Uhrenbestimmung Benötige Hilfe bei alter Taschenuhr

Diskutiere Benötige Hilfe bei alter Taschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo liebe UHRFORUM - Community, ich habe von meinem Großvater eine Uhr vererbt bekommen. Mein Großvater ist jetzt 80 Jahre alt - dieser...
D

DTrost

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
4
Hallo liebe UHRFORUM - Community,

ich habe von meinem Großvater eine Uhr vererbt bekommen.
Mein Großvater ist jetzt 80 Jahre alt - dieser wiederum hat diese Uhr bereits von seinem Großvater vererbt bekommen.
Nach stundenlanger Recherche, habe ich genau nichts herausgefunden und wollte nun mein Glück in diesem Forum versuchen.

Ich habe leider keine Marke, keine Punzen oder ähnliches finden können.
Lediglich eine 5- Stellige eingeprägte Nummer: 88015
Ein eingeprägter Satz "Ancre 15 Rubis".
Und sehr viele eingeritzte Zahlen.

Ich werde diese Uhr in den nächsten Tagen zur Reinigung zu einem Uhrmacher bringen, aber mich würde eure Meinung darüber auch sehr interessieren.

Die Uhr wiegt 87g und hat einen Durchmesser von 60mm.
Die eingeritzten Nummern sind: (man kann sie auch auf den Fotos sehen) teilweise).
  • LK1866
  • LN4121
  • LT562
  • irgendwas mit 8802
  • irgendwas mit b,35 und einer Unterschrift vllt.
  • BI635I
  • 23 4/8 0D
  • Pi (Kreiszahl) 48562
  • P535

Anbei findet ihr noch die Fotos die ich gemacht habe.

Ich bedanke mich bereits im Voraus für jeden Hinweis oder Tipp!

Mit freundlichsten Grüßen
Daniel Trost
20200129_123130.jpg20200129_154557.jpg20200129_154930.jpg20200129_155501.jpg20200129_155519.jpg20200129_155538.jpg20200129_155610.jpg20200129_155657.jpg
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.787
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Vom Stil her mit dem Bi-tone Zifferbatt dem gesägtem Zylinderwerk mit Schlüsselaufzug im ungepunzten Silbergehäuse würde ich sie um 1875/82 datieren. Was komisch ist, ist das der Anker eine feine Stahlbrücke und das Räderwerk Steinlager hat im Gegensatz zum Ankerrad das eindeutig mehr beanspucht wird. Eventuell wurde der Kloben ausgetauscht ..ich verstehe das jedenfalls nicht.
Ansonsten entspricht die Uhr einer guten "alpenländischen" Gebrauchsuhr. Alpenländisch deshalb, weil der Stil der Uhr dort am beliebtesten war.
Der Zifferblattschaden ist so am Rand das er relativ gut mit Reperaturemaille überdeckt werden kann.

Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
Dan123

Dan123

Dabei seit
02.01.2020
Beiträge
31
Ort
Hamburg
Hey,

die „eingeritzten Nummern“ sind wohl alles alter Uhrmacher-Markierungen. Dies macht der Uhrmacher bei der Revision der Uhr.
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.787
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Die 88016 ist sicherlich eine ursprüngliche Fertigungsnummer aber es wird schwer bis unmglich da heut zu Tage noch einen Bezug zu finden zum Gehäusehersteller. Eventuell hat das Werk eine identische Nummer. Die ist oft auf der Zfferblattseite des Werkes. Der Rest sind wie Du es richtig siehst, Uhrmacherzeichen.
Grüße Rübe
 
D

DTrost

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
4
Vielen Dank für die Hinweise!

Dann könnte das LK1866 vllt das Herstellungsjahr sein?

Und das Material aus dem das Innenleben besteht, ist das Messing wahrscheinlich?

Beste Grüße!
Daniel
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.787
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Oh ja mißt ..richtig ...das liegt an den vielen gesägten Werken mit Zylinderhemmung. Danke für die Korrekur . Das ist natürlich ein genaueres Ankerwerk. Hast Du eine Erklärung warum das Ankerrad mit einem Messinglager daher kommt ?

Grüße Rübe
 
Tiktakbrasil

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
939
Ort
Florianópolis
Ehrlich gesagt, nein. Man kann nur spekulieren oder es sich logisch erklären.
Zuerst muss man die Ankerradbrücke abbauen und von der Unterseite schauen ob ein Messinglager eingepresst ist oder die Brücke nur gebohrt ist. Von oben kann man das nicht richtig erkennen. Wenn das Messinglager eingepresst ist, war vielleicht kein passendes Steinlager als Ersatz für ein Defektes vorhanden. Bei der Gelegenheit bitte die Zapfen des Hemmrades prüfen. Die Brücke selbst dürfte schon original sein, sie ist zwar nicht skelettiert, die Unruhbrücke aber auch nicht. Was mich etwas wundert ist, dass die Ankerbrücke farblich sehr abweicht und keine Verzierung besitzt.

Grüße aus der Ferne, Tiktakbrasil :super:
 
D

DTrost

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
4
Ich bedanke mich bei euch für die Antworten.
Ihr habt mir sehr geholfen!

BG
Daniel
 
Thema:

Benötige Hilfe bei alter Taschenuhr

Benötige Hilfe bei alter Taschenuhr - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Taschenuhr

    Uhrenbestimmung Benötige Hilfe bei der Bestimmung einer Taschenuhr: Hallo und herzlichen Dank für die Aufnahme in diesem Forum. Ich habe aus dem Nachlass meiner verstorbenen Schwester, eine Taschenuhr, die ich...
  • Uhrenbestimmung Hallo! Benötige unbedingt Hilfe zu folgenden Uhren.

    Uhrenbestimmung Hallo! Benötige unbedingt Hilfe zu folgenden Uhren.: Hallo liebes Uhr forum, ich habe aus dem Nachlass meines Großvaters einige alte Uhren erhalten. Nun ist das Problem, dass ich da garnicht im...
  • Benötige Hilfe zum ESA 900.231

    Benötige Hilfe zum ESA 900.231: Moin! Ich habe eine Uhr mit dem Werk ESA 900.231 gekauft. Die Uhr stammt aus den 80ern und soll NOS sein. Eine Bedienungsanleitung lag nicht...
  • Benötige Hilfe zur Aufzugswelle ETA 2000

    Benötige Hilfe zur Aufzugswelle ETA 2000: Hey Gemeinde, ich habe hier eine Maurice Lacroix Herrenuhr mit einer gebrochenen Aufzugswelle. Ich habe mich mittlerweile durchs Netz gelesen aber...
  • Uhrenbestimmung Benötige Hilfe bei der Identifizierung von : Tissot Automatic Seastar

    Uhrenbestimmung Benötige Hilfe bei der Identifizierung von : Tissot Automatic Seastar: Sehr geehrte Uhrenkenner, ich wende mich an euch da ich diese "Tissot Automatic Seastar" besitze, aber leider keine Unterlagen, Angaben oder...
  • Ähnliche Themen

    Oben