Bildbesprechungen

Diskutiere Bildbesprechungen im Small Talk Forum im Bereich Community; Wenn Du die RAW noch hast, dann kannst Du die Tiefen hochziehen, bis der Brunnen mehr Zeichnung bekommt und die Lichter ganz runterziehen, was dem...
MROH

MROH

Forenleitung
Themenstarter
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
12.461
Wenn Du die RAW noch hast, dann kannst Du die Tiefen hochziehen, bis der Brunnen mehr Zeichnung bekommt und die Lichter ganz runterziehen, was dem Himmel mehr Dramtik verleiht. Mehr würde ich nicht machen, mir gefällt das Bild sehr gut.
 
Rayman76

Rayman76

Dabei seit
29.07.2008
Beiträge
867
Ort
Südhessen
Danke für den Tipp - könnte ich wirklich mal versuchen; der Brunnen ist im Vergleich zum Rest doch arg dunkel. Die Rohdaten müsste ich auch irgendwo noch haben. Mittlerweile nutze ich RAW nur noch in seltenen Fällen, wenn ich wirklich kreativ sein will...
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
11.036
Ort
Hannover
Hier mein Lieblings-Urlaubs-Foto aus 2019

RICOH RG II, 28mm [KB] f7, 1/640, ISO 100, JPEG,
Ort: Miami, Florida.

Bearbeitung: Nur leichter Anschnitt, etwas Kontrast, minimalst bei Farbe.

Das Bild ist im Juni entstanden, am Nachmittag, und zwar direkt nach einem kurzen Regenguss.
Perfektes tief stehendes Licht.
Und der Himmel war kurzzeitig eben so dunkel wir wie dem Bild


3128604


Nur einer 28mm [KB] Festbrennweite bewaffnet ist man natürlich etwas eingeschränkt.

Bei der Bildkomposition vor Ort habe ich vor allem auf die oberirdischen Kabel geachtet, weil ich die mit im Bild haben wollte um so ein einen Effekt von Tiefe zu erzielen. Aus dem gleichen Grund hatte ich das Gebäude auch nicht frontal fotografiert, sondert seitlich, so dass auch die nach hinten laufende Gasse mit drauf ist. Nachteil: Egal wie ich das Bild am Ende am PC gedreht habe (und dies ist ein 90% Ausschnitt) am Ende war immer zu viel häßliche Straße im Vorhergrund. Der Nachteil der Seitenansicht.

Menschen gab es leider zu dem Zeitpunkt keine, denn in diesem Viertel (Clubs, Bars, Gallerien) füllten sich die Straßen erst nach 19:00, und da war ich viel zu früh vor Ort.
Ein Profi hätte jetzt einfach noch 2h gewartet, bis die passenden Passanten ins Bild laufen - aber das ist eben die Crux des rein touristischen Fotografen: Mann muss eben dann doch schnell weiter.


Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Ettler

Ettler

Dabei seit
20.06.2012
Beiträge
3
Ort
Im Wald und auf der Heide
Mal zum Vergleich eine Aufnahme mit 200 mm

Pentax K10
ISO 100
Tamron 28-200 mm
200 mm = 300 mm KB
f 8
1/350 s

etwas bearbeitet (Schärfe plus 50, Farbe plus 30, Licht minus 75)

3128656

Für so ein immer drauf Objektiv gar nicht soo schlecht
(Wird aber nicht mein Lieblingsobjektiv 😇 )
 
Beltuna

Beltuna

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
322
Ort
OWL
Der einsame Baum irgendwo in Russland. Canon Eos 6dMk
Blende 4
1/3200
Iso 100
EV-0,33

Warum ich nicht die Blende geschlossen habe weiss ich nicht.
War aber schon längere Zeit nach einem einsamem Baum auf der Suche nun hatte ich ihn. Allerdings war die Sonne schon zu weit rum, so dass die Schatten schon zu lange sind und etwas stören.
Mit Snapseed als jepg bisschen bearbeitet.
3130085
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
1.351
Ort
Nürnberg
@Beltuna -

ein sehr gelungenes Bild!

Ich denke, ich würde die Ecken nicht aufhellen, das hat das Bild gar nicht nötig. Wenn überhaupt, dann würde ich eher mit hell / dunkel / Kontrast spielen.
 
Mapkyc

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.970
Da lange Schatten eine natürliche Sache sind, stören sie mich nie. Wenn sie da sind, gehören sie eben mit zum Bild. Wenn es Irgendwen stört, dann kann ich es halt auch nicht ändern. Warum sollte ich mein ästhetisches Empfinden wider die Natur ausrichten? Dazu sehe ich keinen Anlass.
 
39 mm

39 mm

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
1.297
Ort
Uhrenuniversum
Hier wollte ich die Leere und Unwirtlichkeit des kalten Wintertages zeigen und den Kontrast mit den menschlichen Einwirkungen in die Landschaft.
Fuji X-E1 36mm ISO 200 F 6.4 1/400 nur Vignette hinzugefügt.

3130589
 
Zuletzt bearbeitet:
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
1.351
Ort
Nürnberg
Schließe mich an, gefällt mit sehr gut. Auch da würde ich vielleicht auf die Vignette verzichten und stattdessen den Kontrast Licht / Wolken / Himmel etwas deutlicher herausarbeiten.
 
Beltuna

Beltuna

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
322
Ort
OWL
@Mueller27 und Toms2, danke euch.
Ich habe mehrere Bearbeitungen gemacht, diese gefiel mir am besten.
@ Markus, naja wenn 4 Stunden früher da wäre, so gegen 11 Uhr morgens, dann wären die Schatten von rechts nicht auf die Birke gefallen.
Insofern liegt das was mich stört, nicht an der Natur, sondern daran dass ich eben ein bisschen zu spät da war.
Aber als ich morgens da lang fuhr, hatte ich leider die Kamera nicht mit. Später zum Nachmittag hin bin ich nochmal da lang, hatte dann aber schon die Befürchtung das der Baum schon im Schatten sein könnte.
Näher ran konnte ich übrigens nicht. Zwischen uns lag ein tiefer Graben, der bestimmt 3 Meter hatte und bis oben voll mit Schnee war.
 
O

Oelfeld

Dabei seit
05.01.2017
Beiträge
466
Gefällt mir sehr!
Da ws ja um konstruktive Kritik geht:
Wenn der Umriss deiner Tochter ganz frei vor dem Himmel wäre, also nicht mit Baum oder Trampolin verschmölze, hätte das Bild weniger Schnappschusscharakter und wäre technisch sauberer...Aber obs dann besser wäre?
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
1.351
Ort
Nürnberg
Das dachte ich mir auch, es sollte ausschließlich der Himmel zu sehen sein, kein Trampolin. Aber das geht halt nicht.
 
100th

100th

Dabei seit
11.11.2017
Beiträge
1.975
Da habt ihr schon recht.
Hätte dazu aber mit auf das Trampolin gemusst. Wäre wohl etwasssss unscharf geworden :-)
 
Thema:

Bildbesprechungen

Oben