Benrus Pointer 1950

Diskutiere Benrus Pointer 1950 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Zusammen, meine vor einiger Zeit bereits schon einmal vorgestellte Benrus Pointer ist nun endlich fertig. Diese Woche vom Uhrmacher geholt...

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.631
Hallo Zusammen,
meine vor einiger Zeit bereits schon einmal vorgestellte Benrus Pointer ist nun endlich fertig. Diese Woche vom Uhrmacher geholt, mit neuem Band versehen stimmt nun alles und die wunderbaren gebläuten Zeiger tun jetzt was sie sollen. Die Hübsche ist mir vor fast zwei Jahren ins Netz gegangen. Gehäuse und Zifferblatt waren in außergewöhnlich gutem Zustand. Das Werk optisch ebenfalls; nur total versulzt. Und so schlummerte sie eben vor sich hin. Frisch gereinigt und geölt tickt nun alles wie es sein muß. Auch die Wahl eines passenden Bandes hat sich etwas dahingeschleppt. Beim Kauf war ein Eidechsband montiert. Das mir aber igendwie nicht passend erschien. Abgesehen davon, daß es nur ein Imitat war. Das ging also überhaupt nicht. An einer alten Gruen die ich letztes Jahr gekauft habe war nun eine interessante Bandkonstruktion montiert. Eine Möglichkeit ein 18 mm Lederband an 16 mm Bandanstöße zu montieren. Das kam mir für die Benrus gerade recht. Optisch wirkt die Uhr nun größer. Und wird mit ihren 31 mm Durchmesser nun sehr gut tragbar. Das Band selbst ist ein dunkelbraunes Shell Cordovan. Ich finde das sehr passend: Leder vom Hinterteil eines texanischen Arbeitspferdes in Chicago verarbeitet zu amerikanischer Alltagsuhr mit Stahlgehäuse.
Details zum von Benrus verbauten ETA Werk finden sich auf den rosa Seiten: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Benrus CE14 (ETA 930)
Viele Grüße
Oliver
 

Anhänge

  • benrus-pointer-klein.jpg
    benrus-pointer-klein.jpg
    95,6 KB · Aufrufe: 342
  • Benrus-Details-klein.jpg
    Benrus-Details-klein.jpg
    88,3 KB · Aufrufe: 270

zeityeti

Dabei seit
09.09.2010
Beiträge
781
Ort
Bergloses Exil
Was für ein tolles Stück! Da hat sich das Warten auf jeden Fall gelohnt.:klatsch: Die Bilder sind auch sehr schön, aber den Gesamteindruck mit dem interessanten Band kann man nur erahnen. Für mich sieht das Zeigerspiel noch nach 40er Jahren aus, auch wenn bei Ranfft das Werk auf etwa 1950 datiert wird. Hast Du dazu nähere Informationen?

Noch ne Frage: Du sagst "amerikanische Alltagsuhr", kam Benrus nicht aus La Chaux-de-Fonds in der Schweiz???
 

Emmka

Dabei seit
17.01.2011
Beiträge
77
Ort
Dortmund
Hallo Oliver,
ist das ein spezielles Band oder eine Art Adapter, so daß jedes Band umgerüstet werden kann?
Hast Du die Bezugsquelle für das Band greifbar?
Ein besseres Foto von der Bandlösung wäre schön.
Gruss
Martin
 

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.631
Hallo Yeti,
von wann die Uhr ganz genau stammt kann ich leider nicht sagen. Verkauft wurde sie mit Datierung auf Ende 40er Jahre. Die gelben Seiten geben für das Werk 1950 an.
Zu Benrus:
Firmengründer war ein jüdisch rumänischer Auswanderer namens Benjamin Lazrus. Um 1921 eröffnete er in New York eine Reparaturwerkstatt. Später begann er dazu noch eine eigene Gehäuseproduktion. 1922 registrierte er den Namen Benrus (aus BEN jamin + Laz RUS). Zunächst betätigte er sich vor allem als Iporteur und Großhändler.
Oft wird angenommen, Benrus sei ein Schweizer Unternehmen gewesen. Wahrscheinlich liegt dies daran, daß ebenfalls in den 20er Jahren eine Etage einer Uhrenfabrik in La Chaux-de-Fonds gemietet wurde. Von hier wurden vor allem günstige Werke, Zifferblätter usw. in der Schweiz eingekauft und an die eigene Firma in New York geliefert. Wo sie in die eigenen Gehäuse montiert verkauft wurden. Durch die eigenen Gehäuse schaffte es Benrus sich als Marke in den USA zu etablieren.
Im zweiten Weltkrieg war es für Benrus ein großer Vorteil, keine eigene wirkliche Fabrik mit Maschinen für die Herstellung von Werken zu haben. Waltham, Elgin, Hamilton waren in dieser Zeit gezwungen, für das US-Militär zu produzieren. Es gelang Benrus weiter Schweizer Werke einzuführen und eigene Uhrenmodelle zu verkaufen. In dieser Zeit führte Benrus viele interessante Modelle auf dem amerikanischen Markt ein. Bis in die 50er Jahre wurden sie so groß, daß sie fast von Hamilton gekauft worden wären.
Die ganze Geschichte ist nachzulesen auf: History of Benrus Watch Company
Mit dem Aufkommen der Quarzuhren ging es dann dahin, wie bei so vielen... Benrus, bzw. der Markenname wurde wohl um die 30 mal verkauft.
Und heute sieht es wohl so aus.
Grüße
Oliver
 

Anhänge

  • heute.jpg
    heute.jpg
    73,9 KB · Aufrufe: 1.472

zeityeti

Dabei seit
09.09.2010
Beiträge
781
Ort
Bergloses Exil
Ende 40er hört sich sehr realistisch an und das ETA 930 ist sicher über einen längeren Zeitraum gebaut worden, paßt also bestens zusammen.

Vielen Dank für die ausführlichen Infos zu Benrus, wirklich eine sehr interessante Geschichte. Man lernt nie aus.:-)
 

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.631
Hallo Emmka,
beim Band als solchem handelt es sich um ein völlig normales Lederband. Das Teil ist in der Tat eine Art Adapter. Ob es so etwas noch gibt? Ich habe keine Ahnung. Ich habe die Teile an einer Gruen aus den 50er gefunden, die ich aus den USA gekauft habe. Das Band an der Gruen war kurz vor dem natürlichen Zerfall und alles hat vor Dreck gestarrt. Nach einem Bad in Benzin entpuppten sich diese kleinen Adapter aber als ganz interessante Teile. US. Pat. C.233.774. Ich habe für Dich mal ein paar Detailaufnahmen versucht:
Viele Grüße
Oliver
 

Anhänge

  • _IGP2217.jpg
    _IGP2217.jpg
    119,6 KB · Aufrufe: 147
  • _IGP2210.jpg
    _IGP2210.jpg
    111,3 KB · Aufrufe: 115
  • _IGP2214.jpg
    _IGP2214.jpg
    114,4 KB · Aufrufe: 166
  • _IGP2215.jpg
    _IGP2215.jpg
    104,4 KB · Aufrufe: 155

Doerthe

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
7.702
Ort
Berlin
Sie ist toll geworden:klatsch:, da hat sich die Überholung doch richtig gelohnt:super:, herzlichen Glückwunsch zu diesem Schmuckstück.
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.052
Ort
Rheinhessen
Tolle Uhr, bei der sich die Aufarbeitung gelohnt hat. Schade, dass es ein solches Adapter heute nit mehr gibt.
 

Zeitwandler

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.856
Hammer Uhr danke das du in einem andren Faden in Erinnerung gerufen hast. Die würde ich mir trotz meines Elefantenarmes sofort umbinden, Glückwunsch :super:
 

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.631
Danke!
Und wenn der Faden schon mal wieder nach oben kam, stell ich doch gleich mal neue Bilder ein...


_IGP0277.jpg_IGP0273.jpg

Schöne Grüße
 

EnabranTain

Dabei seit
25.09.2011
Beiträge
4.395
Ort
Eckernförde
Auch hier nochmal ein schnelles traumhaft ;-)

Die Uhr selbst ist ja schon mal ein Hit.
Aber die besonderen Anstösse finde ich ja wohl oberklasse.
Gibt's das heute echt nicht mehr irgendwo zu kaufen?

Könnte ich mir an mancher sehr kleinen Vintage gut vorstellen.
Das Band 2mm breiter wie die eigentlichen Anstösse der Uhr ... da würde manche gleich ganz anders wirken.

Danke fürs "wiederhochholen"
 

gubby

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
2.238
Wirklich klasse Uhr:super:. Schön das der Faden noch mal hochgeholt wurde. Auf den neuen Bildern leuchtet sie ja förmlich. Hat schon jemand in Erfahrung gebracht ob es solche Bandadapter noch irgendwo gibt? Heutzutage wird doch alles nachgebaut. Danke fürs Zeigen Oliver.
 

Monk

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.631
Schönen Dank Euch Beiden! Ich mag die kleine Benrus auch sehr gern. Das Zeigerdatum hat einfach was... In der US Bucht sind diese Art Uhren gar nicht mal selten. Das war bei vielen Herstellern in den 50ern im Programm. Allerdings dann doch seltener in schönem Zustand und / oder mit Edelstahlgehäuse.
Wie schon an anderer Stelle geschrieben: Diese Bandadapter oder wie man es nennen möchte habe ich nie wieder irgendwo entdecken können. Weder durch Zufall noch bei gezielter Suche. Auch die Patentnummer hat mich dabei nicht weitergebracht. Leider....

Schöne Grüße
Oliver
 

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.881
Ort
BW
Hallo Oliver,

starke Benrus, sehe ich so zum ersten mal, traumhaft schön.:super:

Gruß,
Miro
 
Thema:

Benrus Pointer 1950

Benrus Pointer 1950 - Ähnliche Themen

[Verkauf] Wempe Zeitmeister Flieger Automatik 38 mm, ETA 2892-A2, mit Chronometer-Zertifizierung, Referenz-Nr. WM600001: Ich verkaufe als Privatperson ohne gewerbliches Interesse als Eigentümer und Besitzer meine Wempe Zeitmeister Flieger Automatik 38 mm mit...
Amerikanische Handelsmarkenuhr aus den 1960ern: "Heyworth".: Guten Abend zusammen, ihr wisst ja vielleicht um meinen kleinen Spleen, was Handelsmarken-Uhren für den amerikanischen Markt angeht. Wie zum...
Seiko SARX017; Es hat doch ein "Dresser" den weg zu mir gefunden;: Hallo liebe Uhrengemeinde, ich möchte euch heute eine Uhr Vorstellen (vermutlich die erste hier Vorgestellte) die ich euch nicht vorenthalten...
Neue Wempe Zeitmeister Fliegeruhren: Von Wempe wird es im Rahmen der Zeitmeister Serie zukünfitg auch Fliegeruhren aus Glashütte geben. Hier die entsprechende Pressemitteilung von...
Baselworld 2010: Die Neuheiten von NOMOS: Ich war gestern in Basel und habe die Neuheiten von NOMOS mitgebracht. Tangente 33, Orion 33 und Ludwig 33. Alle Uhren sind mit dem Alpha Werk...
Oben