Uhrenbestimmung Bifora 8,75'''

Diskutiere Bifora 8,75''' im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Mir ist heute unverhofft eine Zentra mit Zentra 477 Werk "zugelaufen". Auf der ZB Seite ist das "B" von Bidlingmaier zu sehen, außerdem eine...
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.567
Ort
LK Esslingen
Mir ist heute unverhofft eine Zentra mit Zentra 477 Werk "zugelaufen".

ZB.jpg
back.jpg

Auf der ZB Seite ist das "B" von Bidlingmaier zu sehen, außerdem eine 8, 81 oder 8'? Wer kann mir bei der genauen Bestimmung helfen?
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.567
Ort
LK Esslingen
Danke, den Eintrag hab ich doch glatt übersehen.
 
Volvisto

Volvisto

Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
Dieses Werk hat noch einen grossen Bruder, das Kal. 102. Beides sind Fremdkonstruktionen, so weit ich weiss von Alpina aus der Schweiz. Dein Werk wurde wohl nicht bei Bifora produziert, sondern komplett zugekauft, erkennbar an der einteiligen Räderbrücke. Baujahr daher wohl vor 1927.
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.567
Ort
LK Esslingen
Vielen Dank. Also eine Uhr von ZentRa, mit ZentRa Werk, das aber als Bifora gekennzeichnet ist und von Alpina stammt. Das ist mal ne Kette. Das Gehäuse trägt übrigens auch das B von Bidlingmaier.
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.601
Ort
Niederbayern
Dann wird die Uhr wohl komplett von Bidlingmeier/ Bifora für ZentRa hergestellt worden sein.(Unter Zuhilfenahme eines zugekauften Werks)
ZentRa hat ja wie Dugena, nichts selber gebaut, sondern nur eingekauft.

Nur so als Ergänzung für den nicht ganz so tief in der Materie steckenden Leser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Volvisto

Volvisto

Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
Stimmt, so habe ich das noch gar nicht gesehen! Ich habe gerade eine schöne Bifora Kal. 102, in diesem Fall für Anker produziert gekauft. Dieses Werk ist im Prinzip identisch mit dem Kal. 84, ist aber größer. Die Anker hat auch noch das ältere Kal. 102 - stelle ich dann mal bei Gelegenheit hier vor!
 
Zuletzt bearbeitet:
Volvisto

Volvisto

Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
So, meine Bifora Anker Kal. 102 ist ebenfalls eingetroffen, bekommt nun aber erst einmal einen Service und wird dann hier gezeigt.

Ich habe aus Neugier ein wenig recherchiert, Ursprung beider Werke, also der Bifora Kal. 84 und 102 dürfte Felsa aus Grenchen sein. Beim 102 ist das korrespondierende Werk das Felsa Kal. 71, beim 84 das Felsa Kal. 107. Beide Werke wurden zunächst komplett bezogen, später dann verwendete man Teilesätze zur Eigenmontage und etwa ab 1927 wurde dann auch mit eigenen Teilen produziert.

Die Werke wurden u.a. auch für ZentRa und Anker verwendet, was die Sache rund macht.
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.567
Ort
LK Esslingen
Das Felsa 107 sieht aber von den ZB Löchern und der Winkelhebelfeder her ganz anders aus. Gibt es dazu eine Erklärung?
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.598
Ort
Eurasburg
@Volvisto:
Hast du eine Quellenangabe für diese Information?
Wenn ich mir das Bifora 84 und das Felsa 107 ansehe, sehe ich da zunächst wenig Gemeinsamkeiten. Laut Flume stimmen weder die Aufzugswellen noch die Zugfedern der zwei Werke überein. Dass jemand ein Werk eines Hersteller übernimmt und dann so viel ändert, scheint mir eher unwahrscheinlich.

Gruß

Badener
 
Volvisto

Volvisto

Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
Hallo nochmals in die Runde,

den Querverweis habe ich bei Ranfft gefunden: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Bifora 8.75''' (Felsa 107)

M.W.n. gibt es dieses Werk in zahlreichen Untervarianten, das sieht man auch bereits, wenn man die unterschiedlichen Felsa 107 Varianten vergleicht.

Ich habe mal meine Anker neben das Bild im Ranfft gelegt und verglichen - das ähnelt sich schon sehr.

Grüsse Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.567
Ort
LK Esslingen
Also wenn ich auch die Suche nach Unruhwelle und A-Welle des Bifora 84 ohne Stoßsicherung gehe finde ich folgende Ronda Nummern:

A-Welle: 240
U-Welle: 367 oder 4144

Diese sind laut Ronda Vergleichsliste nur für das Bifora 84 bzw. 81 zu gebrauchen. Das deutet auf keine Verwandtschaft mit Werken anderer Hersteller hin. Sicher, dass das Bifora 84 nicht von Bidlingmaier ist?
 
Volvisto

Volvisto

Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
228
Ort
Ostwestfalen
Absolut sicher. Das Kal. 2025 war das erste Bidlingmaier Werk (und nebenbei auch das erste Großserien-Uhrwerk mit Ankerhemmung aus deutscher Entwicklung & Fertigung) und dieses wurde erst ab Herbst 1928 im neu eröffneten Werk in Schwäbisch Gmünd gebaut. Die beiden Kal. 84 und 102 wurden bereits ab Herbst 1919 verwendet und haben ihren Ursprung in der Schweiz. Irgendwo im Netz gibt es auch so etwas wie die Memoiren von Bidlingmaier, darin steht, dass er die Werke seinerzeit aus der Schweiz importiert hatte und dafür in Berlin beim Außenhandelsministerium ein Kontingent beantragen musste.

Nein, absolut sicher, das Kal. 84 stammt nicht von Bifora.
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.567
Ort
LK Esslingen
Super Info. Danke. Dann wurden die Werke eventuell exklusiv für Bifora hergestellt. Jedenfalls passen weder A-Welle noch U-Welle bei anderen Werken.
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.598
Ort
Eurasburg
Dass das Kal. 84 nicht von Bifora stammt, glaube ich gerne. Es kann auch sehr gut sein, dass Bifora Felsawerke verbaut hat. Mit dem Verweis von Bifora auf Felsa irrt Ranfft m. E. aber. Es sei denn, es gibt eine Primärquelle, die dies belegt. Dass Bifora ein Felsa-Werk so stark verändert, dass daraus das Kal. 84 wird, kann ich mir nicht recht vorstellen. Dazu sind die Unterschiede viel zu groß.

Gruß

Badener
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Bifora 8,75'''

Bifora 8,75''' - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Bifora mit Alpina 625 - gab es das mal so?

    Uhrenbestimmung Bifora mit Alpina 625 - gab es das mal so?: Moin liebe Uhrenverrückte, speziell aus Schwäbisch-Gmünd, mich hat diese Bifora erreicht, in der ich ein hauseigenes Kaliber 102 oder...
  • [Erledigt] Bifora Top Vintage

    [Erledigt] Bifora Top Vintage: Gut erhaltene Bifora Top abzugeben. Gehäuse ist in gutem Erhaltungszustand und zeigt keinen Abrieb. Das Glas ist kratzerfrei. Zifferblatt und...
  • [Verkauf] BIFORA Automatik Vintage 50is Germany Bidlingmaier

    [Verkauf] BIFORA Automatik Vintage 50is Germany Bidlingmaier: Hallo Uhrenkenner und Sammler Um etwas Platz zu schaffen und die Umgestaltung meiner kleinen Sammlung voran zu treiben vergebe ich eine echt...
  • Bifora Flat-Line-welcher Uhrmacher kann helfen?

    Bifora Flat-Line-welcher Uhrmacher kann helfen?: Liebe Uhrenfreunde, ich hoffe Ihr könnt mir bei der Suche nach jemanden helfen, der mir die abgebildeten Bifora flat line wieder in Gang bringen...
  • Zwei Damenuhren; Bifora 934 & Luga FHF 75

    Zwei Damenuhren; Bifora 934 & Luga FHF 75: Hallo, heute zeige ich Euch gleich zwei schöne Damenuhren. Zuerst eine Bifora mit Werk Bifora 934 (SC) also Zentralsekundenzeiger in 8...
  • Ähnliche Themen

    • Uhrenbestimmung Bifora mit Alpina 625 - gab es das mal so?

      Uhrenbestimmung Bifora mit Alpina 625 - gab es das mal so?: Moin liebe Uhrenverrückte, speziell aus Schwäbisch-Gmünd, mich hat diese Bifora erreicht, in der ich ein hauseigenes Kaliber 102 oder...
    • [Erledigt] Bifora Top Vintage

      [Erledigt] Bifora Top Vintage: Gut erhaltene Bifora Top abzugeben. Gehäuse ist in gutem Erhaltungszustand und zeigt keinen Abrieb. Das Glas ist kratzerfrei. Zifferblatt und...
    • [Verkauf] BIFORA Automatik Vintage 50is Germany Bidlingmaier

      [Verkauf] BIFORA Automatik Vintage 50is Germany Bidlingmaier: Hallo Uhrenkenner und Sammler Um etwas Platz zu schaffen und die Umgestaltung meiner kleinen Sammlung voran zu treiben vergebe ich eine echt...
    • Bifora Flat-Line-welcher Uhrmacher kann helfen?

      Bifora Flat-Line-welcher Uhrmacher kann helfen?: Liebe Uhrenfreunde, ich hoffe Ihr könnt mir bei der Suche nach jemanden helfen, der mir die abgebildeten Bifora flat line wieder in Gang bringen...
    • Zwei Damenuhren; Bifora 934 & Luga FHF 75

      Zwei Damenuhren; Bifora 934 & Luga FHF 75: Hallo, heute zeige ich Euch gleich zwei schöne Damenuhren. Zuerst eine Bifora mit Werk Bifora 934 (SC) also Zentralsekundenzeiger in 8...
    Oben