Bezug von Blöcke oder Minischrauben für Jahresuhren

Diskutiere Bezug von Blöcke oder Minischrauben für Jahresuhren im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, Spies hat keine Blöcke mehr, aus den USA kommen sehr teure Blöcke (knapp 11,- € plus Porto, evtl. Zoll?), die man an den...
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Hallo zusammen,

Spies hat keine Blöcke mehr, aus den USA kommen sehr teure Blöcke (knapp 11,- € plus Porto, evtl. Zoll?), die man an den Drehpendelfedern befestigen kann. Bei Selva gibt es einen ganzen Beschlagsatz für 82,- €, von dem ich nur 2 Teile benötige. Einige meiner Blöcke haben nur an den Schlitzen ausgerissene Schrauben. Diese finde ich gar nicht im Handel.

Weiß jemand eine Quelle, aus der man zumindest die Schrauben zum Zusammenpressen der Blöcke zu angemessenen Preisen beziehen kann?

Viele Grüße
Wilhelm

Nachtrag: MP-Deutschland hat zumindest untere Blöcke; bei den Schrauben dazu bin ich noch nicht weitergekommen.

Entschuldigung für das fehlende "n" im Thema (Blöcken)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tirgamor

Dabei seit
22.10.2012
Beiträge
29
Ort
Köln
Ich habe gerade auf der Originalseite von Meadows & Passmore in England nachgesehen. Im Kapitel 2 sind diverse Aufhängungen (oben, unten und Gabel) für Drehpendeluhren (400 Day Clocks) gelistet. Der Wechselkurs ist z.Zt. nicht so erfreulich, also bei der Umrechnung in Euro etwa 30% auf den Pfundpreis draufrechnen. Ich war vor einiger Zeit mal in der Firma in Brighton. Obwohl sie offiziell nicht geöffnet hatten, hat mir jemand die gewünschten Teile rausgesucht, da ich auf der Durchreise war. Fand ich nett von ihnen. Die Lieferung aus GB könnte etwa 1-2 Wochen betragen.
Lt. der Website sind die Teile auch lieferbar. Preise einzelner Blöcke liegen etwa bei 2,50 Pfund. Es gibt auch Sets mit diversen Teilen für etwa 17,00 Pfund.
Gruß Horst-Werner
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Hallo tirgamor,

warum ich gestern die oberen Blöcke nicht gefunden habe, weiß ich auch nicht. Es war doch noch gar nicht so spät. Die Blockschrauben scheint man dort nicht zu führen. Manche meiner Blöcke sind im Gegensatz zu den Schrauben in Ordnung; dann würde ich mir gern das Geld für einen Blockersatz sparen und lieber nur die kleinen Schrauben bestellen.

Hast Du schon einmal in der deutschen Niederlassung bestellt? Die Beschreibung klingt kompliziert. Es steht nichts dazu, ob auch Privatleute oder nur Unternehmen beliefert werden. Die Preise lassen auf eine Belieferung auch von Privatleuten schließen, da sie z.T. höher liegen als von deutschen Anbietern.

Danke für die Hinweise, ohne die ich die Sortimente mit den oberen Blöcken immer noch nicht gefunden hätte.

Viele Grüße
Wilhelm
 
T

tirgamor

Dabei seit
22.10.2012
Beiträge
29
Ort
Köln
Hallo,
ich habe noch nie online bei M&P bestellt, sondern war nur einmal in Brighton im Geschäft. Ich habe dort Bücher und ein paar Teile gekauft. Unterscheidungen nach Privat und Unternehmen schien es nicht zu geben.
Offensichtlich kommen auf den Listenpreis noch 17,5 % MWSt. und man muß sich für Online-Käufe als Kunde registrieren. Da alle Teile ohnehin direkt aus GB kommen, kann man auch dort bestellen.
Vielleicht gibt es die Schrauben auch bei einem spezialisierten Schraubenhandel, wie z.B. der Fa. Hülden in Köln. Die sollen fast alles an Schrauben liefern können, metrisch oder zöllig. Man muß nur die Gewindewerte haben. Möglicherweise sind sie aber zu klein oder zu speziell.
Da ich nur Hobby-Bastler bin, habe ich keinen größeren Bedarf. Meine Uhren kommen oft vom Trödel. Man bekommt schon mal defekte ohne Dom, von denen man immerhin noch ein paar Teile verwenden kann.
Gruß Horst-Werner
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.836
Ort
92272 Hiltersdorf
M&P hat keinen eigene Internet-Shop. Online geht nur über eine sog. Internet-Mal, bei der eine recht komplizierte Anmeldung erforderlich ist. Z.B. funktionieren lange e-Mail-Adressen nicht, da das Eingabefeld nur 10 Zeichen zulässt:-(.

Zu den Büchern von M&P: Wie ich hier schon oft gepostet habe, sind diese (nicht nur die übersetzte Version) mit Vorsicht zu genießen. Sie enthalten Fehler, die noch nicht einmal von Rentner, die sich mit Jahresuhren etwas auskennen, erkannt werden.

Zu den Blöcken: Wem 11,- Euronen für einen Block zu viel sind, sollte diese sich mal eben selbst anfertigen. Notwendige Werkzeuge dazu sind 1.) Funktionierender Messschieber, 2.) Richttafel, 3.) Anreissnadel, 4.) Entsprechendes Material aus Messing (z.B. Blech), 5.) Feine Metallsäge, 6.) Mindesten ein Satz guter Uhrmacherfeilen, 7. Eine kleine Feinbohrmaschine mit präzisem Ständer (bitte kein Dremmel) mit Teifenanschlag, 8.) Entsprechende Spiralbohrer ab 0,3mm, 9.) 90° Senker 3mm, 10.) ein kleiner und guter Uhrmacherschraubstock, 11.) Gewindebohrer ab ca. M 0,4 und schon klappt das.

Die kleinen Schrauben gibt es im Internet. Einfach mal suchen. Wenn man weiß, was man haben will, findet man meistens auch.

Und wenn da kein Glück, vielleicht mal den Uhrmacher um die Ecke??:???:

Zu den Blöcken von SELVA: Viel Glück mit dem Anpassen:lol::lol::lol:

Ps.: Hier der Link zu M&P auf Deutsch (kein Laden in Deutschland, sondern nur die Sprache gebrochen Deutsch:)): http://www.mp-deutschland.com/

Und noch etwas: Mervyn Passmore ist der Verfasser der Literatur. Der Laden läuft unter Meadows & Passmore!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Zu den Blöcken: Wem 11,- Euronen für einen Block zu viel sind, sollte diese sich mal eben selbst anfertigen. Notwendige Werkzeuge dazu sind 1.) Funktionierender Messschieber, 2.) Richttafel, 3.) Anreissnadel, 4.) Entsprechendes Material aus Messing (z.B. Blech), 5.) Feine Metallsäge, 6.) Mindesten ein Satz guter Uhrmacherfeilen, 7. Eine kleine Feinbohrmaschine mit präzisem Ständer (bitte kein Dremmel) mit Teifenanschlag, 8.) Entsprechende Spiralbohrer ab 0,3mm, 9.) 90° Senker 3mm, 10.) ein kleiner und guter Uhrmacherschraubstock, 11.) Gewindebohrer ab ca. M 0,4 und schon klappt das.!
Ja, schon gut! Ich bin davon ausgegangen, dass es bei einer industriellen Massenproduktion billiger sein müsste. Elektrische Drehpendeluhren gibt es ja immer noch, und auch diese sind ja überwiegend noch mit Blöcken und Drehpendelfedern ausgestattet.

Die kleinen Schrauben gibt es im Internet. Einfach mal suchen. Wenn man weiß, was man haben will, findet man meistens auch.
Und wenn da kein Glück, vielleicht mal den Uhrmacher um die Ecke??:???:!
Ich weiß, was ich haben will, kenne aber den Namen der Schrauben nicht. Ich habe nach gebläuten Schrauben gesucht, nach Minischrauben, Blockschrauben usw.. Diese Schrauben finde ich einfach nicht. Und was den Uhrmacher um die Ecke angeht: Der hat mechanische Uhren von Citizen, Seiko, Glashütte oder bis vor einiger Zeit noch Rolex. Ich bezweifle, dass dort solche Schrauben eingebaut werden. Beim nächsten Besuch könnte ich höchstens Thallius fragen; nur der wohnt nicht "um die Ecke". Vielleicht verrät mir ja mal jemand den Namen der Schrauben, damit ich weiß, was ich suchen kann.

Zu den Blöcken von SELVA: Viel Glück mit dem Anpassen:lol::lol::lol:!
Sind das andere als die von MP oder die aus Amerika? Die Suche ist schon einige Tage her, aber wenn ich mich richtig erinnere, waren Maße bei keinem Anbieter angegeben. Ausnahme war Spies, aber dieser Anbieter führt die Blöcke ja leider nicht mehr.

Viele Grüße
Wilhelm
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.836
Ort
92272 Hiltersdorf
Hallo, Wilhelm.

Zu 1.): Also "Industrielle" Produktion kannst Du bei den nachgefragten Mengen beruhigt vergessen. Und wenn Du genauer hin guckst, wirst Du feststellen, das bei den Drehpendeluhren, bei denen das Drehpendel nur Staffage ist, die Blöcke meist vernietet oder gar aus angespritztem Kunststoff sind. Also auch nichts mit "Industrie":shock:

Zu 2.): Suche mal nach Senkkopfschrauben M1 oder so. Die findet man sicher. Bläuen und Kürzen muss man allerdings selber. Guckst Du z.B. hier: 70 Teile Senkkopfschrauben Edelstahl A2 M 1.0 | eBay

Zu 3.): Die Blöcke selbst sind ja auch von Uhren-Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Und die Rechteckigen sind halt aus der Stanze phi mal Daumen. Da MUSS man Nacharbeiten.

Zu 4.): Die seriösen Anbieter schreiben aber fast immer dazu, zu welchem Hersteller oder Uhrentyp der Block gehört.

Zu Spieß: Die Blöcke stehen aber immer noch im Angebot auf seiner HP:shock:
 
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Hallo, Rolf-Dieter,

zu 1): Das ist nur bei einer meiner 3 Uhren der Fall, wie Du bald selbst feststellen wirst. Daher bin ich davon ausgegangen, dass in der Regel noch Pendelfedern verwendet werden - aber ich habe da keinen Überblick.

zu 2): Meine Augen scheinen doch recht schlecht geworden zu sein: Ich hätte wetten können, dass die zuletzt herausgedrehten Schrauben Zylinderkopfschrauben waren. Da die Uhr gerade so schön läuft, möchte ich sie aber nicht noch einmal auseinandernehmen.

zu 3): Mir ist aufgefallen, dass einige Blöcke recht stramm sitzen, andere mehr oder weniger Spiel haben. Mit stramm meine ich nur, dass so gut wie kein Spiel vorhanden ist. Manche verschwinden in der Pendelaufhängung, manche stehen etwas vor. Da ich mich auf meine laufenden Uhren beziehe, konnte ich somit eine Auswirkung auf die Funktion nicht beobachten, habe allerdings weder eine Langzeiterfahrung damit noch eine Erfahrung über unterschiedliches Verhalten beim Einsatz unterschiedlicher Blöcke.

zu Spieß: Wenn man das Angebot genauer betrachtet, findet man heraus, dass die unteren Blöcke gar nicht mehr, die oberen nur zum Teil noch lieferbar sind. Ich habe jetzt nicht mehr nachgesehen, wie viele von den oberen Blöcken noch geliefert werden können.

Vor einiger Zeit hatte ich mal Angebote aus Portugal gesehen; das finde ich einfach nicht mehr.

Danke für Deine Mühe: Ich muss noch viel lernen.

Viele Grüße
Wilhelm
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.836
Ort
92272 Hiltersdorf
;-)
Na, dann such doch einfach nach Zylinderkopfschrauben xx.

Die Blöcke sollen NICHT stramm sitzen, dürfrn aber auch nicht klappern. Besonders der obere Block muss sich nach Vorn und Hinten frei bewegen können, sonst gibt es einen grausligen Gang der Uhr:???:

Zu Spieß sag ich nichts:???:

Du meinst den Joao: horo-parts | eBay Aber der ist im Moment nicht gut im Geschäft. Musst halt hin- und wieder mal nach ihm gucken.
 
T

tirgamor

Dabei seit
22.10.2012
Beiträge
29
Ort
Köln
Bei Spies gibt es die Schrauben M1,2 als Senkkopf oder Flachkopf, angeblich sofort lieferbar, 10 Stck für 4,99 + Porto. Da sie die Schrauben 'für Pendelfedern' anbieten, gehe ich mal davon aus, dass M1,2 richtig ist. Außerdem habe ich verschiedene Modellbauseiten gefunden, u.a . MVD, die die M1,2 als Messing-Senkkopf anbieten (25 Stck für 2,20 + Porto?). Hatte nicht viel Zeit zum Suchen, bin im Urlaub. Habe nur 'Schrauben Senkkopf M1,2 ' eingegeben, Das Kürzen ist kein Problem.
Gruß Horst-Werner
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Bei Spies gibt es die Schrauben M1,2 als Senkkopf oder Flachkopf, angeblich sofort lieferbar, 10 Stck für 4,99 + Porto. Da sie die Schrauben 'für Pendelfedern' anbieten, gehe ich mal davon aus, dass M1,2 richtig ist. Außerdem habe ich verschiedene Modellbauseiten gefunden, u.a . MVD, die die M1,2 als Messing-Senkkopf anbieten (25 Stck für 2,20 + Porto?). Hatte nicht viel Zeit zum Suchen, bin im Urlaub. Habe nur 'Schrauben Senkkopf M1,2 ' eingegeben, Das Kürzen ist kein Problem.
Gruß Horst-Werner
Ich habe sie jetzt mal bei Spies bestellt. Die Bilder machen aber den Eindruck, als wäre das Gewinde zu steil (zu grob). Beim Kürzen habe ich bisher immer den Anfangsgewindeteil geschrottet - mit einem Schnaps vorweg wird die Hand vielleicht ruhiger und die Schraubenzahl verdoppelt sich.

Viele Grüße
Wilhelm
 
T

tirgamor

Dabei seit
22.10.2012
Beiträge
29
Ort
Köln
Vielleicht hilft beim Kürzen Folgendes: Einen alten verkratzten Block nehmen und die Schraube einschrauben. Dann von der Rückseite abschleifen oder feilen (daher der alte Block). Nach dem Rausschrauben den letzten Gewindegang vorsichtig entgraten.
Gruß Horst-Werner
 
W

wwiegert

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Gute Idee! Das werde ich ausprobieren.

Danke und viele Grüße
Wilhelm
 
Thema:

Bezug von Blöcke oder Minischrauben für Jahresuhren

Bezug von Blöcke oder Minischrauben für Jahresuhren - Ähnliche Themen

  • EMail - Benachrichtigungen bezüglich neuer Antworten/Reaktionen bleiben aus...

    EMail - Benachrichtigungen bezüglich neuer Antworten/Reaktionen bleiben aus...: Geschätzte Forumgemeinde, seit etwa 3 Wochen+ erhalte ich keine Benachrichtigungen mehr auf mein email-Konto zugestellt, welches mit meiner...
  • Kaufberatung in Bezug auf eine Uhr mit dem Werk Sellita 220-1 - ergebnisoffen (open-ended)

    Kaufberatung in Bezug auf eine Uhr mit dem Werk Sellita 220-1 - ergebnisoffen (open-ended): Liebe Uhr-Gemeinde, rein "zufällig" sah ich heute im internetz eine Uhr, die mich zu tiefst 'verunsichert' hat, denn etwas für mein Empfinden...
  • Fragen bezüglich Ersatzteile Felsa 692

    Fragen bezüglich Ersatzteile Felsa 692: Servus Leute! Ich habe mal eine ungewöhnliche Frage zu einem Uhrwerk und glaube, dass ich hier in der Vintage-Fraktion am besten aufgehoben bin...
  • Fehlender (Sinn)Bezug in Fäden

    Fehlender (Sinn)Bezug in Fäden: Seit einiger Zeit fällt mir schon auf, dass teilweise eine Nachvollziehbarkeit mancher Aussagen sehr schwierig geworden ist. Z.B. durch Löschen...
  • Frage bezüglich e-block

    Frage bezüglich e-block: Hallo Community, meine Uhr ist gerade in Reparatur und vielleicht kann mir hier jemand erklären, wie das technisch funktioniert bzw...
  • Ähnliche Themen

    Oben