
17.402
Ort
Braunschweig
Ist das gut oder schlecht en Otero 845 werk.... ?..?

Gut oder richtig schlecht gab / gibt es nicht. Selbst die damaligen Stiftankerwerke waren recht ordentlich gemacht, nur günstiger in der Fertigung.
Das Otero 845 ist ein solides Werk.

Infos zu Otero:
Eppo wurde im Jahre 1944 von Otto Epple in Königsbach bei Pforzheim gegründet und vertrieb Armbanduhren sowie Gehäuse.
Keine 10 Jahre später kam die Marke Otero -Uhrenrohwerke- Otto Epple hinzu.
In den 1960er Jahren war die Firma Bestandteil einer mehrerer Hersteller umfassenden Produktionsgemeinschaft mit der Bezeichnung Epora.
Zur Epora-Gemeinschaft zählten die Hersteller: Uhrenfabrik Ernst Wagner, Uhren- und Schmuckfabrik G.A. Müller, Bechthold & Härter (BEHA), Epple & Co, Mathias Seitz Uhrenfabrik, Friedrich Wilhelm Wagner und Otto Wiemer Uhrenfabrik.

Seit 1970 ist Epple & Co. Partner der Firma Pallas Deutsche Uhrencooperation, Pforzheim.
Zur dierse Cooperation zählen einmal schon die Hersteller in der Epora-Gemeinschaft, und es kamen noch die Hersteller Stowa (Walter Storz), Para (Paul Raff), Hugo Weinmann, Ormo (Raisch und Wössner), Adora (Adolf Rapp) und Gebr. Söhnle hinzu.

Meine Uhren mit Otero-Werken, 1. ein Otero 40, aus den 50er Jahren......wobei hier noch Otero asugeschrieben ist. Später folgte das Otero-Zeichen auf den Werken.

600


..... 2. ein Otero 44 aus aus den 60er. Jahren ....

600


...3. ein 792 aus den 70er Jahren....

600


... laufen alle noch ohne Probleme.
 

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.816
Ort
da wo die Sonne aufgeht
...
Das Lebenswerk Karl Diehls bleibt auch nach seinem Tod am 19. Januar 2008 seinem Wunsch entsprechend ein unabhängiges und eigenständiges Familienunternehmen.
...

Ich glaube Karl Diehl streicht gerade seelig lächelnd auf Wolke 7 die Saiten seiner Harfe, weil er deinen Beitrag gelesen hat; nun wissend darum, dass die Geschichte seines Lebenswerkes nicht in Vergessenheit geraten wird.

:super:
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.279
Zusammenfassend:
Tolle Uhr mit solidem Werk - ich würde sie tragen!
 
Thema:

Bitte info uber diese Diehl 100 vintage Uhr.

Bitte info uber diese Diehl 100 vintage Uhr. - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung

Unbekannte Meister Anker

Uhrenbestimmung Unbekannte Meister Anker: Hallo mein Name ist Uwe, ich suche Informationen über diese Meister Anker Uhr. Diese Uhr stammt aus Anfang der 80iger Jahre. Der rückseitige...
Omega Vintage Uhr / Suche Informationen: Guten Tag zusammen, ich hoffe dieser Artikel ist hier richtig platziert.... Kann mir ggf jemand mehr Informationen zu diesem Modell der Omega Uhr...
Kaufberatung

Vintage Omega Quartz

Kaufberatung Vintage Omega Quartz: Guten Morgen zusammen, mich würde eure Meinung zu folgender Uhr interessieren: Omega DeVille Vintage Damenuhr (inkl. Versand) Wie sieht es bzgl...
Uhrenbestimmung

Alte? Seiko Champion?

Uhrenbestimmung Alte? Seiko Champion?: Guten Abend. Nun möchte ich euch zur Abwechslung mal meine allererste Uhr vorstellen. Ich hatte diese mal sehr spontan vor einigen Jahren auf...
[Erledigt] Diehl compact Junghans 93S1 Bauhaus Vintage Germany: Hallo ans Forum Aus meiner Vintage Ecke muss auch meine DIEHL compact im Forum weichen. Ich vergebe meine Uhr rein Privat ohne...
Oben