Bin auf der Suche nch DER Uhr und hoffe auf gute Vorschläge

Diskutiere Bin auf der Suche nch DER Uhr und hoffe auf gute Vorschläge im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute, druch das Forum bin ich zu meiner Orient Deep gekommen und bin sehr zufrieden mit der Uhr, aber trotzdem fehlt eine Kleinigkeit...
R

Redeemer

Gast
Hallo Leute,

druch das Forum bin ich zu meiner Orient Deep gekommen und bin sehr zufrieden mit der Uhr, aber trotzdem fehlt eine Kleinigkeit und man schaut sich weiter um.

Deswegen bin ich jetzt auf der Suche nach DER Uhr mit der ich voll zufrieden sein möchte und keine anderen mehr brauche.

Also als erstes fand und finde ich die hier ganz nett.

Eine Oris Artelier


Dann fand ich die Mido Multifort Special Edition toll:



Die ist mit ehrlich gesagt nicht elegant genug.

Die Omega Seamster Aqua Terra finde ich auch nicht schlecht:



Aber für den Preis fehlt mir doch noch das gewisse extra, was die uhr einmalig wirken lässt.

Als Letzte noch die Mido Baroncelli II



Bei der Mido finde ich jedoch die ZEiger etwas zu grob.

Um nochmal alles zusammen zu fassen.

- braunes oder bunkelbraunes LEderarmband mit hellem Zifferblatt (Wenn es gut aussieht, kann es auch Edelstahl und dunkles Zifferblatt sein.
- 3-Zeiger
- Automatik
- Saphir
- Elegant
- Schlicht
- max 41 mm im Durchmesser
- nicht zu hoch (max 10-11 mm würde ich sagen)

Vielleicht fallen auch auf Anhieb noch ein paar Uhren ein, die den Kriterien entsprechen.

Grüße

Redeemer
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.441
Ort
Oberhessen
Als wichtigstes fehlt das Preislimit. Wenn das nur eine kleine Rolle spielt, wirst Du kaum etwas besseres als die Omega Aqua Terra finden.

Im Preis um 1.000 Euro empfehle ich gerne die Wempe Zeitmeister Uhren WEMPE CHRONOMETERWERKE GLASHÜTTE I/SA oder die Baume&Mercier Classima Executives | Baume & Mercier, beide ausgezeichnet verarbeitet.

Oris und Mido sind auch gute Uhren.

Und die Bandfarbe ist doch egal, das ist doch für geringes Geld (verglichen mit dem Uhrenpreis) gewechselt.
 

ak lg

Dabei seit
17.11.2009
Beiträge
545
DIE Uhr gibt es nicht. Kaum hat man sie sind andere Uhren auch wieder hübsch. Ansonsten finde ich bei deiner Vorauswahl die Omega AT schon sehr schön. Wie die Vorredner aber auch festgestellt haben, eine andere Preisliga bei den gezeigten Modellen. Viel Spaß mit der Suche. Ich habe auch schon mehrfach DIE Uhr gesucht und auch gefunden.

mfg

ak
 

Delta 47

Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
2.134
Ort
Ostsee
Also ich würde mich zwischen der Omega und der Oris entscheiden, die Mido Multifort Special Edition beherbergt das Risiko zu schnell langweilig zu werden und die Baroncelli wäre für mich vom Start weg zu langweilig ;).

Meine Wahl wäre die Oris, da ich mit meiner Oris sehr gute Erfahrungen gesammelt habe und die Qualität wirklich gut ist.
 

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.474
Dreh mal alle von Dir vorgeschlagenen Uhren um und entscheide dann...

...Viel Spaß mit der AT :D

Mal im Ernst:
Du schreibst: "Aber für den Preis fehlt mir doch noch das gewisse extra, was die uhr einmalig wirken lässt."

Ein CoAx-Chronometer mit dem 8500er Werk ist nicht einmalig ?
Nach Ansicht Vieler eines der Besten derzeit für Geld erhältlichen Uhrwerke !

Wenn Dir der Preis zu hoch ist...schau mal bei Hamilton, auch aus der swatch-Gruppe.
Hamilton Watch | American Classic JazzMaster

Die Jazzmaster-Modelle bieten verdammt viel Gegenwert (m.E. vergleichbar mit Oris und Mido).
"...3-Zeiger
- Automatik
- Saphir
- Elegant
- Schlicht
- max 41 mm im Durchmesser
- nicht zu hoch (max 10-11 mm würde ich sagen)..."


Da passen die kleine Sekunde, die Slim (auch als 2 Zeiger) und die viewmatic :super:

Walter
 

Cless

Dabei seit
04.05.2009
Beiträge
135
Ort
Im Norden
Hallo,
wenn ich mir deine Favoriten so anschaue, also Dress, mit schlichten Indexen, keine Zahlen.... und ohne Preisrahmen, dann kommt natürlich nur die (für mich) ultimative Dresswatch in Frage, die Lange Saxonia in 40mm:

GROSSE SAXONIA AUTOMATIK: die Uhr

Aber da steht selbst bei etwas betuchteren Menschen der Preis oft im Weg, aber in Glashütte gibt es noch andere Hersteller die auch das gepflegte Understatement beherrschen.

Wenn Zahlen drauf sein dürfen, dann die Union Noramis, oder die GO Senator:

Senator.jpg



Gruß,
Cless
 

miss-chief

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
985
Ort
Rheinland
Hallo und herzlich willkommen!

EINE Uhr willst Du? EINE??! :lol:

Sorry für das dreckige Lachen, aber ob das was wird, werden wir sehen! Nicht, dass das mit Deinem aktuellen Projekt nichts wird, das kriegen wir schon hin.

Eine Omega-Alternative zur AT könnte auch dieses schöne Teil sein:

http://www.uhren-miquel.de/pic-art/1865-bild_gr1285333047.jpg (Bild ausgeliehen).

Gibts derzeit zu einem guten Kurs gebraucht auf Chrono24.

Viele Grüße und viel Erfolg

Jessica
 
R

Redeemer

Gast
Vielen Dank für die vielen tollen Vorschläge!

Also nochmal kurz vorweg:

der sekundenzeiger sollte nich kllein sein und in einem extrafenster. also ein gnz normaler großer Sekundenzeiger in der mitte.

Also Preis spielt nicht so eine große Rolle: Aber je billiger desto besser.

- Aus dem o.g. Grund fällt die vorgeschlagene Omega schon mal raus.
- die Uhr Uhren gefallen mir von dem namen überhaupt nicht.
- Saxonia Automatik auch kleiner Sekundezeiger
- HAmilton ist mir irgenwie zu "nackt" ich meiner hier die slim variante
- Nomos Glashütte auch kleiner Sekundenzeiger
- Stowa finde ich zahlen nicht so gut.
- Also am meisten gefallen mit die Baume Mercier. Da sind ein paar richtig gute bei.
- Bei Wempe Glashütte ist mir der Rand etwas zu dick.

Also bis jetzt sind meine Favoriten:

Oris Artelier
Baume und Mercier Classima Executives Ref. 8686
 

sirrafi

Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
291
Hallo Redeemer,

wie wäre es denn mit einer RADO "The Original" - sportlich und trotzdem sehr elegant?!

Automatik Kaliber 658 (Basiskaliber ETA 2824-2)
Höhe 42,2 mm
Breite 38,6 mm

Gruß,
sirrafi
 

Anhänge

  • RADO.jpg
    RADO.jpg
    214,8 KB · Aufrufe: 283
R

Redeemer

Gast
Die Rado ist mir viel zu klobig.

Mal eine andere Frage. WArum ist denn das Oris Werk nicht Chronometer Certifziert? Weil es meiner Meinung nch Uhren in dem Preisbereich mit COSC gibt, oder täusche ich mich da?

Grüße

Redeemer

Was ist das eigentlich für ein Zeichen bei den Baume und MErcier auf der 12?
Und welches Werk steckt in der B et M Classima 8791?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.441
Ort
Oberhessen
Nur sehr wenige Uhrenfirmen lassen den größten Teil ihrer Kollektion COSC zertifizieren. Mir fallen nur Rolex, Omega, TAG Heuer und Panerai ein. Selbst andere Bewohner des Uhrenolymps wie Lange&Söhne oder Audermars Piguet machen keine Zertifizierung.

Die meisten ETA-Werke werden sich durch einen qualifzierten Uhrmacher so einregeln lassen, dass sie ähnlich gute Gangergebnisse bringen. Vielleicht ist Deine gewählte Uhr sogar vom Start weg genauso genau.

Wenn es Dir auf höchste Genauigkeit bei einer mechanischen Uhr ankommt, nimm doch die Omega. Das 8500 soll da sagenhaft gut sein. Oder doch die Wempe, die hat sogar die strengere deutsche Chronometernorm (hier werden die fertigen Uhren getestet, bei der COSC nur die Uhrwerke). Die Wempe hat by the way auch ein tolles Gehäuse, oben glatt, an der Seite satiniert (das sieht man so im Internet natürlich nicht).

Das Zeichen auf der Baume&Mercier ist der griechische Buchstabe PHI, Symbol für den goldenen Schnitt., siehe: http://www.baume-et-mercier.com/brand/history/1964?id=17

Die 8791-Werk dürfte ein 2482-2 sein, evtl . leicht modifiziert.
 
Zuletzt bearbeitet:

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Hallo!

Das ist eine Frage der Preispolitik der Hersteller. Eine COSC-Zertifizierung kostet halt etwas mehr Geld und abgesehen von den Uhrenverrückten hier im Forum, können die Leute auf der Straße damit eh nicht so viel anfangen. Am Werk läßt sich eben prima sparen und daher schweigen sich die meisten Hersteller da auch total aus, was sie nun konkret verbauen.

Ich würde bei einem ETA wert daruf legen, daß mindestens ein Elabore mit Incabloc werkelt und es ordentlich reguliert ist. Ab einem gewissen Preis erwarte ich ein Werk der Stufe TOP, darüber COSC bzw. DIN 8319-B1 und dann am besten Manufaktur usw.

Aber in erster Linie muß die Uhr gefallen und dann muß man sich klar werden, ob man den aufgerufenen Preis bezahlen will.
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.441
Ort
Oberhessen
Hallo!

... Ab einem gewissen Preis erwarte ich ein Werk der Stufe TOP, darüber COSC bzw. DIN 8319-B1 und dann am besten Manufaktur usw.

.

Das wird nicht funktionieren. Wenige verbauen TOP, Elabore (Stichwort Glycydur-Unruh) wird viel mehr verwendet, auch im 1000-Euro-Bereich. Und außer den von mir genannten ist die Zertifizierung eher eine Ausnahme. Bei den Manufakturwerken sogar die ganz große (Rolex, Omega, die beiden zusammen machen über 90% der COSC-Zertifzierungen aus).
 

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Das wird nicht funktionieren. Wenige verbauen TOP, Elabore (Stichwort Glycydur-Unruh) wird viel mehr verwendet, auch im 1000-Euro-Bereich. Und außer den von mir genannten ist die Zertifizierung eher eine Ausnahme. Bei den Manufakturwerken sogar die ganz große (Rolex, Omega, die beiden zusammen machen über 90% der COSC-Zertifzierungen aus).

Hallo!

Eine Preisschwelle habe ich doch gar nicht genannt… ;-)

Aber die Kemmner Octopus hat z.B. ein ETA TOP für unter 500,-. Sinn verbaut AFAIK nur noch TOP in allen seinen Uhren – die sind aber auch überwiegend teurer. MIDO hat AFAIK fast nur noch ETA Stufe TOP und einige Dreizeiger mit COSC unter 1000,- bzw. Chronos unter 2000,- €.

Ich schrieb auch nicht, dass eine Uhr mit einem Manufakturkaliber ein COSC-Zerti haben muß, sondern dass ich ab einem bestimmten Preis gerne ein Manufakturkaliber erwarte, d.h. in meinem Falle konkret so ab ca. 4000-5000,- und da interessieren mich persönlich im Moment nur zwei Uhren, eine Speedmaster von Omega und ein Seiko Ananta Springdrive Chrono mit GMT. Omega hat dann auch ein COSC-Zertifikat und die Seiko Springdrive braucht keines… ;-)

Es muß eben jeder selbst entscheiden, was er/sie bereit ist für das jeweilig gebotene zu zahlen.
 

hirni

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
138
Wie wäre es denn mit Tutima? Ein deutscher Hersteller, der bald nach Glashütte zieht, gute Uhren baut auch keine völlig überteuerten Preise dafür verlangt. Alleine das gewölbte Saphierglas ist ein Traum!

Tutima Instrument Watches – Official Website

Dieses Modell z.B. passt gut zu deinen Angaben, hat allerdings Ziffern auf dem Ziffernblatt. Von der Uhr gibt es auch noch eine Ausführung mit zweiter Zeitzone usw. Vielleicht wirst du da fündig?
 
Thema:

Bin auf der Suche nch DER Uhr und hoffe auf gute Vorschläge

Bin auf der Suche nch DER Uhr und hoffe auf gute Vorschläge - Ähnliche Themen

Kaufberatung Suche einen Vollkalender bis 3000€: Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Uhr, welche ich mir selber als Belohnung kaufen möchte. ( Erste Beförderung - ca. März nächsten...
Klassische Uhr, ggf zur Weitergabe bis 1000 Euro: Hallo liebes Forum, zur Geburt unseres dritten Kindes möchte ich mir eine neue Uhr kaufen. Ich habe schon einige Modelle im Auge, aber bisher...
Kaufberatung Omega Speedmaster mit weißem Zifferblatt: Nachdem dies mein erster Beitrag hier im Forum ist, möchte ich mich kurz vorstellen: Stefan, 55 Jahre, wohnhaft im Burgenland, dem östlichsten...
Kaufberatung (Recht-)eckiger Chronograph: Hallo liebe Mitforianer, seit einiger Zeit bin ich jetzt schon auf der Suche nach meinem ersten mechanischen Chronographen. Dabei mag ich Uhren...
Kaufberatung Die verflixte zweite Uhr muss her - eine sportlich dressige Alltagsuhr: Hallo liebe Uhrenforumsgemeinde, Während den Anfängen meines Studiums kam mir unter anderem die Frage auf, weshalb man für einen zeitmesser...
Oben