BINGER Dresswatch "Meister" mit Manufakturwerk

Diskutiere BINGER Dresswatch "Meister" mit Manufakturwerk im Uhren aus China Forum im Bereich Uhrentypen; ... eigentlich wollte ich ja keinen extra Faden aufmachen. Aber da der Faden, in dem dieser Beitrag alsbald in den unendlichen Weiten der...

Renegat

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.874
Ort
da wo die Sonne aufgeht
... eigentlich wollte ich ja keinen extra Faden aufmachen.

Aber da der Faden, in dem dieser Beitrag alsbald in den unendlichen Weiten der anschwellenden Seitenzahl verschwunden und damit der verdienten Vergessenheit preisgegeben worden wäre, just in dem Moment moderativ gesichert wurde, als ich zur Tat schreiten wollte, müßt ihr einen separaten Faden ertragen oder ignorieren. ;-)

Ich habe mir also vor einiger Zeit eine Uhr in China gekauft.

Etwas mehr als 30 Tage hat der Transport gedauert, in Zeiten der allumfassenden Digitalisierung eine endlose Zeit und Beleg dafür, dass China hinterher hinkt - einen Mopedkurier zwecks Transport einer Uhr über die Festlandmasse von China nach Mitteleuropa einzusetzen, ist schlicht nicht mehr zeitgemäß. ;-)

Es geht um diese BINGER

binger (1).JPG

Augenfällig ist das klassische Uhrendesign, das nicht von BINGER als erste der Neuzeit erneut aufgegriffen worden ist.
Meinem Eindruck nach besteht große Ähnlichkeit zu einer "meister"lichen Uhrenserie einheimischer Provinienz, was der Uhr durchaus optisch nicht zum Nachteil gereicht.

Da hier ja Datensammler unterwegs sind:

- 40 mm Edelstahlgehäuse, poliert,
- unverschraubte Krone mit ganz frecher "B" Prägung,
- superdomed Saphierglas (um die 4 oder 5 mm hoch),
- machen 13 mm Gehäusegesamtbauhöhe,
- grüne Belumung des Zeigersatzes, an die keine hohe Erwartungen gestellt werden sollten,
- Edelstahlschraubboden mit Sichtfenster,
- japanisches Manufakturwerk von Seiko NH35A mit Handaufzu und Sekundenstopp,
- über einige Wochen beobachtet mit 5 Sekunden/24 h Vorlauf (getragen),
- massives Edelstahlband mit massiven Endlinks, die entnehmbaren Glieder sind verstiftet.

Von der Qualität bin ich sehr positiv überrascht; insbesondere unter Berücksichtigung des aufgerufenen Preises, der verwendeten Bauteile und der insgesamt beanstandungsfreien Verarbeitung.

Einen "Hauch" kleiner im Durchmesser und das Ding könnte der perfekter Dresser sein.

binger (13).JPG

binger (5).JPG

binger (10).JPG

binger (8).JPG

binger (17).JPG
 

The_Fear

Dabei seit
20.11.2017
Beiträge
217
Ort
Bayern
Macht glatt was her!
Glückwunsch zu der Uhr? Hast du einen Link dazu?

Gruß Chris
 

Chinamann

Dabei seit
12.12.2017
Beiträge
73
Ort
auf der A2 (gefühlt)
Bei mir ist eine solche derzeit noch im Zulauf, allerdings Leder und dunkelgraues Blatt. Wenn ich sie aber so betrachte, werde ich wohl nicht warm mit ihr. Mir gefällt die Seitenansicht ebenfalls nicht, ich warte aber mal ab, bei der Sea-Gull ging es mir ja ähnlich.

Schöner Bericht!

Momentan warte ich noch auf 3 verschiedene Binger, unter anderem eine solche, die alle bereits in Deutschland sind, aber noch nicht ankamen.

Ich werde berichten.
 

Renegat

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.874
Ort
da wo die Sonne aufgeht
... nach der Seitenansicht lasse ich es lieber.

Das fällt am Arm kaum auf und wirkt eher, wie ein klassisches vintage Plexiglas.

Saphir steht, meine ich, in den Beschreibungen und es zieht auch Fingerabdrücke an, wie Saphir.

Verlinkung mag ich nicht machen, da meine letzte Verlinkung zu einem preislich schon veränderten Angebot führte.
Gib "binger automatic watch" in deine bevorzugte Suchmaschine ein und tippe ggf. mehrmals auf die sich öffnenden Angebotsseiten bis das gewünschte Modell erscheint - meine hat all in 85 Euro gekostet.
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.635
Guten Morgen, schade, daß sie, wie Du auch schreibst, ein wenig groß ausfällt.
Mit um die 36-38 mm hätte sie die optimale Größe. Mir gefällt sie sehr gut, gerade mit dem gewölbten Glas. Es gibt sie ja noch in interessanten ZB-Farben und am Lederband.
Viel Freude beim Tragen Christoph
 

makes2068

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
5.156
Ort
dem Badner-Land
Schöne Uhr gefällt mir. Wenn sie doch bloß diese Butterfly-Schließen weglassen würden. Die bekommt man nie passend an den Arm.
 

Narzist

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
1.237
Ort
Stuttgart
Ich habe die blaue Schwester vor langer Zeit bestellt. Jetzt sehe ich deine Vorstellung und wollte bei Ali gucken, ob sich was getan hat: Yeah!

2018.02.23 08:09 (GMT-7): Shipment with local shipping company
2018.02.07 15:22 (GMT-7): Departed country of origin
2018.02.04 17:28 (GMT-7): Shipment accepted by airline

Die Uhr gefällt mir sehr. Und alle bisher erworbenen wertigeren Uhren (> 70 EUR) aus China hatten Safirglas. Einfach Zungenspitze an das Glas. Ist es kalt, Safir, ist es zimmerwarm, Mineral/Plexi was auch immer.

Die Seitenansicht ist i.d.T. etwas moppelig. Aber Meine Breitling baut auch ca. 16mm sieht wie ein Moppel aus - trotzdem ein Träumchen wenn man drauf schaut :D

Viel Spaß mit der Binger.
 

Corp.

Dabei seit
04.07.2008
Beiträge
435
Schöne Uhr - habe ich auch im Auge!

Unter Manufakturwerk versteht man allerdings landläufig ein selbst vom Uhrenhersteller gefertigtes Werk - also ein Seiko-Werk in einer Seiko-Uhr.

Das einmal beiseite gelassen ist es ein werk, bei dem man nicht allzuviel falsch machen kann.
 

paperle

Dabei seit
25.05.2013
Beiträge
258
Ort
Berlin
Sehr angenehm für‘s Auge. Fiel mir gestern Abend beim Stöbern im www auch auf.
Habe eben nochmals geschaut, der bei einem angegebene UPV von 1901,00 Euro ist schon fast einer Verdummung des Volkes gleichzusetzen.
Es scheint somit nicht nur Homeshopper zu geben, welche da an einen realen Preis denken und somit einen Schnapper schießen...:klatsch:
 

Renegat

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.874
Ort
da wo die Sonne aufgeht
...
Unter Manufakturwerk versteht man allerdings landläufig ein selbst vom Uhrenhersteller gefertigtes Werk - also ein Seiko-Werk in einer Seiko-Uhr....

Wieder was dazu gelernt. Bislang dachte ich, ein Manufakturwerk zeichnet der Umstand aus, dass sämtliche Werksteile von einem einzigen Hersteller hergestellt und das Werk von diesem Hersteller auch zusammengebaut wird. Eine Manufakturuhr wäre dann, wenn dieser Hersteller auch alle anderen Uhrenteile selbst herstellt und die komplette Uhr montiert.

... bei einem angegebene UPV von 1901,00 Euro ...

:shock:

Das war mir gänzlich neu!
 

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
2.296
Jetzt weiß ich, warum so viele Touris aus China:-D mit Kamera beim Werksverkauf in Schramberg rumlaufen:lol:
 

be4real

Dabei seit
07.01.2015
Beiträge
483
Mir fiel gestern beim demontieren des Originalbandes auf, das die originalen Federstege extrem lapprig sind. Ich würde raten diese zu ersetzen, da Sie auf mich keinen vertrauenserweckenden Eindruck gemacht haben. Nur so als Tipp, der Rest ist aber dafür imho wirklich markelos und ich trage Sie immer noch gerne :)
 

Cooper62

Dabei seit
16.05.2014
Beiträge
103
Mir fiel gestern beim demontieren des Originalbandes auf, das die originalen Federstege extrem lapprig sind. Ich würde raten diese zu ersetzen, da Sie auf mich keinen vertrauenserweckenden Eindruck gemacht haben. Nur so als Tipp, der Rest ist aber dafür imho wirklich markelos und ich trage Sie immer noch gerne :)


Hallo Philipp,

ich habe mir diese Uhr auch bestellt. Welche Länge müssten die Federstege dann haben, wenn ich sie gegen die originalen ersetzen möchte?

Gruß
Marek
 
C

cooper2209

Gast
Wenn Du was schlankes suchst, ich hab gerade bei Ali eine JSDUN gefunden. Modell 8812. Vielleicht wäre das was für dich;-)
 

nuru

Dabei seit
14.12.2011
Beiträge
401
Ort
Toulouse (F)
Die Binger gibt es übrigens gerade bei Ali im Sale ab ca. USD 75.

Auf den Fotos finde ich sie ganz nett. Von der Seite ein bisschen pummelig, und vielleicht wären mir ausschließlich gesetzte Stundenindizes lieber.
 
Thema:

BINGER Dresswatch "Meister" mit Manufakturwerk

Oben