Beziehungsende / Trennung

Diskutiere Beziehungsende / Trennung im Small Talk Forum im Bereich Small Talk; Hi Leute, mal ein anderes Thema, was sicher JEDER schon mal erlebt hat, aber keiner so gerne darüber spricht. Meine Freundin 39 hat mich 44 vor...
#1
Valznerweiher

Valznerweiher

Themenstarter
Dabei seit
17.12.2015
Beiträge
4
Ort
9xxxx
Hi Leute,

mal ein anderes Thema, was sicher JEDER schon mal erlebt hat, aber keiner so gerne darüber spricht.
Meine Freundin 39 hat mich 44 vor zwei Monaten nach 3 Jahren Beziehung verlassen. Gestern habe ich dann erfahren, dass sie bereits einen Neuen hat, was nochmals ein absoluter Schock für mich war.
Sie hat zwei Kinder, die ich ebenfalls wahnsinnig vermisse, das Ganze jetzt kurz vor Weihnachten ist die absolute Hölle für mich. Ich fühle mich wie im freien Fall und leide wie ein Hund.
Die Vorstellung, dass da jetzt ein anderer Mann an ihrer Seite ist und all das mit ihr erleben darf hat mir gestern den Rest gegeben.
DIe Zukunft, meine Wünsche, das alles ist weg. Ich selber habe für sie auf Kinder verzichtet und ihre Kinder(10 und 14) wie meine eigenen gefühlt.
Erzählt mir doch was ihr so erlebt habt, was ihr getan habt in dieser Phase, vielleicht einer von euch der mit 44+ noch Papa wurde??
Ich selbst versuche gerade das alles mit Sport zu kompensieren, aber an den Wochenenden ist das ALLES einfach nur die Hölle.
Liebe Grüße
Der traurige Olli
 
#2
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
13.764
Ort
Braunschweig
Hallo Olli,
kann ich gut nachfühlen.
Die eine oder andere Beziehung ging in meinem Leben auch schon den Bach runter, incl einer Ehe.
Tips:

1. Versuchen nicht weiter drüber nachzudenken, auch wenn es schwer fällt.
2. Nicht Daheim verkriechen.
3. Unter Menschen gehen. Verabrede Dich mit Kumpels oder Freunden.
4. Seit Du selbst und hab Spass am Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
2.685
Das tut mir wirklich leid für Dich und ich kann schon verstehen das Du traurig bist. Selber bin ich seit 22 Jahren verheiratet und hatte das Problem einer Trennung zum Glück nicht.
Mein älterer Bruder hatte schon 2 Beziehungen vor seiner jetzigen, langjährig und hat sich mit weit über 50 nochmals zu 2 eigenen Kindern entschlossen. Wenn man das möchte geht das schon. Also bitte keine Torschlußpanik.

Geh raus, fahr Fahrrad oder mach irgendwas das Dir Freude macht, sieh zu das Du Dich nicht hängen läßt. Schieb die dusseligen Gedanken beiseite, es werden auch für Dich wieder gute Zeiten kommen .... wenn Du das nur willst.
 
#4
sevenfifty

sevenfifty

Dabei seit
12.09.2017
Beiträge
491
Ich werde hier keine Lebensbeichte ablegen, aber kann Dir versichern, dass alles irgendwie seinen Weg geht und damit gut wird!!

Selber nach 16 Jahre Ehe auf einmal alleine und geschieden, reißt es einem die Füsse erstmal weg!
Aber da muss man durch!! Irgendwie!!
Es gibt dazu keine Alternative!

Inzwischen lebe ich mit einer ganz tollen und wesentlich jüngeren Frau super glücklich zusammen und genieße das Leben in vollen Zügen.

Achja...Kind ist auch in der Mache...und ich bin mit meinen 48 Jahren da keine Einzelfall. Geht alles auch! :D

Also nicht untergehen, keinen Frust-Alkohol, nicht zurück ziehen, und offen durchs Leben gehen und die Dinge für einen selber geniessen, die einem gut tun.

Hört sich leichter an als es ist, aber glaub mir...die Sonne geht irgendwann wieder auf!!!!!

Dir alles gute für deinen weiteren Weg!!
 
#5
thesplendor

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
6.535
Ort
Exil-Franke in NRW
Olli. Hast mein Mitgefühl.

Ratschläge sind auch Schläge, habe ich also nicht. Nur ein Gedanke: In so einer Situation darf man auch mal trauern. Niemand erwartet von dir, dass du jetzt sofort das Problem bewältigst und neu durchstartest. Erwarte es du auch nicht von dir selbst!
 
#6
R

rotbaer

Dabei seit
17.02.2015
Beiträge
189
Ort
Ruhrgebiet
Mein Mitgefühl, vor Weihnachten ist sowas wirklich Mist...
Aber - aus eigener Erfahrung, und wie andere schon schrieben:
Unter Leute gehen, Dinge tun für die in der Beziehung keine Zeit war oder die man aus irgendwelchen Gründen nie getan hat,
Vielleicht in einen Verein oder einen VHS Kurs gehen, neue Leute kennenlernen.
Mit Mitte 40 gibt es sehr viele Leute die in der gleichen Situation sind, und - auch wenn es platt klingt: andere Mütter haben auch hübsche Töchter.
(Wobei ab einem gewissen Alter die Mütter interessanter sind...)
Alles Gute dabei...Bei mir haben diese Methoden auch bei "Katzenjammer" immer gut funktioniert.
 
#7
O

Oelfeld

Dabei seit
05.01.2017
Beiträge
252
Ich fühle mit dir, das klingt sehr traurig. Meinst du, die beiden Kinder würden dich gerne weiterhin sehen? Dann könntest du anbieten, ab und an was mit ihnen zu unternehmen...
 
#8
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
10.721
Ort
Bärlin
Wow, das ist heftig Olli, 2 Monate vor Weihnachten hat man eigentlich schon anderes im Kopf, meine Exfrau hatte damals auch schon parallel nen ******* welcher ein Arbeitskollege war, blöd nur, dass andere das vorher wussten und einen ja nur "schonen" wollten, ich war auch erst ziemlich down, was sie in Hinsicht auf die Scheidung nicht gerade bedauerte.

Bei mir klickte dann aber ein Schalter um und Selbsterhaltung bzw. Selbstachtung gewannen die Oberhand, sehr zum missfallen meiner Ex, aber das scherte mich dann nicht mehr, Kopf hoch und mache das Beste draus, Dein Bestes. ;-)

Gruß
Mike
 
#10
Uhroholik

Uhroholik

Dabei seit
01.05.2015
Beiträge
2.663
Das schlimmste ist glaube ich das, dass man sich in der Situation verletzt fühlt und man selbst sein eigenes Gedankenkarussell schwer durchbrechen kann.
Also hoch die Last und raus ins Leben. Und glaube mir ... mit 44 ist man für fast nichts zu alt. Ehrlich gesagt, fühle ich mich mit 44 gerade einmal so reif und angekommen.
Also Kopf hoch ... Du bist maximal Bestager ;)
 
#11
steffGS

steffGS

Dabei seit
24.11.2009
Beiträge
1.073
Ort
Sauerland
So´n Mist :-( Du hast auch mein Mitgefühl.
vor 19 Jahren habe ich das auch erlebt, ebenfalls kurz vor Weihnachten...
Bei mir hatte das auch noch finanzielle Verluste zur Folge.
Heute lache ich drüber und bin froh, dass es so gekommen ist ;-)

Die Tips von BSBV in der ersten Antwort sind genau richtig !

Alles Gute für dich :super:
 
#12
Valznerweiher

Valznerweiher

Themenstarter
Dabei seit
17.12.2015
Beiträge
4
Ort
9xxxx
Hey Jungs,
ganz herzlichen Dank für eure Worte hier, die ich mit roten Augen gerade gelesen habe. Dieses Forum ist einfach MEGA.
Ich gehe schon raus, aber mit der Wahl von Locations bin ich sehr vorsichtig, ich will ihr nicht über den Weg laufen, bin dadurch sehr eingeschränkt.

@Oelfeld ja, mit den Kindern habe ich tatsächlich ein bisschen Kontakt, habe ihnen gestern auch was zum Nikolaus geschickt. :-)
@rainers ja, da habe ich mich auch angemeldet, mehr als Schreiben kann ich aber nicht, da ich nicht frei bin in Kopf und Herz.
@Sectorfan ich hoffe, dass der Schalter auch bei mir bald klickt, gerade aber unvorstellbar. Die Einsamkeit die einen hier erstmal erfasst ist echt gruselig.
 
#13
yacanto66

yacanto66

Dabei seit
10.09.2009
Beiträge
3.133
Ort
Mittelfranken
Servus Olli,

ich habe Ähnliches vor 12 Jahren auch erlebt, im Nachhinein kann ich aber sagen, dass es gut so war.

Tipps möchte ich eigentlich keine geben, aber je unverkrampfter du unterwegs bist, desto schneller klappt es wieder. Und die neue Flamme wirst nicht bei Tinder oder in der Disse finden, sondern im Supermarkt oder im Fitnessstudio.

Und wenn es doch mal juckt, kann man immer noch ins Terminal gehen...;-)
 
#15
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.022
Ort
Holsteinische Schweiz
Hallo Olli,

Kenne ich und zwar mehrfach. Gerade auch mit Kindern ist das ein ganz ganz tiefer Schmerz.
Tipps hast du schon richtig gute bekommen. Nicht einigeln sondern raus gehen.
Liebe ist immer nur geborgt und niemals Besitz. Wenn es nicht sein sollte war sie es auch nicht wert. Hinter jeder Tür die sich schließt ist auch wieder eine Tür die sich öffnet. Sieh es als eine schöne Etappe in deinem Leben ohne Gram. Im Rückblick wirst du erkennen, dass es gut war wie es war.

Kopf hoch
 
#16
Popocatepetl

Popocatepetl

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.206
Ort
Bayern
@TS

Es tut mir sehr leid für Dich. Ratschläge in einer solchen Situation sind sehr schwierig, da jeder Mensch anders ist und auch anders mit so einer Lebenskrise umgeht.
Man sollte sich die Zeit geben um zu trauern. Schwierig wird es erst, wenn man aus diesem Loch nicht mehr herauskommt.
In so einer Lage können (echte) Freunde wertvoller sein als Gold. Sport, Arbeit, Hobbys. Alles gut und wichtig.
Allerdings ist meine Erfahrung, dass man über eine alte Beziehung erst wieder einigermassen hinwegkommt, wenn man die Kraft hat, sich wieder auf etwas neues einzulassen.

Ich wünsche Dir Kraft
 
Zustimmungen: BB-8
#17
domaß

domaß

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
2.072
Ort
Sehr gerne in Mitteleuropa: München und Insprugg
Hallo Olli!

Ja, jawohl,
tu Dir Gutes an.

Ich kenne den Trennungsschmerz (viel zu) gut, war/ist schmerzhaft, Kraft und Leben raubend.

Die Ratschläge hier, sind hilfreich.

Ich habe mir vor geraumer Zeit ( nicht für/gegen Trennungsschmerz) professionelle Hilfe geholt.
Das hat sehr gut getan.
Denn "wenn schon aufräumen, dann gewaltig", hat was.

Sich pflegen, ernst nehmen, den Schmerz, ja auch Tränen zu lassen, die Wut herauslassen, ja auch kräftig, laut, aber auch langsam an neue Ufer, neue Menschen denken, sich freuen.

Hilf mir bitte, wie geht das mit dem Anfang, der Veränderung, was beinhalten sie?

Liebe Grüße,
thomas.

Und bitte halt Deine Ohren steif (in den Wind!!!)
 
#18
Gear Head

Gear Head

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
159
Ort
Metropolregion Nürnberg
Hallo Olli,
auch wenn ich nicht viel beitragen kann, so bin ich doch mit fast 45 Vater geworden und dafür ist man nie zu alt. Wie heißt es so schön: Unser Zeug wird nicht schlecht. Ich drücke dir alle Daumen dass es klappt.
Alles Gute!
 
#19
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.408
Ich kenne das leider nur all zu gut. Ebenfalls 3 Jahre, ebenfalls sofort ein neuer am Start = man wurde auch noch betrogen und das auch kurz vor einem wichtigen Datum/zu einem sehr schäbigen Zeitpunkt. Raten kann ich dir nur das, was hier schon gesagt wurde: Vergrab dich nicht zu Hause, geh raus, es gibt viele bessere Frauen da draußen, Hab Spaß, vergiss die Olle denn sie ist es nicht wert, dass es dir schlecht geht. Ich habe mich anfangs sehr zurück gezogen, da ich völlig fertig war, das war aber falsch. Dann sitzt zu Hause herum und leidest während sie Spaß hat, Mach das nicht! Ich habe meine Ex heute völlig aus dem Hirn gestrichen. Alles was an sie erinnert ist weg, keine Telefonnummer, keine Adresse, nichts. Überall wurde die Schere angesetzt. Ich habe auch seit Jahren nichts mehr von ihr gehört. Schließ damit ab, auch wenn es erst Mal sehr schwer fällt. Wenn sich jemand so verhält wäre es früher oder später eh passiert. Stell dir mal vor, es wären noch Kinder im Spiel. Sieh es positiv: Du bist sie los
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
Skletti

Skletti

Dabei seit
21.04.2012
Beiträge
1.193
Ort
Luxembourg
So eine Trennung ist immer Scheisse…

Zuerst mal, was wichtig ist und was ich selber schmerzlich gelernt habe: Gib Dir die Zeit zu trauern, lass die Tränen laufen, wenn Dir danach ist, auch wenn Manche es „unmännlich“ finden. Dann, (es wird möglicherweise einige Wochen dauern), übe Dich im Loslassen, denn je mehr Du festhällst, desto mehr wird es Dich beherrschen.

Ich weiss nicht welcher Typ Du bist. Eher extrovertiert, dann wird Dir vielleicht Gesellschaft helfen. Eher introvertiert, dann zwinge Dich nicht unter Leute zu gehen. Du darfst Dich gerne ein wenig verkriechen und „selbst bedauern“. Das meine ich jetzt ganz positiv, kann durchaus therapeutisch wirken.

Wenn Kinder im Spiel sind, auch wenn es nicht die eigenen sind, ist es doppelt Scheisse. Die leiden auch unter der Trennung und dies wird oft vergessen. Vielleicht findet sich ein Weg für Euch, aber probiere nichts zu erzwingen.

Und noch etwas… es hilft, wenn man nicht von „meiner Freundin“, oder „meiner Ex“ spricht oder denkt. Die Frau hat einen Namen. Das Unterbewusstsein merkt solche Nuancen und es hilft beim Loslassen.

Es kann helfen, der Frau einen Brief zu schreiben. (Bitte hier unbedingt zu Ende lesen) Schreibe Dir alles von der Seele, was Dich beschäftigt, Deine Gefühle einfach alles. Diesen Brief sollst Du auf keinen Fall wegschicken. Du kanns ihn rituell verbrennen, oder zerreissen, oder anders zerstören.

Du kennst bestimmt die verschiedenen Weisheiten wie „Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere“ oder „alles passiert aus einem Grund, auch wenn wir nicht weise genug sind, das zu sehen“ Die helfen natürlich jetzt, wo alles frisch ist, äusserst wenig, aber das macht sie nicht weniger wahr.

So jetzt hör ich auf und wünsche Dir alles erdenklich Liebe und Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Beziehungsende / Trennung

Oben