Bin ich der einzige, der Rolex nicht mag?

Diskutiere Bin ich der einzige, der Rolex nicht mag? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Da muß ich zustimmen. Aus diversen Gründen hat Rolex nichts mit Understatement zu tun. Einer der Gründe, weshalb ich persönlich Rolex nicht mag...
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Da muß ich zustimmen. Aus diversen Gründen hat Rolex nichts mit Understatement zu tun. Einer der Gründe, weshalb ich persönlich Rolex nicht mag. Aber das ist IMHO kein Grund, um über Rolex herzuziehen. Rolex hat genauso eine Daseinsberechtigung wie Dornblüth (ach ja, lechz, sabber...) :)
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Es geht doch hier gar nicht um Polarisierung, sondern um den persönlichen Geschmack. Daher sehe ich das ganz wertfrei: Wem es gefällt, der soll es kaufen, wem es nicht gefällt, eben nicht. Ich fände es in einem Uhrenforum unangebracht, wenn man nicht seine Meinung über das Design der Uhren einer - wenn auch noch so renommierten - Uhrenmanufaktur kundtun dürfte. Rolex ist nicht der liebe Gott - ebensowenig wie IWC oder Lange und Söhne. ;-)

Eine Anmerkung möchte ich mir dennoch gestatten (wiederum meine persönliche Meinung): Die von Trainmaster C gezeigte Uhr wäre IMHO eher unter Designunfall einzustufen, und ich bin auch geneigt, Jamaika darin zuzustimmen, dass diese seltsamen Lünetten doch bestenfalls für Taucher nützlich sind (wozu auch immer. Ich bin kein Taucher und werde es auf meine alten Tage auch nicht mehr und brauche daher auch keine Taucheruhr. Genauso gut könnte ich mit Schwimmflossen anstatt Schuhen herumlaufen :D).
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Sicher kann und sollte man auch seine Meinung kundtun (dürfen), nur eben bitte nicht so absolut. Viele Menschen verwechseln den eigenen Geschmack mit absoluten Schönheitskriterien. "Ich finde, daß die Uhr XYZ nicht schön ist", ist eine ganz andere Aussage, als "die Uhr XYZ ist häßlich". Erstes ist IMHO erlaubt, zweites ist ignorant und dümmlich, weil man durch das Absolute in der eigenen Aussage anderen das Recht abstreitet, einen anderen Geschmack zu haben.
 
S

Sportarzt

Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
17
Also ich find die Submariner an sich todschick, das Problem habe ich weniger mit Rolex als mit den Leuten die Sie tragen - dadurch das man eben gerade eine "garantiert echte" Rolex heute in fast jedem Urlaubsland für wenig Geld bekommt haben meistens Leute eine "Rolex" am Handgelenk mit denen man nicht mal die Uhr gemeinsam haben möchte..und ob die nun echt ist oder nicht erkennt ja der Laie ( zu denen ich mich auch zählen würde ) nicht sofort...
Schon klar, man trägt die Uhr für sich selber, können einem die anderen ja egal sein, aber mal ehrlich, der Manta war bestimmt auch ein gutes Auto....
Gruß
Sven
P.S.: Bevor ich gleich aus dem Forum gekickt werde, mir ist schon klar, dass man nen Manta und eine Rolex nicht auf eine Stufe stellen sollte ;)
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Ich glaub halt es is die Qualität und die Werthaltigkeit was Rolex ausmacht und irgendwann wenn man sammelt wird man sich ne Rolex kaufen ...............irgendwann :wink:




Beste Wünsche :wink:
 
Frankman

Frankman

Dabei seit
26.06.2007
Beiträge
1.682
Ort
Nördliches Berliner Umland
John Silver schrieb:
Sicher kann und sollte man auch seine Meinung kundtun (dürfen), nur eben bitte nicht so absolut. Viele Menschen verwechseln den eigenen Geschmack mit absoluten Schönheitskriterien. "Ich finde, daß die Uhr XYZ nicht schön ist", ist eine ganz andere Aussage, als "die Uhr XYZ ist häßlich". Erstes ist IMHO erlaubt, zweites ist ignorant und dümmlich, weil man durch das Absolute in der eigenen Aussage anderen das Recht abstreitet, einen anderen Geschmack zu haben.
Ich sehe das nicht so eng, und man sollte auch nicht jedes Wort auf die Waagschale legen.
Wenn einer schreibt, die Uhr XYZ ist hässlich, meint er, dass er sie hässlich findet. Ist doch völlig legitim, oder?

Zum Thema. Mir gefällt nur die Daytona und mit Einschränkungen die Sub. Ansonsten ist mir eine Marke, die auch alberne Prolluhren im Sortiment hat, sehr suspekt.

Gruß Frankman
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
John Silver schrieb:
Sicher kann und sollte man auch seine Meinung kundtun (dürfen), nur eben bitte nicht so absolut. Viele Menschen verwechseln den eigenen Geschmack mit absoluten Schönheitskriterien. "Ich finde, daß die Uhr XYZ nicht schön ist", ist eine ganz andere Aussage, als "die Uhr XYZ ist häßlich". Erstes ist IMHO erlaubt, zweites ist ignorant und dümmlich, weil man durch das Absolute in der eigenen Aussage anderen das Recht abstreitet, einen anderen Geschmack zu haben.
Wenn Du dir diese Thread durchliest, dann wirst Du feststellen müssen, dass da von "mögen" (siehe Titel des Threads) und "nicht so toll finden" etc. die Rede ist und keine "abwertenden Bemerkungen" gemacht werden (eher im Gegenteil: Die Qualität wird nicht bestritten).
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Zum Thema. Mir gefällt nur die Daytona und mit Einschränkungen die Sub. Ansonsten ist mir eine Marke, die auch alberne Prolluhren im Sortiment hat, sehr suspekt.
Bling-Watches hat doch jeder renommierte Hersteller:

Omega:


Hublot:


Panerai:


AP:


Patek:


Russen, Chinesen, US-Amerikaner, Naher Osten, Südamerikaner und Japaner stehen halt mal auf Steinchen ... und bekommen sie auch.
 
Verändert

Verändert

Dabei seit
30.10.2007
Beiträge
2.796
Ort
Unten
Das ist ja seltsam emotionslos hier. Dabei ist doch das eigentlich die Stärke von Rolex. An diesen Uhren (genauer: Meist ihren Trägern) scheiden sich die Geister bis hin zur Raserei.

Ich finde sie dafür aber auch etwas zu altbacken und bisweilen etwas zu prollig (wie war das noch mit der Uhr für den gleichgeschlechtlich veranlagten Großwildjäger ?)
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Verändert schrieb:
Das ist ja seltsam emotionslos hier. Dabei ist doch das eigentlich die Stärke von Rolex. An diesen Uhren (genauer: Meist ihren Trägern) scheiden sich die Geister bis hin zur Raserei.

Ich finde sie dafür aber auch etwas zu altbacken und bisweilen etwas zu prollig (wie war das noch mit der Uhr für den gleichgeschlechtlich veranlagten Großwildjäger ?)
Die hier?


Oooops - ist ja die von Omega ... wie konnte ich sie nur verwechseln :fresse:
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Jäckel schrieb:
johro schrieb:
ich glaube ihr betreibt ein bischen hetze gegen Rolex nur weil ihr keine habt. (ich habe übrigens auch keine..)
liegt zwar nahe, aber ganz ehrlich: hätte ich eine, würde ich sie verkaufen, und mir davon eine dornblüth oder oder oder kaufen.

understatement ist wahre Größe ;)

Vielleicht auch leider ist Rolex zur Prollmarke geworden, die viele (die null Ahnung von Uhren haben) nur wegen den fünf Buchstaben tragen.

Echte Rolexjünger (frohlex, buteo, lutz) kann ich trotzdem voll und ganz verstehen... jeder hat so seine Marke und seinen Geschmack.
Tja, Understatement ist wahre Grösse, das ist wahr. Schauen wir uns die Uhren heute an: Graham, Panerai, grosse Flieger, .... damit gibt man ein Statement, was, wenn es rein nach Grösse geht, von Rolex und Co. halt durch diverse Edelmetalle und Besatz wettgemacht wird. Und ich bin mir nicht so sicher, ob Rolex allein jetzt noch DIE Prollmarke an sich darstellt.

Dazu kommt: Rolex will seine Uhren ja auch in den neuen Märkten platzieren, wo beispielsweise Stahluhren eine sehr untergeordnete Rolle spielen - anders als bei uns. Dort kommt der Blink-Faktor noch hinzu, das auch darstellen soll, "schau, ich habe es geschafft". Es gibt auch Kulturkreise, wo sich Anerkennung auch mit der Aussenwirkung manifestiert, hierzulande ist das wie ich denke, nicht so deutlich spürbar. Wobei mit einer gut besetzten Uhr, meinetwegen der oben gezeigten, fällt man hierzulande schon eher auf als in den Emiraten, denke ich mal.

Von der neuen YM II einmal abgesehen, die aber aufgrund ihrer Preisgestaltung nicht ganz so häufig zu sehen sein wird, springt Rolex gottseidank noch nicht auf den "Grösser-um-jeden-Preis"-Zug auf. Obwohl die neue GMT auch Wachstum zeigt, was sich aber in Grenzen hält. Was will man denn anders machen, will man das Design behutsam in neue Zeiten und vor allem Märkte retten?

Ich persönlich kann an Bandenwerbung, übermässigen Chronometer-Aufdrucken usw. auch nichts Erbauliches finden. Obwohl - wenn ich daran denke, dass ich die neuen DateJust anfangs auch furchtbar fand. Aber wenn ich meine DateJust von 1983 mit der von 2006 vergleiche, da bin ich doch froh, mit der neuen DJ auch ein fortschrittliches Stück "Rolex" am Arm zu haben, bei aller Vintage-Liebe, die auch in mir schlägt.

Es sind halt die "paar" Uhrenverrückten, die sich darüber aufregen, dass Rolex jetzt mit Bandenwerbung, polierten Gehäusen und noch schlimmer - polierten Mittelgliedern auch bei Stahluhren - an den Markt geht. Ich finde das auch furchtbar. Global gesehen ist das dennoch eine richtige Entscheidung.

Vor 30 Jahren gab es unter Uhrenfreunden bestimmt auch Diskussionen um die neuen Modelle. Und manch damalige Designsünde - siehe die alten Milgauss oder die Explorer Orange Hand (die ich jeweils wirklich nicht schön gestaltet finde) rufen heute Preise aus, da wird einem nur schwindelig. Weil sie so schön sind oder weil sie damals kaum einer gekauft hat und deshalb so selten sind?

Seien wir froh, noch die eine oder andere alte Schönheit in der Box zu haben. Oder freuen wir uns auf neue Uhren, neue Technik, neues Design - ob von Rolex oder nicht. Jede Zeit hat ihre Uhren.
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
jazzcrab schrieb:
Wenn Du dir diese Thread durchliest, dann wirst Du feststellen müssen, dass da von "mögen" (siehe Titel des Threads) und "nicht so toll finden" etc. die Rede ist und keine "abwertenden Bemerkungen" gemacht werden (eher im Gegenteil: Die Qualität wird nicht bestritten).
Naja, wenn ich mir insbesondere den ersten Beitrag durchlese, dann sehe ich nur absolute, und zwar absolut abwertende (und teilweise auch absolut unwahre) Behauptungen. So etwas stört mich. Das ist ebenso dümmlich, wie das Geschwafel überzeugter Jünger, die keine Kritik zulassen.
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.374
jazzcrab schrieb:
...................Rolex ist nicht der liebe Gott - ebensowenig wie IWC oder Lange und Söhne. ;-)......
Genau so. Rolex baut gute Uhren - in Massen - die zuverlässig laufen, und designmässig - bisher - wohl als Klassiker zu bezeichnen sind. Leider hat das Unternehmen nicht unbedingt ein Herz für den Vintagebereich :cry: .

Weder hasse, noch liebe ich Rolex. Meine Krönchen haben sich bei mir als zuverlässige und angenehme Begleiter am Arm erwiesen, doch diese Qualifikation müssen sie sich mit vielen anderen Tickern teilen.

Was mich bei Rolex (und nicht nur da) ganz erheblich stört, ist das schon "Hysterisch" zu nennende Verteidigen der Marke, das "Überheben" der Dinger, weit über das realistische und reale Mass hinaus (aber das ist - wie schon angedeutet - nicht nur bei Rolex so, ich sag nur: Panerei :twisted: ).

Bleibt mir nur, das Eingangszitat zu wiederholen bzw. auf dieses zu verweisen: So isses :lol2: :!:
 
L

-LUTZ-

Dabei seit
29.10.2007
Beiträge
314
Die mit abstand am kontroversesten diskutierte Marke ...

Unglaublich was so ein Rolex-Thread immer wieder auslöst :-)
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.374
-LUTZ- schrieb:
Die mit abstand am kontroversesten diskutierte Marke ...

Unglaublich was so ein Rolex-Thread immer wieder auslöst :-)
Naja, versuch doch mal einen analogen Thread in der WL zum Thema "Ich mag keine Panereis" (im Panerei-Unterforum) udn schau dann mal, was abgeht :D :!:
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Dürfte in etwa so sein, wie wenn man hier was gegen Seiko schreiben würde :-D
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Käfer schrieb:
-LUTZ- schrieb:
Die mit abstand am kontroversesten diskutierte Marke ...

Unglaublich was so ein Rolex-Thread immer wieder auslöst :-)
Naja, versuch doch mal einen analogen Thread in der WL zum Thema "Ich mag keine Panereis" (im Panerei-Unterforum) udn schau dann mal, was abgeht :D :!:
Ja, aber der Unterschied ist, hier gibt es kein Rolex-Unterforum. Aber gleichwohl - wenn der Thread im Füllhalter-Forum laufen würde (Titel: Sammelt Ihr ausser Füllern auch Uhren ....) , der Verlauf wäre ähnlich, da bin ich ziemlich sicher.
 
L

-LUTZ-

Dabei seit
29.10.2007
Beiträge
314
Seiko, Tissot und Marcello-C ist scheisse !
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
...
..
.
.
.
:-D (Kleiner Schpasss)
.
.
.
.
.
 
U

uhrmensch

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
380
Ort
MD
Ich antworte mal ganz locker: Rolex muß für mich nicht unbedingt sein, weil sie mir größtenteils einfach nicht zusagen. Da habe ich ein (teures) Problem weniger.

Uhrmensch
 
Thema:

Bin ich der einzige, der Rolex nicht mag?

Oben