Belastbarkeit bei leichten Stößen?

Diskutiere Belastbarkeit bei leichten Stößen? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forengemeinde, ich bin neu hier im Forum. Ich bin Besitzer einer Rolex Submariner Date, eines TAG-Heuer Carrera Chronographen und einer...
S

SubmarinerDate

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2007
Beiträge
3
Hallo Forengemeinde,

ich bin neu hier im Forum.
Ich bin Besitzer einer Rolex Submariner Date, eines TAG-Heuer Carrera Chronographen und einer älteren IWC Portugieser (wohl aus aus den `50ern).

Früher fuhr ich mit dem Auto zur Arbeit, da stellte sich das Problem nicht.
Da ich aber zu meinem neuen Arbeitsplatz täglich mit dem Fahrrad fahren kann, stellt sich natürlich die Frage nach der Belastbarkeit der Uhren.
Daß ich die IWC tagsüber nicht trage, ist klar.
Es bleiben also die Submariner und die Carrera als Alltagsuhren.
Ich fahre vorwiegend über Feldwege, also sind zwischendurch einige Schlaglöcher vorhanden. Keine besonders tiefen, aber eben die üblichen Unebenheiten von Feldwegen. Die tägliche Strecke beträgt insgesamt ca. 5km (davon 3km Feldwege).
Nun die Frage: Halten die Uhren diese Stöße aus?

Danke für Eure Antworten!

Gruß, Karl
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
SubmarinerDate schrieb:
Nun die Frage: Halten die Uhren diese Stöße aus?
Hallo Karl,

erst einmal: Willkommen im Forum 8) !

Zu deiner Frage: Ich würde schreiben "JA"! Warum? Weil ich davoh ausgehe, dass dein Handgelenk / deine Arme wie Stossdämpfer wirken, und somit die gröbsten Stösse von der Uhr fernhalten. Die Stösse, die durchkommen, sollten robusten Uhren wie den deinen nichts anhaben können.
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Auch mit einer robusten Mechanikuhr wie einer Sub sollte man es aber nicht übertreiben. Schlagzeug spielen oder Mountainbike fahren (im Gelände) sollte man jedenfalls besser nicht - dafür ist eine Quarzuhr besser :)
 
astoria

astoria

Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
1.781
Ort
Nähe Nürnberg
dennoch sind die uhren COSC-zertifieziert, was sie auch zu einem gewissen grad stossfest macht
 
J

jjb

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
192
astoria schrieb:
dennoch sind die uhren COSC-zertifieziert, was sie auch zu einem gewissen grad stossfest macht
Und ich dachte immer, das würden die Stoßsicherungen bewerkstelligen ...

Gruss jjb
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
ich denke, daß auch Leute vor der massenhaften Einführung der Stoßsicherung Armbanduhren beim Fahrradfahren anhatten.
Aber auch falls dem nicht so ist, hätte ich mit einer normalen Automatik Uhr neueren Datums überhaupt keine Bedenken!

Gruß,

Axel
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Wenn die Uhren das nicht aushalten, kannst Du sie auch gleich wegschmeissen. Dann kauf Dir lieber eine Quarzuhr für 10 EUR, die sollte das aushalten. Just my 2 Cents...
 
S

SubmarinerDate

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2007
Beiträge
3
Hallo,

das hört sich ja alles durchweg positiv an.
Dann werde ich die Uhren weiterhin beim radfahren anziehen, zumindest zur Arbeit.
Mountainbiking im Gelände fällt natürlich aus, das ist klar!
Danke für Eure Meinungen.

EDIT: ach ja, haben die beiden denn eigentlich eine Stoßsicherung?

Gruß, Karl
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Und falls Du trotzdem Angst hast: Kauf Dir 'ne günstige Seiko oder 'ne Citizen Promaster; die sind sportlich (passen also zum Radeln), robust und - falls doch 'mal was passiert - Du machst nicht viel kaputt.

eastwest

PS.: Hallo hier im Forum
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Also die COSC-Prüfung sieht so aus: Dauert 15 Tage, in denen der Gang des Werks in fünf verschiedenen Lagen bei insgesamt drei Temperaturen bestimmt wird.

Von Erschütterungen steht da nix :oops:
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.775
Ort
Ostfriesland
Also, das hängt natürlich von der Tiefe und der Form der Schlaglöcher ab. ;-)


Denn natürlich geht keine Uhr vom Radfahren kaputt, aber ihr Gang wird sich auf Dauer durch die Erschütterungen verändern. Eine Justage, ggf. Revision wird entsprechend früher fällig. Der Uhrmacher tut sein Bestes, aber kleinere Kratzer sind dabei manchmal nicht zu vermeiden. Eventuell muss man mehrfach zum Uhrmacher, um die Uhr nachstellen zu lassen, bis es passt. Mehrfach wird die Uhr dann mit Werkzeugen geöffnet und geschlossen. Hinzu kommt der Schweiß und Staub, der sich auf die Uhr legt. Der Feldweg ist ja nun mal im Sommer nicht staubfrei. Das setzt sich zwischen die Drücker und belastet die Dichtungen, Feuchtigkeit und Dreck dringen in das Uhrwerk. Falls Die Uhren frei am Handgelenk trägst, werden sie vermutlich größeren Witterungseinflüsen ausgesetzt, UV-Licht, Hitze, Kälte, Regen, Staub und tiefe Temperaturen. Aber das müssen die Uhren ab können.

Natürlich kannst Du ohne weiteres Uhren in den von Dir beschriebenen Situationen tragen. Es ist eventuell mit etwas mehr Wartungsaufwand und ab und zu einer Gehäuserevision verbunden. Die von Dir beschriebenen Uhren sind ja eigentlich robuste Gebauchsuhren, die mal ordentlich was vertragen können. Insofern also: Feuer frei!


Grüße

Axel
 
S

SubmarinerDate

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2007
Beiträge
3
SINNlich schrieb:
[...]
Insofern also: Feuer frei!
Huhuu...
Dann steht einer "pünktlichen Ankunft" ja nichts mehr im Wege!

Gruß, Karl
 
Thema:

Belastbarkeit bei leichten Stößen?

Belastbarkeit bei leichten Stößen? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seiko Ref. DEB59 / 6309-8840 von 1982 neu mit leichten Lagerspuren

    [Erledigt] Seiko Ref. DEB59 / 6309-8840 von 1982 neu mit leichten Lagerspuren: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Seiko 6309-8840, Ref. DEB59, aus Dezember 1982 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • Warum keine belastbaren Schließen

    Warum keine belastbaren Schließen: Für mich ist absolut unverständlich warum das Problem der Schließen von der Industrie nicht ordentlich gelöst wird. Die Schließe ist vojn der...
  • Kaufberatung eine sehr günstige und belastbare Uhr?!

    Kaufberatung eine sehr günstige und belastbare Uhr?!: Hey, da ich in 2 Wochen zum österreichischen Bundesheer muss, bin ich auf der Suche nach einer stabilen Uhr die, wenn möglich, unter 50€ kosten...
  • Belastbarkeit / Empfindlichkeit von Automatikwerken?

    Belastbarkeit / Empfindlichkeit von Automatikwerken?: Hallo zusammen, ich habe folgende Uhr, die ich bis vor einiger Zeit als Alltagsuhr genutzt habe: Die Uhr hat ein Miyota-Automatikwerk...
  • Wie belastbar ist ein Quarz Chronograph?

    Wie belastbar ist ein Quarz Chronograph?: Hallo. Ich bin neu hier, lese aber schon seit einiger Zeit in diesem Forum und bin sehr Uhren interessiert. Seit 4 Monaten kann ich eine Citizen...
  • Ähnliche Themen

    Oben